Loslassen kann so schwer sein...

mameah

New Member
hallöchen,

muss mir mal was von der seele schreiben. bin seit zwei monaten von meinem partner getrennt. es war keine leichte zeit mit ihm und sie ist es auch nicht ohne ihn. wir haben uns im guten getrennt, aber jede nacht quälen mich höllische alpträume - in den meisten bin ich von meinem ex schwanger und ich will dieses kind nicht, beschliesse aber das kind zu bekommen. kurz vor der geburt fühle ich mich immer so alleine - keiner ist da der mir hilft oder mir mut zuspricht. nur der gedanke dass ich alles falsch gemacht habe begleitet mich. ich wach dann jeden morgen wie gerädert auf und mein tag ist eigentlich schon schlecht bevor er begonnen hat...

während des ganzen tages kommen dann immer solche gedanken wie: ich habe ihn alleine gelassen, ich bin ein schlechter mensch, ohne mich rutscht er wieder ab....

was soll ich denn nur machen?

mameah
 
Werbung:

mameah

New Member
hey alex,

du hast vollkommen recht! gelesen und vor allem gehört hab dies schon mehrmals - vor allem von mir selbst wenn andere probleme hatten....

so genug trübsinn geblasen ich werde mein leben wieder selbst in die hand nehmen und mich von so einer "kleinigkeit" nicht aus der bahn werfen lassen - da hab ich schon schlimmeres mitgemacht.

dank dir jedenfalls für deine antwort!

mameah
 

Stef

Member
Buchtip

Hallo Mameah ,

hier noch ein Buchtip, der mir in einer ähnlich schwierigen Zeit und Situation SEHR geholfen hat und mich auch heute noch im Leben begleitet:
Melody Beattie: Kraft zum Loslassen.

Viel Kraft und liebe Grüße,
Stefanie
 
Werbung:

Ritter Omlett

Well-Known Member
Jeder ist für sich selber verantwortlich. Du empfindest nur Mitgefühl und Verpflichtung, nimm keinen Kontakt auf. Mitleid kann für ihm noch beleidigender sein, aber wer weiss, vielleicht leidet er nicht mehr hat sogar wem anderem schon kennengelernt?
 
Oben