Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

eine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Sinnsuche" wurde erstellt von Aroa, 24 Dezember 2006.

  1. Aroa

    Aroa Active Member

    Werbung:
    Hallo ihr, ich bin neu in diesem Forum. Mich hat der Name des Forums angesprochen....
    Ich möchte euch zur Sinnfrage eine Geschichte erzählen.

    Es war mal vor vielen hundert Jahren eine junge Frau, die ein Baby erwartete, einen strengen Vater hatte, und ihm nicht sagen wollte von wem das Kind ist.
    Also sagte sie ihm "der Vater des Kindes ist der Mönch da oben am Berg im Kloster".
    Als das Baby zur Welt kam, nahm der Vater wütend das Kind und brachte es zum Mönch mit den Worten..."Du hast meiner Tochter das Kind gemacht, jetzt schau auch drauf!" Der Mönch sagte: "Ah so ist das", nahm das Kind an sich und ging in das Kloster.
    Nach ein paar Jahren, die junge Frau war älter und reifer, der Vater geläutert, erzählte sie ihm, dass sie damals aus Angst gelogen hatte, der Mönch nicht der Vater ist und sie ihr Kind wieder bei sich haben möchte.
    Der Vater fühlte seinen Fehler, ging zum Mönch und erklärte ihm alles und bat ihn das Kind zurückzugeben. Der Mönch sprach: "ah so ist das" und gab das Kind zurück.

    Die Geschichte ist aus dem Zen und sie hat für mich vor allem eines:
    "Nehmen was ist" - das ist zwar das Schwerste überhaupt, aber ich habe viel Kraft daraus erfahren.

    Soviel zu Beginn!
    Alles Liebe und einen friedvollen und lichten Weihnachtsabend
    Aroa
    :schnl:
     
  2. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    AW: eine Geschichte

    Liebe Aroa,

    vielen Dank, dass du mich nochmals an diese Geschichte erinnert hast.

    Alles Gute.
     
  3. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: eine Geschichte

    Hallo,

    die Geschichte ist lustig. Auf den ersten Blick.
    Nur Kind und Mutter tun mir leid. Der Mönch ist super. Der Vater ist nicht würdig Vater zu sein.
    Ist meine Sicht der Dinge.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden