Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Unheimlich

Dieses Thema im Forum "Freundschaft, Freunde finden,Probleme mit Freunden" wurde erstellt von Christophe, 14 Juni 2005.

  1. Christophe

    Christophe Member

    Werbung:
    Ich habe eine frage, die mir persönlich sehr am Herzen liegt und mit der ich mich ziemlich schwer tue.
    Wie sage ich einer Person, oder wie mache ich jemandem klar, dass er oder sie mir unsympathisch ist?

    Ich mein das nicht bös und will auch niemanden damit verletzen.
    Die betreffende Person ist mir irgendwie unheimlich (weiblich), obwohl sie im Grunde ganz nett ist. Sie ist übrigens sehr ruhig.
    Nur fühle ich mich in ihrer Gegenwart irgendwie unwohl.

    Gut, man könnte jezt vielleicht sagen "ändere dein Denken, sie ist sicher ganz ok."

    Sie ist glaube ich ein recht einsamer Mensch (kann mich auch irren, zumindest macht sie oft die ERscheinung), was mir die Ganze SAche noch viel schwieriger macht.
    Wobei ich selbst aber auch sehr viel Zeit alleine verbringe (Wahrscheinlich sogar noch mehr als sie).

    Ich habe das GEfühl, dass sie eine recht gute Freundschaft sucht, doch ich fühl mich unwohl dabei.

    Kann mir jemand von euch weiterhelfen?
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Lieber Christoph!

    Ich würde an Deiner Stelle versuchen, genauer zu ergründen, warum sie Dir unsympathisch ist.

    Ohne Konkretisierung Deiner Gefühle wird es schwer für Dich sein, daraus "positive" Konsequenzen zu ziehen, und ich denke, das möchtest Du, denn sonst hättest Du ihr einfach gesagt, dass sie Dich in Ruhe lassen soll.

    Doch Du hinterfragst, und das ist gut so, nur müsstest Du "hinspüren", was Dir da so unheimlich ist....

    Ich habe zwei verschiedene Arten von Erfahrungen mit solchen Menschen gemacht: Einsteils war es eine Art "Bauchgefühl", das mich gewarnt hat (und ich die Bestätigung, dass es besser gewesen wäre, zu "verschwinden" wenig später bekommen habe), andererseits sind gerade mit Menschen, die mir extrem unsympathisch waren und deren Meinungen ich überhaupt nicht vertreten konnte, die besten und interessantesten Freundschaften entstanden.

    Hier passt nun auch meine Signatur: Wenn Du einen Menschen nicht schätzt, dann hast Du ihn nicht gesehen!

    Ich hoffe, das könnte Dir ein wenig weiterhelfen,

    alles Liebe
    Reinfriede
     
  3. Christophe

    Christophe Member

    Ich habe auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Gerade Menschen, die teilweise so ganze andere Auffassungen über so manche Dinge hatten, habe ich später als gute Bekannte erfahren. Ich kenne diese Situation. Und ich glaube du hast Recht, aber hierbei ist es eher dieses BAuchgefühl, welches du erwähnt hast.
    Es ist wie eine Art Vorahnung "Sei vorsichtig und komme nicht zu nahe". Daher dieses Unheimliche.

    Ich weiß auch, dass sie sich mit Themen, wie Magie befasst. Ich meine ich finde diese Themen auch sehr interessant (wir haben eben ähnliche Interessen, daher sucht sie sicher auch den Kontakt), aber sie ist ein sehr impulsiver (doch trotzdem meist SEHR ruhiger) Mensch, der (so habe ich das bei Bekannten erfahren) sich sehr in Dinge hineinsteigern kann, ohne sich vorher wirklich Gedanken darüber zu machen, was sie dadurch bei den Anderen bewirken kann. In Positiver hinsicht, aber auch in Negativer.

    Vielleicht ist das shcon eine etwas konkretere Beschreibung der Situation.
     
  4. east of the sun

    east of the sun Well-Known Member

    Lieber Christoph,
    wenn Du dich unwohl fühlst, wird das schon seinen GRund haben.Lass dieses Gefühl zu und heuchle ihr nicht Nähe oder Sympathie vor.
    Ich merke ganz genau, wenn mich Jemand nicht so mag. Das ist auch gar nicht schlimm, man kann nicht allen sympathisch sein.
    Geh einfach Deiner Wege.

    East of the sun
     
  5. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Lieber Christophe!

    Wenn es eine Art Vorahnung ist, würde ich auf meinen Bauch hören und vor allem: mich schützen, besonders wenn sie gerne "zaubert"....:)

    Setze ihr gedanklich eine Grenze, zieh einfach einen gedachten Schutzkreis um Dich und schau, ob sich Euer Verhältnis dadurch normalisiert.

    Es ist auch gut möglich, dass sie mehr von Dir will, als Du zu geben bereit bist und Du das spürst und deshalb diese Fluchtgefühle entwickelst.

    Alles Liebe
    Reinfriede
     
  6. Jade1

    Jade1 Active Member

    Werbung:
    Hallo Christophe,

    Dein Bauchempfinden macht dich aufmerksam auf eine Lernaufgabe die du dir selbst vor deiner Inkarnation vorgenommen hast zu leben und dir bewußt zu machen, zu intergrieren. Passiert dir das öfter mit Menschen das wenn sie dir unheimlich sind, du nicht weißt wie du damit umgehen sollst. Oder hast du allgemein Schwierigkeiten Menschen das zu sagen was du empfindest?
    Achte mal darauf. Wenn es sich wiederholt, ist es ein Zeichen für Aufgaben.

    Warum denkst du Menschen zu verletzen, wenn du ihnen offen und ehrlich deine Empfindungen mitteilst?
    Meinst du wenn du sie meidest oder ihr vormachst sie zu mögen, das sie es nicht spürt, das du ihr nicht deine Wahrheit mitteilst?

    Der Konflikt mit der Emotion liegt bei dir und auch bei ihr, ihr habt ähnliche Emotionsmuster. Sie hat Angst das man sie nicht mag und du hast Angst es ihr mitzuteilen.
    Deswegen hast du auch das Empfinden sie ist einsam.
    Sie ist einsam weil Menschen ihr nicht sagen, was sie bei ihr empfinden. Die Gespräche mit ihr verlaufen dann meistens zwar nett aber oberflächlich. Daran leidet sie und das spüren auch alle. Aus Mitleid will kein Mensch Freunde haben. Jeder Mensch möchte geliebt werden.
    Solange er sich selbst nicht liebt, d.h. auch seine Emotionen für wahr nimmt mit ihnen lernt umzugehen wird er sich auch nicht lieben können. Aufmerksam wird er vom Umfeld gemacht.

    Sie hilft dir dabei genau diese Emotion zu erforschen, d.h. sie stößt dich darauf, also ist es ein Freund.
    Die Menschen die dir heucheln, nur aus Angst dich nicht zu verletzen, diese sind unehrlich zu dir und wollen nicht das du dich selbst erkennst.
    Du hast auch diese Ängste, zu deinen Emotionen zu stehen, das haben die meisten Menschen weil ihnen das o beigebracht wurde, unehrlich zu sein, mag sagt dies nicht, mag sagt das nicht. Man verletzt keine Menschen.
    Dabei verletzt du erst recht, wenn du ihr das nicht sagst, denn sie spürt es ja, und sie sieht-spürt das du anders dich verhälst als du empfindest. Da ist dein Widerspruch und es kostet viel Energie diese Maske aufrecht zu erhalten.

    Stell dir vor du wärst Sie! Würdest du wollen das man dir nicht sagt was man bei dir empfindet?

    Frag sie einfach unter vier Augen, ob sie es auch so empfindet? Erzähl ihr von deine Empfindungen, sie wird dankbar dafür sein. Und dann wirst du über ihre Ängste und deine Ängste erfahren und wirst sie mit anderen Augen ansehen, mit den Augen deiner Seele.

    Das wäre Selbst-Betrug*
    Deine Gedanken sind deine Empfindungen, deine Gefühle.
    Also würdest du deine Empfindungen ändern, das ist nicht anderes als nicht zu dir selbst zu stehen.

    Genau diese Worte sollte sie erfahren, denn es geht um eure Empfindungen. Dadurch wird vieles erkannt.
    Versuchs enfach und lerne.

    Ich glaube daran das du es kannst, das du stärker bist als deine Ängste. Denn deine Empfindungen wollen dir helfen dich selbst zu erkennen.

    Liebe Grüße
    Jade1
     
  7. Christophe

    Christophe Member

    Aber wie würdet ihr so ein Gespräch anfangen? Und wie soll ich ihr das sagen?
     
  8. lotusblüte

    lotusblüte Member

    Ich war auch sonderbar und kenne die Gefühle deiner unsympathischen Bekannten. Es ist die Einsamkeit, dieses Gefühl von "unbedingt Wollen", was sie so unsympathisch erscheinen lässt. Sie wird sich aber mit der Zeit ändern.

    Das sie sich mit Magie beschäftigt, ist Nebensache. Damit Magie wirken kann ( also ziemlichen Schaden anrichten kann ), setzt sie das Einverständnis des "Opfers" Voraus. Das ist bei dir ja nicht gegeben oder?

    Solche Gespräche fängt man am besten frei heraus an: Wenn du neben ihr sitzt oder das Unwohlsein sich breit macht: "Warum hab ich immer dieses Beklemmende Gefühl in deiner Nähe! Ich glaub, ich kann dich nicht leiden!" Einfach frei aus der Situation heraus. Auch wenn sie gekränkt ist, solltest du keine Angst davor haben, dass sie dir was antun könnte, denn du sagst ja die Wahrheit. Oder?! ;-)
     
  9. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Hallo!

    Versuche bitte AUF KEINEN FALL Dein Gefühl zu verändern oder Dich selber zu etwas anderem zu überreden als das was Dir Dein Innneres sagt.
    DAS IST MIR EINFACH SUPER WICHTIG DAS HIER ZU SCHREIBEN.

    Sie ist bestimmt ebenso ein liebenswerter Mensch wie jeder andere auch. Aber wenn es Dir so geht, geht es Dir so.

    An sonsten sei einfach grad heraus offen und ehrlich. Ist immer noch das Beste.

    LG Daniela
     
  10. crosenHERZ

    crosenHERZ Member

    @christophe

    ich finde, dass entscheidende überhaupt jemanden etwas mitzuteilen, ist, mit ihm in kontakt zu sein, das heißt eine kommunikation von herz zu herz.

    wenn mir jemand etwas mitteilen möchte oder ich ihm, ist es eigentlich egal, um was es geht und ist das thema noch so schlimm, wenn eine verbindung und komnmunikation in kontakt, von herz zu herz stattfindet, findest du immer die richtigen worte...du empfindest mit dem anderen und deine worte kommen richtig an, genauso umgekehrt.

    probier es mal......


    herzliche grüße, rosenherz :kuesse:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden