1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Wer kann mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Edwin, 3 Juni 2003.

  1. Edwin

    Edwin Member

    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin eigentlich ein absoluter Esoterik-Anfänger. Mein erster Kontakt ist durch die Trennung von meiner Ehefrau entstanden. Ich war fix und fertig und ging zu einer Kartenlegerin, die mir sagte, ich solle mich mit den esoterischen Gesetzen auseinandersetzen. Ich weiss aber nicht, was esoterische Gesetze sind und finde auch keine Bücher darüber.
    Könnt ihr euch vorstellen, was sie gemeint hat?

    Meine Frau hat mich nach 5 Jahren verlassen. Ich habe alles für sie getan, aber das sieht sie heute nicht mehr. Sie ist einfach mit einem anderen auf und davon und hat sogar unsere beiden kleinen Mädchen einfach zurückgelassen. Das ist jetzt ein halbes Jahr her, aber ich werde damit einfach nicht fertig. Wie kann ein Mensch so etwas machen? Sie interessiert sich für nichts mehr - nicht einmal für ihre Töchter. Und wir wissen auch nicht, wo sie jetzt lebt. Nicht ein mal ein Telefonat.

    Auch beruflich kann ich dadurch kein Bein mehr auf die Erde kriegen, weil ich ja die Kinder versorgen muss. Meine Eltern stehen mir zwar zur Seite, aber das ist auch nur begrenzt. Haltet ihr es für möglich, daß es nur eine Krise ist, die vorbei geht?
    Ich weiss nicht mehr, was ich tun oder denken soll, kann mich gar nicht mehr richtig entscheiden. Meine Freunde haben sich auch sehr zurückgezogen, weil ich wegen der Kinder keine Zeit mehr für sie habe. Was mir nicht mehr aus dem Kopf geht, sind die letzten Worte meiner Frau, als sie ging. Sie sagte: "Du hast nie verstanden, was Geben und Nehmen ist."

    Das kann ich nicht verstehen, weil ich ihr doch alles gegeben habe. Meine Gedanken drehen sich im Kreis und ich komm einfach nicht mehr weiter. Ich habe auch schon an eine Therapie gedacht, aber das ist alles so viel für mich. Wie kann man eine solche Situation nur bewältigen?

    Viele Grüße
     
  2. RoguS

    RoguS Member

    Hallo Edwin,

    vielleicht hast Du ihr zuviel gegeben? Möglicherweise hat sie sich bedrängt gefühlt...

    Ich kann Dir leider nicht sehr viel zu dem Thema sagen, da ein solcher Verlust wirklich schwer zu verarbeiten ist. Allerdings halte ich die Aussage der Kartenlegerin, bezüglich "esoterischer Gesetze" für ziemlich fragwürdig.

    Esoterische Gesetze... das ist in meinen Augen wirklich fragwürdig, ich finde es gibt keine "esoterischen Gesetze". Man schafft sich seine Realität selbst, wo soll es da allgemein gültige Gesetze geben? Aber das muss jeder für sich selber wissen.

    Nun, frag Dich selbst ob Du diese Situation aus eigener Kraft heraus meistern kannst. Es ist keine Schande, nicht stark genug dafür zu sein - und wenn es so ist, dann mach eine Therapie. Aber Du musst es für Dich entscheiden!

    Ich wünsche Dir alles gute dafür!

    stärkende Grüße
    RoguS
     
  3. sonnendelfin

    sonnendelfin New Member

    Hallo Edwin!

    Es ist schwer, dir in deiner Situation nicht sogenannte "gute Ratschläge" zu geben.

    Du weißt sicher selbst, dass

    - du die Angelegenheit "abschließen" musst, damit es weiter gehen kann

    - Zurückblicken mit Wehmut nicht weiterhilft (nur bei der Suche nach "Fehlern", die man erkennen und eventuell in Zukunft vermeiden will)

    - man einen Menschen mit "zu viel Geben" vertreiben kann

    - Gefühle manchmal, OHNE GRUND, einfach kommen oder gehen und KEINER dafür verantwortlich ist

    - . . .

    Du scheinst so weit zu sein, dir und anderen einzugestehen, dass du der Situation nicht mehr gewachsen bist. Vielleicht kannst du dich dann auch dafür entscheiden, dir professionelle Hilfe zu holen. Therapeuten haben eine lange Ausbildung hinter sich, um Menschen, die mit solchen (und natürlich anderen) Problemen "zu kämpfen haben" helfen zu können.
    Wenn du Zahnschmerzen hast, dann gehst du auch zum Fachmann und versuchst nicht, dich von Freunden oder im Internet behandeln zu lassen.

    Ich wünsche mir für dich (und vor allem für deine beiden Töchter!!!), dass du lernst mit der Situation umzugehen und nach vorne, in eine angenehme Zukunft ohne deine Ehefrau, zu blicken!

    Liebe Grüße

    Sonnendelfin
     
  4. Edwin

    Edwin Member

    Lieber RoguS, lieber Sonnendelfin!

    Vielen Dank für Eure schnellen Reaktionen.

    Meine Frau sagt ich habe ihr nicht das richtige gegeben. Aber was das richtige ist, hat sie mir nicht gesagt. Ich weiss nicht was sie meint?

    Meinst Du wirklich, dass man sich sein Leben selber schafft? Das kann schon sein und ich glaube die Kartenlegerin hat auch so was gemeint. Wenn man bestimmte Dinge tut haben diese auch bestimmte Folgen. Kennst du dich da aus?

    Wenn ich jetzt hier so schreibe, dann müsste ich ja auch meine jetzige Situation selbst geschaffen haben? Das habe ich aber so nicht gewollt.

    Ich habe auch nicht erwartet, dass ihr mich hier behandelt. Ich glaube es ist gut eine Therapie zu machen, aber ich will auch selbst etwas tun.

    Welche Therapie wäre denn gut für einen solchen Fall wie mich?

    Sonnendelfin du meinst wirklich Gefühle können einfach so von heut auf morgen verschwinden?

    Viele Grüße
     
  5. RoguS

    RoguS Member

    Re: Lieber RoguS, lieber Sonnendelfin!

    Hallo Edwin,

    hast du sie denn mal gefragt? oder hat sie dir nicht die chance dazu gegeben? das fände ich sehr schade... aber wenn sie sich so entschieden hat, dann wird es schwerwiegende gründe haben - was eigentlich ein grund für eine aussprache sein sollte, aber oft reagiert man in solchen situationen überstürzt und denkt nicht darüber nach.
    nun, ich habe für mich herausgefunden dass es so ist! das muss jeder für sich selber herausfinden; vielleicht kommst du zu dem gegenteiligen schluß.
    kommt darauf an, wie du das meinst! wie meinste das denn? :)
    nun, ich habe eine 2 jahrelange, richtig heftige persönlichkeitskrise hinter mir, die mich ständig, in jeder situation, belastet hat. ich habe das so auch nicht gewollt (dachte ich), da es die hölle für mich war - aber inzwischen herausgefunden, was für einen sinn das ganze hatte. und ich bin inzwischen sogar froh, dass es so gekommen ist - und ja, im nachhinein betrachtet weiss ich, dass ich es so wollte. es hat mich dazu gebracht, zu mir selbst zu finden... vielleicht bist du auch auf dem weg dorthin? wer weiss.
    das tust du schon in diesem moment! :)
    welche therapiemöglichkeiten es genau gibt, weiss ich leider nicht. ruf doch einfach mal einen psychologen in deinem umfeld an und beschreib ihm das problem (auch wenn es dir schwer fällt), der weiss mit sicherheit, was du tun kannst.


    ich wünsche dir jedenfalls alles gute dabei!

    glückwünschende grüße
    RoguS
     
  6. goldfisch

    goldfisch Guest

    Werbung:
    alles Gute für Dich

    Lieber Edwin,
    :grouphug:
    ich wünsche Dir alles Liebe und Gute für Deinen Weg.
    Ich möchte Dir sagen, wie schön es ist, daß Du für Deine Kinder da bist und daß Du nicht aufgibst.
    Du übernimmst Verantwortung und reflektierst. Das sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Therapie.
    :blume:
    Mir fällt ein, ob es wohl möglicherweise für Dich gut sein könnte, auch das Nehmen zu lernen. Das soll nicht heißen nicht mehr zu geben, sondern beides zu können, also es Dir gutgehen zu lassen, Dir die Ruhe zu gönnen, die Du brauchst, einmal einen Kindersitter zu engagieren um auszugehen, eine Vater-Kind-Kur zu machen etc. etc. etc.
    :beer3:
    Lieber Edwin, Du machst das ganz toll!
    Gut, daß es Dich gibt!
    Liebe Grüße von
    goldfisch
     
  7. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Hi Edwin,

    wenn deine Frau sagt Du hast ihr nicht das richtige gegeben, denk mal nach was könnte sie meinen?

    Und Du glaubst alles für sie getan zu haben, was denn? Müll rausgebracht, abgewaschen, sie verhätschelt, sie auf Händen getragen? Wenn das zutreffen sollte und auch noch andere Sachen hast Du deiner Frau wirklich nichts gegeben.

    Was das richtige ist, es ist ein Gefühle, ein Gefühl das sie sich bei dir geborgen fühlt, dass sie in dir ein starken Mann sieht der sie beschützen kann, dass alles ist gefühlsmäßig zu sehen.

    Du bist ein Gefäß und eine Frau ist ein Gefäß und jeder muss für den anderen ein Gefäß sein.

    Das heißt das eine Frau sich fallen lassen möchte in dir mit ihren Gefühlen und Du musst stark genug sein um sie auffangen zu können, bist Du es nicht geht sie, und im Grunde weiß sie nicht einmal warum, sie hat aber ein starkes Gefühl das ihr etwas fehlt und Du kannst es ihr nicht geben.

    Für dich heißt das, wenn Du dir selbst nicht bewusst wirst kannst Du kein Gefäß für eine Frau sein und all deine Beziehungen gehen früher oder später den Bach runter.

    Ich will dich nicht angreifen, ich sage nur such den Mann in dir und sein einer Frau das was die braucht Lieb, Schwach, Stark. Flüchtest Du dich aber in die Esoterik, bleibst Du ein Verlierer.

    Gruß
    Reinhold
     
  8. Edwin

    Edwin Member

    Lieber RoguS!

    Vielen Dank für deine Worte.

    Ich habe meine Frau gefragt, wie sie zu dieser Entscheidung gekommen ist. Aber sie hüllt sich in Schweigen. Von heute auf morgen war ich für sie der schlechteste Mensch überhaupt. Sie sagt nichts und da gibt es dann für mich auch nichts zu verstehen. Und das macht mich wahnsinnig, weil ich mir dann tausend Dinge denke ohne zu wissen, ob es so ist.

    Wenn du für dich herausgefunden hast, dass man sich das Leben selber schafft, warum kann das denn bei mir anders sein? Ist es dann nicht für jeden Menschen so?

    Die Kartenlegerin z. B. meinte, wenn ich wieder selbstbewusster werde, dann werd ich auch Arbeit finden. Und das alles einem Gesetz des Ausgleichs unterliegen würde.

    Wie gut, dass du es schon geschafft hast deine Krise zu überwinden. Vielleicht ist das doch Wollen ja der Ausgleich?

    Wegen dem Psychologen war ich schon bei der Krankenkasse und die haben mir ein Liste gegeben. Ich kann dann drei verschiedene Psychologen sozusagen ausprobieren. Ich weiss nur nicht welche Therapieform. Hast du überhaupt Therapieerfahrung?

    Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe

    Viele Grüße
     
  9. Edwin

    Edwin Member

    Lieber Goldfisch!

    Vielen Dank. Deine Worte tun mir gut.

    Meine Kinder sind mein ein und alles.

    Wie du richtig erkannt hast, fällt mir das annehmen schwer. Wie kann man das denn lernen?

    Im Moment mag ich gar nicht viel ausgehen. Ich kann mich dann nicht einlassen, weil meine Gedanken doch immer woanders sind. Deshalb bin ich lieber zuhause. Dann bin ich abends zwar alleine, aber zum Glück gibt’s ja das Internet.

    Viele Grüße
     
  10. Edwin

    Edwin Member

    Lieber Reinhold,

    ich denke die ganze Zeit darüber nach, aber ich komme nicht dahinter. Als wir uns kennenlernten, sagte sie ich wäre so wie sie sich einen Mann immer gewünscht hat und sie fühlte sich auch bei mir geborgen. Natürlich habe ich auch im Haushalt geholfen.

    Woran erkennt man, ob man sich selbst bewusst ist oder nicht?

    Du meinst Esoterik kann eine Flucht sein? Was empfiehlst du mir denn?

    Viele Grüße
     
  11. goldfisch

    goldfisch Guest

    Lieber Edwin,
    annehmen lernen kannst Du gut im Austausch mit anderen. Die erste Stufe ist dieses Gespräch hier im Netz. Dann ist es wichtig, mit Menschen zusammenzukommen und das anzunehmen, was sie Dir schenken möchten. :geschenk: Das allerallerwichtigste ist natürlich die Selbstannahme :kuss1: , dass Du annimmst, dass Du gut so bist wie Du bist, dass Du ein wunderbarer Mensch bist. Du brauchst Dich nicht verändern. Die Entwicklung kommt von ganz allein. Du hast die Schönheit in Dir, die sich entfalten wird :flower2:, weil Du sie läßt. Außerdem denke ich, daß es keine Bestimmungen darüber gibt, wie die Partner in einer Partnerschaft sein sollen. Wenn Du Dich selber liebhast und für Dich sorgst ist alles gut. Denn dann hast Du die anderen Menschen automatisch auch lieb und wirst geliebt.
    :liebe1:
    Liebe herzliche Grüße
    von goldfisch
    und Dir einen angenehmen Abend im Netz oder wo auch immer
     
  12. Teutonia

    Teutonia Member

    lieber edwin,

    du bist gut so, wie du bist. du bist ein toller, einfühlsamer und emotionaler mann.
    beziehungen können sehr schön sein.
    ich sehe das so. erst, wenn man selber mit sich im reinen ist, wenn man sich selbst abgöttisch und bedingungslos liebt, kann man einen anderen lieben, ohne dass diese liebe "klaut".
    wahre liebe fordert nichts. wahre liebe braucht nichts. ich kann nicht erwarten, dass mein partner die leere in mir füllt, oder mir einen sinn gibt oder meinen tag plant usw. ich brauche meinen partner nicht, um von ihm energie zu bekommen. ich selbst bin die energie. ich liebe, weil der andere ein so toller mensch ist (incl. seiner "fehler", und nicht weil er mir etwas gibt (sicherheit, kinder, aufmerksamkeit).
    ich hoffe, es wird klar, was ich meine. vielleicht kannst du damit etwas anfangen.
    als therapieform würde ich eine "gesprächstherapie" vorschlagen. damit du die situation für dich erstmal klären kannst.

    lieber edwin, ich wünsche dir mit deinen kindern einen schönen sonnigen tag!

    licht und liebe
    teutonia
     
  13. RoguS

    RoguS Member

    Hallo Edwin,

    ich möchte mir nicht herausnehmen, darüber zu urteilen, aber es kommt mir wirklich so vor, als ob deine frau probleme mit sich selbst, und nicht mit dir hat. du kannst ihr dabei, wie es aussieht, auch nicht helfen - deshalb wäre es besser, wenn du erstmal abstand von diesen gedanken nimmst. dass es sehr schwer ist, verständlich - ich denke jedoch, dass es für dich das beste ist. aber wie gesagt, ich möchte nicht darüber urteilen.
    nun, sieh dir die gesellschaft an - sie schaffen sich einen rechtschaffenden gott, eine wirtschaftskrise, probleme im in - und ausland, etc.
    für manche menschen existieren probleme, für andere nicht.
    ein jeder schafft sich so seine realität selbst, und in diesem sinne schaffen sich manche auch ihre realität nicht selbst - denn auch das ist eine kreation. nun, allgemein gesehen kann man schon sagen, dass es so ist - aber man sieht es einfach nicht.
    da steckt einiges an wahrheit drin, wie ich finde. was dich umgibt, das ist ein spiegel deiner selbst! du kannst es "resonanzgesetz" nennen, wobei wir dann doch wieder beim thema "gesetzmäßigkeiten" gelandet sind :)
    das wollen ist der anfang, verbunden mit deinem gefühl ist es der schlüssel zu allem, was du dir wünschst...
    mein bruder studiert psychologie, daher bekomme ich schon ein wenig davon mit - therapieerfahrung habe ich in dem sinne allerdings nicht. ich kann ihn ja mal darauf ansprechen, der kann mit sicherheit sagen, was für eine art therapie in deinem fall angebracht wäre.
    kein thema :)

    quotende Grüße
    RoguS
     
  14. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Hi Edwin,

    du brauchst eine Frau die stark genug ist, um dich stark zu machen.

    Lass die Dinge auf sich beruhen, lass deine EX in Ruhe und such dir eine andere Frau. Du musst vertrauen haben.

    Es ist ein langer Prozess um sich selbst bewusst zu werden und wenn Du es geworden bist merkst Du es als letzter.

    Fatal wäre wenn Du dich in die Esoterik verstrickst. Na ja mit einen Psychologen würde ich vorsichtig umgehen, die haben selbst Probleme und meistens die gleichen Probleme wie ihre Patienten, das zieht sich alles an.

    Habe Geduld und tu nichts, setzt dich mit dir selbst auseinander auch wenn es weh tut.

    Gruß
    Reinhold
     
  15. Sumsi

    Sumsi Guest

    *lachkicher!!! - wie wahr, wie Wahr...

    wenn Du die beiden neben einander siehst - "Arzt" und Patient (und keiner hat n Schreibblock in der Hand) kannst Du kaum erkennen wer wer ist.

    Das soll aber nur eine auflockernder Bemerkung am Rande sein, Edwin. Wenn die Emotionen zu stark werden, sollte man auf jeden Fall etwas tun - und sie keinesfalls runterschlucken und verdrängen!!! Dann geht man zu einem der drei Psychologen und redet sich mal die Seele frei ! - schafft sich Erleichterung durch Reden und Weinen und Reden und Weinen - dann sieht man weiter. Ok?

    -liebe grüsse, die sumsi-
     

Diese Seite empfehlen