1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Ab wann ist man alt ?

Dieses Thema im Forum "Alt werden, alt sein" wurde erstellt von Gnadenhof, 1 Mai 2007.

  1. Alexia

    Alexia Member

    Werbung:
    AW: Ab wann ist man alt ?

    Meine Krankheit macht mich oft alt....:eek:
    An einigermaßen guten Tagen - oder zumindest etwas besseren - fühle ich mich eher wie ein Teenie... :D
     
  2. Flowerly

    Flowerly Member

    AW: Ab wann ist man alt ?

    Es ist zwar ein abgedroschener Spruch, aber dennoch hat er nicht an Gültigkeit verloren - man ist so alt wie man sich fühlt.

    Wenn man den Begriff alt mit zum alten Eisen gehörig verbindet, liegt es vielleicht daran wie sehr man nur noch in der Vergangenheit lebt. Solange man noch Träume verfolgt, ist man meiner Meinung nach auch nicht alt, egal wie alt man ist. ;)
     
  3. vittella

    vittella Guest

    ja, ein alter, aber zutreffender Spruch....[​IMG]
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    *grins*

    Ich bin demnach morgens ca. 120, mittags 50 und abends 17.... [​IMG]
     
  5. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Hm. Wenns danach ginge bin ich morgens 120, mittags 20 und abends 120.
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Das könntest Du positiv sehen: Du hast sicher einen verdienten Schlaf und mittags einen guten Appetit.[​IMG]
     
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Also, ich finde es blöd, daß das Wort "alt" so negativ besetzt ist.

    Ich bin 48 Jahre alt. Und wahrscheinlichn sehe ich auch so aus.

    Das ist für Jemanden, der 20 ist, wahrscheinlich sogar "uralt".

    Was soll´s?!

    Wenn ich eine alte(da ist es wieder, das Wort)Schulfreundin treffe, dann komme ich mir plötzlich doch noch sehr jung und direkt kindisch vor. Sie ist so eingefahren und verwachsen in ihrem Denken, daß mir die Spucke wegbleibt. Sie spricht wie ihre Mutter, die sie immer total "alt" und festgefahren fand.

    Aber höchstwahrscheinlich denkt sie das auch von mir, wer weiß?!
     
    Silence gefällt das.
  8. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    ich bin 60 Jahre und fühle mich wie 40 ... habe im letzten halben Jahr soviiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel dazugelernt und mein Leben hat eine rasante Wendung vorwärts genommen.
     
    Silence gefällt das.
  9. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo zusammen,

    " Alt " sein, hat in der Tat leider eine negative Bedeutung !
    Die meisten setzten " alt " sehr wahrscheinlich mit Krankheit, Demenz, Abhängikeit ,Schrumpelig und lahm in Verbindung.

    Es kann auch Lebenserfahrung, Reife, Ruhe, Besinnlichkeit und Frieden sowie Stolz bedeuten !

    Das sind so eher Begriffe, denen ich folge und auch an " alten " Menschen schätze.
    Für mich sind alte Menschen, die eine Generation vor mir da sind, sprich, meine Eltern, Onkel, Tante !

    Ich weiß noch, als ich ein Kind war, da kamen mir Menschen ab 40 Jahren auch uralt vor.
    Nun bin ich selber " uralt"...........fühle mich dennoch jung.
    Gut an manchen Tagen fühle ich mich wie 100, wegen irgendwelcher Schmerzen.

    Die meisten schätzen mich zum Glück auch noch nicht so " alt!.
    Eine Schülerin meinte, ich wäre so um die 30 ! Das ging dann runter wie Öl :))))).........

    zum Glück sind die " Alten " ja auch generell in den medien auf dem Vormarsch !!!!

    Viele Grüße,


    Silence
     
  10. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Tja, "alt sein" bedeutet zunächst für den Betroffenen etwas anderes als für die Umgebung und wie silence schon schreibt, hängt das auch vom Alter des Betrachters ab.
    Um aber nicht in diverse Variationen zu verfallen, nehme ich mich mal selber her.
    Ich bin in Pension aber "unternehme" wahnsinnig viel. Vieles davon ist geistiges (organisatorisches) Tun , einiges auch handwerkliches und allerwenigst sportliches Tun.
    Im Bezug auf Letzteres würde ich meinen, ich bin zu faul.
    Zugegeben, hie und da zwickt es irgendwo im Körper aber das kam ja in jungen Jahren auch vor, nur da beachtet man das nicht.
    Ich bin und werde rege sein bis zu jenem Tag an dem mich die Füße verlassen. Und dann wird sich die genannte Faulheit bitter rächen.
    Heute fühl ich mich pudelwohl, ob das morgen auch so sein wird weiß ich nicht. Aber werd weiß das schon von sich.

    Ich wünsche allen die über das Alter und das Altern nachdenken, kühlen Kopf und vor allem Gesundheit.
    Martin
     
    Silence und Clara Clayton gefällt das.
  11. vittella

    vittella Guest

    ....[​IMG]
     
  12. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Wie sehr sich ein Mann auch bemühen mag, - wenn er nicht am Tag der Trauung beginnt,
    erhaltene Zuwendung seiner Frau zu vergelten, - wird er selbst bis zum 50ten Hochzeitstag keinen Ausgleich mehr schaffen können.

    Dies zum Tag der Frau.
    Martin
     
    Clara Clayton gefällt das.
  13. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Ich habe viel, sehr viel mit betagten Menschen zu tun. Jeder kann sich selbst als alt bezeichnen wie er möchte.
    Mein Eindruck ist, dass dritte Personen andere Menschen erst als "alt" bezeichnen sollten , wenn diese auf Grund einer hohen Zahl an Jahren mit ihrem Körper so sehr kämpfen, dass sie sich auf sich selbst zurückziehen.
    Also, wenn der Körper im täglichen Kampf um Wohlsein, Schmerzfreiheit und seelische Ausgeglichenheit, jeder Kontakt zur Umgebung zur Qual wird.

    Ich wünsche allen im Alter nur schöne Tage im Einklang mit ihrer Umgebung / Martin
     
  14. vittella

    vittella Guest

    naja, solche Glaubenssätze machen es dann schwer möglich etwas zu ändern....
    ..jedenfalls für den der sie hat, grins..
     
  15. someone

    someone Well-Known Member

    Hallo ihr Lieben,
    schaue grad wieder mal nach langer Zeit hier rein. Mein Blick fiel dann auf dieses Thema.
    Passt grad ganz genau. Mein Geburstag steht vor der Tür. Und ich werde ihn definitiv NICHT feiern.
    Hätte niemals gedacht, dass mir ein Geburstag... bzw. ein Alter mal was ausmachen würde.
    Aber jetzt ist es so... :-(
    Irgendwie fühl ich mich nicht "alt". Auf der anderen Seite, sag ich mir, ich bin es.... und das war es jetzt.
    Was hab ich schon erreicht? Und nun ist über die Hälfte des Lebens vorbei und es kann nicht mehr viel kommen, schon gar nicht das, was ich mir erhofft hatte.
    Irgendwie komisch.... solche Gedanken... aber sie sind da.
    Liebe Grüße
    someone
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden