Ist das noch normal?

silvi

Active Member
Hallo zusammen,
um zum eigentlichen Thema zu kommen, muss ich kurz meine Vorgeschichte erzählen:
Bis ich ca 19 Jahre alt war (heute 30 Jahre alt), hatte ich in Sachen "allein sein" und Heimweh überhaupt keine Probleme.
Bin dann zum Studium 800km von zu Hause weggezogen. NAch einem Jahr bin (verpatzte Prüfungen, Schwierigkeiten, Kontakte zu schließen obwohl ich eigentlich sehr schnell Freundschaften schließen kann) schwer Heimwehkrank geworden - 20 kg abgenommen und bin dann von Eltern "nach Hause geholt" worden.
Dann hab ich mich auch schnell wieder gefangen, bisschen Prüfungsangst ist übergeblieben aber ich bin dann nach 3 Wochen wieder von zu Hause in eine WG gezogen.
Mit 21 habe ich geheiratet. 8 Monate war mein Mann dann im Ausland, ich habe alleine gewohnt - schwierig, hab es aber ganz gut überstanden.
Bin jetzt über 8 Jahre glücklich verheiratet - und jede noch so kurze "Trennung" ist der absolute Horrortrip - für uns beide!
Zwischenzeitlich war mein Mann immer mal wieder für 2 - 4 Wochen bei seiner Familie im Ausland, mal mit, mal ohne mich. Während dieser Zeiten ging es mir nie besonders gut, aber ich glaube, wir haben jetzt beide den absoluten Höhepunkt erreicht:
ich muss für 5 Tage beruflich weg, nur 400 km, mein Mann kann nicht mitkommen. Heute abend fahre ich und seit 2 Tagen habe ich fürchterliche Magenschmerzen, muss mich übergeben und hänge total in den Seilen (nein, ich habe keine Magen-Darm Grippe!)
Ich würd am liebsten den Termin absagen, ist aber zu wichtig. Würd mich am liebsten in die Ecke setzen und heulen.
Das kann doch nicht mehr normal sein, andere fahren doch auch mal ein paar Tage alleine, ohne Partner weg ohne einen Nervenzusammenbruch zu haben.
Es liegt auf keinen Fall daran, dass er mir oder ich ihm nicht vertraue aber woran sonst? Wie bekomme ich die Gefühle in den Griff?
 
Werbung:

Lucille

Well-Known Member
AW: Ist das noch normal?

ich muss für 5 Tage beruflich weg, nur 400 km, mein Mann kann nicht mitkommen. Heute abend fahre ich .....Ich würd am liebsten den Termin absagen, ist aber zu wichtig. Würd mich am liebsten in die Ecke setzen und heulen.

Liebe Silvi,

es gibt ganz bestimmt einen (mehrere?) Gründe für deinen Zustand, wenn du
getrennt bist.

Da du heute Abend schon fährst (ja nicht den Termin absagen!!), ist es wohl etwas kurzfristig, um auf das Thema einzugehen.

Melde dich doch wieder, wenn du zurück bist.

Und gehe heute Abend in dem Vertrauen, dass nichts passieren wird, und dass nur Kilometer zwischen euch liegen werden - und sonst nichts.

Alles Liebe
(und versuche trotzdem, diese 5 Tage zu genießen!),

Karin
 

pisces

Well-Known Member
AW: Ist das noch normal?

liebe silvi,

ich hatte mal - bzw. man behält das leider, nur die vorraussetzungen kehren sich um - habe eine panikstörung. ich konnte vor ein paar jahren nicht mal mehr vor die tür gehen, weil ich solche todesängste. hatte.

ich weiss, woran es lag, aber ich habe dafür professionelle hilfe benötigt um das herauszufinden und langsam aufzulösen. bei mir hatte das unter anderem mit einem klinikaufenthalt ohne meine eltern im kleinkindalter zu tun, da ging es um verlustängste, erworbene hilflosigkeit, das große feld der liebe, um identität und lebensangst und selbstwertgefühl.

ich würde dir auch raten, dir hilfe zu suchen, denn du leidest ja sehr darunter.

lieben gruß,
p.
 

silvi

Active Member
zusatz

nein, der termin wird mit Sicherheit nicht abgesagt. Im Moment hab ich mich auch wieder ganz gut im Griff, aber etwas dagegen unternehmen werde ich auf Dauer wohl müssen!!
 

Strandläufer

Well-Known Member
AW: Ist das noch normal?

Was ist es konkret was dir Angst macht, guck dir das mal ganz genau an. Das ist die einzige Empfehlung, die ich dir geben kann.
Alles Liebe für dich!
Elke
 

Lucille

Well-Known Member
AW: Ist das noch normal?

pisces
...panikstörung. ich konnte vor ein paar jahren nicht mal mehr vor die tür gehen, weil ich solche todesängste. hatte.

Hi pisces,

hatte ich auch. Es ist die Hölle, und keiner kann es wirklich nachvollziehen, der es nicht erlebt hat.
"Am Riemen reißen" geht einfach nicht. Ich konnte damals werder einkaufen gehen, geschweige denn fahren, und auch meine Tochter nicht mehr in den Kindergarten bringen (sie wurde abgeholt).

Es hat sehr lange gedauert, bis die Angst vor der Angst verschwunden war, und zwei Jahre, bevor ich wieder Auto fahren konnte.

Vielleicht hat Silvi aber gar keine Panik, sondern eher eine Art Trennungs-Hysterie (das ist nicht abwertend gemeint - Hysterie ist auch eine Form der Angst).

LG
Karin
 

silvi

Active Member
AW: Ist das noch normal?

Hallo zusammen, bin wieder im LAnde und so schlimm war es gar nicht! Vielen Dank erstmal für eure Kommentare.
War zwar nicht der Hammer, bin auch die 5 Tage ein wenig krank gewesen, aber ich habs überlebt! Der "Witz" der ganzen Sache: meinem Mann ging es die 5 Tage noch schlechter als mir, scheinbar haben wir beide das gleich Problem, sollte vielleicht mal mit ihm drüber reden.
 
Werbung:
Oben