Wonach suche ich??

merolina

Member
Wie schon in meinem "Vorstellungstext" beschrieben ... ist der kleine Sohn meiner freundin vor kurzem verstorben ...
das hat mir bissl den boden unter den füßen weggezogen - mein sohn ist nur um wenige monate jünger ...

heut war ich beim kinderarzt - meine ängste ein BISSL wieder zu überwinden...

er hat mir abgeraten, schulmedizinisch all das zu tun, was man jetzt tun könnte .. "weils viel kostet, und nix bringt" ...

und: er schaut mich an und sagt:
"WERDENS SCHAMANIN! HABEN SIE DEN MUT, BISSL VERRÜCKT ZU WERDEN!"

er hat mir sonst nicht viel gesagt, aber, seit dem bin ich VIEL ruhiger - was die angst um mein kind betrifft ...
ich bin andrerseits extrem aufgewühlt, weil ich plötzlich etwas suche, was ich immer wieder verdrängt hab ....
und: ich weiß eigentlich nicht WAS!?!?!?!?!?!?!?!
SO bin ich auf eure seite gestoßen ......

was fällt euch spontan ein? vielleicht hilft mir das einen schritt weiter!?

liebe grüße,
merolina
 
Werbung:

Claudi

Member
merolina schrieb:
heut war ich beim kinderarzt - meine ängste ein BISSL wieder zu überwinden...

er hat mir abgeraten, schulmedizinisch all das zu tun, was man jetzt tun könnte .. "weils viel kostet, und nix bringt" ...

und: er schaut mich an und sagt:
"WERDENS SCHAMANIN! HABEN SIE DEN MUT, BISSL VERRÜCKT ZU WERDEN!"

Liebe Merolina!

Als ich deinen Beiträg gelesen habe, habe ich Schauer bekommen.
Es scheint genau der richtige Weg für Dich zu sein Schamanin zu werden ... deine Bestimmung.

Habe meinen Beitrag noch mal geändert, weil ich in deiner Vorstellung die Antworten auf meinen Fragen gefunden habe.

Der Arzt hatte recht, wenn ein Kind gehen will bzw. es so vorher
bestimmt ist, wird es gehen. Aber mach Dir bitte jetzt nicht allzu viel Gedanken um dein Kind, das kostet Dir viel zu sehr Kraft.
Entwickel Dich spirituell ... habe Vertrauen,
dass das Richtige geschehen wird.

Ich drück Dich und sende Dir
ganz viel Licht und Liebe

Clarissa
 

merolina

Member
@panum und clarissa

ich dank euch ganz viel ..... eure worte tun wirklich gut! ....

komisch, WIE sehr ihr beide das trefft, was mich bewegt ... weißt, panum .. man hat ja so oft so sätze, die einen ständig verfolgen ...
bei mir sind zwei davon "WER BIST DU? und "WAS WILLST DU? .... diese sätze begleiten mich schon so lang ... und - einige werden mich jetzt sicher belächeln- , aber, ich hab die sätze bis jetzt nie auf mich selbst bezogen, sondern (da ich 8jahre alleinerziehende mutter war) ... immer auf meinen "traummann" ... als ich mir so ausmalte, wEN ich mir wünsche, WIE ich "denjenigen" treffe, kennen lerne ... fielen IMMER diese sätze... und ich hab sie immer falsch gedeutet, hab mir auch oft gedacht - die drängen sich so rein, und passen so absolut nicht! ....
heute seh ich das ganz anders!
panum, du hast mir die sätze so einfach und direkt in die richtige richtung gelenkt! DANKE!

ja, clarissa, die ängste rauben mir extrem viel kräfte ... das spür ich auch, und, ich bin - seit dem arztbesuch - immer noch überraschend ruhig! ... der kinderarzt hat mir auch gesagt, ich dürfe die ängste nicht wegignorieren, sondern, ich soll (ich weiß den wortlaut nicht mehr) sie "verwenden" - .. ich habs so verstanden, dass ich durch sie aufhorchen soll, an ihnen wachsen, und mich nicht durch sie klein machen lassen soll ....

und genau das hab ich jetzt vor! ... nur: ich weiß noch nicht WIE!
bitte hört nicht auf, weiter einfach eure gedanken dazu zu schreiben ... ich hab zwischendurch versucht bissl quer zu lesen in diesem forum - fühl mich aber momentan bissl überfordert .. ich weiß nicht genau, wo und wie ich beginnen soll!
was bedetuet es: SCHAMANIN zu sein ... soll ich jetzt bücher lesen, seminare besuchen, ..... ??? welche erfahrungen, ideen, tipps habt ihr???

es tut sich grad so viel in mir - und es fühlt sich gut an! ich kanns nicht schreiben, aber, es legt sich auf meine ängste und um das mitgefühl für meine freundin, so, wie die brandsalbe eine verbrennung kühlt ... (brrr, das ist ein kitschig klingender vergleich, aber - mir fällt grad nix andres ein!)

liebe grüße,
merolina
 

Claudi

Member
Schamanismus

Wie wäre es wenn Du Dich erstmal hier im Forum und im Internet über
Schamanismus informierst. Ich denke nicht Du sollst eine Schamanin werden,
sondern dass Du eigentlich schon längst eine bist ... warst in früheren Leben
bestimmt schonmal eine.

Der Arzt meinte bestimmt, dass Du deine Ängste nicht ignorieren sollst,
sondern lernen mit ihnen umzugehen um daraus zu lernen. Denn auch
Ängste haben mehr Hintergrund als wir denken, sie haben immer was
zu bedeuten. Und daher sollte man sie nicht verstecken sondern sie
annehmen und dann lernen mit ihnen umzugehen, bis sie sich dann
irgendwann auflösen oder wir mit ihnen gut leben können.

Dein Mitgefühl für deine Freundin ist verständlich, passe jedoch auf dass Du
nicht allzu viel "schlechte" Gefühle und Gedanken deswegen hast, denn damit
hilfst Du deiner Freundin nicht, sondern es geschieht eher das Gegenteil,
dass ihr Euch beide gegenseitig unbewußt runterzieht. Denn Gedanken haben
große Auswirkungen ... teils größere als ausgesprochene Worte.

Nimm aus diesem traurigen Ende, gutes mit auf deinen Weg. Dadurch haben
sich Dir neue Wege geebnet und dieses Ende ist bestimmt auch ein neuer
Anfang für deine Freundin, vielleicht werdet ihr schon bald den Grund für
all dieses erfahren!

Alles Liebe, drücke auch deine Freundin von mir
und schick ihr ganz viel Licht und Liebe
Clarissa
 

Vovin

Member
Als einstiegsbuch kann ich dir von Michael Harner: Der weg des Schamanen
empfehlen.
Es gibt einem eine sehr schöne grundlage dessen, was schamanismus ist.

Aber wirklich lernen wirst du nur auf deinen Schamanischen reisen.....
 
merolina schrieb:
"weils viel kostet, und nix bringt" ...
"WERDENS SCHAMANIN! HABEN SIE DEN MUT, BISSL VERRÜCKT ZU WERDEN!"
Hi merolina

Ich würde dir empfehlen dich nochmal mit deinem Kinderarzt auseinanderzusetzen, zu dem du anscheinend Vertrauen hast. Bitte ihn doch darum seine "Andeutungen" zu übersetzen bzw etwas weiter auszuführen. Für mich hört sich der Satz: "WERDENS SCHAMANIN! HABEN SIE DEN MUT, BISSL VERRÜCKT ZU WERDEN!" nicht so an, dass du "Schamanin" werden sollst im Sinne von: "Eine "Ausbildung zu einer Schamanin zu machen", anstatt eine schulmediziniche Ausbildung anzutreten. Viel eher solltest du etwas "verrücktes" machen, also etwas was nicht so "spießerhaft" anmutet, weil du nach dem Motto des Arztes vielleicht "kein Typ dafür seist".
Also der Satz könnte bildlich gemeint sein, mit der Betonung auf das "verrückt".

Das ist nur meine Interpretation.
Es gilt (auch): Folge deinem Herzen. <--Dieser Satz ist auch bildlich(, also im übertragenen Sinne,) gemeint.

Lieben Gruß
 

merolina

Member
guten morgen :)

@ clarissa, deine worte muss ich erst wirken lassen ... aber eins ist mir SPONTAN dazu eingefallen .... meine freundin hat mich gestern ERSTMALS seit davids tod zurück gerufen ... gestern, als ich mich selbst erstmals besser gefühlt hab. du hast recht ... und das hab ich in meinem leben auch wirklich schon öfters beobachten können ... mein gegenüber reagiert fast IMMER auf mein inneres, und weniger oft auf meine worte ....

und, wenn ich momentan etwas, was mich bewegt beschreiben will - fang ich zu stottern an ... ich komm mir vor, als würd ich eine ganz neue sprache lernen .....

dabei ... bin ich wirklich schon viel viel länger auf diesem weg ... nur: ich habs gefühl, als wär ich bis jetzt mehr schlaf-gewandelt, und momentan trau ich mich das erste mal bewusst die augen zu öffnen .....

ja, das mit den ängsten kann ich gut nachvollziehen ...

hmm ... ob wir für dieses traurige ende (obwohl - er ist in den armen seiner mama eingeschlafen - hat sie vorher ganz ganz viel abgebusselt und mit ihr gekuschelt ... er hatte absolut keine schmerzen .... wars wirklich TRAURIG??? abgesehen natürlich von dem wahnsinnigen verlustgefühl .... das durch ganz neue "berührungen" ... öfters "gestillt" wird ... sie erzählt mir von ganz interessanten ereignissen - obwohl sie bis jetzt absolut NIE für sowas zu haben war ....)
obs dafür wirklich einen GRUND als solches (im herkömmlichen sinn) gibt?!
MUSS es einen geben?

liebe Grüße,
irene
 

merolina

Member
panum schrieb:
Als einstiegsbuch kann ich dir von Michael Harner: Der weg des Schamanen
empfehlen.
Es gibt einem eine sehr schöne grundlage dessen, was schamanismus ist.

Aber wirklich lernen wirst du nur auf deinen Schamanischen reisen.....

danke! hab heut nach ein mail von einem freund meines mannes bekommen, dem ich auch von all dem erzählt hab (er ist seit langem schamane - oder, sollt ich besser schreiben: ihm ist es seit langem BEWUSST!? ;))
er hat mir genau dasselbe buch empfohlen! DANKE .. werds mir besorgen!
 

merolina

Member
Glaubensbruder schrieb:
Hi merolina

Ich würde dir empfehlen dich nochmal mit deinem Kinderarzt auseinanderzusetzen, zu dem du anscheinend Vertrauen hast. Bitte ihn doch darum seine "Andeutungen" zu übersetzen bzw etwas weiter auszuführen. Für mich hört sich der Satz: "WERDENS SCHAMANIN! HABEN SIE DEN MUT, BISSL VERRÜCKT ZU WERDEN!" nicht so an, dass du "Schamanin" werden sollst im Sinne von: "Eine "Ausbildung zu einer Schamanin zu machen", anstatt eine schulmediziniche Ausbildung anzutreten. Viel eher solltest du etwas "verrücktes" machen, also etwas was nicht so "spießerhaft" anmutet, weil du nach dem Motto des Arztes vielleicht "kein Typ dafür seist".
Also der Satz könnte bildlich gemeint sein, mit der Betonung auf das "verrückt".

Das ist nur meine Interpretation.
Es gilt (auch): Folge deinem Herzen. <--Dieser Satz ist auch bildlich(, also im übertragenen Sinne,) gemeint.

Lieben Gruß

guten morgen, glaubensbruder,

über deine zeilen will ich auch noch viel nachdenken ....
du hast ganz sicher recht .. ich hatte eh nicht vor: schulmedizinische ausbildung anzutreten .... ich weiß nur noch nicht so recht, wie ich (und jetzt muss ich wieder rumstottern, weil ichs nicht beschreiben kann) "mich selbst kennen lernen kann" ... zu mir finde, ... drauf komme, WAS es ist, was da in mir so brodelt .... ich SPÜRS ja! ich habs ja auch schon viele jahre gespürt ... ich hab auch in der vergangenheit viel mit mir "gearbeitet" .. aber NICHT mit DIESER "seite" ....es ist, als würd ich irgendwo spazieren gehen .... und dann auf einen eingemauerten garten stoßen, der wunderbar riecht, von dem ich wunderbares höre, fühle, ..... aber, ich weiß nicht, wie ich da rein kommen kann .. ich weiß nicht: muss ich die mauer niederreissen, soll ich drüber klettern, soll ich andre suchen, und sie nach ihrem rat fragen ... usw.

ich lese einfach schrecklich gern ... drum denk ich: möcht ich einfach mal damit beginnen ... obwohls eh nicht dabei bleibt ... noch lieber: sprech ich mit menschen .... also: frag ich und suche und denke und träume (heut nacht wieder mal ganz heftig!!) .......

aber: du hast recht: ich werd den arzt auf jeden fall noch einmal drauf ansprechen .... eigentlich wärs mir auch ein bedürfnis gewesen, aber, ... ich hatte doch bissl scheu ...
er hat mir eine frage gestellt, die mich auch seit vielen jahren beschäftigt:
"WAS WILLST DU EIGENTLICH???"
ich weiß tausend antworten drauf ... aber ich weiß auch, dass mir eine ganz ganz wichtige antwort fehlt - und das macht mich immer wieder traurig ...
liebe grüße!


@ alle, die mir da antworten, ... danke! ihr helft mir dabei, dass ich nicht alles wieder auf die seite schieb, sondern, dass ich ENDLICH aufpasse, auf DAS, was da IST!

liebe grüße,
merolina
 

Claudi

Member
merolina schrieb:
obs dafür wirklich einen GRUND als solches (im herkömmlichen sinn) gibt?!
MUSS es einen geben?
liebe Grüße,
irene

Liebe Irene!

Einen Grund im herkömmlichen Sinn meinte ich nicht, sondern eher "wofür es gut war". Warum es so kommen musst. Oft sind Kinder die früh sterben Boten,
"Liebesengel".

Alles Liebe
Clarissa
 

merolina

Member
Clarissa schrieb:
Liebe Irene!

Einen Grund im herkömmlichen Sinn meinte ich nicht, sondern eher "wofür es gut war". Warum es so kommen musst. Oft sind Kinder die früh sterben Boten,
"Liebesengel".

Alles Liebe
Clarissa

DAS war er ganz bestimmt! ... von anfang an! ... seine mama sagt immer: er war einfach so ein ganz lieber! so sanft, so kuschelig so richtig LIEB! ...

aber ... NOCH bleibt da viel schmerz zurück und das gefühl des "verlassen-worden-seins"

liebe grüße,
merolina
 

Claudi

Member
merolina schrieb:
aber ... NOCH bleibt da viel schmerz zurück und das gefühl des "verlassen-worden-seins"

liebe grüße,
merolina

Diese Gefühle werden auch erst noch bleiben, nehmen dann aber nach und
nach langsam ab.

Letztes Jahr am 23. Dezember ist meine Mutter gestorben,
kann man zwar nicht damit vergleichen wenn das eigene Kind stirbt, aber der
Schmerz ist trotzdem der Gleiche.

Danach habe ich angefangen mein ganzes Leben über den Haufen zu werfen,
und mich spirituell "entwickelt".
Wäre meine Mutter nicht von uns gegangen, dann wäre ich jetzt noch nicht
so weit. Durch Sie bin ich "erwacht"!
 

merolina

Member
Clarissa schrieb:
Diese Gefühle werden auch erst noch bleiben, nehmen dann aber nach und
nach langsam ab.

Letztes Jahr am 23. Dezember ist meine Mutter gestorben,
kann man zwar nicht damit vergleichen wenn das eigene Kind stirbt, aber der
Schmerz ist trotzdem der Gleiche.

Danach habe ich angefangen mein ganzes Leben über den Haufen zu werfen,
und mich spirituell "entwickelt".
Wäre meine Mutter nicht von uns gegangen, dann wäre ich jetzt noch nicht
so weit. Durch Sie bin ich "erwacht"!

dieser kleine Liebesengel DAVID hat auch sehr viele menschen berührt - ich denk, dass auch ich selbst durch ihn "erwache" ....

hast du runen daheim? hab übrigens grad für seine mama eine gezogen: die Rune URUZ ...... bin betroffen, von der so treffenden botschaft ....

jetzt hab ichs ihr grad abgeschrieben ......... (mit den worten meines kinderarztes im ohr "trauen sie sich ein bissl verrückt zu werden" .... möchte ich meine alten ängste und unsicherheiten bissl "verrücken", und auf die gefahr hin, belächelt zu werden, ihr diese worte doch schenken!)

liebe grüße,
irene
 
Werbung:
Hi merolina
merolina schrieb:
"WAS WILLST DU EIGENTLICH???"
Eine sehr interessante und "wichtige" Frage.
ich weiß tausend antworten drauf ...
Das ist gut. Besser als keine Antworten.
aber ich weiß auch, dass mir eine ganz ganz wichtige antwort fehlt - und das macht mich immer wieder traurig ...
(M)ein Rat: Gehe einen Weg. Irgendeinen, der dir "richtig" erscheint. Wäge nicht zu viel ab, welcher der Richtigste seine könnte. Nimm einfach einen von den Richtigen, also einen der dir (ziemlich) richtig erscheint. Egal welchen. Später kannst du wechseln, (wenn du willst). Nur mache einen ersten Schritt.
Dieser ist der Schwerste. Dann wird es aber immer leicher. Nur machen muss man diesen ersten Schritt.

Lieben Gruß
 
Oben