Freundin immer anders gesehen

Hortensie

Well-Known Member
Hallo liebe Leute,
ich weiß nicht ob es eine richtige Krise ist oder ob ich es nur so empfinde.
Ich mag auch mit meiner Freundin nicht darüber reden.
Ich kenne sie seit Jugendalter und sie hat mir damals bei meiner Trennung sehr geholfen und war in der Zeit immer für mich da.
Ich empfand sie immer als sehr kinderlieb und zuverlässig.
Verspätet hat sie sich (wenn ich jetzt drüber nachdenke) immer schon, aber das hat mich nicht weiter gestört. Ich weiß nicht, ob das jetzt anmaßend ist, was ich schreibe, aber es macht mir sehr zu schaffen.
Auch sie hat sich von ihrem Mann getrennt, weil er eine Freundin hatte.
Jetzt kenne ich meine Freundin auf einmal nicht mehr wieder. Ich hatte schon geahnt, dass etwas nicht in Ordnung ist, aber sie hat mit mir nicht darüber geredet. Erst nachher - was alles war. Auch sie ist fremd gegangen, anscheinend aus Rache. Gut, das müssen sie selber wissen.
Ich habe jetzt gemerkt, dass sie sich nie wirklich um die Kinder gekümmert hat. Mit der süßen Flasche ins Bett, damit die Kinder ruhig sind - die Folge schwarze Milchzähne - aber Milupa verklagen. Immer Leute da haben, damit die Kinder beschäftigt sind. Stress mit allen Lehrern, weil die Kinder keine Hausaufgaben hatten, sie immer zu spät zu den Sprechtagen kam, usw.
Der eine Sohn wurde vom Mann nicht beachtet - er saß immer mit dem Rücken zum Kind. Der gleiche Sohn schlief 8 Jahre lang zwischen den Eheleuten. Erst wurde Sex daneben praktiziert, zum Schluss diente er als "Schutzschild". Klar, dass dies nicht spurlos an dem Kind vorübergeht.
Jetzt betreut sie Kinder in einer Familie, die vernachlässigt wurden. Und ist megastolz, dass sie den Kindern ordentliches Essen macht und den Kindern ein wenig Halt gibt. Klar ist das toll.... Doch was ist mit ihren Kindern? Sie merkt nicht, das sie diese selber vernachlässigt. ...das eigentlich schon Jahre (auch während der Ehe) getan hat....
Es ist nicht nur das, es sind noch weitere Dinge, so in der Art. Und es sind noch andere Dinge vorgefallen, wo sie andere (ich denke zum Selbstschutz) verletzt. Sie ist manchmal regelrecht schadenfroh.
Ich mag keinen oder nur noch wenig Kontakt mit ihr haben. Es ist irgendwie anders für mich. Ich mag auch nicht mit ihr darüber reden, weil ich es schon so oft auf den Punkt gebracht habe und sie somit zum Weinen brachte. Ich weiß, ich könnte alles von ihr bekommen ....und sie auch noch von mir, wenn sie mich fragt.
Kann es sein, dass für der Punkt gekommen ist, wo kein Ausgleich mehr stattfindet? Oder bin ich zu hochnäsig? Ich endecke Seiten an ihr, mit denen ich nicht konform gehe. Es ist nicht meine Art zu Leben oder das was ich mir darunter vorstelle. Bin ich neidisch auf sie, weil sie sich nimmt was sie will?
Irgendwie bin ich doch unglücklich damit, weil ich denke, das ich ihr nicht genug zur Seite stehe. Wobei das nur gefühlt ist (von mir). Ich weiß auch nicht, ob sie das genau so sieht. Ich weiß nicht wirklich, was das ist.
Es ist merkwürdig.
Fällt euch dazu etwas ein?
Danke schon mal.
Eberesche
 
Werbung:

Katze1

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

Hallo,

ich kann dich gut verstehen - solche Verhaltensweisen, wenn auch nicht völlig ident, sind mir bekannt.

Deine Freundin und dich scheint doch ein sehr starkes Band zu verbinden. Das ist nicht alltäglich und das würde ich auch nicht einfach so aufgeben.

Versuche ihre Fehler, die du an ihr siehst, als ihre Probleme zu sehen. Oft macht man Dinge, die man nicht machen will, aber man nicht anders kann - wie eine Marionette - und man sieht es auch nicht so.

Ich vermute, sie hat ein systemisches Problem wie hier in Punkt 4 kurz umrissen wird.
 

Wirbelwind

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

hallo Eberesche,

mmm, ich glaube, eigentlich ist das alles ganz normal.

menschen entwickeln sich im laufe der zeit. das bezieht sich auf charaktereigenschaften, auf ansichten, auf gesten, auf benehmen.... eigentlich auf alles. bei manchen fällt das einem mehr auf, bei anderen weniger.

was du an deiner freunin grad wahrnimmst, muss nicht unbedingt schlecht sein, für sie und andere wird das vielleicht einen sinn machen. aber du findest sie grad nicht mehr so reizend, auch das ist okay. da solltest du nun nicht versuchen sie so zu änderten, dass sie wieder die "alte" wird, sondern vielleicht für dich erkennen, dass die entwicklung ihrer person nicht das ist, was dir gefällt.

ich glaube auch nicht, dass du hochnäsig bist, du hast einfach andere vorstellungen, was sehr okay ist. du auch beibehalten solltest.

und ich würde in dem fall auch den kontakt einschlafen lassen. bzw. bei zufälligen treffen belassen. aber ich würde nicht böse auf sie sein, also wenn ihr euch zufällig trefft, dann schon reden, aber eher belanglos, bzw. wie es sich grad ergibt. vieles (treffen, reden) kann ja auch spaß sein, muss gar keine tiefen hintergründe haben.
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

Danke Wirbelwind,
dein Posting tut mir gut. Nein ich möchte sie nicht ändern.
Wirbelwind schrieb:
menschen entwickeln sich im laufe der zeit. das bezieht sich auf charaktereigenschaften, auf ansichten, auf gesten, auf benehmen.... eigentlich auf alles. bei manchen fällt das einem mehr auf, bei anderen weniger.
Wobei das ja weniger ein Entwickeln war - ich habe es nie (so) gesehen.
Wirbelwind schrieb:
was du an deiner freunin grad wahrnimmst, muss nicht unbedingt schlecht sein, für sie und andere wird das vielleicht einen sinn machen. aber du findest sie grad nicht mehr so reizend, auch das ist okay. da solltest du nun nicht versuchen sie so zu änderten, dass sie wieder die "alte" wird, sondern vielleicht für dich erkennen, dass die entwicklung ihrer person nicht das ist, was dir gefällt.
Nein, du hast recht, es ist nicht schlecht. Es ist einfach nicht meins.
Wirbelwind schrieb:
ich glaube auch nicht, dass du hochnäsig bist, du hast einfach andere vorstellungen, was sehr okay ist. du auch beibehalten solltest.
Danke.
Wirbelwind schrieb:
und ich würde in dem fall auch den kontakt einschlafen lassen. bzw. bei zufälligen treffen belassen. aber ich würde nicht böse auf sie sein, also wenn ihr euch zufällig trefft, dann schon reden, aber eher belanglos, bzw. wie es sich grad ergibt. vieles (treffen, reden) kann ja auch spaß sein, muss gar keine tiefen hintergründe haben.
Ja, doch das Zwanglose ist irgendwie weg. Nein, böse bin ich nicht. Ich bin ein wenig traurig. Im Moment ergibt es sich ohnehin nicht, das wir uns oft treffen.

Das interessante ist:
Das ist jetzt schon die dritte Person, die ich immer anders gesehen habe, als alle anderen. Ich kam gut mit ihnen zurecht. Habe die anderen reden lassen. Sie waren gute Freunde für mich. Sich jeder verändert sich. Aber ich finde es komisch, das ich die Seiten nie zu sehen bekam....nie sehen wollte/sollte? Erst jetzt. Na ja, vielleicht "brauche" ich sie nicht mehr. Sie waren mir in bestimmten Situation soooo gute Freunde - ich konnte (ich glaube auch kann) immer auf sie zählen.
Vielleicht habe ich mich auch sehr verändert.

Vielen lieben Dank ihr beiden fürs Antworten.
Eberesche
 

Wirbelwind

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

Ja, doch das Zwanglose ist irgendwie weg. Nein, böse bin ich nicht. Ich bin ein wenig traurig. Im Moment ergibt es sich ohnehin nicht, das wir uns oft treffen.

das traurig kann ich irgendwie verstehen, weil du erkennst für dich, dass es dir so nicht gefällt, aber es auch nicht zu ändern geht. du daher im eigentlichen sinn etwas (sie ) verlierst, weil ansonsten müsste sich wer dem anderen unterordnen.

Das interessante ist:
Das ist jetzt schon die dritte Person, die ich immer anders gesehen habe, als alle anderen.

ja, das ist schon interessant, aber nichts falsches. ich merke selber bei mir, jeder mensch nimmt den anderen irgendwie anders auf. oft mals gibt sich ein menschen bei jedem menschen anders. daher kommt auch oft ein ganz anderes bild über ein und die selbe person raus.

und jeder ist ja in seinen ganz persönlichen wahrnehmungen eigen, schon weil man auch ganz anderes ran geht.

was auch noch sein kann, dass du die freundin schon immer richtig wahrgenommen hast, sie sich aber zur zeit verstellt, damit du ein anderes bild von ihr bekommst.


Aber ich finde es komisch, das ich die Seiten nie zu sehen bekam....nie sehen wollte/sollte? Erst jetzt. Na ja, vielleicht "brauche" ich sie nicht mehr. Sie waren mir in bestimmten Situation soooo gute Freunde - ich konnte (ich glaube auch kann) immer auf sie zählen.
Vielleicht habe ich mich auch sehr verändert.

neee, ich finde das nicht wirklich komisch.

ich habe so die erfahrung gemacht, das ich in bestimmten lebensjahren bestimmtes immer anders sehe, je wie meine eigene entwicklung grad ist. bzw. auch was für interesse, lebenseinstellungen... oder so grad habe.

was mir auch aufgefallen ist, ich mache /denke/empfinde bestimmtes für einen bestimmten zeitraum, es kann dann auch passieren, das ich aufeinmal erkenntisse wieder per akter lege und wie vor jahren handle und denke.

daher es kann sein, du siehst sie jetzt so, aber in paar jahren siehst du sie wieder anders. kann auch sein, sie bleibt jetzt ne weile bei der art wie sie grad ist, aber entwickelt sich mal wieder zurück.(so wie sie früher drauf war.)

ich denke das hängt immer alles von sehr vielen faktoren ab.
 

GAnette

Active Member
AW: Freundin immer anders gesehen

Hallo Eberesche!

Es kann leicht sein,dass deine Freundin Hilfe braucht! Wenn sie ihren Mann geliebt hat, und von dem betrogen wurde, dann kann sie ihn ziemlich hassen. Und vielleicht weil sie 2 Kinder zusammen haben, sieht sie in ihre Kinder den Vater, und deswegen vernachlässigt er sie! So eine Art Rache, aber sie bemerkt das überhaupt nicht, weil sie das nicht absichtlich macht.
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

Hallo Eberesche!

Es kann leicht sein,dass deine Freundin Hilfe braucht! Wenn sie ihren Mann geliebt hat, und von dem betrogen wurde, dann kann sie ihn ziemlich hassen. Und vielleicht weil sie 2 Kinder zusammen haben, sieht sie in ihre Kinder den Vater, und deswegen vernachlässigt er sie! So eine Art Rache, aber sie bemerkt das überhaupt nicht, weil sie das nicht absichtlich macht.
Hallo GAnette,
sie hat ihn ja selber auch betrogen. Gekümmert hat sie sich ja schon Jahre vorher nicht so wirklich. Teilweise war sie Vollzeit arbeiten, und er hat sich, obwohl er zu Hause war auch nicht gekümmert. Sie haben übrigens 5 Kinder zusammen. Nach der Trennung hat sie Party gemacht und war nicht für ihre Kinder da. Jetzt geht sie wieder Vollzeit arbeiten und ist wieder nicht für ihre Kinder da. Geistig kann ich ja noch verstehen, wenn sie wenigstens körperlich da wäre....
Na ja, Hilfe nimmt sie nicht wirklich an.
Eberesche
 

GAnette

Active Member
AW: Freundin immer anders gesehen

Hallo GAnette,
sie hat ihn ja selber auch betrogen. Gekümmert hat sie sich ja schon Jahre vorher nicht so wirklich. Teilweise war sie Vollzeit arbeiten, und er hat sich, obwohl er zu Hause war auch nicht gekümmert. Sie haben übrigens 5 Kinder zusammen. Nach der Trennung hat sie Party gemacht und war nicht für ihre Kinder da. Jetzt geht sie wieder Vollzeit arbeiten und ist wieder nicht für ihre Kinder da. Geistig kann ich ja noch verstehen, wenn sie wenigstens körperlich da wäre....
Na ja, Hilfe nimmt sie nicht wirklich an.
Eberesche

Hmm...5 Kinder sind eine Menge, ich müsste mich mit ihr mal unterhalten um etwas konkretes sagen zu können. Aber wenn sie sich fast immer so benommen hat dann glaube ich das sie einfach so ist! Nicht alle sind geboren um Mutter zu werden.
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

:confused:
Hmm...5 Kinder sind eine Menge, ich müsste mich mit ihr mal unterhalten um etwas konkretes sagen zu können. Aber wenn sie sich fast immer so benommen hat dann glaube ich das sie einfach so ist! Nicht alle sind geboren um Mutter zu werden.
Hallo GAnette,
ich verstehe jetzt deine Antwort nicht so ganz. Mir ging es ja grad drum, dass ich genau das nicht gesehen habe.
Eberesche
 
Werbung:

abendsonne

Well-Known Member
AW: Freundin immer anders gesehen

liebe eberesche,

zu spät kommen finde ich eine respektlosigkeit dem anderen gegenüber. deine freundin hat keine achtung vor deiner zeit. früher hast du das vielleicht weggesteckt, weil du sie mochtest, diese phänomenale uneingeschränkte akzeptanz, wenn man jemanden mag.:)
die zeit wird aber immer wertvoller, je älter man wird. könnte das sein?

vielleicht schauen wir durch unsere entwicklung genau hin, mit 'WEM wir die zeit verbringen wollen. früher wars egal, die zeit zu verschwenden, jetzt nicht mehr.

ich kann jedenfalls voll nachempfinden, was du da sagst, mir ist es auch schon oft so gegangen, dass ich jahrelang ein verhalten toleriert hab oder einfach stehen lassen hab, und plötzlich, durch einen bewusstwerdungsprozess, war da jede affinität verloren. und ich konnte nix mehr anfangen mit dem anderen.

lg abendsonne
 
Oben