will ein buch schreiben!

samtess

Member
so, ich würd gern ein buch schreiben und zwar ein kinderbuch mit esoterischen geschichten über gott usw.

das manuskript hätt ich ja schon fertig aber was mich ich nun damit?
und wer illustriert das? welcher verlag, was kostet das ganze?

hat wer von euch ahnung wie sowas geht?
wär nett, wenn sich wer melden würd.

lg
 
Werbung:

bergfrau

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

ich hab bereits drei bücher geschrieben.
und es gibt mehrere möglichkeiten.
entweder GLÜCK
oder selber bezahlen.

wenn du lieber mit glück anfangen willst, dann mld dich mal bei rolf rothacher bei www.epikur.ch und stell dich dort vor mit deinem buch.

wenn du das buch selber bezahlen willst kannst du es beim mB-verlag machen, musst du nur googeln. (marika brauer heißt die chefin).

alles liebe,

bergfrau
 

ChrisTina

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

so, ich würd gern ein buch schreiben und zwar ein kinderbuch mit esoterischen geschichten über gott usw.

das manuskript hätt ich ja schon fertig aber was mich ich nun damit?
und wer illustriert das? welcher verlag, was kostet das ganze?

hat wer von euch ahnung wie sowas geht?
wär nett, wenn sich wer melden würd.

lg

Ich zitier dir einfach ein paar Tipps aus unseren Verlagsseiten:

Einige Tipps für Autoren:

*

Drucken Sie Ihr Buch nicht im Eigenverlag, das
schädigt Ihr Image als Autor nachhaltig!

*

Fallen Sie nicht auf überteuerte Book on Demand
Angebote herein. Ein Buch ist dann ein Buch,
wenn man es be-greifen und an-greifen kann.
Prüfen Sie auf jeden Fall genau, welchen Betrag Sie
für welche Leistung des BoD-Verlages zahlen.

*

So mancher Kleinverlag ist gerne bereit, Ihr Buch
zu drucken, wenn Sie im Voraus sämtliche Kosten
(inklusive der Eigenleistungen des "Verlegers" und
oft auch inklusive Gewinnaufschlag) übernehmen
oder durch Buchkäufe abdecken. Das sind für Sie
teure Bücher - und warum sollte der Verlag dann
noch Arbeit in Marketing und Vertrieb stecken?

*

Wenn Sie einen Markt für Ihr Buch sehen: Gehen
Sie auf die Suche nach einem potenten Verlag!

*

Schreiben Sie ein aussagekräftiges Konzept.
Legen Sie (wenn schon vorhanden) einige Bei-
spielkapitel des Buches bei (maximal 20 Seiten) -
Verlage lesen nicht gerne, so kurios das klingt.

*

Denken Sie daran, dass die Zeit, die ein großer
Verlag für die Prüfung Ihrer Unterlagen braucht,
zwischen 3 und 6 Monaten liegt

*

Stimmen Sie in diesem Fall keinerlei Mindestab-
nahme von Büchern durch Sie oder der Übernahme
irgendwelcher Kosten zu. Ihr Autorenhonorar sollte
etwa 8-10% vom Nettobuchhandelspreis betragen.
Für Autorenexemplare geben Verlage üblicherweise
40-50% Rabatt.

*

Seien wir ehrlich: Wenn Sie so einen angesehenen
Verlag mit entsprechender Marketingpower und
eingespieltem Vertriebsapparat finden, dann freuen
Sie sich - und vergessen Sie unser Angebot.

*

Verlieren Sie nicht den Mut oder gar den Glauben
an Ihr Buch, wenn die Verlagssuche lange dauert
- die Ablehnung durch einen Verlag hat oft mit der
Qualität des Buches nichts zu tun (besonders bei
Romanen).

Fürs illustrieren wirst du dir wahrscheinlich selbst jemanden suchen müssen.

Bei den Kosten varriert dies extremst:

Wenn du einen kleinen Verlag oder Book-on-Demand-"Verlag" nimmst, der Druckkostenzuschuss verlangt, kannst, je nach Anzahl der gedruckten Bücher zwischen ca. 900 Euro für 200 Stück bis zu 16.000 Euro für 5 gedruckte Exemplare rechnen.



PS: zum Verlag - schau in Buchhandlungen nach ähnlich thematisierten Büchern und schreib diese Verlage einfach mal an.

PPS: Auf den Epikur-Seiten erscheint mir folgendes wenig vertrauenserweckend:
Als neuer Verlag haben wir noch kein großes Programm. Die ersten Bücher werden aber im Laufe des Jahres 2005 erscheinen. Sie finden sie unter 'Edition'. Auch Verlagsräume haben wir noch keine bezogen, doch können Sie uns jederzeit über unsere Email-Adresse erreichen.
 

samtess

Member
AW: will ein buch schreiben!

hallo christina!

deine mail hat mir sehr geholfen!

das find ich auch komisch bin epikur verlag, hat mich aus stutzig gemacht!

du schreibst "unsere verlagsseiten" - warum? arbeitest du bei einem verlag?

lg, tamara
 

bergfrau

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

der epikur-verlag ist gar nicht komisch- ich hab mein letztes buch dort machen lassen und der chef hat alles selber gemacht, alles wurde mit mir besprochen, wie ich es haben möchte, was ich mir vorstelle, was sich machen lässt, und das buch sieht klasse aus, hardcover, fast 200 seiten, super qualität, ISBN- nummer, erstauflage für 100 frei-exemplare für mich, ab der zweiten auflage bekomme ich autoren-honorar.
ist halt ein ganz neuer kleiner verlag der noch nicht viele bücher gemacht hat.
aber es war eine tolle zusammenarbeit, ein sehr netter chef, super lektorat, ich war sehr zufrieden und würd jederzeit wieder dort hingehen.
mein buch könnt ihr euch hier anschauen:

http://www.lotus-homepage.de/kleinanzeigen.html

und ich hab keinen cent dafür bezahlt.

liebe grüsse,

bergfau
 

samtess

Member
AW: will ein buch schreiben!

hallo bergfrau!

hast du illustrationen in deinem buch? wer hat die gemacht?

wie war das mit dem cover? selbst ausgesucht oder gezeichnet?
eine kollegin von mir hat eine freundin die eben auch ein kinderbuch herausgebracht hat und mit der werd ich mich mal treffen in 2 wochen

einstweilen danke für eure anregungen!
 

bergfrau

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

illustrationen hab ich keine drin, das cover hat ein lieber freund gemalt (mein tätowierer) von dem ich das bild geschenkt bekommen habe.
die schrift hat der verlags-chef vorgeschlagen und die hat mir gut gefallen- also auch beim cover haben wir zusammen entschieden was gefällt und was nicht.

der künstler der die bilder malt muss im buch namentlich erwähnt werden und eine einverständnis-erklärung unterschreiben.

bergfrau
 

bergfrau

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

das find ich auch komisch bin epikur verlag, hat mich aus stutzig gemacht!
zitat:samtes.


das meinte ich :)

aber passt scho- ich wollts nur gesagt haben daß ich den super finde.

alles liebe, bergfrau
 

ChrisTina

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

hi bergfrau,

nachdem du den besitzer anscheinend gut kennst könntest ihn ja vielleicht drauf hinweisen, dass es *neue kunden* möglicherweise abschreckt, wenn auf der startseite eine ankündigung fürs vorjahr steht.

und dass er kein geschäft hat, wird leute im netz auch nicht wirklich interessieren, würd ein professionelleres bild machen, wenn einfach nur die bemehlungsaddy dort steht.

ist aber möglicherweise eh nur meine meinung. wenn ich persönlich als interessent auf eine derartige startseite komme, klicke ich sicher nimma weiter - nicht, wenns ende 2006 ist.

aber jetzt hast mich neugierig gemacht, weißt du wie hoch die 1. auflage ist? und wieviel % honorar kriegst du ab der 2.?
 

bergfrau

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

ich hab deine worte an ihn weitergeleitet muss nochmal nachschauen wegen auflage und honorar, das hatten wir vor langer zeit mal besprochen, weiß ich jetzt nimmer.
sobald ich`s wieder hab schreib ich`s rein, ok? (ich hab`s irgendwo in den gespeicherten mails)

alles liebe,

bergfrau
 

bergfrau

Well-Known Member
AW: will ein buch schreiben!

hier die antwort vom verleger:

zitat:

Da sich unser Fokus aber in den letzten zwölf Monaten geändert hat, hätte natürlich auch der Internet-Auftritt überarbeitet werden sollen. Das haben wir bisher nicht getan, weil wir eh den Provider wechseln werden und dann das Ganze angehen.

Das "Flüstern der Geister" haben wir in einer Miniauflage von 200 Stk. drucken lassen. Wenn wir eine zweite Auflage drucken (das könnte gegen Ende 2007 der Fall sein, wenn wir hoffentlich genügend viele verkaufbare Bücher in der Edition haben und einen Lieferservice über einem Büchergrossisten einrichten können), werden wir versuchen, mit dir einen Vertrag abzuschliessen, der alles regelt.

Normalerweise darfst du als Autorin mit 6 - 10 % des Laden-Verkaufspreises ohne MWST rechnen, bei Hardcover etwas mehr als bei Taschenbücher. Eine bekannte Autorin kann mit bis zu 15 % rechnen, doch das liegt natürlich an den viel höheren zu erwartenden Verkaufszahlen, so dass die geringeren Druckkosten hälftig zwischen Verlag und Autorin geteilt werden.

Du kannst deiner Kollegin/deinem Kollegen vielleicht mitteilen, dass wir den Verlag bisher wirklich nur nebenbei betreiben und wir nicht erwarten, jemals Geld mit ihm zu verdienen. Er ist in erster Linie Hobby und Liebhaberei, aus dem vielleicht mehr wird. Deshalb sind wir jetzt auch vermehrt auf der Suche nach Romanen, da mit Gedichten und Kurzgeschichten kaum höhere Verkaufszahlen zu erreichen sind, egal, wie gut sie geschrieben sind. Und wenn man nicht ein paar tausend Bücher pro Jahr absetzen kann, rechnet sich keine Werbung.
 
Werbung:
Oben