Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Verliebt in eine Freundin

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von SilentGuy, 20 August 2016.

  1. SilentGuy

    SilentGuy New Member

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, habe mich noch nicht wirklich umgesehen, also entschuldige ich mich für den Fall, dass irgendwer schon eine ähnliche Frage gestellt hat.

    Es geht um folgendes: von Februar bis Anfang August dieses Jahres, habe ich an einer Weiterbildung teilgenommen. Während dieser Weiterbildung habe eine Frau kennengelernt, mit der ich mich vom ersten Tag an gut verstand. Eigentlich war sie die einzige Person überhaupt, zu der ich in diesem Kurs Kontakt hatte. Wir saßen auch nebeneinander und haben nach relativ kurzer Zeit Vertrau zueinander aufgebaut, und einander Dinge erzählt, die nicht einmal langjährige Freunde von uns wissen... Wobei ich sagen muss, dass sie mir viel mehr von sich preisgegeben hat, als ich es ihr gegenüber tat. Sie sagte mir mehrmals, dass sie mir einfach vertrauen würde, ohne genau ausmachen zu können, woran dies liegt. Ich möchte betonen, dass ich dieses Vertrauen bis heute auch nicht missbraucht habe und dies auch nicht tun werde. Ich habe nur wenige Freunde, und bin dankbar sie kennengelernt zu haben. Wie dem auch sei, die Zeit verging und ich genoss es stets, eine neue, gute Freundin gefunden zu haben... Monatelang empfand ich für sie nicht mehr, als Freundschaft, doch seit zwei, drei Tagen überkommt mich das Gefühl, dass ich mich verliebt habe. Woher das auf einmal kommt,weiß ich nicht. Ich wollte auch nicht, dass es so weit kommt, denn ich war froh, einfach eine weitere Freundin gefunden zu haben, mit der ich nun, nachdem die Weiterbildung zu Ende ist, noch immer in Kontakt stehe, wir kommunizieren vier bis fünf mal die Woche, und ich freue mich über jede Nachricht und über jedes Telefonat mit ihr. Und wenn wir uns treffen, muss ich sie ständig ansehen, denn sie ist wirklich hübsch. Es stört mich, wenn ich sehe, wie sie von anderen angestarrt wird, lasse es mir jedoch nicht anmerken. Zur Begrüßung und zum Abschied umarmt sie mich, auch wenn ich ihr hin und wieder nur die Hand reiche. Ich komme langsam zum Ende, sie war die letzten drei Jahre in einer Beziehung, doch seit einigen Wochen ist sie getrennt... Sie spielt jedoch immer wieder mit dem Gedanken, zu ihrem Ex zurückzugehen. Es wird noch verzwickter, denn während sie getrennt war, "verbrachte" sie eine Nacht mit einem anderen Typ. Seit dieser Nacht scheint sie auch irgendwie an ihm zu hängen, zumindest gedanklich. Eine Beziehung mit ihm will sie wohl nicht. Sie erzählt mir all diese Geschichten über ihren Ex und dem anderen Kerl... Und es frisst mich innerlich auf. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich weiß nicht mal, ob ich wirklich verliebt bin...Und das mit 28 Jahren. Es tut mir leid, dass ich hier einen Roman geschrieben habe, aber das musste jetzt einfach mal sein. Vielen Dank fürs Lesen und eure Hilfe. Bis dann.
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Well-Known Member

    Hallo SilentGuy!

    Wobei oder in welcher Form würdest Du denn Hilfe benötigen?

    Ja, man verliebt sich manchmal in Menschen, weil sie bei uns ein gerade vorhandenes Bedürfnis erfüllen. Aus sehr vielen dieser Beziehungen werden dann Bekanntschaften, Freundschaften ... und in den seltensten Fällen auch Partnerschaften.
    Wenn dir eine Frau etwas über ihre Beziehungen erzählt, dann sieht sie dich von vornherein nur als Freund an. Das sagt zwar nicht, dass sich nicht auch eine erotische Komponente entwickeln kann, aber im ersten Ansatz ist eine zu grosse Offenheit einer Frau eher eine Absage an eine erotisch/sexuellen und die Aufnahme einer intimeren emotionalen Beziehung (mit der Unterscheidung haben viele Männer Schwierigkeiten ...).

    Wie auch immer, selbst wenn, wäre sie noch an ihren Ex gebunden, nachdem sie ihm noch nachtrauert und sich nicht sicher ist sich von ihm trennen zu wollen ... die Wahrscheinlichkeit ist hier sehr hoch dass sie sich emotional gar nicht an einen anderen Partner binden kann und will, und dass Du vielleicht verletzt werden würdest.

    EIne Umarmung und ein Küsschen sind noch keine sexuelle Anspielung, sondern einfach freundlich und wertschätzend (da kursieren unter den Leuten leider noch sehr dumme alte Glaubenssätze).

    Wenn Du dich wirklich verliebt hast - wo Du dir ja selber nicht ganz sicher bist -, dann kannst Du ja mit ihr auch frundschaftlich zusammen sein, ihre Nähe genießen und dir auch von ihr holen was Du brauchst (Anerkennung vielleicht? Wertschätzung? Freundschaft oder emotionale Nähe?), ohne gleich eine Partnerschaft oder sonstige Beziehungsform einzugehen. Und dann wirst Du ja sehen, wie es weitergeht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden