Schwer verliebt in den Kinderarzt - wie soll ich mich verhalten?

mandy0978

New Member
Hallo an alle,

ich bin langsam am Ende. Seit ca. 1 Jahr bin ich total verliebt in den Arzt meiner Kinder! Wir verstehen uns sehr gut, scherzen miteinander und unterhalten uns auch über private Dinge (mein Studium, wo ich geboren wurde, etc.). Wir liegen irgendwie auf einer Wellenlänge. Ich weiss nicht, was ich machen soll. Ich kann ihn doch nicht nach einem Date fragen? Darf man das denn?? Leider sehen wir uns halt immer nur in der Praxis. Privat weiss ich sonst nix über ihn, weil meistens er die Fragen stellt
g11.gif
Ich habe so Angst, eine Abfuhr zu bekommen. Außerdem trägt er links einen Ring. Er wird wohl in festen Händen sein...Kinder hat er aber noch keine.
Habt Ihr ein paar Tips für mich??

Vielen Dank schon mal im Voraus!!
 
Werbung:

Clara Clayton

Well-Known Member
Hallo und willkommen,

bist du sicher, daß es wirklich Verliebtsein ist - und keine Schwärmerei(von deiner Seite)?

Daß der Arzt deiner Kinder freundlich ist und auch nach Privatem fragt, muß ja noch lange nicht heißen, daß er in dich verliebt ist.

Wahrscheinlich ist er nur ein guter Arzt, der sich um seine Patienten sorgt.

Verwechselst du da nicht etwas? Ich kann Eberesche da nur bestätigen: Finger weg, es könnte peinlich für dich werden.
 

Silence

Well-Known Member
Hallo an alle,

ich bin langsam am Ende. Seit ca. 1 Jahr bin ich total verliebt in den Arzt meiner Kinder! Wir verstehen uns sehr gut, scherzen miteinander und unterhalten uns auch über private Dinge (mein Studium, wo ich geboren wurde, etc.). Wir liegen irgendwie auf einer Wellenlänge. Ich weiss nicht, was ich machen soll. Ich kann ihn doch nicht nach einem Date fragen? Darf man das denn?? Leider sehen wir uns halt immer nur in der Praxis. Privat weiss ich sonst nix über ihn, weil meistens er die Fragen stellt
g11.gif
Ich habe so Angst, eine Abfuhr zu bekommen. Außerdem trägt er links einen Ring. Er wird wohl in festen Händen sein...Kinder hat er aber noch keine.
Habt Ihr ein paar Tips für mich??

Vielen Dank schon mal im Voraus!!

Hallo und herzlich Willkommen, liebe Mandy

also, nachdem ich mir Deinen Thread durchgelesen habe, würde ich in Richtung private Aktionen nichts machen.

Der absolut aussagekräftigste Grund sollte für Dich sein, daß er verheiratet ist, oder verlobt, sonst würde er wohl kein Ring tragen .
Verheirate Männer sind tabu ( ist meine Meinung ) !

Auch wenn ihr über private Dinge sprecht, denke ich, daß es einfach nur freundschaftlich gemeint ist. Er ist schlicht und einfach " nett " zu Dir.

Mal angenommen, er wollte was von Dir, hätte er Dir das nach einem Jahr irgendwie gezeigt.
Aber selbst dann, er ist verheiratet , also , wozu diese Überlegungen.
Außerdem, stell Dir doch mal die Situation vor, Du bekommst ein ( sehr wahrscheinlich freundliches " NEIN" ) von ihm und mußt dann Deiner Kinder wegen noch zu ihm.......ICH könnte das nicht !

In Deinem näherem Umfeld werden es bestimmt noch andere Männer geben, die nicht verheiratet sind , oder ;).

Alles Gute für Dich und viele Grüße,

Silence
 

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe Mandy!

Ich weiss, das ist für Dich sicher nicht angenehm zu lesen, trotzdem möchte ich mich den Vorschreibern anschließen. Ich denke auch, dass Du Dich vielleicht in etwas verrennst, was chancenlos ist. Und das wäre schade, denn Du investierst vielleicht ihn diesen Mann viel Energie, die Du woanders möglicherweise gut gebrauchen könntest.

Wenn er wirklich Interesse hätte, würde er es deutlich zeigen. Dass er "nett" ist, das gehört zu seinem Beruf und unsympathisch wirst Du ihm ja trotzdem nicht sein. So wie Du schreibst, bist Du wahrscheinlich ein sehr angenehmer Mensch sein, mit dem man gerne plaudert und lacht.

Versetz Dich mal in seine Lage - ich könnte mir vorstellen, dass man als Arzt auch froh und dankbar ist, wenn die Mütter seiner kleinen Patienten locker sind und man seinen Beruf auch mit Scherzen aufpeppen kann - das kann er möglicherweise nicht mit jeder Mutter.

Aber das bedeutet leider noch lange nicht, dass er an Dir persönlich interessiert ist.

Gerade Ärzten und Therapeuten passiert es ständig, dass sich die Patienten/innen in sie verlieben, das ist fast ein Berufsrisiko. Weil sie einen Eindruck hinterlassen, der mit den Attributen Schutz, Fürsorge, Verständnis versehen ist. Und das sind oft genau die Dinge, die man sich von einem Partner wünscht. Daher ist der Schritt zum Verliebtsein besonders klein in dieser Sparte.

Ich hoffe für Dich, dass ich mich täusche, aber ich glaube, es wäre besser für Dich, der Möglichkeit, dass er nicht in Dich verliebt ist, sondern einfach nett zu seinen Patienten und deren Eltern ist, ins Auge zu sehen.

Vielleicht hilft es Dir, das als Fakt einfach anzunehmen und mit diesem Gefühl das nächste Mal zu ihm hinzugehen. Und sein Verhalten aus dieser Sicht ("ich bin für ihn die Mutter der Patienten") zu beobachten. Dann wirst Du bemerken, ob das stimmig ist.

Liebe Grüße
Reinfriede
 
Werbung:
V

vittella

Guest
Hallo an alle,
ich bin langsam am Ende. Seit ca. 1 Jahr bin ich total verliebt in den Arzt meiner Kinder!

was meint denn der Vater Deiner Kinder dazu.?
ansonsten muss ich mich auch Reinfriedes Beitrag anschliessen, nur das ich es nicht so gut hätte formulieren können,
aber Ärzte sind ein beliebtes Ziel, hat hier auch schon Threads dieser Art.
 
Oben