Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ich will nur noch streiken...

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von icheben, 26 Juni 2010.

  1. icheben

    icheben Member

    Werbung:
    Entschuldigt bitte wenn ich ein wenig meinen frust rauslasse, aber ich platze sonst...

    Jeden Tag koche ich, wasche ich, putze ich, räume auf, mache die buchhaltung, mache internetwerbung, erziehe das kind in vollzeit, kümmer mich um den hund, geh ich einkaufen...ich mach das was alle anderen frauen wohl auch machen, aber ich will nicht mehr...meine zwei männer sind nur noch undankbar...ich habe das gefühl nicht ausreichend geschätzt und respektiert zu werden- ich fühle mich wie eine billige haushälterin- selbst der hund wird mit mehr beachtung und liebe gesegnet als ich- ich bin nur relevant wenn die irgendwas wollen...*ich hab hunger* *wann gehst du einkaufen?* *warst du auch lang genug mit dem hund draussen?* *wieso liegt schon wieder spielzeug auf der couch?* *ich will JETZT zum spielplatz* *ich will nicht laufen* *ich kann das nicht allein* *mach dies, mach das - mach, mach, mach!*

    ich bin am verzweifeln- wo ist die romantik? ich bin spitz auf dich, schmeichelt mir nicht...und auch nicht- boah du stoppelst ja schon wieder, mach ma was dagegen...ich will dies anders haben und jenes auch und ändere endlich....
    wer bin ich eigentlich? ich verlange doch nicht viel...vielleicht einen morgen aufstehen und der kaffee ist schon gekocht, nur einmal hören *lass doch schatz, ich mach das*, ein einziges mal in dieser beziehung bekocht werden, ein gespräch in dem es nicht um geld, firma oder meine männer geht...vielleicht einmal *was denkst du, was fühlst du?*- einmal einen tag nicht kämpfen- den hund nicht immer wieder ermahnen das die nase auf dem tisch nichts verloren hat, dem kind nicht erklären müssen das saft oder wasser/tee kein spielzeug ist und nicht damit gemanscht werden muss, nicht immer alles fünfmal sagen müssen, einmal nicht dem mann gegenüber sitzen und alles schlucken müssen...einmal nur ruhe- ich will eine pause!

    ich weiß das klingt alles oberflächlich, aber ich kann einfach nicht mehr, ich bin am boden- am mittwoch will ich anfangen zu arbeiten und ich hab nen riesenkampf durchstehen müssen damit mein mann eine stunde allein auf den lütten aufpasst...immer wieder hören zu müssen ich sei zu schwach und würde mir alles gefallen lassen- das ich mich nicht durchsetzen kann- ich will und kann nicht mehr...ich liebe meinen sohn über alles, aber manchmal bin ich kurz davor zum jugendamt zu gehen und ihn abzugeben- zu sagen *leute ich kann nicht mehr, ich hab keine geduld mehr und motze eh nur noch*
    am liebsten würd ich einfach nur noch weglaufen- ich mag nicht mehr- ich funktioniere ja eh nicht mehr und mein mann hat mir ja schon zu verstehen gegeben das ein nicht-funktionieren ein trennungsgrund ist....

    ich will hilfe- ich will in den arm enommen werden oder wie ein kleines mädchen auf papis schoß sitzen und heulen..ich will nur noch heulen und laufen- weit weit weg laufen...
     
  2. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Erst einmal herzlich willkommen! :)

    Zu deinem Post... lass Dich einfach mal ganz doll halten, ja... ich hoffe das ist OK....

    Ich verstehe Dich mehr wie gut.

    Bin selber Mutti von zwei Kindern, war 11 Jahre in genau so einer Ehe....
    4 Hunde, und egal was ich angefasst habe, es war NIE richtig.

    Sage, was Dich bewegt!
    REDE!
    Räum DIR Zeit für DICH ein!
    Nimm Dir BEWUSST einen Tag auszeit, geh baden, in die Sauna...etc....
    Und noch einmal, REDE!
    Sag, was Dich bedrückt, was DIR fehlt!

    Setzt EUCH GEMEINSAM am abend zusammen, schreibt auf, was ist gut, weniger gut...was sollte besser sein... was wünscht IHR Euch!

    Und vorallem, bestehe auf diesen Abend, da gibt es nichts wichtigeres!
    Es geht um EUCH, um EURE Familie, aber auch um EUCH als PAAR!

    Das ist das wichtigste wo gibt!!!!

    Eine Ehe ist wie eine Brücke, sie muss von beiden Seiten gebaut werden...

    Ich wünsche Dir Kraft, Geduld.... und klare Worte!

    Alles liebe....
     
  3. icheben

    icheben Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Danke dir liebe Ella,

    ich rede ja schon- ich hab ihm ganz deutlich gesagt das ich langsam am boden bin...naja die antwort ist immer die gleiche *was glaubst du wie es mir geht? soviel sorgen und probleme* letzten samstag wollte ich weg...tja- war wohl nichts- er hat kurzfristig arbeit angenommen um 5 musste er zur arbeit- also musste ich wieder daheim bleiben
    mittlerweile hab ich in meinem kopf zum teil nur noch ein schwarzes loch- ich nehm den lappen in die hand, schau die dreckige arbeitsfläche an und weiß nicht mehr was ich machen soll- ich krieg die verbindung nicht mehr hin, ich mecker und schimpfe soviel das ich meine eigene stimme nich mehr hören mag....im haushalt bleibt immer mehr liegen- ich hab einfach keine lust mehr das zu machen- letztendlich wird immer irgendwo ein staubkorn sein- versteht mich nicht falsch, eigentlich ist mein mann nicht so- er ist nur angespannt wegen der firma- aber ich kann doch deshalb nicht den boxsack spielen- wenn ich das anspreche hör ich nur *du hast ja recht* aber es geht trotzdem so weiter... und sein verhalten spiegelt sich auf meinen sohn- er behandelt mich immer mehr genauso- wie eine dienerin und nicht mehr...er hört kaum noch und trotzt wo er kann- und der hund? tja der hat von anfang an immer wieder versucht mit mir die rangordnung auszukämpfen- tag für tag...ich bin es echt leid
    morgen kommt auch noch meine schwiegermutter her- und...oh wunder sie mag mich nicht- bin ja nicht perfekt und das scheint mein fehler zu sein...

    vor einiger zeit lief ein film auf sat1 die frauen von irgendwas....es ging um frauen die perfektioniert werden- ich hab mir nichts mehr gewünscht als in diese maschine zu steigen....
     
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Trotzem Hallo.
    So - ich nehme dich jetzt mal in den Arm :trost: Heul mal eine Runde.
    Ich sage es ja nicht gerne, aber dein Mann hat doch Recht
    Erzieh´den Hund - laß´ mal jemanden von der Hundeschule kommen: das ist echt toll und siehst, was du alles falsch machst, von dem du denkst, es ist echt richtig. Du wirst vielleicht beleidigt sein, aber die bringen dir echt was bei und es ist nichts verloren.
    Genauso mit dem Kind - sei konsequent (öhm, könnte ich mir auch sagen)...dann klappt es auch mit dem Kind......
    Nicht funktionieren - ein Trennungsgrund....na, da weißt du ja, woran du bist.
    Fahre doch mal zur Kur, dann kann er sich schon mal darauf vorbereiten.
    Eine Mutter-Kind Kur wäre doch gut.
    Irgendwann ist man ausgepowert, bei immer dem gleichen Trott und der vielen Arbeit. Nichts macht mehr Spaß, man funktioniert nur noch.
    Man behandelt sich selber als billige Haushälterin...macht alles...räumt allen alles hinterher...lässt vieles durchgehen. Dann behandeln die anderen einen natürlich auch so....du lebst es vor. Dein Mann lebt es dem Kleinen vor. Schluss damit!
    Dann hast du es leichter. Fange mit Kleinigkeiten an, die du veränderst - sie werden eine große Wirkung haben.
    Ich weiß, das ist nicht, was du hören wolltest, aber so ist es.
    Schaffst du es, wird dein Mann auch wieder Respekt vor dir haben.
     
  5. icheben

    icheben Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Doch so etwas in der art wollte ich auch hören :)

    mit dem hund das ist noch so ne sache- wir haben ihn noch nicht lange und er ist schon 10 jahre alt- wir müssen momentan sämtliche fehler der ganzen vorbesitzer ausbügeln...das dauert- vieles ist besser geworden, aber so war das alles nicht gedacht- als der hund kam (war ne notfall aktion) hieß es *du hast damit kaum arbeit, ich mach alles* der hund muss sowieso dringend zu einem hundepsychologen, aber wir haben zur zeit soviele baustellen, das das etwas nach hinten geschoben wurde....aber mich ärgert das ich allein dafür verantwortlich bin, bis auf den nachtspaziergang- im dunkeln lauf ich nicht durch die gegend- egal was ist...

    mit dem kleinen bin ich eigentlich recht konsequent- er weiß er kann alles von mir haben wenn er sich an gewisse regeln hält, sage ich etwas ziehe ich es auch durch- ausnahmen gibt es so gut wie nie (mit dem zu bettgehen manchmal, da kann das passieren das er ne stunde später ins bett kommt als er müsste) aber sämtliche konsequenz bringt nichts, wenn andere kommen und aus allem eine ausnahme machen- meine schiegermutter als beispiel: ich sage extra "nein er darf keine lakritz, er ist erst vier gib ihm keine)- ich dreh mich um und was hat er im mund? ne lakritzschnecke und das auch noch nach dem zähneputzen- ganz abgesehen das so kleine kinder keine essen sollten....genauso es gibt weder fanta, sprite oder sonstiges- wir haben saft und wasser sowie tee zu hause...egal wann er allein mit dem männe oder den schwiegis ist, er wird vollgestopft damit- die haben ihm sogar eistee! zu trinken gegeben- genauso: allerspätestens um 19 uhr ist bettzeit- 20:30 es klingelt an der tür *ich weiß ich hab mich schon vor 6 stunden angemeldet aber ich wollt den kleinen doch mal sehen* egal wie oft ich mir den mund fusselig rede, es wird ignoriert und wenn mir der kragen platzt habe ich automatisch was gegen meine schiegermutter...
    aber mein männe ist nicht besser- ich stell regeln auf und er missachtet sie- hinterher kommt immer *ich wollts vor dir ja eigentlich verheimlichen aber ich habe erlaubt: stundenlanges fernsehen, süßigkeiten vor den mahlzeiten usw usf
    ich renne gegen mauern, rede mir den mund für nichts fusselig- ich mein- ich mein das doch gut- ich bestrafe den kleinen doch nicht damit das er feste schlafenszeiten hat und ich auf seine ernährung achte- er darf süßes essen aber eben nur zu bestimmten zeiten (es gibt nachmittags bei uns immer kuchen oder obstquark oder eben kekse oder auch mal süßes)
    ebenso beim hund: wenn wir essen gibts nichts von unserem essen für ihn- er hat seine eigenen mahlzeiten und dann gibts nichts vom tisch- jeden tag fällt was "ausversehen" von der gabel und der hund kriegts- aber aussperren darf ich ihn auch nicht: das ergebnis- egal was ich esse der hund folgt mir auf schritt und tritt und teilweise versucht er mich sogar anzuspringen:nono: der schaut mir jeden bissen vom mund ab- gut so hab ich ein paar kilos abgenommen, aber das kann ja auch nicht sinn der sache sein das ich wieder an der grenze zum untergewicht lunger (ich war stolz auf meine kleidergrösse 34, nu bin ich wieder abgerutscht auf 30/32:nudelwalk)

    mein mann: er bringt mich nur noch zum verzweifeln- ich frage mich manchmal was er in mir sieht...ich weiß das wir eine krise haben und das unser drumherum momentan auch nicht sooo rosig aussieht- aber es geht vorwärts und auch wenn nichts stimmt, sollte man sich doch mal einfach nur gemütlich mit dem partner auf die couch lungern können und alles andere was nicht stimmt ignorieren können? es muss doch möglich sein auch etwas positiv zu sein- den stinkstiefel den er momentan mimt hab ich mir nicht ausgesucht! ich hab mir den netten, verständnisvollen, freiheitsliebenden und lebenslustigen mann ausgesucht- gut er hatte auch schon immer seine schattenseiten- aber da konnte er noch mit um- wenn man ihm heute sagt was nicht stimmt, ist er beleidigt und will nur gegenfeuern- warum nur? ich will ihm, genausowenig wie kind und hund, nichts böses- ich will doch nur das alles wieder gut wird...

    ich werde morgen auf jedenfall zu einem freund fahren und mich hier (zu hause) ausklinken- ist das nicht blöd? mein bester freund macht mir ne badewanne fertig, bekocht mich und hat extra für mich einen wein gekauft, nebenher läuft nur musik die ich mag und seine frau sitzt auf der couch und wartet nur darauf mir in allem recht zu geben und mit mir dvd´s zu schauen....ich glaub ich will mich scheiden lassen und bei den zweien leben *seufz*
    ich schätze mal das mein männe halb durchdrehen wird oder es einfach hinnimmt und mich ignoriert *seufz*
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Ich will nur noch streiken...

    Liebe Icheben!

    Eine kleine, vorsichtige Frage:

    Könnte es sein, dass Du alles möglich perfekt haben möchtest?

    Die Dinge, die Du beschreibst, klingen - verzeih, wenn ich das schreibe - hochgepusht.

    Vielleicht wäre Dein Leben mit hie und da einem Zwinkerer einfacher?

    Viele Schwiegermütter füttern nunmal ihre Enkelkinder heimlich mit Lakritz.

    Einem 10-jährigen Hund wirst Du das Betteln halt nicht mehr so leicht abgewöhnen können. Die Frage ist, warum Dich das so auf die Palme bringt.

    Du bist, wenn ich Dich richtig verstanden habe, derzeit Vollzeitmama - da ist es auch irgendwie verständlich, wenn von Dir erwartet wird, dass Du den Laden schupfst.

    So, wie Deine Zeilen auf mich wirken - korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege - stellen nicht die Anderen unerfüllbare Anforderungen an Dich, sondern in erster Linie Du selbst.

    Mama zu sein heißt nicht umsonst Chaosmanagement zu betreiben. Es IST Chaos, ein Kind aufzuziehen und den Haushalt mitsamt Hund zu schupfen, da läuft meistens nichts genauso, wie man sich das erträumt hat bzw. vorstellt.

    Und da liegt nunmal was rum und es ist nicht alles immer perfekt, das gehört einfach dazu. Genauso wie das Kind, das hinter Deinem Rücken keine Gelegenheit auslässt, bei Lakritz ja zu sagen.:)

    Ich wünsche Dir eine große Portion Gelassenheit. Mach Dich nicht selbst fertig, Mutter zu sein heißt auch, mal fünfe grade sein zu lassen.

    Liebe Grüße
    Reinfriede, selbst alleinerziehend gewesen mit drei Kindern plus bockigem Hund :liebe1:
     
  7. icheben

    icheben Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    sagen wir es mal so- die dinge die ich nicht so eng sehe sieht mein mann eng und die dinge die ich eng sehe sieht er nicht so eng- ich kann den abwasch stehen lassen und mich trotzdem hinsetzen- er is in dem moment in dem er den abwasch sieht ein stinkstiefel....ich kann aber nicht sehen wenn mein kind ständig mit süssigkeiten vollgestopft wird (schwiegermutter wohnt 5 minuten fussweg entfernt- ist also keine seltenheit) aber im gegensatz zu ihm: ich sage es und danach ist es wieder gut- er reitet wochen drauf rum...
    ich hatte versucht arbeiten zu gehen- so dass niemand grossartig leidet- von 16- 2 uhr morgens- ging total in die hose- wegen jeder kleinigkeit hab ich nur noch auf den deckel bekommen und kein verständnis- mein mann wollte partout nich das ich arbeite und mein sohn war sauer das ich ihn nich mehr ins bett bringe...in dem moment hatte unsere beziehung einen knacks- ich hatte unterstützung erwartet und wurde stattdessen hängen gelassen und nur angemosert...ich mein um 6 uhr morgens aufstehen nachdem man bis um 2 uhr gearbeitet hat- dann kind bespaßen, hund bespaßen, mann will essen und die wohnung soll tip top sein- die chefin mosert nur und ich verbringe stunden damit augenringe abzudecken bevor ich zur arbeit geh...
    naja gut ich hab die stelle gekündigt und alle waren glücklich: nur ich nicht- ich habe mit meinem mann auch drüber gesprochen und naja- im nachhinnein war ja alles wieder gut- ich war ja wieder da...
    naja mittwoch fang ich jetzt woanders an: leider auch wieder von 12-20 uhr- ist ihm lieber, mir macht es bauchschmerzen weil ich kaum noch was von meinem sohn haben werde und nicht weiß wie ich den haushalt gewuppt kriegen soll- ich habe das gefühl das alles bergab gehen wird...aber ich brauch es zu arbeiten- es ist mir wirklich wichtig, vor allem weil geld zur zeit bei uns ne riesen stellung eingenommen hat- bzw mir ist es nicht wichtig- bei meinem mann hab ich das gefühl er ist ohne geld und dafür mit uns unglücklich, wäre aber mit geld und dafür ohne uns glücklich...
    und nein finanziell abhängig bin ich nicht von ihm- er eher von mir und das scheint auch problem zu sein....

    ich kann fünfe gerade sein lassen, aber ich wünsche mir trotzdem das regeln die ich aufstelle nicht ständig gebrochen werden oder ich sogar hintergangen werde- und vor allem will ich nicht allgemeine zielscheibe sein für alle...

    beispiel: als ich arbeiten war, hat sich mein mann bei meinem freund ausgekotzt wie schlimm der haushalt leidet- er hat aber vergessen zu erwähnen das ich tatsächlich neben kind und hund und haushalt auch noch 8 stunden arbeite- auf dem tisch steht manchmal noch mein kaffeebecher, wenn er heimkommt liegt spielzeug herum und manchmal habe ich ganze zwei tage nicht gewaschen....*ohnmacht* das ist doch kein grund ne beziehung in frage zu stellen, oder? er hat doch tatsächlich in fröhlicher runde bei meinem freund, seiner frau und meiner "mama" gesessen und sich darüber ausgekübelt wie schlimm ich doch sei- ich bin aus allen wolken gefallen als mein freund mich praktisch auf den pott gesetzt hat was für ne schlimme frau ich doch bin- bis ich dann heulend zusammen gebrochen bin und meine version erzählt habe...da kam nur noch "oh du hast da auch noch gearbeitet? hat er gar nicht erzählt"


    ich habe ne menge fehler und stehe auch zu ihnen- ich weiß das ich mir wünsche das alles perfekt ist, aber ich kann auch akzeptieren wenn es nicht so ist...
    aber ich will auch nicht einfach nur so neben meiner familie herleben und funktionieren- ich will als mitglied geachtet werden...
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Wie alt ist euer Sohn?
    Wie ist es jetzt mit dem Geld bei euch - das habe ich nicht so recht verstanden - könntest du dir eventuell eine Haushalts-Hilfe leisten?
     
  9. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    wie lange bist du denn schon verheiratet?
    wie war euer verhältnis zu beginn bzw. wann hat es sich zu der jetzigen situation entwickelt?
     
  10. icheben

    icheben Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Unser sohn ist 4, ist aber aufgrund seiner behinderung bisher bei mir zu hause geblieben (er muss 4-6 mal am tag KG machen und ich hatte immer zuviel angst das das fremde nicht ordentlich machen)

    wir sind nicht verheiratet leben aber schon 2 jahre gemeinsam in einer wohnung.

    tja unser finanzielles sieht so aus: er hat vorher gut geld verdient- als umschlagsarbeiter- dann wirtschaftskrise- kündigung...die jobangebote drehten sich so alle um die 800 euro, davon kann man nicht leben (ne frechheit wenn man bedenkt das er 2 ausbildungen gemacht hat)- also hat er sich anfang des jahres selbstständig gemacht- es befindet sich im aufbau, weil wir sehr viel maschinen kaufen (bzw selbst bauen) müssen- momentan fliesst nicht viel rein, die firma trägt sich grade so- ABER wir haben eine menge kunden die nur noch darauf warten das so weit alles fertig wird und wir richtig anfangen können- es sieht also theoretisch sehr gut für uns aus..

    unsere probleme fingen mit der selbstständigkeit an- es läuft nicht so wie er will und das zaubert aus meinen eigentlich lebenslustigen, friedlichen und verständnisvollen mann einen stinkstiefel...ich versuch euch ein beispiel zu geben- situation heut morgen:

    Ich hab bis um 9 geschlafen :banane:- hab kaffee gekocht, bin mit dem hund raus und hab den lütten versorgt- ich hab immer wieder versucht meinen männe zu wecken...naja um kurz nach elf ist er aufgestanden um halb zwölf wollt sein vater kommen, weil die sich ne maschine anschauen möchten...unsere kommunikation bestand aus: 'es ist schönes wetter, dann kannst du mit dem kleinen ja mal auf den spielplatz gehen' ich starr ihn nur an *was guckst du jetzt so? ich habs dir doch nicht befohlen* ich wiederhole seinen satz und sag ihm das das aber nicht wie ein vorschlag klang- *is ja gut* er geht grummelnd ins bad, kommt wieder 'räum mal bitte alles auf bevor meine eltern kommen und staub ein bisschen ab, du kennst ja meine mutter- achja die beiden essen mit, mach also irgendwas was meine mutter verträgt- ich antworte 'es ist sonntag, ich habe nichts hier was ich für deine mutter machen kann, gestern hiess es noch wir sollen vorher essen' antwort: 'na das hättest dir doch denken können, auf sowas muss man eben vorbereitet sein'
    ich sag nichts- 'den abwasch mach ich- du schaffst das ja eh wieder nicht, dir is ja immer alles zuviel' ich sag nichts und schlucks runter 'guck doch nicht wieder so, wenn du was zu sagen hast dann sags' ich antworte 'du musst in 10 minuten los und ich hab keine lust mich mit dir jetzt wegen so nem belanglosen schei** zu streiten- wir haben keine zeit um darüber zu reden und dann sitzen wir beide bis heut abend mit magenschmerzen da' antwort *belangloser schei**?!* er düst ab....
    sein vater ist da, trinkt noch nen kaffee mit uns - er fragt den lütten *schmeckts?* der lütte antwortet *mhhm* 'red anständig ja oder nein?' 'ja'
    seine reaktion 'das hat er von ihr- sie gibt auch immer nur so komische laute von sich- und sie nuschelt auch ständig und redet viel zu leise- man kann sich mit der frau nicht unterhalten' ich saß nur da und konnte nichts mehr sagen...mir standen die tränen in den augen- es war einfach mal wieder zuviel- naja dann sind se gefahren- er war beleidigt und sein vater hat mich nur entschuldigend angeschaut....

    das problem ist: er ist nicht so! er ist immer anders gewesen- nur er nimmt seine unzufriedenheit und feuert sie gegen mich- warum? es ist doch nicht meine schuld das die firma nich so läuft wie er will- das geht tag ein tag aus so- wenn er mit mir spricht dann nur um an mir rumzunörgeln...ich verstehs nicht- ich bin mittlerweile auch soweit das ich mich trennen will- ich bin doch kein boxsack! jeder fehler von mir wird auseinandergenommen und vor aller welt breit getreten...

    naja und wenn dann noch hund und kind an mir zerren ist bei mir einfach ende- ich bin durch...

    eine mutter-kind kur hatte meine ärztin mir schon vor 3 jahren vorgeschlagen weil ich seit 15 jahren an depressionen leide und ein ziemliches selbstwert problem habe...naja die momentane situation macht das leider nicht besser- aber vor der selbstständigkeit ging es mir richtig gut- meine depressionen gingen zurück und ich fühlte mich wohl in meiner haut- ich war wirklich glücklich....und jetzt seit einem halben jahr, wirds immer schlimmer und schlimmer- aber ich will auch nicht weglaufen und zur kur- mein mann sitzt dann allein mit allem da, das kann ich nicht machen...letztendlich könnt ich dann ja auch nicht arbeiten und dann könnt niemand wohnung und lebensmittel zahlen- vor allem würd ich die stelle ja gleich verlieren- ich fang ja erst mittwoch an...
     
  11. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Gut, selbständig zu sein ist in der ersten Zeit nicht einfach. Aber es klingt ja sehr gut und wenn es erst einmal läuft, passt es zumindest mit dem Geld wieder....dann fehlt meist dem Mann jedoch die Zeit für die Familie...
    Was könnt ihr tun, das die Maschinen schneller fertig werden?
    Wenn du nicht auf dich achten willst und deinem Mann zuliebe keine Kur machen möchtest, dann schau doch mal, dass du kleine Pausen bekommst.
    Kannst du den Kleinen vielleicht mal für 2 Stunden abgeben, in denen du mal abschalten kannst? In Familienbildungsstätten werden Mädels zu Babysittern ausgebildet, da hängen meist Zettel, wo sie Babysitterstellen suchen. Ich weiß ja nicht genau, was für eine Behinderung euer Sohn hat - gibt es vielleicht Gleichgesinnte, die sich treffen.
    Du hast schon viel Stress zu Hause, es ist doch zusätzlich anstrengend, wenn du noch so viel arbeiten gehst. Dann müsste rein theoretisch dein Mann zu Hause auch Aufgaben von dir übernehmen.

    Wenn du dich trennen solltest, bräuchtest du dir doch keine Sorgen zu machen. Du hast Arbeit und kümmerst dich auch noch um den Rest. Es wäre für dich kein Unterschied. Ist er der leibliche Vater? Liebst du ihn noch?
    Eberesche
     
  12. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Hallo icheben.

    Wenn du deinem Mann nicht ein wenig Haushalt zumuten kannst, oder dass er mal den Staubsauger schwingt, wenn SEINE Mutter kommt, dann verstehe ich ehrlich gesagt nicht warum du dich beklagst.



    Tja, das tut mir von Herzen leid, liebe icheben, aber es ist die Rolle die du ganz freiwillig spielst.

    Und wenn dir die Rolle als billige Bedienstete deines Partners nicht gut bekommt, dann liegt es an dir es zu ändern.

    Was du hier beschreibst, auch dass er nicht wollte, dass du arbeiten gehst, weil du den Haushalt nicht mehr so gut hinbekommen hast........

    Das ist doch einfach nur zum kotzen.

    So einen hätte ich binnen 24 Stunden an die Luft gesetzt.

    Neee, für mich ist das nicht verständlich.

    Aber wenn das so selbstverständlich sein soll, da kann ich nur hoffen, dass die Schwiegermutter mit dem Haushalt zufrieden war und das Essen nach ihrem Geschmack war. Sie ist doch nur eine Vollzeitmamma, also ist es doch nicht zuviel verlangt, alle nach vollster Zufriedenheit zu bedienen. :party02:

    Warum beschwert sie sich eigentlich?

    Ich empfehle icheben Eva Hermann zu lesen, wenn sie noch nicht ihre wahre Natur und die Pflichten die ihr von Gottes Wegen her als Frau und Chaosmanagerin her erhalten hat bereit ist zu erfüllen und zwar SO zu erfüllen, dass Mann und Schwiegermutter zufrieden sind und keinen Anlass haben sie zu tadeln. :ironie:
     
  13. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Hallo Johanne,
    witzig - ich hatte deinen Beitrag noch nicht zu Ende gelesen, da dachte ich an Eva Hermann.
    Ich denke Reinfriede hat schon recht
    wenn sie das schreibt.
    Nicht in der Art wie Eva Hermann, aber es ist doch so, geht der Mann Vollzeit arbeiten und die Frau ist Vollzeit...mutti, -hausfrau, -usw. ist es noch "normal" zu erwarten, dass sie so ziemlich den Rest schmeisst.
    Ich weiß, das ist eine altbackene Meinung - ich bin auch in der Situation und vielleicht auch nicht immer glücklich damit.
    Leider ist es ja auch so, daß die Frauen auch für die gleiche Arbeit niemals so viel Geld verdienen, wie die Männer. Ich könnte noch so viele Stunden schieben (außer ich würde auf den Strich gehen), ich würde niemals so viel Geld mit nach Hause bringen wie mein Mann. Warum sollte er dann den Hausmann machen und ich arbeiten gehen? Verstehst du, was ich meine?
    Meist hat man doch keine Wahl.
    Viele Paare, die ich kenne, die beide gleich arbeiten, teilen sich auch die Hausarbeit und den Rest. Bei den Männern weiß ich, bleiben die Frauen nach den Babys zu Hause, packen die Männer auch weiterhin mit an. Das ist aber leider nicht immer so. Die Zeiten habe sich geändert, das ist wahr. Was aber wollen wir noch alles auf den Männern abladen? Meist haben die Männer nach der Arbeit nicht einmal die Zeit etwas runter zu kommen, weil sie gleich in Beschlag genommen werden. Es ist für beide Seiten schwierig. Und das ist der Punkt. Es ist für beide schwierig, aber richtig darüber geredet wird nicht.
    Und so sind beide Seiten gefrustet. Es könnte eine Menge davon vermieden werden.

    Ach icheben noch dazu:
    Hach, so in der Art kenne ich das auch...ist auch gar nicht böse gemeint:stickout2. Erst habe ich nichts gesagt. Dann: "...wenn das Wetter soo schööön ist, dann geh´ doch selber....." das nächste Mal: "...ich kann mich schon beschäftigen, wenn du weg bist"...dann beim Mal danach die Augen verdreht...jetzt kommen keine netten Tipps mehr.
    Er läßt seinen Frust an dir aus. Macht er Sport? Dann soll er den Frust doch da lassen. Unfair finde ich, es vor anderen zu machen, aber das zeugt echt nur von seiner Unzufriedenheit. Kennst du das nicht? Bist du unzufrieden, läßt du es auch an anderen aus. Vielleicht wird dein Kind mal mehr angemeckert oder der Hund bekommt es zu spüren. Beide haben nichts damit zu tun, bekommen es aber ab. Es wird (wie bei deinem Mann) ein "Abtreter" gesucht. Du bist die nächste/erste, die da ist und bekommst es ab.
    Eberesche
     
  14. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Liebe Johanne!

    Ich kann mich nicht erinnern, in meinem Beitrag eine Schwiegermutter erwähnt zu haben, wäre angebracht, die Eva Hermann-Keule wieder wegzustecken.

    Liebe Icheben!

    Welche Behinderung hat Dein Sohn? Ist sie so schwer, dass Du niemals berufstätig sein kannst?

    Ich bin davon ausgegangen, dass er in einen Kindergarten geht. Da wäre dann nach der Vollzeitmama auch ein Teilzeitjob leicht machbar. Zumindest war es bei mir so, als die Kids in den Kindergarten gehen konnten, jobbte ich vormittags.

    Zu den Erwartungen, die Dein Partner an Dich hat:

    Es ist NICHT so, dass er irgendein Recht darauf hat, zu bestimmen, ob Du arbeiten gehen "darfst" oder nicht. Das sollte ihm klar sein, wenn nicht, solltest Du ihm das klarmachen.

    Und wenn es Eure finanzielle Situation erfordert, dass Ihr Euch beide vollzeit um einen Verdienst kümmert, dann sollte ihm auch klar sein, dass der Haushalt und die Kinderbetreuung 50/50 laufen MUSS. Da "darfst" Du dann mit ihm schimpfen, wenn das Geschirr nicht abgewaschen ist.;)

    Die Sache mit dem Freund finde ich übrigens auch unmöglich - hast Du Deinen Lebensgefährten darauf angesprochen, warum er so brutal die Menschen anlügt?

    Ich denke, da wäre ich an die Decke gegangen.

    Für die Befriedigung der Bedürfnisse von Schwiegermama & Konsorten bist Du übrigens als Vollzeitmama nicht zuständig. Kannst Deinem Mann auch das nächste Mal ruhig entgegnen, eine "gute" Schwiegermutter bringt das Essen mit. Und zwar leckeres.:)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  15. icheben

    icheben Member

    AW: Ich will nur noch streiken...

    Ich werd mal hier nach der familienbildungsstätte googeln- das wär wirklich klasse- wobei ich ja ehrlich zugeben muss, das ich manchmal ins einkaufszentrum gehe und ihn dort in die spielgruppe für zwei stunden gebe und statt shoppen zu gehen sitz ich dann draussen auf ner bank mit nem buch in der hand- aber ich fahr mit dem bus immer ne dreiviertel stunde bis dahin- bisher ist eben mein freund und seine frau der beste und einzige babysitter- meine freunde und familie leben leider sonst alle 500km weit weg...
    er hat eine zu kurze achillessehne bei der geburt gehabt- sein bein stand nach innen gewinkelt und naja- lange und blöde geschichte- ganz weggehen wird es leider nie- aber gruppen gibts hier keine dazu- muss auch immer 100km fahren um zu einem arzt zu kommen der das behandelt...


    nein er ist nicht der leibliche vater, aber eben angewachsener vater- mein sohn sieht zu ihm auf und die beiden sind ganz vernarrt ineinander..ob ich ihn liebe? ich denke schon, im moment ist sehr viel frust in mir, der kann eigentlich positives leicht mal überdecken- sagen wir es so- ich kann mir vorstellen mit ihm alt zu werden, wenn er wieder der alte wird- wenn nicht werde ich allein aus selbstschutz gehen- ob nun liebe da ist oder nicht.

    naja aber das war ja nicht immer so- im dezember noch hab ich an manchen morgenden kaffee ans bett bekommen- bin gefragt worden ob er nicht mal mit dem kleinen allein raus soll, damit ich ruhe habe- hat gefragt ob er mir das geschirr abtrocknen soll und wenn er den ganzen tag arbeiten musste, hat er sich einfach nur gefreut das ich da war und hat sich mit mir zusammen auf die couch gemümmelt- für alles was ich für ihn getan habe hat er sich bedankt und ich wurde praktisch mit liebe überhäuft...und dann seit januar gehts stetig bergab...UND er hat mit mir einen tag die woche einen putztag gemacht :) wir haben alles einmal grundgereinigt so dass ich die woche über nur grobarbeit sozusagen zu leisten habe....das er die energie dafür nicht mehr hat im moment versteh ich ja vollkommen- aber ein ganz klein wenig energie wäre nett- und wenn er eben mal morgends zuerst aufsteht und die kaffeemaschine anstellt....mir reicht ja schon die geste



    hat sie auch- klar kann ich von meinem mann nicht erwarten den ganzen haushalt zu schmeissen wenn er den ganzen tag auf arbeit war- aber ich schreib für ihn ja auch noch die angebote, rechnungen, mach die buchhaltung, mache die krankengymnastik mit meinem sohn, gehe allein einkaufen (zu fuss) mit hund und kind und entwerfe flyer (die dritten weil er sich nicht entscheiden kann- alle paar wochen kommt was neues ins angebot), schreibe die texte für die internetseite (muss mich dementsprechend immer erstmal einlesen) und neben dem ganzen mach ich eben noch wohnung sauber und sorge für was schönes zu essen :) Und wenn nach so einem Tag auf der verdammten couch in irgendeiner verdammten ritze ein kleines verdammtes spielzeugauto liegt und er sich an meinem verdammten glas/tasse auf dem verdammten tisch stört und der miese glastisch wieder verdammt schmierig ist- dann soll er doch bitte seinen süßen hintern hoch bewegen und es selbst bereinigen- denn mich stört das alles nicht- ich kann damit leben wenn ich das erst am nächsten morgen wegmache...und ich seh nicht ein mich dafür annörgeln/mosern/meckern zu lassen....


    manchmal würd ich ihm gern mal ein glas wasser ins gesicht schütten und wenn er mich dann anstarrt sagen *jetzt guck doch nicht so- ich hatte das gefühl du bist nicht ganz bei verstand*



    Er hat sport gemacht- naja er meint er hat nun keine zeit mehr dafür...er kann mich ja nicht abends allein sitzen lassen, dann hat er ein schlechtes gewissen- selbst wenn ich immer wieder beteuer das es mich nicht stört...seine freunde haben ihm erzählt das es frauen immer stört auch wenn sie sagen es stört mich nicht...ihr glaubt gar nicht wieviel überredungskunst ich gebraucht habe um ihn dazu zu bringen mit seinen freunden einen trinken zu gehen- danach hat er tagelang auf irgendeine revanche gefasst und war total verdattert das kein vorwurf und nichts kam- damals fand ich das ja noch süss und hab mich fast kringelig gelacht (gut er hatte 6 jahre keine beziehung vor mir und musste sich da auf seine freunde verlassen^^) aber heute finde ich das eher anstrengend immer alles hundertmal zu beteuern- naja vielleicht will er ja auch ne giftspritze die ihn unter der fuchtel hat?


    nein ich fang ja jetzt am mittwoch an- ab herbst sieht seine krankengymnastik nur noch aus schwimmbad training (zum muskulaturaufbau) aus und das kann ich dann immer noch vor der arbeit machen- er ist ja auch bei einer tagesmutti in der zeit

    ich glaub ich würd gar nicht an ihm rumnörgeln wollen- hab ja gemerkt was diese ständige nörgelei aus mir gemacht hat- und letztendlich bin ich ein mensch der etwas wegräumt wenn es mich stört- das diskutieren darüber dauert meist länger


    naja er hat dazu gemeint das er das eben so empfunden hat und hat gemeint das ich ja nur gekocht habe und ich war ja auch nur abends da (auch 8 stunden) - da hätt ich den tag ja genug zeit gehabt.....
    diese diskussionen um die zeit und das gespräch das er da geführt hat (vor allem nicht in meinem beisein) hat viele wochen immer wieder aufwärmen gekostet- so langsam versteht er mich da auch und ich hab ihm auch ganz ehrlich gesagt das das für mich einen riesen knacks in der beziehung bedeutet hat- das hat er vor ähhmmm zwei wochen eingesehen und tatsächlich bewusst wahrgenommen- ich hab da im april gearbeitet....

    meine schwiegermama kann leider nicht kochen, von daher muss ich das machen- aber so langsam kämpf ich mich da durch- die feste darf ich seit der pleite an ostern ganz nach meinen wünschen gestalten :) es gibt zu essen was ich mir aussuche und es wird so gekocht wie ich es will- die dekoration bestimme ich und darf nichts mehr mitbringen und drauf bestehen das es benutzt wird- und sie darf nicht mehr einfach irgendwen dazu einladen ohne das vorher mit MIR abzusprechen....
    heute wollte sie mir übrigens erklären das ich meinem sohn mal ein paar schläge auf den hintern schenken sollte und er auch mal angeschrien werden muss, weil er sonst nicht weiß woran er ist und später ewig zum psychologen muss....und dann kam noch "aber wäre ja auch kein wunder bei ner mutter wie dir- dein ewiges gerede mit ihm ist sinnlos- ein kind muss nicht wissen warum etwas falsch ist, es genügt wenn es weiß das es falsch ist!" aber meine schwiegermutter und ich ist ein ganz anderes kapitel- das ist ganz ganz böse...bzw nein das sie nicht nur ich- ich hab was gegen sie und lass sie das immer spüren weil ich andrer meinung bin als sie...ich nehm mir ihre teuren ratschläge auch nie zu herzen....
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden