Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Mein Leben! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von EmOtIoNSIcKnEsS, 5 November 2006.

  1. EmOtIoNSIcKnEsS

    EmOtIoNSIcKnEsS New Member

    Werbung:
    Hallo zusammen!
    Ich habe mich heute hier angemeldet weil ich eure Hilfe brauche! Naja eigentlich hat mich ein Freund dazu bewegt, mich hier anzumelden!Weiss auch nicht ob ich hier im richtigen Forum bin oder nicht! Wenn nicht sagt es mir!

    Ich versuche mal mein Problem zu schildern, oder die Situation.

    Mittlerweile bin ich 26 und ich hab das Gefühl, als wenn mein Leben an mir vorbei zieht. Wie ein Film. Ich Lebe zwar in meinem Körper, aber habe das Gefühl als wenn ich da neben stehen würde und zusehe wie ich langsam zerfalle.

    Am besten fange ich da an, wo ich meine das es begonnen hat.
    Da war ich 18, erstes Auto, man entdeckt seine neuen Möglichkeit, man ist auf eine gewisse Weise frei, man kann hin wo man will und wann man will.

    Ich weiß nicht mehr genau wie das kam, aber eines Tages stand mein Cousin (ich nenn ihn mal Andreas) mit seinem Kumpel (den nenn ich mal Kai) vor meiner Tür (Namen frei erfunden). Wir teilten das gleiche Musikinteresse. Andreas muss Kai wohl von meinen Interesse und meiner Einstellung erzählt haben und Kai wollte sich glaube ich ein paar CD's von mir leihen. Nunja tut eigentlich nix zur Sache.
    Irgendwann wurden die Treffen mit den beiden mehr und wir fuhren auch immer zusammen in unsere Stammdisco (Disco wo Alternativmusik gespielt wird).
    Dort lernten Andreas und ich auch Kai's bekannte kennen und waren von da an eine Clique, die sich am Wochenende in der Disco traf und seine Bierchen schlürfte.
    Mit Kai verstand ich mich mega gut! Wir machten faxen mit einander, tranken Bier, zogen um die Häuser, wir hatten einfach Spaß.
    Das war die glücklichste Zeit meines Lebens!!!!!!
    Ich war sehr gerne bei Ihm, weil es immer Lustig war.
    Wir umarmten uns desöfteren oder käbbelten uns aus Spaß.
    Ich konnte nicht glauben das ein Mensch mich so mögen konnte, mit der Nähe und so. Das kannte ich bis dahin nicht.
    Er hatte ein Lächeln an sich das kann man nicht beschreiben.
    Aber alles rein Freundschaftlich, wie so Kumpels.

    Es war der 02.01.1998 in der Nacht zum 03.01.1998. Den Tag werde ich nie vergessen!!!
    Wir waren wieder mit den ganzen Leuten in der Disco. Irgendwann sagte ich das ich meine Tasche ins Auto bringen wollte und hatte Kai gefragt ob er mitkommen will. Er hatte schon einen im Schuh. Dann sind wir zum Auto, hab meine Tasche reingelegt.
    Er stand hinterm Auto, als ich zu ihm ging und mit ihm wieder rein wollte, schaute er mich einfach nur an.
    Plötzlich war's passiert.
    Wir küssten uns.
    Und ich muss leider dazu sagen das ich mit 18 Jahren! zum erstenmal von einem Jungen/Mann geküsst wurde!
    Es war unfassbar, ein Junge/Mann küsst mich, in dem Moment hatten wir alles um uns herum vergessen. Das es schweine kalt war, das nen andere Bekannter das gesehen hatte (haben wir nicht mitekommen). Ich weiß nicht wie lange wir da gestanden haben und uns umarmt und geküsst haben, es kam mir ewig vor (nicht im negativem Sinne).
    Es war unglaublich! Ich konnte mein Glück nicht fassen. War es Liebe oder nur so? Keine Ahnung. Ich mochte Ihn ja schon seit dem wir uns kennengelernt hatten, aber damit hatte ich nicht gerechnet!

    Es ist schwer das zu schreiben, weil alles nochmal hoch kommt!!!

    Zurück in die Disco bin alleine gegangen, da Kai sich in meinen Auto ein bisschen hinlegen wollte.
    Der Bekannte ließ sich nichts anmerken, der uns gesehen hatte. Er sprach mich zwar einige Tage später an, aber ich leugnete alles. Obwohl es offensichtlich war!
    Alles wir später nach der Disco alle zusammen noch bei einer FastFood Kette waren, hatte ich auf einmal eine Sehnsucht nach Kai, nachdem was ich erlebt hatte. Aber er ignorierte es, es durfte ja keiner mitbekommen von unseren Leuten!!!
    Aber auch so versuchte er mich eine Zeit lang zu meiden. Irgendwann kamen wir wieder zum "Alltag" mit unseren faxen und späßen zurück.
    Wir hatten nie darüber gesprochen, weil wir es auch irgendwie nicht wollten darüber zu reden.
    Man ist sozusagen zu der Tagesordnung übergetreten.
    Ab dem Zeitpunkt wurde ich Nachdenklich. Hab den ganzen Tag nur an ihn gedacht und an die Umarmungen. Ich bekam Herzklopfen wenn ich ihn sah und war glücklich wenn er lächelte.
    Wir gingen wieder alle zusammen in die Disco und Kai und ich gingen wieder mal nach draussen um zu reden über Gott und die Welt, da war schon eine Zeit vergangen mit dem Kuss.
    Wir umarmten uns wieder innerlich, stärker als sonst, aber haben uns nicht geküsst. Als dann ein Kumpel ankam, sah er uns im ersten Moment nicht und wir setzten uns ganz normal wieder hin. Und ließen uns nichts anmerken.
    Kurz bevor die Pforten der Disco für immer geschlossen wurden, lernte ich meinen damaligen ersten "richtigen" Freund kennen, Er war erheblich älter als ich (13 Jahre älter). Kai und die anderen Kumpels mochten ihn nicht besonders. Von da an hatte ich weniger Kontakt zu den Leuten. Ich weiß noch da fragte mich Kai ganz ernst, was ich an dem gut finden würde? Ich weiß nicht mehr was ich geantwortet hatte, aber ich weiß noch sein Gesichtsausdruck, so, das soll wohl ein Witz sein.
    Ich hatte vielleicht gedacht, vielleicht geht er zu meinem Freund (ich nenne ich mal Stefan) hin und sagt ihm das er Leine ziehen soll. Aber das war nicht der Fall.
    Nun machte die Disco für immer zu und die Clique löste sich solangsam auf. Jeder zog sein Ding durch. Zu Geburtstagen sah man sich mal aber das hielt nicht lange an. Mit Kai war es genauso.
    Als er seinen Geburtstag groß feierte, hatte ich Ihm eine CD geschenkt, es gab zwar eine Umarmung aber mehr nicht. Das war auch die letzte Umarmung mit ihm.
    Als ich die Feier verließ, hatte ich mich noch von ihm verabschiedet, und als ich raus war, war ich noch in der Hoffnung er kommt hinterher, aber das waren Träume.
    Mit Stefan war ich bis vor einigen Monaten insgesamt 6 Jahre zusammen. Eine lange Zeit aber hinter ihm trauere ich kein bisschen hinterher. Es schmerzt auch nicht.
    Jeden Tag, wirklich jeden verdammten Tag (auch in der festen Beziehung), denk ich an Kai und ich kann es nicht abstellen. Ich sehe ihn nur noch selten und dann auch nur aus der Entfernung. Er hat einen neuen Freundeskreis und hatte auch schon sehr viele Beziehungen oder ich nenne es mal One Night Stands. Er weiß wie man die Frauen um den Finger wickelt. Er hatte mir auch Andeutungen gemacht, aber durch seine Weibergeschichten habe ich da ein klares nein gesetzt, obwohl ich innerlich laut ja schrie!

    Die Clique (5 Leute) waren die einzigsten mit denen ich je Spaß hatte. Aber jeder geht jetzt seine eigenen Wege und man wird auch älter.
    Oh ja ich hatte viele Freunde, sie kamen und sie gingen wieder.

    Und jetzt bin ich allein!!!

    Im realen Leben habe ich keinen einzigen mehr, mit den ich mal einen drauf machen kann, so wie früher.
    Oder einfach nur der Gedanke daran, das da einer ist, dem man sich anvertrauen kann. Der Freund der mich auf dieses Forum aufmerksam gemacht hat ist der einzigste dem ich mich so anvertrauen kann und darum bin ich sehr sehr dankbar, das er meine Launen erträgt. DANKE!!!
    Allerdings habe ich hauptsächlich nur über das Internet mit ihm Kontakt.
    Aber ich glaube wir beide könnten schon aus musikalischen Gründen nie in eine Disco gehen oder einen drauf machen. (Du weißt schon wie ich das meine)

    Ich verkrieche mich immer mehr, ich gehe schon seit 2 oder 3 Jahren nicht mehr raus, obwohl ich es gerne mal wieder möchte, aber alleine, trau ich mich nicht.
    Jedes Wochenende die gleiche Situation. Da warte ich schon zu Beginn des Wochenendes darauf, das die Woche wieder anfängt, weil ich da was zu tun habe. (Bin alleine mit meinem Chef, und wir verstehen uns nicht so gut).

    Meine Schwester geht jetzt ab und zu einmal im Monat in eine Disco wo noch ein paar von der alten Clique sind, und die hatten letztens über meine Schwester nach mir gefragt (ich hab mich total gewundert, als ich das hörte).
    Aber ich trau mich nicht, dahin zu gehen. Damals war ich noch schlank, seit der Zeit hab ich das doppelte zugenommen und die würden mich garantiert nur mit erschrecken erkennen. Und das ist mir Peinlich!
    Ich fühl mich ok so wie ich bin, aber ich sehne mich auch nach der alten Figur.
    Weil ich habe gemerkt, wenn man dick ist, wird man nicht ernst genommen, man wird als Person nicht wahr genommen. Man will mit so einem Bazillus nix zutun haben. Es ist verletztend für mich wenn Leute einen Spruch drücken. In dem Moment, kann ich nicht zum verbalen Gegenschlag gehen, weil es mir vorkommt, als wäre mein Mund zugetackert worden.
    Ich dachte immer, wenn man älter wird hört das auf, aber ab und zu kommt da s auch noch vor.
    Ich bilde mir mittlerweile sogar schon ein was die Leute wohl denken, deswegen gehe ich dem öffentlichen Leben so weit es geht aus dem Weg.
    Was auch nicht richtig ist, das stimmt, aber ich will es halt vermeiden.
    In den letzten Monaten ist es schlimm geworden, es gibt Phasen da fühle ich mich normal (nicht glücklich) und dann ist es ganz schlimm mit den Depressionen.
    Obwohl ich nix mehr auch nicht im entferntesten mit Kai zu tun habe, denke ich jeden Tag an ihn. Aber das ist es glaub ich nicht was mich so runterzieht, sondern einfach das ich alleine bin. Keiner da mit dem ich meine Interessen teilen kann. Ich bin kein kontaktfreudiger Mensch. Bei mir geht das so: Erst einmal hasse ich jeden, bis er mir das Gegenteil beweist. Mittlerweile ist es schon soweit das, wenn einer freundlich Angesicht zu Angesicht mit mir redet, das der mich nur verarschen will, obwohl es vielleicht garnicht mal so ist.

    Genauso wie mit dem Gewicht, meine Tante meinte letztens so: Ja, dann lässte einfach mal die Süßigkeiten Abends weg. Hallo??? Klar, Mittags gibts Pommes und ich sitze jeden Abend mit meiner Chipstüte vor dem TV.
    Ich hasse diese Vorurteile gegenüber Übergewichtigen wie die Pest!!!!
    Ich ess wirklich nicht viel, wenn was Süßes dann in Maßen und selten. Normalerweise müsste ich ja abnehmen, aber mein Arzt meinte das ich was an der Schilddrüse habe und es dadurch kommen könnte das ich nicht abnehme. Keine Ahnung bin kein Arzt.
    Aber ich hasse es wenn alles verallgemeinert und vorverurteilt wird und Leute dadurch beurteilt werden wie sie aussehen ohne den Menschen ansich zu kennen.

    Tut mir Leid das es soviel geworden ist, aber ich musste das einfach ablassen. Kennt vielleicht einer die Situation auch auf eine ähnlich Art und Weise?
    Einsamkeit und die Sehnsucht nach dieser Art von Leben das man gebraucht und beachtet wird?
    Ich hab mich wirklich bemüht darum, die Freundschaften aufrecht zu erhalten, aber es hat anscheinend nicht gereicht, es interessiert sich keiner mehr für mich was ich mache, wie es mir geht (bis auf dem Freund aus dem Web).
    Plötzlich bin ich Unsichtbar geworden. Ich kann schreien, aber es hört mich sowieso keiner.

    Vielen Dank das ich das hier niederschreiben durfte/konnte.
    Über jede Hilfe/Stellungnahme bin ich dankbar!!!

    Liebe Grüße
    EmOtIoNSIcKnEsS
     
  2. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Mein Leben! Hilfe!

    Liebe EmOtIoNSIcKnEsS,

    ich kann mir gut vorstellen, wie es dir geht. Solche Phasen macht jeder mal mehr oder weniger lang durch.

    Schilddrüse: Weiß das dein Arzt von einem Bluttest oder ist das eine Vermutung?

    Wenn du wenig ißt und trotzdem dein Gewicht hältst, kann es daran liegen, dass du das Falsche ißt. Kennst du deine Blutzgruppe? Schau mal im Google, da gibt´s Listen, was welche Blutgruppe verträgt. Bei allen, die ich kenne und es ausprobiert haben, funktioniert´s!

    Eines ist auch dir klar: Du mußt raus! Egal mit wem, egal wohin, Hauptsache mal unter Menschen. Glaube mir, es verändert sich alles im Laufe der Zeit, vorallem der Umfang und das bei jedem. Irgendwann im Leben ist das so unwichtig, dass es keiner mehr bemerkt.

    Tu dir selbst was Gutes! ZB Solarium, Kurse, wo du Leute kennenlernst, Massagen - was auch immer.

    Liebe Grüße
    Katze
     
  3. bergfrau

    bergfrau Well-Known Member

    AW: Mein Leben! Hilfe!

    ich würde geanu das was du hier schreibst dem kai schreiben. vielleicht hatte er deshalb immer nur one night stands, weil er immer dich wollte und es aus irgendwelchen missverständnissen heraus nie was geworden ist.
    was kann schon passieren.
    und gh mal mit deiner schwester raus. überwinde dich und steh zu dir. zu dem was du bist und wie du aussiehst.
    es kann denen scheißegal sein, wie dick oder dünn du bist.

    du bist du.

    fertig.

    alles gute dir!

    bergfrau
     
  4. Suse

    Suse Well-Known Member

    AW: Mein Leben! Hilfe!

    Liebe Emotionsickness,

    wichtig ist , daß Du Dich mit und in Deinem Körper wohl fühlst. So wie er ist. Ist das nicht der Fall und Du wärst lieber schlanker, dann mach Sport, ernähre Dich gesund, befrage den Arzt wegen dieser Schilddrüsengeschichte. Du wirst sehen wie gut Dir das tun wird. Sport hat z.B. einen positiven Nebeneffekt: Du gehst raus und lernst spielend leicht Leute kennen. Geh zum Lauftreff, zur Nordic-Walking-Gruppe, ins Fitness-Studio...Ich empfehle Dir nicht die Hometrainer-Variante, denn da bist Du ja wieder in Deinen eigenen 4 Wänden. Raus ist die Devise und Spaß haben. Verstecke Dich nicht. Es gibt so viel da draußen zu entdecken. Der Prinz wird nicht auf einem Pferd bei Dir vorbeireiten. Da mußt Du schon raus gehen.
    Oft ist es nur dieser erste Schritt, der so verdammt schwierig ist. Gib Dir einen Ruck. Was kann Dir denn schon passieren? Wenn Deine Freunde von damals Dich ablehen, weil Du jetzt ein bißchen zugenommen hast. Dann sind das nicht Deine Freunde. Dann suchst Du Dir eben andere.
    Ich weiß, das sagt sich alle sehr leicht. Aber von nichts kommt nichts. Der Leidensdruck muß so groß sein, daß Du etwas ändern willst. Oder warum denkst Du hast Du uns hier Deine Geschichte geschrieben? Das war schon ein erster Schritt. War doch gar nicht so schwer? Weiter gehts !!!!
    Vielleicht bist Du mutig und sagst Kai was Du für ihn empfindest. Kann sein, daß Du Dich zum Idioten machst. Kann aber auch sein, daß er Dir erleichtert um den Hals fällt. Aber es nicht zu wissen, ständig das Gefühl haben etwas versäumt zu haben...das würde mich rasend machen. Vielleicht kannst Du so etwas abschließen und / oder etwas ganz neues anfangen.

    Und machst Du es?

    Suse
     
  5. EmOtIoNSIcKnEsS

    EmOtIoNSIcKnEsS New Member

    AW: Mein Leben! Hilfe!

    Hallo zusammen....
    vielen lieben dank, das ihr auf meinen Beitrag geantwortet habt!!!

    @Katze: Ich war jetzt schon einpaar mal bei meinem Hausarzt. Bei dem Bluttest ist bis auf einem Wert (weiß nicht mehr genau welcher das war) alles im grünen Bereich. Allerdings ist dieser eine Wert ziemlich hoch. Dieser hat irgendwas mit dem Abwehrsystem zutun. Mit der Bedeutung das ich eine Infektion haben könnte. Er weiß aber noch nichts genau und schickt mich jetzt nochmal zum Zahnarzt und zum Hals-, Nasen-, Ohrenarzt. Mal abwarten was die sagen. Bis jetzt wurde eine Schilddrüsenuntefunktion festgestellt, seit dem muss ich Tabletten nehme.

    @bergfrau: Das würde ich nie im Leben schaffen oder den Mut zusammen nehmen, Kai zu schreiben. Das wäre mir VIEL zu peinlich. Schon alleine, weil ich seit mehr als 5, sogar fast 6 Jahre ABSOLUT keinen Kontakt mehr zu dem habe. Er hat mittlerweile einen ganz anderen Freundeskreis und ich glaub wenn wir uns mal zufällig auf der Straße über den Weg laufen würden, würde es nur bei einem Hallo bleiben. Aber wie du sagtest: "vielleicht hatte er deshalb immer nur one night stands, weil er immer dich wollte und es aus irgendwelchen missverständnissen heraus nie was geworden ist." Das wäre zu schön um war zu sein!!!

    @Suse: Ich fühle mich meistens in meinem Körper wohl, ich sehe mich selbst garnicht so "dick" wie die anderen das sehen. Deswegen bin ich vielleicht auch auf die Reaktionen der Mitmenschen etwas scheu geworden. Und versuche dem aus dem Weg zu gehen.

    Ich muss jetzt leider los....würde mich aber freuen wenn ihr anworten könntet!!!
    Liebe Grüße
    EmOtIoNSIcKnEsS
     
  6. althea

    althea Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Mein Leben! Hilfe!

    Hallo emotionsickness,

    wenn Du beginnst, die Welt allein zu entdecken, wirst Du feststellen, dass das Spass machen kann. Mach erst mal einen Anfang und wenn es spazieren gehen ist...wie wäre es, wenn Du Dir einen Hund zulegst und mit ihm raus gehst? Hundebesitzer kommen schnell miteinander in Kontakt.

    Für die Gewichtsprobleme gibt es auch Foren für übergewichtige Menschen, ich meine jetzt kein Abnehmforum.

    Gruss Althea
     
  7. EmOtIoNSIcKnEsS

    EmOtIoNSIcKnEsS New Member

    AW: Mein Leben! Hilfe!

    Hallo althea....

    momentan hab ich da absolut keinen Kopf zu. Vor 2 Wochen ist meine Oma plötzlich gestorben, sie wohnte mit bei uns im Haus. Genau da habe ich gemerkt, dass man wirklich jeden Tag genießen sollte. Es kann einfach so, plötzlich vorbei sein.
     
  8. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Mein Leben! Hilfe!

    ja, das stimmt.

    Althea
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden