Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Nach 26 Jahren verlassen ohne angaben von gründen

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von mk27ja95, 22 Januar 2014.

  1. mk27ja95

    mk27ja95 Member

    Werbung:
    Hallo und guten Tag,
    Ich bin neu hier und freue mich zunächst das ihr für mich Interesse habt diesen Beitrag zu lesen. 1987 habe ich in einem Internat meine große liebe kennengelernt und wir sind nach 5 Jahren als ich mit der Ausbildung fertig war zusammengezogen. Im Elternhaus von ihr haben wir eine kleine Wohnung gehabt quasi mit Familienanschluss. Alles lief eigentlich gut bis auf die Tatsache das ich mit Arbeitssuche auf Grund meiner Behinderung viel Pech hatte weil ich oft nur ausgenutzt worden bin. Vor 15 Jahren hat meine Lebensgefährtin mich sogar mit einem andren Mann betrogen, doch ich konnte ihr verzeihen weil ich sie liebe. Ihre Eifersucht hingegen wurde seit dem immer größer, wahrscheinlich weil sie dachte ich müsse mich nun rechen. Nein So ist es nicht. Wenn ich aber mal in Arbeit war und es gab weibliche Kolleginnen war es oft nicht einfach für mich sie zu überzeugen das da nichts war. Im letzen Oktober dann ging ich mit ihr sonntags auf eine verbrauchermessse und Abend zum Italiener essen doch sagte sie mir das sie Schluss mache und ich auch keine Chance mehr hätte bei ihr zu landen. Mir viel buchstäblich die Kabel aus der Hand. Ihr müsst wissen das ich nicht gerade sehr schön bin was so die Vorstellungen der Frauen in meiner Alter betrifft bin. Und oft sogar beleidigt werde deswegen. Einmal sagte eine Frau zu mir wenn mein aussehen so gut wie mein Charakter wär wurde sie alles stehen lasen um mich zu bekommen. Al das wusste meine Freundin und ich war sehr dankbar immer dafür das sie immer zu mir gehalten hat bis dahin. Ich musste mit anhören wie sie und Freundinnen mich übelst nachredeten. Wenn der Respekt weg ist ist es eh zu spät. Ich merke auch in den verschiedensten Portalen das ich nur auf Ablehnung stoße auf Grund meines Bildes was wie ich finde schon gepflegt aussieht. Ich war halt noch nie beliebt bei Frauen. Muss ich jetzt für den Rest des Lebens alleine bleiben. Oder gibt es noch Hoffnung ? Type Beratung und Frisur habe ich geändert das scheint es nicht zusein. Ich bin anscheinend nicht der Typ Mann der in dieser Welt gewollt ist und muss alleine weinen um meine verlorene liebe. danke fürs lesen und eine schöne Zeit
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Markus,

    ist das deine Name im realen Leben? Falls das ist, ist es ganz schön gewagt so offen im Internet unterwegs zu sein, wenn du mich fragst.

    Du scheinst ein wenig selbstbewußter Mensch zu sein, der sich nicht so recht wehren kann, wenn andere Leute ihn `runtermachen und beleidigen.

    Jemanden wegen seines Aussehens zu kränken, ist einfach nur schäbig.
    Mit solchen Kränkungen wollen viele Menschen ihre eigene Schwäche verdecken.

    Besonders deine Ex-Freundin muß einen ziemlich miesen Charakter haben, wenn sie so abfällig mit ihren Bekannten über dich spricht. Das geht gar nicht.

    Sie ist einerseits eifersüchtig und andererseits beleidigt sie dich so übel. Das spricht nicht gerade von einem gesunden Selbstbewußtsein ihrerseits.

    Eigentlich solltest du froh sein, sie endlich los zu sein. Aber sicher kannst du nicht einfach so denken. Besonders nicht, da ihr zusammen bei ihren Eltern wohnt oder gewohnt habt.

    Dein Selbstwertgefühl müßte dringend einmal gründlich "aufpoliert" werden. Soll heißen: hast du schon einmal an eine Therapie oder an eine Selbsthilfegruppe gedacht?

    Hast du eigentlich Freunde und Familie? Wie gehen die mit dir um? Was sind deine Hobbies?

    Weißt du, manchmal ist es gar nicht das Aussehen, was das ursächliche Problem ist. Es gibt viele Leute, die weder superhübsch, noch attraktiv sind und trotzdem würde sich niemand trauen sie so zu beleidigen.

    Warum also geht das bei dir?

    Ich z. B. fand es immer besonders schlimm, wenn meine Mutter über mein Aussehen her zog. Das hat mich, besonders in der Teenagerzeit, sehr getroffen. Mein Selbstbewußtsein hat dadurch sehr gelitten. Erst als ich von daheim fortzog, ging es mir besser.

    Ich lernte mich durchzusetzen(beruflich wie privat). Ich ließ mich nicht mehr herumschubsen. Ich war selbstbewußter und kam viel besser klar im Leben.

    Wenn du dich so behandeln läßt, dann strahlst du diese Kränkungen irgendwann auch aus. Du läßt das mit dir machen. Du wirst immer kleiner und wirst so weder privat noch beruflich erfolgreich sein.

    Irgendwann kommst du an dem Punkt, an dem du jetzt stehst. Du schreibst, einen Mann wie dich, scheint die Welt nicht zu brauchen.

    Das ist natürlich quatsch!

    Du hast deinen Platz in der Welt! Laß dir von niemanden etwas anderes einreden! Du bist wichtig. Vor allen Dingen solltest du DIR wichtig sein.

    Also, laß dir helfen! Und laß dir, um Himmelswillen, nicht gefallen, wenn Leute dich beleidigen!
     
    Bubble und cloudlight gefällt das.
  3. abetterway

    abetterway Well-Known Member

    Hallo,

    also ich würde sagen das deine Ex-Freundin dich gar nicht verdient hat wenn sie dich so behandelt hat. Klar sie war da für dich aber nur bis zu einem gewissen Grad und ich denke mir es hätte shcon vor 15 Jahren schluss ein sollen.

    Reduziere dich nicht auf dein Äußeres, es gbt wichtigere Dinge als das. Lass dich nicht beleidgen und wehre dich dagegen, denn das hat niemand verdient.

    Denke daran, jeder Mensch ist einzigartig und hat es verdient auf dieser Welt zu sein und sein Leben zu leben! Lass dich nicht unterkriegen, es gibt hilfe die du annehmen kannst. Aber bitte denke nicht das du es nicht Wert bist.

    Alles Liee
    abetterway
     
    Bubble gefällt das.
  4. mk27ja95

    mk27ja95 Member

    Ok dann etwas ,mehr zu mir.

    Ich bin als Behinderter Junge in einer Familie gross geworden und 13 Jahre auf einer Sonderschule verbracht habe wo du so gut wie nichts zu melden hattest weil du ja offiziell doof warst und damit keine eigene Meinung zu haben hattest. Danach wurde ich auf ein Internat gesteckt wo ich 5 Jahre bleiben musste um eine Ausbildung zu mache die in Deutschland eh keiner für "ECHT" hält obwohl sie von der IHK abgenommen würde. Dort hatte ich auch meine heutige ex kennen gelernt. und weil meine Eltern das Elternhaus verkauft haben sind wir dann bei ihren Eltern im haus untergekommen in einer eigenen abgeschlossenen Wohnung. Freunde hatte ich bis dahin nicht weil ich ja immer weg gegangen bin von zu hause vom Internat. Arbeit habe ich nur bekommen weil meine Stellen immer vom Arbeitsamt mit meinst 90 % für 2 Jahre gefördert worden und dann wurde ich raus gemoppt. Also habe ich 7 stellen gehabt von meistens nicht länger als 1 bis 1 1/2 Jahren. Mit den Jahren habe ich immer zu hören bekommen was ich doch faul wäre und endlich eine Arbeit machen müsse die von daher sei. Aber leider habe sich sogar Ämter und Behörden geweigert mir zu helfen weil sie angst hatten ich könnte sie verklagen. Also habe ich mich vor 2 Jahren aus Harz IV heraus Selbstständig gemacht. Mit wachsendem erfolg. Es dauert halt bis man "GESEHEN" wird und es geht nicht von heut auf morgen. Ich habe auch einen Couch der alles kontrolliert und dem JobCenter z.B. Rechnung trägt ob es geht oder nicht. ER ist zumindest begeistert und weiss wie schwer es ist aus dem nichts etwas zu werden. SELBST & STÄNDIG war natürlich auch eine Kriterium das ich halt weniger zeit hatte für unsere Beziehung. Weil meine Ex halt nur 4 Stunden am tag Arbeitet in der Altenpflege und dann frei. Und hat dabei relativ gut verdient. LG Wer wissen möchte was ich mache schaut mal hier. www.norma-grafics.de
     
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Dann scheint es bei dir beruflich wenigstens zu laufen. Das ist ja schön für dich.

    Dass du den Link zu deiner Firma eingestellt hast, läßt deinen Thread jetzt wie Werbung wirken. Ich hoffe, du hast dich nicht nur deshalb hier angemeldet.

    Da du auf unsere Antworten gar nicht eingegangen bist, drängt sich der Verdacht auf.

    Alles Gute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Januar 2014
  6. mk27ja95

    mk27ja95 Member

    Werbung:
    Keine Werbung nein will ich nicht hier mir gehts nicht gut und das hat nichts damit zu tun
     
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Markus,

    du hast dich beruflich auf eigene Füsse gestellt. Das finde ich schon einmal ganz schön mutig.

    Ich war selber viele Jahre lang selbstständig tätig und weiß wie schwer das ist.

    Aber ich bin dadurch auch 'gewachsen', habe mir viel mehr zugetraut und auch ganz viele Leute kennengelernt.

    Wie ist das bei dir?
     
  8. mk27ja95

    mk27ja95 Member

    Tja ich habe den schritt gewagt weil ich ehrlich gesagt nicht in harz IV enden wollte und angst hatte ganz abzurutschen im suff oder so. In meinem letzten job wo ich angestellt war habe ich immer mehr als 100 % gegeben und für knapp 70 stunden die Woche nicht mehr als 800 Euro bekommen. dann wurde ich krank und nach 2 Jahren war ich ausgesteuert. Es war eine flucht in die Selbständigkeit ohne wissen was daraus wird. Mann muss sich mit so vielen dingen nebenher auseinander setzen das für das eigentliche fast nichts mehr bleibt. Und wenn ich nicht menschen gehabt hätte die sich damit auskennen was zu tun ist, welche Behördengänge zu machen sind wäre ich nicht so weit wie bis hier her. Und mein Familiärer Hintergrund den ich bis jetzt hatte spielte da sicherlich eine grosse rolle im Bezug auf HALT und Rückenwind. Gerade am Anfang hat man nicht viel geld um grosse Sprünge zu machen oder sich in allem und in jedem gesetzt auskennt. Den eigentlich ist es hier bei uns so das es zwar gesetzte und Regelungen gibt diese aber ganz klar gegen uns eingesetzt werden. JA und ich kann dir sagen das es schwer ist, ganz schön schwer an andere Leuten geld zu kommen. Den meine Arbeit ist qualitativ sehr gut und hochwertig. Nur gibt es viel zu viele davon die das selbe machen wie ich und auch schon ewig im Geschäft sind. Aber darum geht es nicht. Ich habe es bisher immer geschafft über meine arbeiten die Kunden zu überzeugen nicht über meine Person. Viele die mich zuerst gesehen haben haben meistens abgelehnt mit mir zu arbeiten. Die wenigen die ERST meine Arbeiten gesehen haben waren immer begeistert. Das ich jetzt alleine alles machen muss Arbeit, Haushalt UND Freizeit wächst mir glaube ich überm Kopf. Nicht das ich faul bin und nicht in der Lage bin zu waschen oder Bügeln, putzen ect. aber ich habe ein wenig angst ob ich das alles schaffe. Und meineLiebe zu meiner EX kann ich auch nicht einfach abschalten auch wenn es so ist wie es ist.

    Ich bin stolz auf das was ich bisher im Leben erreicht habe, das macht mir so schnell so wie ich es erlebt habe keiner nach. Auch wenn es zu ende sein sollte mit der Selbständigkeit. Und mutig ist es eigentlich nicht, es ist wahnsinnig es in der heutigen zeit zu versuchen. Aber es wollte mich ja nie einer einstellen und da wollte ich mich halt selber. Ich bin ein Mensch der viel zu emotional ist für die heutige Welt und habe, lasse mir viel zu viel gefallen. Nur das von heute auf morgen abzuschalten geht auch nicht wie ein Schalter. Ob ich an all dem gewachsen bin? JA auf jeden fall. Nur ich bin nicht gerne alleine und habe ausser meiner Lebensgefährtin keine freunde gehabt bis heute nicht weil ich ja immer weg gezogen bin durch schule , Internat usw. Und meine schlimmste Befürchtung ganz alleine zu sein hat sich nun bewahrheitet. Meine EX hat alle Bekannten mitgenommen und ich muss mein leben jetzt so gut es geht hinbekommen. Ich denke ich habe vieles falsch gemacht Aber ich bin mensch und mache Fehler so wie viele andere auch und das ist gut so.

    Nur Liebe fehlt mir ! das aber ist anscheinend zuviel verlangt von mir.
     
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo,

    nein, das ist gar nicht zu viel verlangt von dir. Das will doch jeder Mensch.

    Es gibt doch für dich noch viele Möglichkeiten nette, gleichgesinnte Leute kennenzulernen. Entweder andere Menschen, die auch selbstständig sind oder Leute, ebenfalls mit Behinderungen, zum Erfahrungsaustausch.

    Du könntest so eine Art Stammtisch o. ä. gründen.

    Es gibt Sportvereine für wirklich jede Sparte.

    Kennst du die 'Aktion Mensch'? Vielleicht könntest du dortmal schauen, wie du neue Leute kennenlernen kannst. Google mal.

    Aber du mußt natürlich rausgehen, um in Kontakt mit anderen zu kommen. Übers Internet kann zwar Vieles angestossen werden, doch du mußt dich auch trauen unter die Leute zu gehen.

    Und natürlich bist du mutig, weil du dich selbstständig gemacht hast. Also wirst du auch den Mut finden, neue Freunde zu finden.

    Vielleicht benötigst du ein wenig Hilfe, um dein Selbstbewußtsein ein wenig "aufzupolieren". Z. B. durch ein Coaching oder eine Flirtberatung. Das muß nicht unbdingt teuer sein.

    Zur Selbstständigkeit gehört viel mehr, als nur die Arbeit auszuüben, die man gerne tut. Neben den Dingen wie z. B. Kunden - bzw. Auftragsgewinnung, gehört auch die leidige Buchführung und viele andere, nach außen "unsichtbare" Sachen dazu. Das läßt sich nicht leugnen. Da hast sicher viel zu tun.

    Außerdem kann ich mich an so manche schlaflose Nacht erinnern, weil ich nicht wußte, wie lange ich noch über die Runden kommen würde.

    Eine Menge Risikobereitschaft ist einfach Pflicht. Doch wenn du deine Arbeit gut machst und die Auftraggeber zufrieden sind, ist das ein tolles Gefühl.

    Wenn da dein Haushalt noch nicht gut funktioniert und Vieles liegenbleibt, ist das doch nicht so schlimm. Das lernst du.

    Mache dir einen Tagesplan. Auf dem trägst du ein, wann du was machen willst und wieviel Zeit du benötigst. Dann wird das irgendwann für dich zur Routine werden. Du wirst sehen, du schaffst das!
     
    abetterway gefällt das.
  10. abetterway

    abetterway Well-Known Member

    Also ich finde du bist mutig und nicht wahnsinnig...sicher es ist schwer in der heutigen Zeit selbstständig zu sein...aber man wächst auch damit, man hat keinen Chef hinter sich der einem sagt was man tun oder lassen soll...
    Allerdings trägt man die Verantwortung...das ist doch sehr viel mehr...auf das kannst du stolz sein.
    Clara hat recht, es gibt hunderttausende von Möglichkeiten wie man neue Leute kennenlernen kann, es gibt verschiedene Hobbxclubs, Sportclubs, Selbsthilfe gruppen, etc....auch das Selbstbewusstsein kann man trainieren, es gibt Bücher und Kurse....aber man muss acuh den Mut finden hinaus zu gehen in die Welt und offen sein....sonst wird das nichts...aber ich glaube wenn ein Mann den Mut hat selbstständig zu werden dann findet er auch den Mut in die Welt hinauszugehen...
     
  11. mk27ja95

    mk27ja95 Member

    Nur Loslassen kann ich nicht und bin wie gelähmt. Keine Musik, keine Film nichts kann ich mehr unternehmen ohne das ich gleich in tränen ausbreche. Aber fast noch schlimmer ist das mir meine zerflossene Liebe mir ihren neuen zeigt. Mit Bildern Liebesbekenntnissen und alles was mir hilft es nicht zu vergessen ohne auch nur einmal daran zu denken das es mir weh ruhen könnte.
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Warum läßt du dir das bieten?

    Das hat doch mit 'Loslassenkönnen' nichts zu tun, sondern mit mangelndem Selbstwertgefühl (mit deinem - aber auch mit ihrem. Warum hat sie sonst sowas nötig?)

    Wenn du es nicht ertragen kannst Fotos und Geschichten deines Nachfolgers zu sehen bzw. zu hören, dann unterbinde das! Deine Freundin hat Schluß gemacht mit dir. Dann kann sie dich auch mit ihrem Privatleben in Ruhe lassen!

    Sie muß dich sehr hassen, wenn sie dich so quält.
     
  13. mk27ja95

    mk27ja95 Member

    Man kann nur hassen wenn man liebt denke ich. Und ja ich lasse vieles mit mir machen und unternehme nichts obwohl ich alles verloren habe habe ich Angst es noch schlimmer zu machen als es schon ist. Am liebsten würde ich s..... Aber da ich ab jetzt ganz alleine bin interessiert mich nicht das einmal mehr . Ich gebe mich auf und die Welt hat gewonnen ! Ich will und kann auch nicht mehr . Die Menschheit bzw das gute hat verloren nur ich wollte es nicht sehn.
     
  14. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Das ist doch quatsch!

    Natürlich kann man auch hassen ohne zu lieben! Das sind unterschiedliche Gefühle, die nicht zwangsläufig miteinander zu tun haben müssen.

    Deine Ex will dir wehtun, wenn sie dir die Fotos ihres neuen Freundes zeigt! Ergo benimmt sie sich 1. daneben und 2. kann sie dich nicht leiden!

    Ich nehme an mit s... meinst du, du willst sterben. Ist das so? Wenn ja, warum ist das so? Nenne mal die Gründe.

    Kann es sein, dass du den ganzen Tag darüber nachdenkst, dass es dir eigentlich total beschissen geht, dass du wirklich arm dran bist und dass du dir selber unheimlich leid tust?

    Du kommst nicht darüber weg, dass deine Ex dich verlassen hat, ist das so? Wärst du glücklich, wenn sie wieder mit dir zusammen wäre?

    Falls ja, warum? Wie du schreibst, war sie ja immer schon hinterhältig und gemein zu dir und hat dich gar nicht geliebt. Also müßtest du doch superfroh sein, dass sie weg ist.

    Warum also ziehst du nicht endlich einen Schlußstrich und fängst auch privat ein neues Leben an?

    Ich habe dir schon geschrieben, was du dafür tun könntest. Du bist leider gar nicht darauf eingegangen. Falls du es nicht schaffst, weil du depressiv bist(so wie du dich beschreibst, klingt es fast so), dann hole dir Hilfe! Suche deinen Hausarzt auf und laß dir eine Therapie verschreiben bei einem Psychologen!
     
    abetterway, Bubble und cloudlight gefällt das.
  15. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Hallo Markus!

    Im Grunde stimme ich Clara zu, dass du sehr depressiv klingst und dir am besten Hilfe bei einem Psychologen holen solltest. Versuche als Gespräch bei einem Lebensberater zu betrachten.

    Die Situation in der du steckst ist bestimmt sehr Kräfte raubend, das würde anderen Leute auch so ergehen - dennoch kann ich dir versichern, dass die Welt keinen Wert darauf legt dich verlieren zu lassen. Zu dieser Welt gehöre ich ebenfalls und für meinen Teil wünsche ich dir beruflich und beziehungstechnisch alles was du brauchst und möchtest.

    Dass dir deine Ex-Freundin Fotos von ihrem neuen Freund zeigt finde ich mehr als taktlos. Vielleicht ist sie aber auch zu naiv um zu verstehen, was sie damit eigentlich macht.
    Wenn dich das so sehr belastet höre auf den Kumpel zu spielen.

    In eurer Partnerschaft hast du vielleicht dein Bestes gegeben für sie da zu sein, ihr immer zuzuhören und in schwierigen Zeiten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Diese Verantwortung die du ihr gegenüber vielleicht empfindest, trägst du nun aber für dich!

    Sie hat sich entschieden einen anderen Weg zu gehen und dich somit von sämtlichen Verpflichtungen entbunden. Du bist ihr nichts schuldig. Du hast bisher erfolgreich dein Leben auf die Reihe bekommen - Hut ab dafür!
    Es wäre Schade wenn du das deswegen nicht weiter schaffen würdest.

    Niemand trägt für dich die Verantwortung außer dir selbst. Für die Erfüllung deiner Wünsche bist du damit aber auch selbst zuständig. Das Loslassen bedeutet in dem Fall, dass du nicht mehr den Stein festhältst, der dich in die tiefen Gewässer zieht. Schwimmen musst du aber schon selbst ...

    Ich hoffe ich konnte meinen Standpunkt halbwegs verständlich vermitteln.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir alles Gute und dass du gestärkt aus dieser Situation hervorgehst.

    Beste Grüße
    Sebastian
     
    Clara Clayton gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden