Liebe

andi987

Well-Known Member
Hy ihr,
ich hab mir mal ein paar Gedanken darüber gemacht (also über die Liebe),und da wollte ich doch einfach mal ein bisschen darüber schreiben!

Eigentlich gibt es ja nicht nur eine Liebe sondern 3:
Die Liebe zu Freunden und Freundinnen (natürlich auch Familienmitgliedern): Man fühlt sich zu dieser Person/en hingezogen, obwohl man nicht in Sie/Ihn "verschossen" ist.
Und natürlich hat man sehr großes Vertrauen in diese Person/en.

Die Liebe zu Eltern: Diese Liebe baut sich vom Tag der Geburt bis zum Tag des Sterbens immer wieder auf, mal stärker mal weniger stark (klar bei manchen besteht gar kein Bezug/Kontakt zu den Elter, was ich schade finde). Man schenkt ihnen Aufmerksamkeit und Vertrauen!

Die Liebe zum Partner: Dies ist- wenn man glaubt was alle sagen/schreiben- die stärkste von "allen" Lieben! Man hat in seinen Partner sehr viel Vertrauen und würde am liebsten die ganze Zeit mit ihm "abhängen", zusammensein und Dinge unternehmen, die beiden Spass bereiten. man ist in diese Person richtig verliebt, der Bauch kribbelig (wie Schmetterlinge) und ich glaube das Wichtigste: Man kann sich immer verlieben, egal wie alt/jung man ist und auch egal wo man ist!!

Ja wieder mal ein Thema von mir! Ich hoffe es klingt nicht Angeberisch, denn das will ich auf keinen Fall! Ich will nämlich nur mein Wissen mit euch teilen!

Ich hoffe soweit stimmt alles
 
Werbung:

althea

Well-Known Member
AW: Liebe

hallo andi,

es gibt noch die vierte liebe, wenn man kinder hat: die liebe zum kind/zu den kindern.

gruss althea :)
 

Strandläufer

Well-Known Member
AW: Liebe

Die Liebe zu sich selber, steht für mich an erster Stelle und die Liebe zur Natur, die Liebe zu allem was mir begegnet....
Für mich gibt es nur eine Liebe..., die die alles umfasst, sofern mir das möglich ist.
LG
Elke
 

salama

Well-Known Member
AW: Liebe

Elke hat es auf den Punkt gebracht, ich brauche es also nicht mehr zu schreiben.
Dann folgen die Arten der Liebe, die Andi und althea anführten.

LG
 

andi987

Well-Known Member
AW: Liebe

Klar es gibt viele Arten von Liebe, nur so viele wie es gibt, kann man wohl kaum alle aufzählen und beschreiben!

glg
 

Bengerl

Active Member
AW: Liebe

Hallo Andi,

die wichtigste Liebe, die uns begleiten sollte, ist die bedingungslose Liebe, also Liebe, die nicht nach Werten oder sonstigem sucht

auch muss ich ElkeB völlig beipflichten - nur wer die Liebe zu sich selbst aufbringen kann kann alles andere auch bedingungslos lieben...


glg
 

Bengerl

Active Member
AW: Liebe

Ja; nur für die meisten ....

Hallo Andi,

ich glaube nicht nur für die meisten, sondern für uns alle!!! Aber ich glaube auch, das diese Erkenntnis, das man sich selbst lieben soll schon ein grosser Schritt ist...

also ich kann ja jetzt nur für mich selber reden, aber es gibt Tage, wo ich mich nicht nur nicht selbst liebe, sondern es gibt Tage, an denen ich mich richtiggehend hasse...

das sind zum Beispiel die Tage, an denen es mir körperlich wieder sehr schlecht geht - da habe ich gar keine Chance, mich selbst zu lieben - ab und zu gelingt es mir dann wenigstens noch die Situation zu respektieren, aber mehr nicht...

...und dann sind wieder die Tage, an denen es mir gelingt, auch mich selbst zu lieben und zu akzeptieren und an diesen Tagen passt dann einfach alles ... da bleibt dann nur noch diese Tage zu genniessen und nicht zu hinterfragen :)

glg
 

Strandläufer

Well-Known Member
AW: Liebe

Wenn ich einen Tag erwische, an dem ich mich andauernd kritisiere und innerlich beschimpfe, halte ich an einem Punkt ein und nehme mich sinnbildlich in den Arm und versichere mir selber, dass alles OK ist.
Es gibt keinen perfekten Menschen und das gefällt mir so an der Welt, so habe ich nicht die Sorge und den Streß perfekt sein zu müssen.
So kann ein Regentag etwas ganz besonderes sein und wenn ich Schmerzen habe und sie gehen einen Augenblick weg, dann ist das ein wurderschöner Moment.
LG
Elke
 
Werbung:

salama

Well-Known Member
AW: Liebe

Ich denke, liebe Elke, diese Tage haben wir alle , mal mehr, mal weniger.
Nichts und Niemand ist perfekt und das ist ok.
Das macht Uns doch aus, unsere Ecken und Kanten, unsere Fehler.
ICH möchte gar nicht perfekt sein, wie sonst soll ich an mir wachsen und mich weiter bilden?
Einfach nur das Beste aus allem machen und wenn ein Tag mal nicht sooo toll läuft, was solls? Der nächste Tag kommt bestimmt..................

Liebe Grüße
 
Oben