Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Hab meinen alten Job für einen besseren aufgegeben - und bereue es :(

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von LaFleur, 18 Januar 2011.

  1. LaFleur

    LaFleur New Member

    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin innerlich derzeit völlig durcheinander. Ich habe meinen alten Job gekündigt, da ich ein besseres Angebot bekam. Der alte Job ging über Zeitarbeit und ich war mit den ganzen Nachteilen gar nicht zufrieden. Der neue Job bringt mehr Geld, ist in Heimatnähe (bei dem alten musste ich in Frankfurt wohnen, was sehr teuer kam), kurzer Weg zu Arbeit, flexible Zeiten etc. und von der Arbeit her so ziemlich dasselbe.

    Ich war zu Beginn ziemlich unzufrieden mit meinem alten Job. Nicht nur wegen der miesen Zeitarbeits-Methoden, auch sonst war ich ziemlich ernüchtert davon plötzlich ganz alleine in einer Großstadt zu wohnen (ich komme vom Land). Deswegen war ich überzeugt, dass das neue Job-Angebot ein abosulter Glücksfall ist.

    Doch nun merke ich, wie sehr mir mein alter Job plötzlich fehlt. Es gab zwar einige Nachteile, aber im Grunde war vieles (Kollegen, die Arbeit bei der Firma an die ich vermittelt wurde) wirklich toll. Klar, man muss Dinge erst verlieren um sie schätzen zu wissen :( Doch ich dachte nicht, dass es mir so fehlen würde. Ich Nachhinein sieht vieles auch anders aus.
    Z.B. fand ich manche Dinge sehr fremd und darum erst einmal schlecht (ein Kollege hat mich frech angebaggert), zunächst schienen viele Dinge nicht gut. Doch gerade in meinen letzten Wochen dort sah ich die Dinge dann anders, es war eben neu, aber schließlich muss es ja auch Mal Veränderungen im Leben geben.

    Ich habe also das Gefühl, ich hätte zu schnell aufgegeben. Vor Weihnachten hab ich mich noch total über den alten Job aufegeregt, aber gerade als ich wusste, ich würde bald gehen, bin ich offener geworden, hab Freundschaften geschlossen und mich auf Neues eingelassen...

    Nun bereue ich meinen Weggang (ich war dort auch nur 3 Monate). Ich denke, ich würde meinen alten Job wieder annehmen, wenn meine Stelle noch frei ist.

    Ich weiß aber, dass Familie und Freunde nicht gut reagieren werden. Obgleich sie wissen, dass der neue Job trotz (finanzieller) Vorteile auch nicht mehr Befriedigung bringt. Ich kann schon verstehen, dass sie das nicht toll finden werdne, da ich zu Beginn über den alten Job ganz schön gemotzt habe. Aber wie gesagt, ich hab wohl einfach zu schnell aufgegeben :(

    Ich fürchte, dass ich es jetzt ewig bereuen werde, den Job verlassen zu haben. Ich denke schon, dass ich mir jetzt, wo ich ihn nicht mehr habe, das Ganze vll. noch schöner vorstelle als es zum Teil war, aber insgesamt fehlt er mir doch schon und er war besser als die neue Arbeit.

    Deswegen möchte ich unbedingt Rat von einem Außenstehenden. Dass meine Familie dagegen sein wird ist mir klar. Und ich selbst bin mir nicht sicher, was ich tun soll. Ich glaube, dass ich im alten Job glücklicher war und dort noch viel mehr Freude in der Zukunft gewartet hat. Im neuen Job dagegen... ist schon nach drei Tagen nichts besonderes mehr :(

    Ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen. Ich traue mich nicht, anderen von meinem Plan den alten Job wieder zu bekommen zu erzählen, ohne mir völlig sicher zu sein.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Kate
     
  2. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Hab meinen alten Job für einen besseren aufgegeben - und bereue es :(

    Ich glaube nicht, dass du im alten Job zufriedener sein wirst.

    Du wählst grad nur zwischen zwei "Übeln" also zwei Dingen, die dir beide nicht gefallen. Entscheidest dich grad NUR für das bessere Übel von beiden.

    Außerdem ist es meist so, dass (wenn man mal einem Job kündigt) man zu etwas alt zurück gekehrten ganz anders empfangen, bewertet und behandelt wird.

    Überlege , warum sollten die dich jetzt wieder mit Handkuss aufnehmen, du hast sie mal verlassen(vor den Kopf gestoßen).

    Mein Tipp, suche dir einen ganz anderen (neuen) Job.
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Hab meinen alten Job für einen besseren aufgegeben - und bereue es :(

    Hallo Kate!

    Könnte es sein, dass sich hier etwas wiederholt?

    So ähnlich empfindest Du es doch jetzt beim nächten Job wieder, oder?

    Und jetzt wiederholt sich möglicherweise wieder etwas...Du gibst diesen (neuen) Job vielleicht auch "zu schnell" auf.

    Vielleicht solltest Du Dir einfach noch mehr Zeit lassen. Ich weiss nicht, wie Du gestrickt bist - aber ich war anfangs noch bei jedem Job nicht wirklich zufrieden. Das entwickelte sich erst, das brauchte Zeit.

    Ich würde an Deiner Stelle dem neuen Job auch ne Chance geben, sich als gute Wahl zu erweisen, wer weiss?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    MarionBaccarra1 gefällt das.
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Hab meinen alten Job für einen besseren aufgegeben - und bereue es :(

    Hallo Kate,
    ich schließe mich Wirbelwind und Reinfriede an.
    ich glaube, das letzte ist es: du wusstest, du würdest gehen und es war für alle entspannter. Ihr wusstet alle, es ist absehbar.
    Ich denke nicht, dass es gut ist, wenn du wieder dort hin gehst. Glaubst du wirklich, dass es so ist, wie zum Schluss?
    Warum? Nur wegen der letzten Zeit?
    Ja, die hast du ja jetzt herbei geführt. Gehst du wieder zurück, ist es doch nicht wirklich eine Veränderung.
    Das hätte ich, wenn ich jetzt wieder zurückgehen würde.
    Ich würde mir das sehr, sehr gut überlegen.
    Also das wäre mir so egal, wie nur sonst was.
    Ich fürchte, dann ärgerst du dich wieder, dass du den neuen Job wieder abgebrochen hast....
    Was erwartest du von einem Job?

    Wie gesagt, was die anderen sagen, wäre mir egal. Doch du bist dir ja selber nicht sicher. Es ist wie in einer Beziehung, die man beendet hat, plötzlich versteht man sich besser, weil keiner mehr "Ansprüche" an den anderen hat. Alles ist plötzlich locker, der Druck ist weg. So war es in deinem alten Job auch. Gehst du wieder hin, wird es auch nach drei Tagen wieder beim Alten sein. Manchmal erscheinen einem die Dinge (ist man sie erst mal los) in einem rosaroten Licht...es war doch gar nicht so schlecht...ja, ja früher war auch alles besser ;)
    Eberesche
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden