Die richtig wirklich wichtigen Lebensfragen - Teil 2

Christoph

Well-Known Member
Hier kommt meine zweite Lebensfrage an euch:

Wenn man sich vornimmt,
den ganzen Tag nichts zu erreichen
und das dann auch schafft,
hat man dann doch etwas erreicht?
 
Werbung:

Marie_A

Well-Known Member
ich frag mal zurück

was ist richtig?
was ist wichtig?
was ist wirklich?

was ist ne lebensfrage?

und wieviel zeit hab ich für die antwort?

lg
marie
 

Albi Genser

Well-Known Member
Hallo Christoph,
Hallo all,

ich senierte gerade, wie man es denn feststellte (weil man ja "nichts" Ziel hat)
bzw : was dann "anders" sein müßte.

Und die (vermeintliche /eventuelle) Lösung fand ich sehr interessant ....
Denn "nichts erreichen" als unbedingtes Nichts schließt auch jegliche form von Entwicklung ein .....
... somit wäre jeder einzelne Gedanke ein Etwas, ....

und im ultimativen Nichts bringt ja sogar jeder Schritt eine Form von Änderung, welche eine potentielle Erkenntnis bewirkt ...

JA, sogar, der "berüchtigte" Wimpernschlag ERREICHT, daß das Auge befeuchtet wird ....

Dieser Tag würde dann in der Summe der Logik nie enden ...
Denn sobald ich auch nur einen einzigen Gedanken habe,
sprich zB: erkenne/wisse, daß dieser Tag vorbei ist,
-> habe ich etwas erreicht ....


Ansonsten kann man das Ziel natürlich eingrenzen, .. zB in bestimmten Teilbereichen des Lebens etwas nicht zu erreichen, ... was dann aber ansich auch "nur" ein definiertes Ziel ist, .. und das ist dann im Vergleich einfach zu vergleichen ---Soll<>Ist---

Wenn ich als sage: ich will erreichen, da ich nichts denke und tue, nur meine Körperfunktionen aufrecht erhalte und um 24:00 bemerke, daß der Tag vorbei ist ... Dann kann ich am Ende des Tages sicherlich vergleichen, ob ich es erreicht habe oder nicht ..

Ich folgere also in diesem ersten Gedanken die Richtigkeit Deines Ausspruches, Christoph


Das als Gedanke von mir.

Liebe Grüße.

T albi (G) GII zu K :morgen:
 

Isis

Active Member
@Christoph

Christoph schrieb:
Wenn man sich vornimmt,
den ganzen Tag nichts zu erreichen
und das dann auch schafft,
hat man dann doch etwas erreicht?

Nein, Du hast nichts erreicht, weil es in Wahrheit gar nichts zu erreichen gibt, auch wenn Du es Dir vornimmst ;)


Isis
 

Christoph

Well-Known Member
Ich find's einfach zu genial, deshalb MUSS ich ihn noch mal zizieren:

Hellinger schrieb:
...
Doch offenbart das Nicht sich uns
im Sein,
wie das Woher und das Wohin im Jetzt.

Das Nicht ist wie die Nacht
und wie der Tod
ungewusster Anfang
und schlägt im Sein für uns nur kurz,
so wie ein Blitz das Auge auf.
Interessant finde ich, was sich hier über einen leichthin als Scherz gedachten Beitrag plötzlich logisch und philosophisch ereifert werden kann. Ich werde öfter solche Fragen stellen, denke ich...

Christoph
 
Werbung:

DagoBert

Well-Known Member
Wenn man sich vornimmt,
den ganzen Tag nichts zu erreichen
und das dann auch schafft,
hat man dann doch etwas erreicht?



ich bin stolz auf mich :))
ich hab nichts erreicht und nichts geschafft :))
und hab trotzdem was erreicht,
endlich am ziel.
dann kann ich ja jetzt relaxen.

dagobert
 
Oben