Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Verantwortung

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Hans, 20 November 2006.

  1. Hans

    Hans Member

    Werbung:
    Ich (31) musste schweren Herzens meine Freundin (22) verlassen, weil ich es nervlich nicht mehr aushielt (Angstgefühle usw.) Ich wechselte einfach die Telefonnummer und besuchte sie nicht mehr. Jetzt plagt mich mein Gewissen, weil ich befürchte, sie würde zu sehr darunter leiden. Ich glaube, Verantwortung für sie zu tragen. Das stimmt doch nicht, oder?
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    Hallo,

    leider verstehe ich schon den allerersten Satz inhaltlich nicht wirklich. Hat deine Freundin dich bedroht, oder hatte sie Erwartungen an dich oder war sie besitzergreifend oder ????? oder ?????

    Du glaubst, für sie Verantwortung zu tragen und suchst gleichzeitig die Bestätigung, dass du keinerlei Verantwortung hast????

    Da musst du schon ein bisschen genauer werden, wenn du hier hilfreiche Beiträge möchtest.
     
  3. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    Hallo Hans,

    jetzt habe ich gerade deine Beiträge aus dem Jahr 2005 und vom Frühjahr 2006 überflogen - ich wusste doch, dass ich in der Vergangenheit schon mal etwas von dir gelesen hatte.
    Handelt es sich gar immer noch um diese gleiche Freundin, weswegen du solche Probleme und Sorgen hast?

    LG
     
  4. Hans

    Hans Member

    AW: Verantwortung

    Ja leider. Ich komme einfach nicht so richtig von ihr los. Letztes Mal habe ich sie etwa 5-6 Monate nicht mehr gesehen, dann rief sie bei mir auf der Arbeit an. Mehrmals. Anfangs ignorierte ich sie. Doch dann kehrte ich wieder zu ihr zurück, aus Mitleid und weil ich es sexuell nötig hatte. Jetzt dauerte es wieder 3 Monate, und die Angstgefühle stellten sich wieder ein. Warum die kommen, weiss ich auch nicht. Ich kann mich jedoch auch nicht ganz seelisch kaputt machen. Entweder bin ich nicht für eine Beziehung gemacht oder diese Beziehung ist einfach absurd. Ich komme auch gut alleine klar. Wenigstens habe ich so keine Angstgefühle. Trotzdem quäle ich mich auch jetzt noch permanent mit dem Gerdanken, ich müsse für sie da sein und für sie sorgen. Ich schäme mich so, dass ich nicht dazu imstande bin. Ich möchte schon für sie da sein, nur pack ich das alles auf Dauer nicht. Homosexuell bin ich auch nicht, das weiss ich. Besser ich bleibe alleine.
     
  5. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    Es ist sehr wichtig, sich selbst zu beweisen, dass man tatsächlich auch alleine klar kommt. Das heißt ja noch lange nicht, dass du alleine BLEIBEN wirst.

    Nachdem du sie finanziell ja in der Vergangenheit äußerst großzügig unterstützt hast, ist da von ihrer Seite vielleicht schon eine Art Gewohnheits-Anspruch entstanden.
    Hast du generell ein Helfer-Syndrom oder bezieht sich das nur auf diese eine Person?

    SO beendet man keine Beziehung. Das ist tatsächlich unfair. Und hinterlässt bei beiden einen bitteren Nachgeschmack.
    Warum sagst du ihr nicht persönlich, dass du nicht mehr willst? Ein "nein" wird auch sie akzeptieren, und dir wird es leichter fallen, zu deinem Entschluß zu stehen.
     
  6. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Verantwortung

    Hallo!

    Also, dass ein Mensch aus ANGST eine Beziehung BEENDET, ist mir neu. Wovor hast du denn da genau Angst? Allein nur von deinen Worten hier kann ich mir leider kein "Urteil" bilden..
     
  7. bergfrau

    bergfrau Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    da ich nicht weiß um welche ängste es sich handelt kann ich auch nicht viel dazu sagen.
    aber auf diese weise eine beziehung zu beenden ist mehr als feige.

    wenn ich deine freundin wäre (und ich gehe davon aus daß ihr schon länger zusammen gewesen seid) würde mir das unheimlich weh tun, einfach so im regen stehen gelassen zu werden.

    klare worte (auch wenn sie schmerzhaft sind) schaffen klare verhältnisse und sind weit leichter zu ertragen als feigheit und versteck-spielchen.

    ein ex-freund der zu mir kam und unsere beziehung mit ehrlichen worten beendete ist heute noch ein lieber freund für mich weil ich ihm das sehr hoch angerechnet habe, daß er so ehrlich w3ar mit mir.

    ich finde, diese art und weise ist auch ein zeichen des respekts gegenüber der anderen person, mit der du immerhin einen teil deines weges gemeinsam gegangen bist und für die du dein herz gegeben hast in der vergangenheit.
    sie hat es verdient, daß du ehrlich mit ihr umgehst!

    alles liebe,

    bergfrau
     
  8. Hans

    Hans Member

    AW: Verantwortung

    Hallo!
    In Wirklichkeit habe ich ihr doch per Sms geschrieben, dass ich eben solche Ängste hätte und habe ihr klar gemacht, dass sie nichts dafür kann. Zuerst wollte ich die Beziehung so beenden, dass ich mich nicht mehr melde. Trotzdem hatte ich ein ungutes Gefühl. Da habe ich im Internet eine Seite gefunden, wo ich nachgelesen habe, dass es für beide leichter sei, wenn man darüber spricht und auch nicht so schmerzlich. Der andere hätte ein Recht darauf, zu erfahren, warum die Beziehung beendet ist. Das hat mir eingeleuchtet. Immerhin habe ich doch wohl die Freiheit, eine Beziehung zu beenden, wenn es mir nicht gut geht? Sie wird das verstehen müssen.
     
  9. bergfrau

    bergfrau Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    ja NATÜRLICH hast du die freiheit, die beziehung zu beenden!
    JEDER hat diese freiheit und wenn es nicht mehr geht sollte man sich doch nicht runterquälen, nur dem anderen zuliebe, das bringt ja gar nix.

    aber wenn du ihr dabei in die augen schaust dann sieht sie, daß du es ehrlich meinst. und sie wird es irgendwann verstehen können und es dir hoch anrechnen, daß du ihr dabei in die augen sehen konntest.
    und es ist ein unterschied, ob du per SMS oder von angesicht zu angesicht schluss machst.

    alles liebe,

    bergfrau
     
  10. Hans

    Hans Member

    AW: Verantwortung

    Ja ja... irgendwie werden wir alle verstehen. Nur ich will ohne Angst alt werden.
     
  11. Laura 272

    Laura 272 Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    Hallo Hans,


    meintest du mit deiner Erkrnakung eine bipolare Depression, die manisch-depressiv verläuft?

    Das würde deine Ängste erklären.

    Jeder hat das Recht, eine Beziehung zu beenden, in der sich nicht wohlfühlt.

    Du trägst die Verantwortung nicht dafür, wie der andere sich danach fühlt.

    Du solltest dich dann aber nicht wieder auf diese Beziehung einlassen.

    Mit deiner Erkrankung bist du sicherlich bei einem Therapeuten in Behandlung und mit diesem solltest du über diese Situation reden.

    http://www.depression-diskussion.de/

    Das ist eine Adresse wo du dich mit anderen austauschen kannst, falls du unter oben genannter Erkrankung leidest.

    LG Laura
     
  12. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    Sie wird garnichts verstehen müssen lieber Hans, sie hat das Recht auf ihre Gefühle genauso wie du das Recht auf deine hast. Sie muss deine Entscheidung hinnehmen und wird irgendwann auch drüber wegkommen. Deine Ängste haben aber rein garnichts mit dieser Frau zu tun, sondern allein mit dir. Daran kannst du mit Hilfe einer Therapie arbeiten, dann brauchst du auch keine Ängste mehr um dich vor ungeliebten oder einengenden Situationen zu drücken, du kannst Entscheidungen treffen ohne Angst zu entwickeln.
    Ob du diesen Weg gehen willst bleibt natürlich dir überlassen, aber der Freundin kannst du die Verantwortung für dein Unwohlsein nicht in die Schuhe schieben.
    Tschuldige die deutliche Ansprache, war mir so danach!
    LG
    Elke
     
  13. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Verantwortung


    Ja, genau das meint Hans, denn so hat er das auch erwähnt in seinen Beiträgen vom Vorjahr und vom August.

    Ich denke, er kann seine Erkrankung durchaus selbst benennen, sucht hier jedoch Unterstützung, um mit einem aktuellen Problem besser umgehen zu können.
     
  14. Laura 272

    Laura 272 Well-Known Member

    AW: Verantwortung

    Hallo Karin,

    ich kenne die Beiträge von August nicht und habe mich auf diese Frage bezogen, die er aktuell gestellt hat.

    DAzu habe ich ihm einen Link genannt, wo Menschen mit dieser Erkrankung sich untereinander austauschen, weil ich denke, daß sie sein Problem besser verstehen können.

    Welche Laus dir allerdings über die Leber gelaufen ist , weiß ich nicht, ist mir letztlich auch egal.

    Ein Mensch mit Depressionen denkt anders als ein normaler Mensch, deshalb finde ich hier großartige Ratschläge fehl am Platze.

    LG Laura
     
  15. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Verantwortung


    Ich wünsche dir auch einen schönen guten Morgen.

    LG
    Karin
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden