Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Was ist denn da im Busch?

Dieses Thema im Forum "Freundschaft, Freunde finden,Probleme mit Freunden" wurde erstellt von Aayla Liah, 16 Juli 2006.

  1. Aayla Liah

    Aayla Liah Well-Known Member

    Werbung:
    Hallihallo!

    Ach wie schön, wenn man mal wieder Zeit hat sich Gedanken um etwas zu machen, was einen nicht unbedingt stören sollte, aber dennoch fängt es an zu nagen.

    Also:

    Eine sehr gute Freundin mit "Anhang", die eher schon ein vollwertiges Familienmitglied ist, lässt mich etwas grübeln.
    Sie und ihr Partner kennen alle Geschichten, die ich bis jetzt in meinem Leben durchgemacht habe und litten immer mit mir, waren immer da für mich, wenn ich jemanden brauchte, wir machen sehr viel zusammen und es ist auch immer schön.
    Im Mai bin ich umgezogen und beiden waren zur Stelle als es losging, wo ich unheimlich dankbar für bin.
    Leider eskalierte ein bisschen der Umzug durch meinen Partner, der gestresst von allem, alle anderen mitstresste. Meine Erklärung lag nun darin, dass er einen Tag vorher 800 km mit Auto hochkam und nächsten Tag 800 km mit dem Lkw und meinem Hausrat+ Einladen in den Lkw wieder runter fuhr. welcher Mann bleibt da noch cool?
    Plötzlich wurde das ein gefundenes Fressen für meine Freundin, eher aber noch für ihren Partner. Er regte sich schon ein bisschen auf, das mein Schatz nicht so recht auf die Anspielung einging, dass beide mit Kind Urlaub machen könnten. Eine Sache, die geklärt werden kann.
    Vor ca. einer Wochen bin ich nochmal die beiden besuchen gefahren.
    Sie eröffneten mir, dass er sich unserer Nähe bewerben möchte, also auch in unsere Nähe ziehen wollen, was mich sehr freute. Immerhin kenne ich hier nicht einen und wenn ein Teil der Familie hinterher kommt, find ich das schon schön.
    Nun kam es aber so, dass er sich wieder mal über meinen Partner aufregte.
    Gut eher stichelte.
    Es wurde zum Beispiel gesagt, dass er sich benimmt wie einer der es gewohnt ist in höherer Stellung zu arbeiten (mein Mann hat sehr hart für seinen jetzigen Beruf gearbeitet und studiert, da darf man auch mal die Karriereleiter aufsteigen), er könnte ihm ja auch einen Job besorgen war das nächste.
    Stichel hier, wegen seiner Arbeit, stichel da wegen seiner Arbeit, stichel dort wegen seiner Art.
    Im Oktober kommen sie zu Besuch, mich stellt sich echt die Frage, ob sie ihn einfach nicht an meiner Seite akzeptieren, weil sie mit seiner Art nicht klarkommen, wollen aber in unserer Wohnung Urlaub machen, wo ich ja auch eigentlich nichts dagegen habe.
    Sie kommen doch nicht nur ich besuchen, sondern betreten auch seine Wohnung und damit ist er Teilhaber an der ganzen Sache.
    Kann man nicht weningstens ein bisschen respektieren, dass es Menschen gibt, die versuchen weiter hinauszukommen und es auch noch schaffen?

    Mir ist aufgefallen, dass nicht nur auf meinem Freund rumgehackert wird, sondern auch der Bruder von dem Päärchen ist erfolgreicher Archäologe und hat hart daran gearbeitet heute da zu sein, wo er jetzt ist.

    Das erste was mir einfiel war das Wort Neid. dann aber fällt mir dazu ein, dass doch jeder selber dafür verantwortlich ist, was aus ihm wird.

    Ich habe nicht die Lust mich mit ihnen hinzustellen und einen Streit vom Zaun zubrechen, darauf würde es hinauslaufen. Und das ist es mir nich unbedingt wert.
    Es nagt nur halt ein bisschen an mir und mir fallen da nicht so die richteigen Worte ein, wie ich den beiden begenen könnte ohne ihnen weh zutun. Sie sind ja sonst unheimlich lieb und immer da wenn ich sie brauche.

    Hat da jemand vielleicht die passenden Worte für mich?

    Ansonsten gehts mir sehr gut, den ganzen Stress vom letzten Jahr habe ich langsam erfolgreich überwunden. Geschrieben hab ich ja mal darüber. Vielleicht wird ja mal n Buch fällig, es war immerhin mehr als genug.

    Liebe Grüße
    Aayla
     
  2. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Liebe Aayla,
    ich würde mich niemals darauf einlassen jemanden ins Haus zu holen, der andauernd meinen Mann nieder reden will. Das kannst du nur abstellen, indem du ihnen das ganz klar sagst oder sie ggf. wieder auslädst. Kannst ihnen ja sagen, dass sie sich mit ihren Nörgeleien an die jenigen wenden sollen, über die sie gerade sprechen.
    LG
    Elke
     
  3. Aayla Liah

    Aayla Liah Well-Known Member

    Recht hast Du , Elke.
    Und weißt Du, hätte ich das jetzt nicht geschrieben sondern jemand anders, dem hätte ich wohl das selbe gesagt, wie Du jetzt mir. Ist halt nur doof, wenn man selber in der Situation ist, das ist blockiertes Denken angesagt.
    Wobei ich auch ein bisschen traurig bin, dass es so kommen wird.

    Aber vielleicht wendet sich ja nch das Blatt.
    Ich versteh nur deren Art und Weise nicht, warum sie so reagieren.

    Liebe Grüße
    Aayla
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Warum sie so reagieren, kannst du sie ja einfach mal fragen.
    Würde mich an deiner Stelle auch brennend interessieren! :stickout2
    Alles Liebe
    Elke
     
  5. Aayla Liah

    Aayla Liah Well-Known Member

    Hm, wenn man so sitzt und sich was zusammen reimt, muß nicht unbedingt ein Gedicht bei rauskommen. Vielleicht aber schon eine wage Ahnung warum sie so reagieren könnten.

    Ich stelle Dir, liebe Elke, mal meine Gedanken hier zur Schau.
    *Mantel auf*

    Aufgefallen ist mir, als mein Männchen noch ein ganz normaler Kfz-mechaniker war, war er eher uninteressant.
    Dann kam das Fachabi und dann das Studium.
    Alles sehr erfolgreich bestanden, er war der held! (jedenfalls in meinen Augen, er hat es ja nicht nur für sich getan)
    Dann kam auch noch der super Job. Klasse bezahlt und sehr gute Konditionen.
    Und ich bin jetzt Hausfrau (wobei ich mir auch noch nen kleinen Job suchen werden)
    Steckt da eher das Prinzip dahinter...Wenn Du was hast, was ich nicht habe, sollte ich Dich nicht unbedingt leiden können?

    Naja, war ja nur so ein Gedänkchen!

    LG
    Aayla
     
  6. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Ich finde Spekulation die allerschlechteste Basis für menschliches Miteinander, ein Gespräch ist da echt nutzbringender.
    Du bist stolz auf deinen Mann und sonnst dich in deinem (eurem) Glück, sehr verständlich und wenn dazu noch eine rundherum glückliche und streitlose Beziehung geführt wird, ist das vielleicht für andere kaum zu begreifen, weil sehr sehr selten anzutreffen.
    Da bleibt dir wohl nichts anderes als ihr klar zu machen, dass alles Schlechtreden euer Glück in keinster Weise mit Schatten versehen kann und dass sie trotz emsigem Suchen keinen wunden Punkt finden wird.
    LG
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden