Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Trennungsschmerz

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von danih, 25 August 2006.

  1. danih

    danih New Member

    Werbung:
    Heute ist mein Lebenspartner in eine andere Stadt gezogen wegen der Arbeit. Ich konnte leider nicht mit, jetzt noch nicht auch wegen der Arbeit und ein paar organisatorischen Problemen. Der Termin war lange bekannt und es ist auch ziemlich klar das es nur eine vörrüberghenede Trennung ist bis ich in ca. 2-3 Monaten nachkommen kann.
    Aber es hat mir wahrlich den Boden unter den Füßen weg gerissen. Es tut so weh. Fühlt sich an als ob er mich für immer verlassen hätte. Dabei weiß ich das es nicht so ist. Ich könnte die ganze Zeit nur heulen, mir ist übel und ich habe Kopfschmerzen. Und das schlimmste ist, ich wohne hier in dieser Stadt auch noch nicht so lange, habe hier nicht mal Freunde mit dennen ich reden kann. Ich fühl mich ziemlich einsam und verlassen. Sicher haltet ihr mich für ziemlich hysterisch schließlich ist die Beziehung ja nicht vorbei. Aber es tut so weh. Vieleicht weiß ja irgendwer hier ein probates Mittel um diesen bohrenden Schmerz zu lindern. Ich muß doch meinen Alltag hier weiter bewältigen und Vorbereitungen für meinen Umzug treffen. Es fällt nur ziemlich schwer wenn man dauernd in Tränen ausbricht.
    Gruß danih
     
  2. Wasserfall

    Wasserfall Well-Known Member

    AW: Trennungsschmerz

    hallo danih !

    vermutlich kommst du dir gerade ziemlich einsam und "allein gelassen" vor. klar ist es nicht für immer, aber 2,3 monate können lange wirken.
    du schreibst, du konntest auch noch keine freunde finden in der für dich neuen stadt.

    vielleicht können gespräche hier da ein kleines stückchen mildern. vielleicht geht es so dann leichter, zeit mit dir geniessen zu können.
    wenn das andere auch ein stückchen da ist. (ich vermute, dir fehlt das vertraut sein mit menschen in deiner umgebung derzeit..auch. was meinst du ?)

    falls ja, welche möglichkeiten siehst du auch ?

    alles liebe !

    Wasserfall
     
  3. Laura 272

    Laura 272 Well-Known Member

    AW: Trennungsschmerz

    Liebe danih,

    du stehst im Moment unter Schock und fühlst eine Leere, weil dein Lebnsgefährte nicht da ist.

    Ich würde an deiner Stelle mir ein paar Bachblüten die Notfalltropfen Rescue besorgen, damit du seelisch wieder ins Lot kommst.

    Ihr könnt doch sicherlich miteinander telefonieren, dann hörst du seine vetraute Stimme und machst dir weniger Sorgen.

    3 Monate können schnell rumgehen und vielleicht könnt ihr es arangieren, daß ihr euch an den Wochenenden sehen könnt.

    Außerdem macht es dir bewußt daß du dich auf diesen Mann total fixiert hast und ich würde dies als Anlaß sehen, daß du dir in der neuen Stadt auch eigene Kontakte suchst.

    Vielleicht hast du die Möglichkeit, über deinen Job Kontakte zu finden.

    LG Laura
     
  4. Immortal

    Immortal Member

    AW: Trennungsschmerz

    Hallo danih,

    mir ging es vor ein paar Jahren genau so. Von heute auf morgen war er unter der Woche weg und das nachdem wir vorher acht Jahre lang 24 Stunden am Tag miteinander verbrachten, weil wir zusammen arbeiteten.
    Obwohl man es lange weiß, ist es doch wie ein Schlag mit der Keule in den Magen, wenn man plötzlich allein da steht.
    Für mich war damals die erste Woche die härteste, aber dann hab ich einfach begonnen das Beste draus zu machen, hab mich mal wieder auf mich selbst konzentriert, nach kleinen Vorteilen gesucht, die auch gefunden und beschlossen sie für diese Zeit der Trennung zu genießen. :)
    Ich brauchte nicht mehr jeden Tag kochen, ich konnte ungestört lesen ohne dass der Fernseher nebenher läuft, wenn ich doch fernsehen wollte konnte ich allein entscheiden was, ich konnte die Musik aufdrehen ohne das er mich fragend ansah, falsch mitsingen, den ganzen Abend mit Gesichtsmaske rumrennen, wenn mir danach war, in der Stadt bummeln gehen, usw.. Wie gesagt alles Kleinigkeiten, die vielleicht nicht soo wichtig sind, die aber doch auch gut tun. Ansonsten habe ich mich auf den anstehenden Umzug gefreut, viel Zeit damit verbracht unser neues Zuhause in Gedanken einzurichten und gespannt der Zukunft entgegen gesehen.
    Das ist das was ich dir empfehlen kann, mach einfach das Beste daraus und ich glaube es ist für uns alle sehr wichtig zu lernen, dass wir auch mal alleine mit uns glücklich sein können.

    Alles Liebe
    Immortal
     
  5. Laura 272

    Laura 272 Well-Known Member

    AW: Trennungsschmerz

    Liebe Immportal,

    ich finde du hast die Situation sehr schön beschrieben, ich würde es genauso tun.

    Ich schreibe dies, weil es hier im Forum auch viele Ansichten gibt, die ich nicht teilen kann und es ist angenehm, mal jemanden etwas schreiben zu sehen, dem an voll zustimmen kann.

    LG Laura
     
  6. Immortal

    Immortal Member

    AW: Trennungsschmerz

    @ Laura 272

    Danke, freut mich wenn es dir gefallen hat und du auch so denkst. Bleibt noch zu hoffen, dass es danih vielleicht ein kleines bisschen hilft.

    Liebe Grüße
    Immortal
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden