Sinnsuche

knuddel68

Member
Hallo ihr,

eigentlich geht´s mir ja gut bzw. mir müsste es gut gehen. Ich hab´alles, Freunde, Job, ein Zuhause, ausser einen Partner. Hab´zwar immer neue Bekanntschafen, am Anfang find´ich´s ja noch toll, aber es flaut so schnell wieder ab. Und dann die Angst, dass sich dieser Mann nicht mehr rührt. Mein Handy liegt neben mir und ich schaue auf´s Display, ob er mich angerufen hat. Wenn nicht, wird mir schlecht und ich könnte auf der Stelle zum heulen anfangen. Rührt er sich dann, bin dann erleichtert für kurze Zeit, aber ich fürcht mich dann wieder, dass er sich am nächsten Tag oder nicht mehr. Diese Angst ist scheußlich und ich weiß nicht, warum sie mich immer wieder besucht. Aber irgendwie holt mich – besonders Sonntag nachmittags immer eine Sinnkrise ein. Ich fühl´mich dann einsam und komme mir vor, als würde ich der einzige Mensch auf dieser Welt sein. Wenn die Sonne scheint und alle Menschen lachen, denk´ich mir: Toll, eigentlich sollte ich ja auch fröhlich sein. Ich hasse dieses Gefühl und ich kann fast nichts dagegen machen. Und Montags ist es sowieso aus der Haut zu fahren, wenn mich jemand anredet, muß ich aufpassen, dass ich nicht zum heulen anfange. Mir ist so, als würde ein 100 kg Stein in meinem Magen liegen. Vielleicht klingt das alles sehr verwirrdend: es ist eine Kurzfassung meiner Gefühle. Aber vielleicht könnt´ihr mir eure Meinung dazu abgeben. Danke im Vorraus und lg Knuddeline
 
Werbung:
hi,
für mich hört sich das so an, als ob du von dir selbst nicht so ganz überzeugt bist.Die angst, dass ein mann dich nicht mehr anruft kommt vielleicht daher, dass du dich ihm unterlegen fühlst und/oder denkst, dass er in mancher beziehung besser wäre als du.Ich glaube auch nicht, dass die von dir beschriebenen sinnkrisen ursachen deiner angst, sondern eher dessen folgen sind.Vielleicht denkst du, dass andere menschen mit sich selbst eher im reinen sind, weil sie selbstsicherer auftreten, doch ich glaube, dass das meistens nur fassade in dem gewohnten rahmen ist, und sobald man menschen in eine ungewohnte situation bringt, werden fast alle unsicher.
vielleicht unternimmst du mit deinen bekanntschaften einfach mal was, was ihnen auch neu, unbekannt ist, dann würden sie nicht so sicher und du infolge dessen nicht so unsicher sein.
-ist natürlich nur ne vermutung,eben dass was ich so aus dem text rauslesen,vielleicht irr ich mich auch total-
lg dr.seltsam
 
Werbung:

Caprice

Member
knuddel68

was Dir fehlt, ist ein Lebenspartner

was Dir fehlt, ist das Gefühl gebraucht zu werden

Du willst geben - aber da ist niemand der das haben will

Aber leider, Millionen geht es so!
 
Oben