Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Innere Einsamkeit

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von ELLA, 26 Juni 2006.

  1. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich sitze hier-alleine.
    Mein Mann ist arbeiten, meine Kinder im Kindergarten, sie wollten den ganzen Tag bleiben-na gut.
    Ich denke nach und fühle mich-allein.

    Eigentlich bin ich es net.
    Der Kloß im Hals wird größer, es gibt soviel, worüber ich nachdenke.

    Da wäre die Hochzeit, am Samstag von unseren nachbarn,ja den Nachbarn...ich mag eigentlich net hin, wegen den ganzen Gesprächen, aber denke mir halt auch, gehe ich net, schaut es net dann so aus, als wenn sie es geschafft hätten?
    Gehe ich, bin ich eine unter vielen, mit meinem Mann und meinen Kindern...

    Ich fühle mich nimmer wohl, in mir, mich stören die Blicke der Fremden, die ich net kenne, sie mich aber wohl....
    das Lächeln ist gewichen, auch aus meinem Gesicht.
    Ich gehe und denke-allein.

    Ich würde gerne etwas dazu sagen, doch brauch ich mich net rechtfertigen.
    Der Ratte kein Futter geben, die Hunde schlafen lassen, die Zeit wird es machen.

    Gerade war ich mit meinem Hundi gassi.
    Es kommt mir so vor, als wenn jeder meint etwas zu wissen, aber keiner sagt etwas, doch Blicke verraten oft mehr wie tausend Worte.
    Das Dorf ist klein, doch die Macht der Schlechten Worte groß.

    Warum gebe ich soviel darum?
    Warum kann ich net einfach sein, wie ich bin?
    Weil ich es net verstehen kann, das Menschen so grausam sein können, und versuchen das Gück anderer mit Füßen zu treten!
    Ich habe hier etwas gefunden, was ich gesucht hatte, jahrelang.
    Zufriedenheit, Glück und ein ZUhause.
    Es ist mir net gegönnt-leider.

    Ich fühle diese verdammte innere Leere, diese Einsamkeit.
    Ich hatte noch nie viele Bekannte, brauchte das auch net.
    Ich klüngel lieber für mich allein, da kann ich net verletzt werden.
    Ich werde zurückkehren-zu mir.
    Das allein sein genießen,den Blicken standhalten.
    Meinen Weg gehen-alleine aber mit Stolz.

    Liebe Grüße
    ELLA!
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Geht einfach nicht hin. Und zwar nur aus dem Grunde - weil ihr keine Lust habt. Egal wie die anderen reagieren oder reagieren werden.
    Es gibt so einen schönen Spruch : "Wie man es auch macht, es ist immer falsch" oder "Wie man es macht, es ist nie richtig" oder so ähnlich.
    Da eh´alles falsch ist, macht doch, wonach euch ist.
     
  3. Rucola

    Rucola Guest

    Es war einmal ein Ehepaar, das einen 12jährigen Sohn und einen Esel
    hatte.
    Sie beschlossen zu verreisen, zu arbeiten und die Welt kennenzulernen.
    Zusammen mit ihrem Esel zogen sie los.

    Im ersten Dorf hörten sie, wie die Leute redeten: "Seht Euch den Bengel
    an, wie schlecht er erzogen ist... er sitzt auf dem Esel und seine
    armen
    Eltern müssen laufen."
    Also sagte die Frau zu ihrem Mann:
    "Wir werden nicht zulassen, daß die Leute schlecht über unseren Sohn
    reden."
    Der Mann holte den Jungen vom Esel und setzte sich selbst darauf.

    Im zweiten Dorf hörten sie die Leute folgendes sagen: "Seht Euch diesen
    unverschämten Mann an... er läßt Frau und Kind laufen, während er sich
    vom
    Esel tragen läßt."
    Also ließen sie die Mutter auf das Lastentier steigen und Vater und
    Sohn
    führten den Esel.

    Im dritten Dorf hörten sie die Leute sagen: "Armer Mann! Obwohl er den
    ganzen Tag hart gearbeitet hat, läßt er seine Frau auf dem Esel reiten.
    Und das arme Kind hat mit so einer Rabenmutter sicher auch nichts zu
    lachen!"
    Also setzten sie ihre Reise zu dritt auf dem Lastentier fort.

    Im nächsten Dorf hörten sie die Leute sagen: "das sind ja Bestien im
    Vergleich zu dem Tier, auf dem sie reiten. Sie werden dem armen Esel
    den Rücken brechen!"
    Also beschlossen sie, alle drei neben dem Esel herzugehen.

    Im nächsten Dorf trauten sie ihren Ohren nicht, als sie die Leute sagen
    hörten: "Schaut euch die drei Idioten mal an. Sie laufen, obwohl sie
    einen
    Esel haben, der sie tragen könnte!"


    Fazit:
    die anderen werden dich immer kritisieren und über dich lästern und es
    ist
    nicht einfach, jemanden zu treffen, der dich so akzeptiert wie du bist.

    Deshalb: leb so, wie du es für richtig hältst und geh, wohin dein Herz
    dich führt...

    (Quelle: (mir) unbekannt)

    Alles Liebe Rucola
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Liebe Ella,
    zu deinen Themen fällt mir folgendes ein.
    Es gibt Menschen die agieren, bestimmen damit Tagesablauf und Leben selber. Sie laufen auch nicht so schnell Gefahr von jemandem mißverstanden zu werden. Über sie wird geredet wie über jeden anderen Menschen auch, aber sie nehmen es nicht wahr. Weil es für sie nicht Wahrheit ist, was geredet wird.

    Dann gibt es Menschen, die RE-agieren. Das heißt sie warten immer bis etwas geschieht und dann tun sie das wovon sie glauben, dass es die Menschen in ihrem Umfeld SO erwarten. Sie müssen sich ständig umschauen, weil sie das Gefühl haben alles falsch zu machen, ewig verleumdet und mißverstanden zu werden. Über sie wird geredet wie über jeden anderen Menschen auch, aber sie nehmen es wahr, sie wehren sich ud´nd versuchen ihr Umfeld von ihrer Wahrheit zu überzeugen. Weil das viel Kraft kostet, sind sie vor lauter Erschöpfung häufig depressiv.

    Liebe Ella, suche dir doch ein Leben aus, das Spaß macht, unabhängig davon was Leute reden.
    Alles Liebe
    Elke
     
  5. mellci

    mellci Member

    AW: Innere Einsamkeit

    als erstes stelle ich mir die frage:was ist einsamkeit... dann überlege ich und muss feststellen, das jeder mit seinem handel, denken und tun selber verantwortlich ist... na ja leicht immer gesagt. Wenn man nix erwartet kann man auch nicht enttäuscht werden... ja auch das ist ein leichter spruch den ich zwar weiss aber er ist sehr schwer zum umsetzen. überdenke dein leben deine lebenseinstellung vorallem sei du selber denke an dich und überlege dir was willst du wirklich?auch ich habe eine sehr sehr große enttäuschung hinter mir wo ich sehr lange zu kämpfen hatte. es ging sogar so weit, dass ich mich fragte "kann ich jemals wieder für einen menschen was empfinden?, fühlen?" 1000 Fragen keine Antworten.. die muss ich für mich selber beantworten und ja ich war sehr einsam in mir selber. nach aussen hin habe ich mir nichts anmerken lassen, was denke ich auch ein fehler ist. nach ca 3 monaten dachte ich ich muss raus hier... weg einfach weg und fing an auszugehen. dann lernte ich einen mann kennen und ich weiß nicht wieso ich stehen geblieben bin als er mich ansprach ich wolle NIE mehr enttäuscht werden. ich dachte gut es ist schicksal und ließ mich darauf ein. dann dachte ich gut, ich werde ihm sofort (natürlich erst nach dem ersten Treffen) sagen was ich erlebt habe. ich dachte offen und ehrlichkeit ist das beste. warum auch immer alles überspielen? ich war bereit mich wieder zu öffnen aber das schicksal meint es gerade nicht gut mit mir, obwohl ich ein sehr gutes gefühl hatte. das alles ist nur die kurzform und jetzt steck ich wieder in im Loch der einsamkeit und weiß das NUR ICH ALLEIN was daran ändern kann. was ich dir damit sagen möchte ist einfach nur, das du nicht allein mit solchen problemen bist. vielleicht kennst du das buch der sprituelle Lebensratgeber... sehr nützlich aber auch nur dann wenn du bereit bist dich und deine einstellung zu ändern.... liebe grüße mellci
     
  6. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Innere Einsamkeit

    Hallo Mellci!

    Du sprichst hier etwas sehr offen an, was wirklich oft negiert und auch verheimlicht wird.

    Ich habe zum Thema Einsamkeit mittlerweil einen eigenen Bezug hergestellt.
    Auch ich habe mich einsam gefühlt allerdings nur so lange, so lange ich nicht mit mir alleine sein konnte.

    Es findet hier oft eine Vermischung der Themen statt. Alleine Sein, das muss der Mensch an einem gewissen Punkt in seinem Leben eben lernen. Irgedwie gehört das zum erwachsen werden mit dazu. Mit sich sein, sein Leben leben, eigenständig und eben allein (hier spreche ich vom Inneren allein sein, vom Selbst sein).

    Dieser Przess, dieses Erwachsen werden, geht mit Einsamkeit einher, so lange der Mensch eben nicht alleine sein kann ist er ungern mit sich, fühlt sich einsam, ist frustriert, verliert an Lebensfreude; der Mensch muss da durch einiges durch; und das so lange, so lange ihm das alleine Sein schwer fällt.

    Wirkliche Einsamkeit entsteht denke ich daher, dass Menschen keinen Kontakt mehr zu anderen Leuten herstellen (können?), oder keine Kontakte mehr stattfinden. Bei mir war es immer so, dass ich mich nur aus meiner Höhle kurz raus bewegen musste und schwups waren schon wieder Menschen, Freunde, neue Bekanntschaften da. Oft brauchte ich aber viel mehr Ruhe und ALLEIN Sein, als ich mir eingestehen wollte. Ich konnte diese Kontakte dann gar nicht so pflegen ... Das ist eine Sache.

    Aber wirklich einsame Menschen, haben in der Tat nur mehr sich selbst, keine Kinder, keine Familie, keine Nachbarkontakte, keine Einbindung in ein Arbeitsumfeld, keinen Freundeskreis usw.

    Die Quintessenz bei beiden Themen ist für mich:
    MIT SICH SEIN KÖNNEN

    Mit sich sein können ist das Wertvollste was es auf dieser Welt gibt.
    Das Leben lässt sich wieder genießen wenn man mit sich sein kann,
    der eigene Selbstwert, das eigene Selbstgefühl steigt,
    die Kontaktfreude verstärkt sich, man wird offener und auch stärker,
    so dass sich Kontakte herstellen und auch pflegen lassen,
    das allgemeine Interesse (Hobbies etc.) wächst,
    und .... das ist finde ich das Schönste daran:
    MAN IST FREI - WEIL UNABHÄNGIG.

    Es ist so ein tiefes Loch, durch diese Einsamkeit zu gehen, sich alleine gelassen zu fühlen - ein so unsagbar tiefes Loch - ich hab mich bereits zwischendurch gefragt "wozu leb ich überhaupt" ... ich hatte nie Suizitgedanken, aber der Sinn nach dem Leben - den stellte ich sehr in Frage.

    Sich mit seinem Leben, so wie es eben ist, wieder zu versöhnen.
    Leute, das ist herrlich !!!!

    Ich sende allen die da noch durch müssen ganz viel Kraft, viel Herzensenergie und vor allem möchte ich allen versichern, dass es ein Ende des Tunnels gibt.

    Umärmler!
    Elladana
     
  7. Tantesam

    Tantesam Guest

    AW: Innere Einsamkeit

    Hallo liebe Elladana, Deine Zeilen lese ich, als wären sie für mich gedacht und verfasst. Ein Dickes DANKESCHÖN! Liebe Grüsse Tantesam:):):)
     
  8. Schildkröte

    Schildkröte Well-Known Member

    AW: Innere Einsamkeit

    Viele Menschen sind einsam. Sie haben kein Ziel im Leben, weil sie sich keines gesetzt haben! Sie haben keine Begeisterung, dieses Ziel zu erreichen. Ohne Ziel und Begeisterung ist das Leben fad, öd und leer, nicht wahr? Hilfreich kann hierbei die Liebe sein! Die Liebe ist eine wunderbare Kraft, sich mit ihr anzufüllen ist klug, denn sie bewahrt den Menschen vor Einsamkeit und vor unnützen Gedanken! Denke daher nur Gedanken, die dich glücklich machen. Ist das schwer? Viel Erfolg Schildkröte
     
  9. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    AW: Innere Einsamkeit

    Ohhh ha.....

    da habt Ihr ja einen alten Schinken hochgeholt von mir*grins

    Das Thema ist für mich erledigt, abgehakt...und ich freue mich auf jede Secunde, die ich mit mir all-ein verbringen darf!

    Denn sie bringt Erkenntnisse mit sich und wahre Gefühle :liebe1:
     
  10. Buchwald

    Buchwald Member

    AW: Innere Einsamkeit

    Das hast du auch so prächtig auf den Punkt gebracht, ELLA!
    Dieses Forum ist demnach auch für Dich keine Herausforderung mehr.
    Nochmals herzliche Grüße,
    Andreas
     
  11. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Innere Einsamkeit

    Oh, ich denke, dass gerade in der Interaktion mit Menschen ganz viele Gefühle zu beobachten sind, teilweise auch schmerzhafte, die viele Menschen durch das Alleinsein vermeiden möchten!
    Ob das allerdings auf Dauer eine Lösung ist, wage ich zu bezweifeln.
    Ich bin sehr gerne alleine, unternehme sehr viel alleine...aber ich habe auch Zeiten da bade ich gerne im Gefühl des Miteinanders mit Menschen, wie jetzt diese Zeit!
    Beides ist für mich wichtig, beides gehört zum Leben wie die Sonne und der Mond, Schmerz und Freude und alles andere Gegensätzliche. Eines auszuschließen bedeutet auch dem Anderen nicht wirklich Raum zu geben!

    LG
    Elke
     
  12. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    AW: Innere Einsamkeit

    Ich grüß Dich lieb zurück:)

    Das Forum wird für ein jeden immer wieder Herausforderungen bringen,
    sich damit auseinander zu setzen oder net,
    das liegt ja jedem frei*grins
     
  13. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    AW: Innere Einsamkeit


    lächel

    ich bin ja net NUR allein

    geht ja auch gar net, hab ja Kinder...Hunde..und nen Mann*grins

    doch hat sich das allein sein für mich geändert,
    es ist keine schmerzhafte leere mehr,
    denn wenn ich allein bin,
    hab ich ja nix verloren, was mir diese leere erklären könnte*lächel

    :)
    einen wunderbaren Tag Euch allen :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden