Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

ich verstehe mich selbst nicht

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von starlight, 5 März 2009.

  1. starlight

    starlight Member

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mich heute in diesem Forum angemeldet, weil mein Leben im Moment ziemlich kompliziert ist, und ich einige wertvolle Tips bzw. Ratschläge erwarte :tuscheln:
    Ich muß kurz was zur Vorgeschichte berichten.
    Ich habe vor 3 Monaten jemanden kennen gelernt, in den ich mich Hals über Kopf verliebte.
    Die Liebe traf mich wie ein Blitz. :liebe1: Und es lief auch eine kleine Romanze zwischen uns, die jedoch so schnell wie sie entstanden war, auch wieder zu Ende ging, was ich nach wie vor sehr bedauere. Er war für mich etwas besonderes, und ich mochte ihn wirklich sehr. Aber er ist eben der Typ Mann, dem sein Leben und seine Freiheiten wichtiger sind, als eine Beziehung. Das habe ich akzeptiert, und bin auch gerade dabei das Ganze zu verarbeiten. Ich habe schon einige Tiefschläge in Sachen Liebe durchstehen müssen, und so ist es diesesmal halt auch.
    So und nun gehts eigentlich um die Sache die mich beschäftigt...
    Es gibt da nämlich noch einen 2. Mann, den ich vor ein paar Wochen kennenlernte.
    Er hat eigentlich ALLES was "Frau" sich wünschen könnte.
    Er ist ehrlich, hat einen anständigen Beruf, ein eigenes Haus, ein Auto, wohnt bei mir in der Nähe und hat einen absolut super Charakter.
    Eigentlich ist er genau der Typ Mann, den ich immer wollte. Soviele Männer ich auch kennen lernte, keiner hatte diese Eigenschaften, die ich mir wünschte. Und mir ist auch bewußt dass das Leben kein Wunschkonzert ist. Darum habe ich immer viel mit mir machen lassen, wenn ich verliebt war, so auch bei dem Mann von dem ich am Anfang berichtet hatte. Und immer das Gefühl zu haben ausgenutzt zu werden, machte mich echt fertig.
    Ich habe ihn von Anfang an erklärt, das ich ihn zwar gerne kennenlernen würde, ich aber immer noch sehr an meiner alten Liebe hänge.
    Das hat er ohne wenn und aber akzeptiert. Wir trafen uns, und im Anschluss teilte er mir mit das er sich in mich verliebt habe. Ich solle mich entscheiden für wen mein Herz schlägt. Ich hielt ihn hin...Wochenlang. Und nach 3 Wochen ca. sagte ich ihn dann das ich den Anderen noch immer liebe, und das es einfach keinen Sinn hat mit uns. Auch das akzeptierte er, lies jedoch nicht locker. Noch nie zuvor hatte ein Mann sich soviel Mühe gegeben, und das tat mir auch gut. Ich überlegte mir, ob ich ihm nicht doch eine Chance geben sollte. Wir hatten ja die ganze Zeit telefonischen Kontakt, und nach langen hin- und her trafen wir uns wieder. Und da fiel mir auf, das ich um mich eine unsichtbare Mauer aufgebaut hatte. Ich wollte absolut keinen körperlichen Kontakt zulassen, und wie auch schon bei dem Treffen davor glänzte ich mit geschauspielter Fröhlichkeit. Ich verbarg meine innerliche Traurigkeit vor ihm, auch als er mich auf den Anderen Mann offen ansprach winkte ich das Ganze ab, und überging es.
    Ich muß dazu sagen, das er sehr wenig Selbstbewußtsein hat, und sich selbst weder attraktiv noch sonst was findet, was völlig unbegründet ist. Er hatte vor vielen Jahren einen schrecklichen Unfall von dem er wohl ziemlich schlimme Narben davon getragen hat. Körperlich wie auch seelisch. Und das ist wohl auch der Grund warum er seit dieser Zeit keine Freundin mehr hatte. Er ist jetzt 32 Jahre alt und macht mir manchmal einen sehr unbeholfenen Eindruck, was ich auf der einen Seite total niedlich finde, und mich aber auf der anderen Seite auch belastet. Ich meine damit, das ich ihn ständig versuche aufzubauen, wenn er sich selbst schlecht macht. Mir geht es auch nicht immer so toll, und würde mir wünschen, das er mal ein wenig aus sich herauskommen würde.
    Dazu kommt noch, das er darauf wartet das ich mal den ersten Schritt machen soll. Ich habe wirklich schon Nächtelang wach gelegen, und überlegt. Wenn ich das alles objektiv betrachte, wäre er der 6er im Lotto. Ich könnte mir bei diesem Mann sicher sein, das er mich liebt, das er immer für mich da wäre, das wir durch dick und dünn zusammen gehen würden. Er würde 100 % meinen Sohn akzeptieren, und hätte mit mir und meiner Art absolut keine Probleme. Wie ich schon erwähnte: Eigentlich genau DAS was ich mir immer wünschte. Und doch sträubt sich im Moment alles dagegen, aber Warum? Das Thema mit dem anderen Mann habe ich eigentlich komplett abgehakt, außer das ich noch traurig bin. Ich vergleiche die beiden auch häufig. So weltoffen und Selbstbewusst der eine war, so schüchtern und schweigsam ist der andere. Eigentlich sind die beiden charakterlich komplett verschieden, und ich möchte dies auch gar nicht ständig vergleichen, denn jeder Mensch ist sein eigenes Individium.
    Ich weiß auch gar nicht was ich nun erwarte. Aber vllt weiß einer von euch einen Rat was ich tun könnte, um diese Mauer ihm gegenüber endlich aufzubrechen. Ich weiß nicht wie lange er das ganze mit mir noch mitmacht. Und irgendwie habe ich auch Angst ihn ganz zu verlieren. Und sogleich habe ich auch wieder Angst ihm zu Nahe zu kommen. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen ihn zu küssen... Das klingt saublöd, ich weiß. Aber so fühle ich im Moment. Ich verstehe mich selbst nicht. Rein optisch gesehen spricht er mich nämlich an.
    Naja tut mir leid für den langen Text, aber ich hoffe wirklich das hier der Ein oder Andere einen Rat für mich hat.

    Liebe Grüße
    Starlight
     
  2. KleoSansa7

    KleoSansa7 Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    Ja, hallo Starlight!

    Ich kann dir nur eines sagen, dass was du gerade durchmachst, ist vollkommen NORMAL! Gefühle kann man nicht abstellen (wie gern man das manchmal würde einem Expartner gegenüber).
    Vl. darf ich ein Beispiel meinerseits anführen. Vl. hilft dir das etwas weiter!
    Ich bin 22 und seit 7 Monaten von meiner 1. großen Liebe getrennt. Er hat Schluss gemacht und ich war fix und fertig und total am Ende. Ich dachte: "Lieben werd ich schon wieder können, nur jetzt lange nicht" Zwar hab ich gebeten wieder wen kennenzulernen, um nicht mehr einsam zu sein, aber nicht gedacht, dass der liebe Gott :zauberer1 meine Gebete so ernst nimmt. Schon 1 Monat danach lernte ich einen Mann kennen, der mich ansprach und wir uns zu treffen begannen. Ich hatte von anfang an ein bestimmtes Gefühl: Wenn ich den sausen lasse, verpass ich was
    sozusagen wusste ich, was ich zu tun hatte.
    Es ist schwer.
    Parallel Gefühle laufen zu lassen, ich hatte meinen Ex noch nicht ansatzweise überwunden und da war da dieser neue Mann. Und von Treffen zu treffen wurde es intensiver und schöner und ich lernte jetzt zu wissen, welche SUPER Seiten es an einer Beziehung gibt, dass ich vorher nciht mal ansatzweise wusste, wie ich noch mit diesem Trottel zusammen war. :weihnacht

    Fakt ist:
    Lass deine Gefühle zu, du hast ihm den Sachverhalt ja schon erklärt, dass du noch an deinem Ex hängst. Nur zu oft würd ich dass nicht mehr sagen, denn sonst hört irgendwann auch er auf. Denk immer daran, setzt dich in seine Lage, wie würdest du reagieren, du liebst ihn und er hängt noch an seiner Ex und betont das immer wieder. Tut weh!!!

    Mache dir bewusst, dass es noch Monate dauern kann, deine letzte Erfahrung zu verarbeiten. Aber sei dir bewusst, dass du das SICHER SCHAFFST! Denn das hat noch jeder!!


    So, wie du das da schreibst, hast du eigentlich die Antwort in dir selber.
    du findest ihn optisch/charakterlich super und fühslt dich sicher bei ihm.
    Was willst du merh??? Die besten Vorraussetzungen um glüclich zu werden (und das auf DAUER!!!)
    Lass ihn nicht sausen. Gib ihm chance. Und dir selber! Du musst ihn ja nicht küssen (noch nicht :weihnacht) Lernt euch behutsam kennen, redet über Gott und die Welt und verbringt einfach so Zeit miteinander (so viel, dass du nicht einsam, aber auch nicht überfordert bist). Der Rest kommt von alleine.
    Glaub mir! Ich sprech aus Erfahrung!!

    Alles, alles Liebe und
    hör auf dein HERZ!!!
    Denn es ist der einzig Richtige Weg, glücklich zu werden!!

    lg Kleo Sansa
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    Liebe Starlight!

    Es gibt gewisse Dinge, muss man einfach ausprobieren, um zu wissen, ob man sie schön findet oder nicht.

    Ich denke auch, dass Dir hier niemand die "richtige" Antwort wird geben können, was für den einen richtig war, kann für den anderen danebengehen, seinem Empfinden nach.

    Ich bin meinem ersten Mann vier Jahre lang davongelaufen, weil er mir irgendwie suspekt war. Freundschaft ja, aber mehr...da hatte ich eine Mauer.

    War in der Zwischenzeit mit anderen Männern zusammen, machte die Erfahrung, wie es sich anfühlt, einen Macho als Partner zu haben *grusel* und dann wollte ich es genau wissen, wie es ist, wenn ich mich auf einen Mann einlasse, der mich so auf Händen tragen würde....

    Und was soll ich Dir sagen? Das war dermaßen toll, dass ich, die vorher niemals heiraten wollte, nach nur drei Monaten verheiratet war. Mit diesem Mann, den ich vorher niemals als Mann wahrgenommen hatte.

    Ich glaube heute, dass ich damals das Problem hatte, es nicht glauben zu können, dass mich - ausgerechnet mich - jemand wirklich mochte. Ich suchte mir immer Männer, die mir spiegelten, dass ich nichts wert sei (was ich ja von mir selbst dachte). Und als da ein Mann war, der mich genauso akzeptierte, wie ich war, konnte ich nicht damit umgehen. Das verschreckte mich total.

    Das ist MEINE Geschichte. Sie muss überhaupt nicht auf Dich passen.

    Es wird auch andere Erfahrungen geben, in denen Frauen sagen, hätte ich doch nur gleich auf meine Stimme gehört...war ein Reinfall und ich hatte es vorher schon gespürt.

    Darum denke ich - probier es aus, es hilft nix. Du wirst es erst "wissen", wenn Du Dich näher auf ihn eingelassen hast.

    Liebe Grüße und toi, toi, toi
    Reinfriede
     
  4. starlight

    starlight Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    @KleoSansa7
    @Reinfriede
    Hallo ihr 2!!!
    Vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich habe mich teilweise in euren Erfahrungen wiedergefunden.
    Wisst ihr, ganz ehrlich - ich will ihn ja nicht verlieren!!!! Und darum werde ich mich auch wieder mit ihm treffen. Und ich denke mal das ich ihm nochmals sagen muß, das ich noch ein bisschen Zeit brauche. Aber ich habe irgendwie wenn ich schon alleine an das nächste Treffen denke, eine Abneigung. Klingt total kirre, ich weiß. Wenn ich ihn dann erstmal vor mir habe, dann gehts auch wieder. Ich glaube ich habe wirklich ein Problem mit seiner Art, und seinem fehlenden Selbstbewußtsein. Wenn man sich ständig anhören muß, wie unattraktiv er sich fühlt - was er ja keinesfalls ist - dann nervt das irgendwann. Außerdem hatte er ja auch in den letzten Jahren, keine Freundin mehr. Dass heisst, ihm fehlt die Erfahrung, in allen möglichen Situationen. Sei es in Gesprächen die sich größtenteils um negative Erlebnisse handeln, oder andere langweilige Kommunikationen. ICH wende mich meist von diesen bedrückenden Themen ab, und versuche ein wenig "Schwung" in unsere Gespräche zu bringen. Nun, jetzt könnt ihr euch sicher vorstellen, das ich Angst habe ihn z.B. zu küssen. Ich habe ehrlich Angst, das er damit auch so unerfahren ist, und sich "anstellt". Ich meine ich bin ja auch nichts besonderes, und bin auch nicht "wunder wie erfahren", aber davor hab ich ein grauen. Und erst wenn es mal zu "mehr" kommen sollte, da sträubt sich alles in mir. Ich finde es selbst schrecklich, das was ich denke und was ich hier schreibe... Und es macht mich auch traurig. Vielleicht spielen sich diese Vermutungen auch einfach nur in meinem Kopf ab, und in echt ist es gar nicht so schlimm. Aber wenn ich es soweit kommen lasse, und meine Vermutungen bestätigen sich, und ich komme dann damit nicht klar, dann bin ich in der Situation ihn verletzen zu müssen. Und darum glaube ich, dass ich es einfach nicht kann. Vllt mache ich mir zu viele Gedanken, und sollte es einfach ausprobieren. Das nächste Treffen steht übrigens kurz bevor. Und eigentlich sollte ich mich auch Gestern schon bei ihm melden. Ich habe es solange hinaus gezögert, und ihm lediglich eine SMS geschickt das ich sehr lange arbeiten mußte und total müde im Bett liege, was ja eine Lüge war. Heute müßte ich mich eigentlich melden, aber auch diesmal werde ich mich spät melden, weil ich einfach keine Lust habe. Außerdem lässt er immer mich entscheiden, wo wir hin gehen wollen. Das ist für mich auch total blöd, weil ich immer einen neutralen Ort suchen muß, damit wir uns nicht zu Nahe kommen können und möglichst viele Menschen mit um uns herum sind. Sowas habe ich noch nie gefühlt! Dabei gibt er sich soviel Mühe. Das macht mir echt zu schaffen...

    LG

    Starlight
     
  5. mellci

    mellci Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    hallo
    nun ja jetzt habe ich mir deine geschichte 2 mal durchgelesen...
    hör auf dein herz, und auf das was DU wirklich willst, dann triffst du auch die richtige entscheidung... weißt du manche leute erkennen das glück gar nicht sie schließen die fenster und sagen: hilfe das Glück kommt aber das kann nicht für mich sein und schließen die Fenster wieder... Laß dein Fenster offen und lass dich glücklich sein....:brav:
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    Jetzt musste ich aber schmunzeln. Du schreibst hier, er wäre offensichtlich ungeschickt bzw. zurückhaltend bzw. unerfahren - und Du denkst die ganze Zeit und denkst und denkst...

    Im Endeffekt machst Du nichts anderes als er.:)

    Was hast Du zuverlieren? Das Leben ist nunmal ein Risiko. Und wenn Du es nicht probiert hast, dann wirst Du vielleicht in 40 Jahren in Deiner Kaffeerunde seufzend erzählen, dass Du da mal einen Mann gekannt hattest...sooowas von toll, aber Du warst damals zu feige....und es hat Dich 40 Jahre lang beschäftigt, obs ein Fehler war....

    Machs einfach - Du machst ihm ja keinen Heiratsantrag...und wenns nicht passt, nein sagen kannst Du IMMER und zu JEDEM Zeitpunkt.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. starlight

    starlight Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    @mellci

    Ja du hast schon recht. Das hab ich mir jetzt mal zu Herzen genommen.

    @Reinfriede

    Jetzt mußte sogar ich schmunzeln... Meine Güte, ich glaube wirklich ich denke zuviel. *Lach*

    Okay, mal sehen was sich morgen Abend ergeben wird, drückt mir die Daumen.

    Und vielen Dank für eure gutgemeinten und hilfreichen Tipps...

    Ich hoffe ich bekomm das irgendwe gebacken...

    LG

    Starlight
     
  8. mellci

    mellci Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    huhu.......
    ich drück dir die daumen und natürlich möchte ich schon wissen wie es gelaufen ist.......*grins*...du bist nicht allein... ließ dir vielleicht mal meinen beitrag unter verzweifelte suche...durch.... dann wirst du bestimmt einiges verstehen.... denke immer daran hinter jedem schatten kommt das licht... sei lieb gegrüßt
    mellci
     
  9. starlight

    starlight Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    Huhu ihr...

    Bin eben rein zur Tür, und habe mein Date hinter mir.
    Wir waren Cafe trinken, und ich konnte mal wieder nicht wirklich aus mir raus. Als ich ihn ansah, hatte ich schon irgendwie ein kribbeln im Bauch, ich bin ganz ehrlich. Nur mittlerweile weiß ich nicht mehr ob er mich auch noch will. Ich habe bedenken das zuviel Zeit vergangen ist, und er es sich vllt überlegt hat. Er denkt ja das ich immer noch den anderen liebe, und er hat mir auch gesagt, das er mit mir schon abgeschlossen hat, eben wegen dem anderen.
    Ich bin jetzt total durch den wind, und weiß jetzt gar nix mehr...
    Ich trau es mir auch nicht zu ihm zu sagen was sache ist, weil meine Gefühle mittlerweile achterbahn fahren, mal denke ich so, mal so...Wie ihr ja lesen könnt...
    Oh mann ich hoffe es nimmt ein gutes ende...

    LG

    Starlight
     
  10. mellci

    mellci Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    gehe den direkten weg... sag es ihm du hast nix zu verlieren. aber bevor du das machst schau in dich und finde heraus was DU willst. denn ich denke du selber bist mit dir nicht im reinen. aber wenn du schon mal ein bauchkribbeln hast ist das doch ein gutes zeichen. rede offen mit ihm. DENKE DARAN DU HAST NIX ZU VERLIEREN.
     
  11. starlight

    starlight Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    Huhu

    Ja, du hast voll recht!!! Das kann wirklich sein, das ich mit mir noch nicht im reinen bin. Aber ich habe auch gemerkt, das ich je mehr Zeit ich mit ihm verbringe, näher an ihn heran rücke. Ich denke, ihm jetzt offen zu sagen, das ich ihn will, wäre überstürzt, und zu früh, zumindest für mich. Das kann ich noch nicht. Ich werde mich jetzt öfters mit ihm treffen - vorausgesetzt er will das noch!!! Und irgendwann wenn ich dazu bereit bin, werde ich ihn das klar machen... Wenns dann nicht zu spät iss... Oh je...

    LG

    Starlight
     
  12. Manu

    Manu Member

    AW: ich verstehe mich selbst nicht

    Ach ich kann dich verstehen ...
    Lass dir einfach zeit ... versuch langsam an die Sache ranzugehen und du musst ihm ja nicht küssen wenn du nicht willst...
    Sag ihm du brauchst zeit und wenn er der Richtige ist wird er auf dich warten.
    Alles liebe
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden