Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Sie will das ich nich mehr so kindisch bin......

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von toretto, 14 Mai 2006.

  1. toretto

    toretto New Member

    Werbung:
    Hallo.

    Ich und meine Freundin sind jetzt seit dem 1. April zusammen.
    Wir verstehen und eigentlich super und lieben uns.
    Sie ist 17 und ich 20.
    Naja ich bin halt nach Perso 20 und fühle mich halt etwas jünger und seh nich immer alles so ernst.
    *kann aber auch ernst sein*.
    Nun nervt es meine Freundin sehr das ich "fast alles" ins witzige ziehen muss und ich soll doch endlich erwachsen werden.....

    Sie meint sie weiss nich wie lang sie das so aushällt....

    Was meint ihr dazu ?
    ka. ich finde es einerseitz oki das sie es fordert weil es mich auch abenzu selber nervt aber anders denk ich mir " ich bin doch so wie ich bin" !?

    Ev könnt ihr mir ja rat geben.....

    denke
    gruss
    Chris
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Mein Exehemann hat mir auch immer wieder vorgeworfen, dass ich mich zu kindisch benehme ;-)
     
  3. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Hallo lieber Chris,

    hups, ehrlich zugegeben ich bin auch noch ein rießiger Kindskopf. Da nützen auch meine 30 Jahre nix. Aber egal, wir sind wer wir sind.

    Ich weiß nicht, eine Freundschaft und Partnerschaft beinhaltet für mich, dass man in erster Linie sein kann, wer man ist. Klar, bei manches Dingen muss man Kompromisse schließen, aber ich denke, wenn es um das Wesen geht, dann lässt sich da schwer etwas machen.

    Was würde es denn für dich konkret bedeuten "ernster/erwachsener" zu sein? Willst du das überhaupt? Stößt du damit anderen Leuten ständig vor den Kopf? Schadest du jemanden? Lässt du deine Freundin so wie sie ist? Ist eine Veränderung überhaupt notwendig wenn alle Antworten "Nein" sind.

    Ich frage mich auch in wie weit macht es überhaupt Sinn sich für einen einzelnen Menschen zu verändern... Wie weit dürfen Veränderungen für bestimmte Menschen überhaupt gehen. Und kann man sich überhaupt bewusst für andere verändern? Hat Veränderung nicht eher was mit Selbsterkenntnis zu tun?

    Hmm... Ich kann noch so sehr darüber nachdenken, irgendwie glaube ich, nein ich weiß es, meine Antwort wäre "Bleibe stets authentisch, solange du niemanden schadest."

    Alles Gute.
     
  4. coldbluice

    coldbluice Member

    Das nervt ebenfalls viele aus meiner umgebung das ich ebenfalls so kindisch bin und fast alles ins witzige ziehe. Aber das ist eine charakter eigenschaft die mich und die dich von den anderen unterscheidet und sollte deine freundin dich nicht deswegen lieben. Sie sollte dich so annehmen wie du bist. Mal die äußerung das es nervt halte ich aber nicht für schlimm. nein im gegenteil. Dann weißt du zumindest wie weit du gehen kannst. Ihr solltet euch in der mitte treffen, dass wäre wahrscheinlich das beste. Du versuchst nen bissl ernster zuwerden und sie sollte dich so akzeptieren
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Hallo toretto!

    Bleibe einfach wie du bist.
    Menschen denken, du kannst dich so einfach verändern, nur weil sie es wollen, du kannst dich höchstens verstellen und ist das dann Sinn und Zweck?

    Redet viel mit einander und findet einen Kompromiss z.B.
    Du magst mich wie ich bin und ich mag dich wie du bist. Du machst mir keine Vorwürfe wenn ich zuviel lache und ich mache dir keine Vorwürfe weil du wenig lachst.

    Oft glauben Menschen, dass du Reife erlangst, wenn du in den Keller lachen gehst.

    Ich hoffe, deine Freundin kann akzeptieren, dass du viel lachst. Viel lachen hat nicht mit wenig Reife zu tun oder sonst was. Es ist einfach so. Es gibt Leute die weniger lachen oder die mehr lachen.

    PS: Ich bin 41 und lache und genieße, jeder hat nur ein Leben, dass ist sehr wichtig;-))
     
  6. **n**

    **n** Member

    Werbung:
    Hallo!

    Ich Frage mich ob Deine Frendin das so meint wie sie es sagt.
    Ohne Zweifel kann man mit Dir viel Spaß haben. Und das gefällt ihr sicher!

    Vielleicht will sie Dir etwas anderes sagen? Vielleicht will sie, dass Du sie ernster nimmst? Vielleicht, dass Du ihre mehr zuhörst? Dass Du ihre Probleme ernst nimmst? Vielleicht möchte sie etwas anderes von Dir?

    Ich will nicht sagen, dass Du das nicht tust, sodern, dass sie das vielleicht so empfindet!

    Rede mit ihr und hör ihr zu!

    Möglich ist natürlich auch, dass sie genau dieses "kindisch sein" an Dir so anziehend findet und Dich nur neckt?

    LG **n**
     
  7. timmi

    timmi Well-Known Member

    Hallo Toretto,

    scheint so, dass Du hier ein ganz tolles Thema eröffnet hast, aber leider dieses Forum nicht mehr findest:escape:

    Vielleicht können wir anderen ja dennoch mal die Diskussion aufnehmen.

    Ich finde dieses Thema sehr interessant und nachdenkenswert.
    Meine Tochter - 19 - hat auch gerade einen Freund sozusagen kurz nach dem Kennenlernen wieder "abgeschafft", und sie hat mir ähnliche Dinge erzählt.
    Anfangs hieß es, er sei total lustig, es mache riesigen Spaß mit ihm rumzuziehen, so viel hätte sie lange nicht mehr gelacht. Und das Ganze sei keinesfalls oberflächlich sondern gespickt mit scharfem Verstand.
    Nach kurzer Zeit fand sie es garnicht mehr so cool, dass es überhaupt nichts gab, worüber er nicht sofort irgendeinen Witz riss. Er konnte überhaupt nicht "normal" reagieren, sondern nur in irgendeiner Art Comedy.
    Ich habe den Jungen auch kennengelernt und fand ihn irgendwie nett, aber er hatte für mich überhaupt keinen eigenen Charakter. Das Ganze schien mir wie ein Theaterstück, in der er ständig die Rolle des Unterhalters spielte. Er war nicht er selbst - denn ich kann wirklich nicht glauben, dass dies ein ausgeprägter Charakter sein könnte.

    In diesem Leben und über 24 Stunden verteilt, ist es einfach nicht alles komisch, es ist auch nicht alles geeignet, es in unernster Art durch den Kakao zu ziehen. Und irgendwann ist dann das Maß voll. In dieser Art ist es auch möglich, den Gesprächspartner ziemlich zu verletzen. Wenn ich etwas nicht komisch finde und mein Freund darüber Witze reißt, seien sie noch so intelligent, dann habe ich da eine Grenze.
    Die muss auch der größte Witzbold akzeptieren.

    Dieses Gerede davon, der Junge sollte erwachsen werden oder er sollte ernster werden, ist aus meiner Sicht nur das Ergebnis einiger Überlegungen, die der Junge anstellen müsste.

    Bevor er den Mund zu einem neuen Joke aufmacht, sollte er vielleicht einfach mal inne halten, ob das für den Gesprächspartner wirklich das richtige Thema ist, daraus eine komische Nummer zu machen. Auf der Basis von solchen Comedy-Jokes entstehen selten richtig gute Gespräche, sondern die Themen sind ja damit eigentlich beendet. Oder der Spaßmacher hat mal wieder die Lacher auf seiner Seite.

    Das Mädel spricht mir insofern aus dem Herzen, es nervt, wenn jemand über alles und jedes Witze macht.
    Die gewisse Leichtigkeit, die ein in der Seele fröhlicher ausgeglichener Mensch hat, finde ich sehr wunderbar - aber ich glaube, dass dies mit der Frage von Toretto nicht gemeint war.

    Ach was ich beinahe noch vergessen habe, oftmals steckt hinter solchen Spaßmachern eine große Unsicherheit, dass sie nicht wissen, wie ihr wirkliches Ich auf die anderen wirkt. Sie verstecken sich sozusagen hinter der Komik, s.o. sie spielen eine Rolle. Da gibt es den oft erwähnten "Klassenclown", der sich über diese Rolle seine Aufmerksamkeit und Anerkennung einfordert.

    Es stellt sich für mich die Frage, ob Toretto die Frage beantworten könnte, warum er alles so furchtbar witzig findet.

    L.G.
    und vielleicht eine heiße Diskussion????
    Eure Timmi
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden