Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Psychosomatische Kliniken

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Emma, 5 März 2008.

  1. Emma

    Emma Member

    Werbung:
    Hallo an alle,

    ich hatte mich schon mal im Januar an euch gewandt (Thema seelische Gewalt). Nun brauche ich mal euren Rat und Tipps. Ich hab mich entschlossen, für eine Weile in eine Klinik zu gehen, um stabiler zu werden, so dass ich meine Therapie richtig anfangen kann. Meine Therapeutin hat mir dazu dringend geraten und auch mein Neurologe sieht es so.

    Ich möchte aber weiter weg von meinem Wohnort im Ruhrgebiet, so dass ich sicherstellen kann, dass ich einen Neustart bekomme und nicht wieder bei mir vorbei kommt, um sich über die eigenen Probleme auszuheulen. Sowas nehme ich nämlich immer gerne an, wenn es mir schlecht geht, weil ich dann beschäftigt bin.

    Könnt ihr mir eine Klinik empfehlen? Keine Reha-Klinik wegen der Krankenkasse. Soll ein stat. Aufenthalt aufgrund einer akuten Krise sein.

    Oder habt ihr eine Suche-HP?

    Bin für alle Tipps dankbar, viele Grüße Emma
     
  2. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Liebe Emma,
    aus meiner eigenen Erfahrung würde ich sagen, es nützt dir nicht sehr viel weit weg zu gehen, weil du in der Klinik ebenso auf einen Menschen treffen kanst, der dich genauso fordert deine Grenzen zu ziehen.
    Was sagt denn deine Therapeutin? Hält sie es für eine gute Idee weiter weg zu gehen? Im Grunde kann nur so ein Mensch, in dir den Willen zum liebevollen Umgang mit dir selber wecken. Jeder Rückfall bedeutet auch gleichzeitig ein Fortschritt und irgendwann hat er überhaupt keine Macht mehr über dich.
    LG
    Elke
     
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Hallo Emma,
    eine Bekannte von mir war mal in Stuttgart oder in der Nähe, sie war sehr begeistert. Vielleicht googelst du mal.
    Sie war dort zur Kur und die psychologischen Gespräche haben viel ausgelöst in ihr. Ich weiß jetzt aber nicht ob
    es eine speziell psychosomatische Klinik ist. Jedenfalls hat es ihr gut getan. Reine psychosomatische Kliniken, das ist
    dir bewusst, da triffst du nur auf Leute, die mächtig angeschlagen sind. Die können dich nicht aufbauen. Vielleicht ist eine gemischte Klinik besser, wo auch andere Patienten sind, die dich ein bisserl mitziehen können.
    Alles Liebe Eberesche
     
  4. Emma

    Emma Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Hallo Eberesche und Elke,

    es soll auch nicht super weit weg sein. Nur so, dass ich halt nicht jeden Tag spontan Besuch kriegen kann von meinen Eltern oder so. Mein Bruder ist drogensüchtig und das belastet uns alle (und mich natürlich auch) sehr. Meine Mama heult sich oft bei mir aus und bittet mich einzugreifen. Aber ich kann gerade nicht. Ich hab letztes Jahr viel mit ihm gekämpft, aber jetzt hab ich keine Kraft. Das mit meinem Freund hab ich geregelt und momentan im Griff. Aber auch er soll mich erstmal nicht jeden Tag sehen können. Meine Therapeutin findet das auch richtig. Im Endeffekt soll ich das entscheiden.

    Gibt es irgendeine Homepage wo ich suchen kann? Hätte gerne eine Klinik so ca. 200km vom Ruhrgebiet weg. Hessen, Siegerland, Bergisches Land, Münsterland... Es braucht keine reine psycho.Klinik sein. Hauptsache eine mit so einer psychol. Abteilung und Programm.

    Kennt ihr die Klinik Lahnhöhe? Die gefällt mir super gut.

    Viele Grüße, Emma
     
  5. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Liebe Emma,
    ja diese Beweggründe kann ich sehr gut verstehen. Weg von all dem, was dich davon abhält gesund zu werden. Deine Mutter muss auch begreifen, dass dein Bruder mit reden und überreden nicht von seiner Sucht loskommt. Deine Mutter wird auch irgendwann begreifen, dass sie ihre Tochter mit dem was sie fordert maßlos überfodert.

    Leider kenne ich mit solchen Kliniken garnicht aus, in sofern kann ich dir nicht helfen. Entscheide aus dem Bauchgefühl heraus, das würde ich tun.
    Ich wünsche dir aber für deinen Weg alles erdenklich Gute und ganz ganz viel Erfolg.
    Elke
     
  6. Rudyline

    Rudyline Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Psychosomatische Kliniken

    Hallo Emma,:)

    hab mich jetzt extra angemeldet, damit ich dir schreiben kann.

    In der Klinik Lahnhöhe war ich vor vielen Jahren mal. Ich kann sie sehr empfehlen, hat mir gut gefallen dort.
    Eine Klinik mit gutem Konzept ist auch die Adula-Klinik in Oberstdorf.
    Wobei sie dir dann wohl zu weit weg sein dürfte!?
    Alles Gute......und wie Strandläufer schrieb, am besten du gehst nach Gefühl, dann passt das schon für dich.

    LG Rudyline
     
  7. Emma

    Emma Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Hallo Rudyline,

    vielen Dank - auch dass du dich extra angemeldet hast.

    Ich habe mittlerweile auch ein Bewertungsforum gefunden. Ich muss sagen, dass ich bei der Lahnhöhe bisher das beste Gefühl habe. Das hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Ich werde nun alles fertig machen und dem Neurologen übergeben. Der wird mir dann die Überweisung fertig machen.

    Ist das normal, dass ich mich darum kümmern soll? Er meinte, dass er halt nur die umliegenden Kliniken kennt. Aber kein Problem hat, der kasse zu erklären, dass ein Ortswechsel nötig ist.

    Soll ich vorher noch bei der KK anrufen? Momentan geht es mir gut, ich hab daher Angst, dass ich nicht ernst genommen werde. Aber das ändert sich manchmal von einen auf den anderen Tag. Und dann kann ich das wieder nicht machen.

    Wie lief es damals bei dir?

    VG, Emma
     
  8. Rudyline

    Rudyline Well-Known Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Hallo Emma,

    meinst du damit die organisatorischen Dinge?
    Tut mir leid, da kann ich dir gar nix zu sagen.
    Das ist schon weit über 10 jahre her und ich erinner mich gar nicht mehr daran was ich alles unternehmen musste.
    Frag doch mal deinen Hausarzt, die kennen sich doch da aus.

    LG Rudyline
     
  9. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Psychosomatische Kliniken

    Hallo Emma,

    ich finde du wählst sehr bedacht deine Klinik aus. Das ist gut so! Schau vielleicht auch darauf, dass sie Besucher erst gar nicht rein lassen, dass du wirklich abgeschottet bist, auch dass es kein Telefon gibt oder verboten ist.

    Wenn der Druck deiner Sorgenkinder zu groß wird, setzen sie sich auch stundenlang in den Zug - denke, das weißt du selber. Daher ist auch ein Besuchs- und Kontaktverbot für dich wichtig. Oder du sagst ihnen nicht, in welche Klinik du gehst, wenn es möglich ist.

    Ich finde es toll, dass du so auf dich schaust! Mach weiter so! :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden