Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

verliebt in eine lehrerin

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von Athene, 13 Dezember 2013.

  1. Athene

    Athene Well-Known Member

    Werbung:
    hallo liebe user :)

    heute würde ich gerne von euch wissen, was ihr in meiner situation tun würdet oder ob ihr vielleicht schon einmal selbst in dieser "misslichen" situation wart. aber zunächst möchte ich mich bei euch herzlich bedanken! ihr habt immer ein offenes ohr und gebt wirklich hilfreiche tipps. manchmal wird einem auch der kopf gewaschen - was oftmals auch sehr gut ist.

    so - nun zu meiner geschichte.
    ich bin seit fast 2 jahren mit meiner freundin glücklich zusammen - wir wohnen auch schon in unserer gemeinsamen wohnung. als ich sie kennengelernt habe, habe ich von heute auf morgen meine heimat verlassen. auch wenn unsere liebe noch sehr frisch und jung ist, sind wir sehr glücklich... wir haben eine sehr harmonische beziehung aber natürlich streiten wir uns manchmal auch.

    soweit so gut, wenn da nicht das andere problem wäre! ich habe mich vor 2 jahren für eine weiterbildung entscheiden, die nicht ganz 4 jahre dauert. seit 2 jahren bin ich nun wie gesagt dabei mich weiterzubilden und 1,5 jahre bin ich nun in meine lehrerin verliebt. anfangs habe ich versucht, meine gefühle herunterzuspielen. wahrscheinlich wollte ich es selber nicht wahrnehmen, da ich ja eine tolle freundin habe.

    meine lehrerin ist so eine tolle, hübsche, liebenswerte und traumhafte frau! auch wenn sie ein paar jahre älter ist als ich, hat sie so viele gefühle in mir ausgelöst - sowas habe ich noch nie erlebt! sie spricht auch sehr gerne mit mir, wir verstehen uns sehr gut, wir necken uns, lachen gemeinsam und unsere blicke suchen sich immer! sie hat mich auch darauf mehr oder weniger angesprochen, dass ich homosexuell bin. mir war das sichtlich peinlich! (obwohl es eigentlich nicht peinlich sein dürfte)
    sie hat einen sehr netten mann (den ich schon selbst kennenlernen durfte) und ein super süßes kind!

    eigentlich weis ich, dass es sehr besch****** ist, weil ich eine tolle freundin habe aber andererseits komm ich mit meinem gefühlsleben nicht mehr zurecht. ich weis nicht, was ich tun soll. sollte ich es meiner lehrerin sagen bzw. schreiben? soll ich nichts sagen und leiden, weil es mir in der seele brennt? sie ist doch auch verheiratet und hat kinder? sie ist meine lehrerin? vielleicht findet sie ja frauen gar nicht interessant?
    fragen über fragen die in meinem kopf umherkreisen...

    danke fürs zuhören und ich freue mich auf eure hoffentlich baldigen antworten.

    liebe grüße athene

     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Athene,

    gleich mehrere Fragen habe ich an dich, wenn ich deinen Text lese.

    Wie kann es sein, dass du dich in deine Lehrerin verliebt hast, wenn du doch glücklich mit deiner Freundin zusammenlebst? Da dürfte doch kein Platz sein für solche Gefühle.

    Ist die besagte Lehrerin, trotz Mann und Kind, ebenfalls lesbisch? Ansonsten wäre jeder weitere Schritt doch wohl eher überflüssig(falls du denkst weiterzugehen).

    Können die Neckereien und die sich findenen Blicke nicht einfach nur Sympathie und allgemeine Freundlichkeit sein?

    Was meinst du, wenn du schreibst, sie hat dich 'mehr oder weniger' gefragt, ob du homosexuell bist?
     
    cloudlight gefällt das.
  3. Athene

    Athene Well-Known Member

    Hallo Clara :)

    Ja das gleiche habe ich mich auch gefragt. Ich liebe meine Freundin schon aber ich denke dass das mehr auf der freundschaftlichen ebene stattfindet. Ich weis auch nicht wie ich das sagen soll oder ob es so ist. Zu meiner Lehrerin fühle ich mich anders hingezogen als zu meiner Freundin.

    Ich denke nicht dass meine Lehrerin lesbisch ist weil sie einen Mann hat - okay dass ist kein Grund es daran fest zu machen aber i.was macht mich trotzdem stutzig.

    Meiner Meinung nach ist es mehr als nur Sympathie und Freundlichkeit zumal es auch schon anderen auffällt wie sie sich mir gegenüber verhält.

    Wir mussten in der Schule was machen und sie hat über Homosexualität geredet und stand in dem Moment neben mir... Ich habe mich Richtung Fenster gedreht weil es mir sichtlich peinlich war. Da das Fenster gespiegelt hat, hab ich gesehen wie sie mich die ganze zeit angeschaut hat. Ich habe mich dann doch dazu entschlossen zu ihr zu schauen weil ich es als unhöflich empfand die ganze zeit wegzusehen. Dabei hat sie mich angegrinst und zugezwinkert.... Sie hat mich auch über meine Meinung gefragt... Dabei ist ihr aufgefallen dass ich homosexuell bin.
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Was möchtest du, dass jetzt passiert?

    Hättest du gerne eine Beziehung zu deiner Lehrerin oder willst du, dass alles so bleibt wie es ist?

    Wie stellst du dir den weiteren Weg vor - so es den einen geben wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dezember 2013
  5. Athene

    Athene Well-Known Member

    Naja ich würde sie gerne näher kennenlernen, zeit mit ihr verbringen und so. Von Beziehung würd ich noch nicht reden weil dazu kenn ich sie einfach zu wenig.
    Ehrlich gesagt sehe ich noch keinen genauen weg... Zumal ich sie auch relativ selten antreffe. Ich vermisse sie und würde es ihr gerne zeigen oder sagen was ich für sie empfinde. Aber ich bin halt in der Hinsicht ein absoluter Feigling. Ich würde meiner Freundin das Herz brechen :/
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Athene,

    du möchtest auf der einen Seite deine Lehrerin besser kennenlernen und Zeit mit ihr verbringen.

    Das klingt sehr unverfänglich. Dabei bist du doch eigentlich in sie verliebt.

    Die Frau ist aber verheiratet und hat ein Kind.

    Wie stellst du dir das vor? Denkst du an sie als Geliebte? Ihr habt ein Verhältnis und hintergeht eure Partner? Oder wie soll das gehen?

    Die andere Version: ihr lernt euch kennen, sie verläßt ihren Partner und du deine Partnerin und ihr seid zusammen. Ist das eher deine Vorstellung?

    Bei aller Verliebtheit, die jedem einmal passieren kann, könnte ich mir vorstellen, dass beide Varianten eher unwahrscheinlich sind.

    Immerhin schreibst du, du bist glücklich mit deiner Freundin.

    Deine Lehrerin hat einen Mann und ein Kind. Du weißt noch nicht einmal, ob sie auch auf Frauen steht(auf Männer steht sie ja mit Sicherheit).

    Du glaubst, von ihrer Seite ist da auch mehr als Sympathie. Vielleicht ist das so. Vielleicht auch nicht. Du vermutest es nur und machst diese Vermutungen an Blickkontakten und Freundlichkeiten fest. Das ist etwas wenig.

    Also mein Rat an dich: laß die Finger davon. Spekuliere nicht auf die eventuellen Gefühle deiner Lehrerin. Belasse es bei der gegenseitigen Freundlichkeit und Sympathie und gehe nicht weiter.

    Wenn in dir in deiner Beziehung etwas fehlt, dann besprich das mit deiner Freundin. Du bist mit ihr zusammen. Sie sollte der Mittelpunkt deines Herzens sein. Ist sie das nicht, dann habt ihr ein Problem.

    Und versuche dich nicht in die Ehe einer Frau zu drängen, die du eigentlich gar nicht kennst. Das bringt nur viel Kummer - auch dir.

    Es sei denn, ihr(die Lehrerin und du)seid euch eurer großen Gefühle sicher und wollt zusammensein.

    Aber das lese ich aus deinen Texten nicht heraus. Das wirst du zugeben.

    Alles Gute für dich!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden