Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von sabine1970, 24 August 2007.

  1. sabine1970

    sabine1970 Well-Known Member

    Werbung:
    Ich hatte jahrelang keinen Kontakt zu meiner Mutter. Sie war eifersüchtig auf meinen Mann, den ich NICHT ihretwillen verließ. Nun hat sie keinen Kontakt zu meinem Bruder, die gleiche Geschichte wie bei mir, seine Frau hat nun die Beziehung zu ihrem Sohn zerstört. Es war grausam als ich damals keinen Kontakt hatte, Monatelang drehte sich jeder Gedanke um das Verhältnis zu meiner Mutter. Ich schaute mir ihre Biographie an und heute glaube ich, wie auch mein Bruder, es ist immer das gleiche Verhaltenschema bei ihr: Sie ist in der Rolle der bemitleidenswerten Frau, dabei ist sie nett und großzügig. Für ihre Großzügigkeit, die durchaus auch beengend sein kann, verlangt sie, dass man permanent zu ihr steht. In einigen Entscheidungen stellte ich mich damals auf die Seite meines Mannes, was sie nicht ertragen konnte. Es war, als würde sie insgeheim Minuspunkte für uns addieren. Dann irgendwann provozierte ständig sie die Frage “Dein Partner oder ich“ bis sie platzte, weil ihr nicht genügend Wichtigkeit entgegen gebracht wurde. Dann wird sie verletzend und vernichtend, streut Lügen. Das ist so schlimm, dass man sich abwenden muss. Mittlerweile hat sie es sich so mit vielen Menschen verdorben. Zurzeit bin nur ich und meine Familie „gut Freund“ mit ihr, doch es zeichnet sich wieder ab, sie erträgt es nicht mehr lange, dass sie nicht unser Guru ist. Und hier ist mein Problem, wenn sie zu uns wieder bricht ist sie tatsächlich ganz allein, das trifft mich als Tochter hart, andererseits kann ich doch nicht permanent ihre Eifersuchtsprobleme lösen! Was kann ich tun?? Ich bin für jeden Vorschlag dankbar!
    LG Sabine
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Liebe Sabine,

    nein, die Probleme deiner Mutter kannst du tatsächlich nicht für sie lösen. Ich empfinde es als sehr hilfreich, dass du dir die Mühe gemacht hast, die Biographie deiner Mutter zu hinterfragen und somit auch ein Verhaltensmuster erkennen konntest.

    Ganz spontan würde ich dir vorschlagen, deiner Mutter einen Brief zu schreiben, in welchem du ihr das ganze Dilemma und deine Zerrissenheit aus deiner Sicht schilderst. Das ganze ohne Schuldzuweisung und vorallem in der Ich-Form.

    In schriftlicher Form kann man seine Worte bedächtiger auswählen, die Emotionen kommen nicht so ungefiltert zum Tragen wie bei einer persönlichen Auseinandersetzung, und deine Mutter hat Zeit, die Worte auch sickern zu lassen.

    Auch wenn die Reaktion negativ ist - etwas wird in Bewegung kommen, mit dem man sich dann wieder auseinandersetzt....:banane:

    LG
    Karin
     
  3. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Liebe Sabine,
    komisch, aber ich habe gerade bevor ich hier ins Forum ging um einen Hinweis zu meinem Problem gebeten und bei meinem Thema geht es auch um Eifersucht und besitzen wollen.
    Ich beantworte dein und gleichzeitig mein Problem mal aus meiner Sicht.

    Ich fürchte weglaufen hilft gar nicht, sondern immer wieder klar Stellung beziehen und üben mit dem Eifersüchtigen klar zu kommen. Das kann eine ganze Weile dauern bis sich solche Verhältnisse klären, es erfordert Verständnis für sich selber in erster Linie aber auch das Verstehen des Anderen, den man liebt.

    Deine Mutter hat vermutlich einfach Angst dich zu verlieren und ist gewohnt das Liebe bedeutet, ständig das Geliebte zur Verfügung zu haben. Deine Konsequenz dich weiter ungehindert und frei deinem Leben zu widmen und gleichzeitig immer zu signalisieren "Ich liebe dich, auch wenn ich nicht da bin" könnten da helfen.

    Wir können unsere Mitmenschen nicht von dem Thema "Eifersucht" erlösen, diese Macht und Fähigkeit haben wir nicht. Das ist etwas was diese Menschen selber anpacken müssen, ggf. mit einer Therapie.

    Sicher ist meiner Meinung nach, dass wenn du wegläufst und dich diesem Thema nicht stellst, es an anderer Stelle in deinem Leben ganz sicher wieder auftaucht.
    LG
    Elke
     
  4. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Hallo,

    diese Problematik kenn ich nur zu gut.

    ALlerdings ist meien Mutter im letzten Herbst gestorben und ich hatte über mehr als 15 Jahre den Kontakt abgebrochen.
    Ich vertrage keine Lügengeschichten und habe ein Ritual gemacht. Ich bin mit meiner verstorbenen Mutter nicht mehr böse. Das habe ich abgelegt.

    Sabine1970, Du kannst auch nicht Deiner Mutter Leben leben, in irgendeiner Weise musst Du auch nicht damit einverstanden sein, wie und was sie lebt.

    Grenze Dich und Deine Familie von solchen unkontrollierten Dingen ab.

    Damit, dass Du geheiratet hast und nun eine eigene Familie hast, muss sich Dene Mutter abfinden. Du bist nur mehr Deinen Mann verpflichtet, aber nicht mehr Deiner Mutter!!!

    Pass auf Dich auf!
     
  5. Telar

    Telar Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Ich denke viele Leute können sich hier wieder finden.

    Mein Vater ist Einzelkind, und seine erste Ehe (mit meiner Mutter) wurde
    durch meine Großmutter (seiner Mutter) zerstört.

    Auch bei seiner zweiten Ehe hat sie es versucht und sich ständig eingemischt. I
    rgendwann ist er dann schlau geworden und hat tacheless geredet, leider hat das zum Bruch mit seinen Eltern geführt und es hat sehr sehr lange gebraucht, bis dieser Bruch wieder gekittet wurde.Unteranderem hatten, die beiden es, der einfühlsamen art seiner 2ten Frau (die sie in späteren Jahren entwickelt hat) zu verdanken , das es nach Jahrzehnten wieder zu einer Versöhnung kam. Schade ist halt das es solange gedauert hat.
    Oftmals ist es aber so das nur der angeheirate Partner, die Kluft überwinden kann, denn dieser wird von den Eltern als Bedrohung (Eifersucht) angesehen.

    Ich kenne wenig Familien in denen sich Schwiegereltern /Schwiegerkinder grün sind, ist zwar jetzt für dich Sabine1970 kein trost und keine lösung , aber als Single kann ich den dir leider nicht geben
    Ich wüsste nur das ich bei sowas meinen Eltern keine Wahl lassen würde, die Partner such ich mir immer noch selber aus, und meine Eltern können es aktzeptieren oder auch lassen.
     
  6. sabine1970

    sabine1970 Well-Known Member

    Werbung:
    Danke!

    Ihr Lieben allesamt!
    Danke für die Antworten!
    Ich habe das Ganze nun etwas wirken lassen und mir so meine vorrübergehende Meinung zurecht gelegt. Ich glaube nämlich fast, das es die Möglichkeit einer supertollen Sofortlösung garnicht gibt. Noch bin ich nicht bereit mit ihr zu reden, denn sie reagiert sehr emotional und bei handfester Kritik meinerseits muss ich mit einem Kontaktabbruch ihrerseits rechnen. Das will ich ja eigentlich nicht, schon wegen der Kinder. Und da ich auf Grund unserer Geschichte eh schon sehr verletzt bin würde ich dann sicher auch sehr rasch emotional reagieren. Da ist wenig Tolleranz, ich hab mein Herz so zugemauert und kann die Mauer noch nicht wieder einreißen, war wirklich heftig, damals. Ich werde so weiter machen wie ich es seit unserem Neuanfang mache. Betont liebevoll und doch auch Nein-sagend. Das war früher nämlich mein Problem, hab ihr nie widersprochen. Und wenn ihre Anspielungen oder Forderungen für mich oder uns nicht mehr tragbar sind muss ich mit ihr reden, doch dann weiß ich das es eben nicht mehr tragbar war und wenn es dann wieder zum Bruch kommt, muss ich mich nicht schuldig fühlen. Ich denke so ist der beste Weg für mich / uns.
    Ich danke Euch, das hat geholfen
    Liebe Grüße, wer noch was schreiben will, nur zu, ich lese es gern.
    Sabine
     
  7. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    ich möchte noch anmerken, dass es für deine mutter sinnvoll wäre, eine therapie zu machen, damit sie lernt, mit ihrem problem eifersucht umzugehen.

    althea
     
  8. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Liebe Althea,
    ich glaube nicht dass es sinnvoll ist der Mutter zu einer Therapie zu raten. Diese Einmischung würde sie vermutlich nicht zulassen. Gegen Eifersucht ist jeder im Grunde machtlos und der Betroffene leidet, das sollte dem Gegenpart schon klar sein.
    Übrigens glaube ich, dass Eifersucht nie einseitig ist, da sind schon beide betroffen und es ist wie in jeder Lebenssituation auch hilfreich sich selber sehr genau anzuschauen. Umsonst treffe ich nicht auf Eifersucht.
    LG
    Elke
     
  9. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Hallo Sabine,

    deine Mutter ist purer Egoismus auf 2 Beinen. Sie betrachtet euch Kinder als ihr Eigentum. Die Großzügigkeit ist nichts anderes als euch kaufen wollen.
    Es steht ihr nicht zu die Stelle eines Partners zu verlangen (Er oder ich).

    Wie man das lösen kann: Vermutlich nur durch eine Familienaufstellung.
     
  10. kmg80

    kmg80 Active Member

    AW: Wir steuern schon wieder auf ein Problem zu, wer weiß Rat?

    Hallo Sabine,

    deine Lösung gefällt mir!

    Manfred
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden