Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von Han Solo, 17 Januar 2010.

  1. Han Solo

    Han Solo Member

    Werbung:
    Ich habe im Internet vor 11 Monaten eine Frau kennen gelernt. Wir haben uns dann ende März 2009 das erste mal getroffen und es ist sofort der Funke übergesprungen. Ich habe mich in diese Frau – ich nenne sie mal Xena, wenn gleich sie natürlich anders heißt – total verliebt. Wir wohnen 400 km von einander weg, auch eines der entscheidenden Faktoren für das was passiert ist. Darauf komme ich aber später noch zurück.

    Ich habe am Anfang dieser Beziehung den Fehler gemacht, etwas, was noch nicht ganz beendet war, vollends zu beenden. Es gab nämlich zu dem Zeitpunkt noch eine andere Frau – ich nenne sie Gabrielle, die auch in mich verliebt war und auch sie habe ich über das Internet kennen gelernt. Als ich das Zweite mal dort bei Gabrielle war, das war Ende Januar 2009, war mir klar, dass das mit ihr keine Zukunft hatte. Ich habe den Kontakt mehr oder weniger abgebrochen, habe jedoch den Fehler gemacht es nicht sofort und richtig zu beenden, denn das, was dann in der Folgezeit passiert ist, wäre wohl nicht so gekommen wie es gekommen ist.

    Ok, wie ging es weiter? Ich komme jetzt zu einer Zeit, nämlich April 2009, da haben sich an Ostern die Ereignisse überschnitten. Ich traf mich mit beiden Frauen. Ich ließ mich erweichen, noch einmal zu Gabrielle zu gehen. Wir haben sogar noch einmal miteinander geschlafen. Andererseits hatte ich aber ende März eine Beziehung angefangen aufzubauen, die meiner Meinung nach eine Zukunft hatte. Die Beziehung zur Gabrielle habe ich nach Ostern dann auch entgültig und richtig beendet um für Xena voll und ganz da zu sein. Nun ist es so, das Xena von anfang an schon unheimlich misstrauisch ist. Um Xena nicht zu verlieren, habe ich ihr dieses Geheimnis, dass ich bei Gabrielle war und mit ihr geschlafen habe, verschwiegen. Im Juli dann hat Xena es rausbekommen, weil ich sie an meinen Rechner gelassen habe. Sie hat wohl alles durchstöbert und flog über die zuletzt aufgerufenen Dateien über den Namen eines Fotoalbums das nicht mehr existierte. Aber der Name des Fotoalbums hieß eben „ ..... an Ostern“. Daran hatte ich nicht gedacht. Und seitdem hat Xena mir keine Ruhe mehr gelassen und hat mich so lange bearbeitet, bis ich es ihr dann doch sagte, wo ich an Ostern gewesen bin – mein Geheimnis - und ich habe ihr die ganze Wahrheit gesagt und dachte sowieso, dass damit die Beziehung beendet ist. Xena hat aber die Beziehung nicht beendet, denn sie sagte, dass sie mich über alles liebt und sie wird mir das verzeihen. Aber ihr Handeln war alles andere als das was sie sagte. Xena war vorher schon in ihrer Art immer eifersüchtig aber von da an war Xena nur noch misstrauisch, verlangte immer mehr Beweise wo ich war und mit wem ich redete. Sie glaubte mir kein einziges Wort mehr. Es wurde so schlimm, dass ich angefangen hatte auch nicht mehr alles zu erzählen, obwohl ich niemals wieder etwas verbotenes gemacht habe. Sie war eifersüchtig auf jeden und jedes und vor allem auf die weiblichen Wesen, mit dem ich beruflich und privat Umgang hatte. Ganz arg eifersüchtig war sie auf die Frauen die auf meinem Account in das Gästebuch posteten und egal ob ich jemanden eine E-Mail schrieb oder eine sms oder telefonierte – wenn sie bei sich zu Hause 400 km entfernt von mir war, war es besonders schlimm. Ab dem Zeitpunkt witterte sie nur noch Betrug. Wenn sie bei sich zu hause war, hatten wir nur Zoff. Xena durchforstete das Internet bis in den letzten Winkel nach mir ob da wohl irgendwo noch ein verstecktes Profil sei. Und wenn ihr etwas komisch vorkam, konfrontierte sie mich mit Profilen mit denen ich nicht das geringste zu tun hatte, nur weil da Niknames standen die z.B. zu mir passen würden und kein Profilbild hatten. Es verging fast kein Tag ohne dass Xena nicht irgendwo was witterte. Trotzdem haben wir uns seitdem sehr oft getroffen, hatten dann auch schöne Tage zusammen. Wir liebten uns was das Zeug hält. Ich habe ihretwegen fast alle meine Accounts im Internet gelöscht. Es gibt nur noch einen in dem sehr viele Menschen drin sind, die ich persönlich kenne und diesen hier, der fast in Vergessenheit geraten ist. Auf jeden Fall ist der Stand der Dinge im Moment so, dass sie immer wieder behauptet, ich würde ständig mit anderen Frauen rummachen, chatten und dergleichen. Ich mache in der Hinsicht schon sehr lange gar nichts mehr und bin eine wirklich treue Seele. Sie darf hingegen alles bzw. nimmt sich hingegen alles raus. Sie geht alleine mit Männern, auch nur mit Einem, schön essen wenn sie zuhause ist. Mir erlaubt sie aber nicht, mit mehreren, einer Clique mit Männern und Frauen z.B. aus meinem „Freundeskreis“, alleine weg zu gehen, während sie im 400 km entfernten Wohnort ist. Ich gebe zu, dass ihre Attacken und Behauptungen und Eifersüchtigkeiten an mir nagen und mir in der Seele weh tun und dass darunter das Gefühl von Liebe leidet und langsam schwindet. Ich gehöre zu den Menschen die immer noch Hoffnung haben, dass sich noch etwas zum Besseren wendet. Aber in dieser Woche war es ganz extrem schlimm. Sie zieht über mich her und stellt Behauptungen auf, die nicht stimmen und benutzt jedes Wort, das ich zu meiner Verteidigung sage, gegen mich. Die Situation ist so verfahren, dass es eigentlich nur noch einen Ausweg gibt.

    Ich kann nicht mehr. Ich bin am Ende meiner Kräfte. Was soll ich tun?
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Lieber Han Solo!

    Mir ist beim Lesen Deines Berichtes immer wieder das Wort "Ausgleich" eingefallen. Wenn in einer Beziehung ein Partner etwas macht, was den anderen sehr, sehr verletzt, dann strebt etwas in der Beziehung nach Ausgleich.

    Oder anders gesagt: Deiner Freundin würde es leichter fallen, Deine Reaktionen von damals zu verstehen, wenn sie einmal in einer ähnlichen Situation wäre. Täter-Opfer-Tausch sozusagen.

    Es kann sein, dass sie sich deshalb unbewusst Gelegenheiten sucht, um den Ausgleich herbeizuführen.

    Mit anderen Männern fortzugehen, zu flirten, eine Nacht mit ihnen zu verbringen - das wäre ein Ausgleich, der offensichtlich ansteht, weil Ihr das Problem durch Reden sichtlich nicht lösen konntet (sonst würde sie nicht mehr so misstrauisch sein).

    Wenn Du Ihr das zugestehen würdest, wäre das einer der möglichen Wege, die Ihr gehen könntet.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Es beenden. So wie ich es sehe funktioniert es nicht. Dadurch, dass du nicht ehrlich gewesen bist, hast du Misstrauen in ihr geweckt. Ich von meiner Warte aus bezweifle, dass sich ihr Misstrauen wieder vermindern wird, selbst wenn sie es sagt. Sie mag es auch wollen, doch so einfach ist das für sie nicht umzusetzen.
    Fürs nächsten Mal weisst du Bescheid.
    Es ist Schade, doch nicht rückgängig zu machen. Auch wenn die Liebe auf beiden Seiten groß ist. Mit unserem irdischen Denken können wir das nicht vergessen, es würde eine Beziehung immer belasten.
    Eberesche
     
  4. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Vertraut sie dir? Nein. Schnüffelt sie dir hinterher? Ja. Geht sie heimlich, hinter deinem Rücken, an deine Privatsachen (Rechner, Handy, Hosentaschen)? Ja.

    Du kannst "beweisen" so viel du willst, sie findet immer was. Du hast dich jetzt schon total verbogen, wie soll das weitergehen? Entweder liebt sie dich und akzeptiert, dass du eine Privatsphäre hast, oder nicht. Wie sollst DU IHR denn Vertrauen, wenn sie permanent in deinen Sachen schnüffelt? Was würde sie sagen, wenn du ihr Handy, ihre Handtasche kontrollieren würdest?

    Ich nenne sowas krankhaft. Eifersucht ist nichts schlechtes - schlecht ist nur, wenn sie außer Kontrolle gerät! Und das ist bei dir wohl der Fall, so wie es klingt.

    Ich an deiner Stelle würde ihr klipp und klar sagen: "So nicht, Mädel! Lass die Finger von meinen Sachen, entweder du glaubst meinen Worten, oder du lässt es!" SIE hat ein Problem, du nicht. Nunja, du hast insofern ein Problem, als dass du der Leidtragende bist. Aber je mehr du sie "machen lässt", desto schlimmer wird es. Setz ihr klare Grenzen, verdeutliche ihr, dass du ihr Verhalten nicht länger duldest! Lass dich nicht in diese Verhaltensweisen verstricken, das geht auf Dauer nicht gut. Es KANN auf Dauer nicht gutgehen, wenn du dich jetzt schon so schlecht fühlst.

    (Mein Freund soll sich mal trauen, meine Handtasche oder meinen Rechner zu durchwühlen! Der kann garnicht so schnell gucken, wie er hier rausfliegt! ;) )
     
  5. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Nun ja gwendolyn (herzlich willkommen übrigens!)

    Ich weiß ja nicht ob Du auch geleen hast daß ihre Eifersucht auch einen Grund hat!

    Allerdings hat das alles ja mit einer glücklichen Beziehung nichts zu tun!

    Irgendwann wirst Du Dich trennen weil Du die ständige Kontrolle einfach satt hast,
    oder sie wird sich trennen weil :null Vertrauen.

    Und da das Vertrauen wohl eh hin ist und sie das Ganze wohl auch nicht vergessen kann
    (ehrlich gesagt könnte ich das glaub ich auch nicht)
    solltet Ihr Euch ernsthaft überlegen ob Eure Beziehung noch einen Sinn macht,
    zumal 400km Entfernung auch nicht gerade förderlich sind um die Sache vielleicht wieder zu bereinigen!

    Versetz Dich mal in ihre Lage,könntest Du verzeihen?
    Könntest Du noch vertrauen an ihrer Stelle?

    LG
     
  6. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    Werbung:
    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Danke! :)

    Ja, das habe ich gelesen. Macht es einen Unterschied? Ich denke nicht. Han Solo war ehrlich und hat ihr den "Fehltritt" gestanden. Ich vermute, inzwischen bereut er bitter, dass er so ehrlich war. Wenn er nichts gesagt hätte (und somit unehrlich gewesen wäre), würde die Situation nun wohl anders aussehen.
    Was rechtfertigt Kontrollwahn? Nichts, meiner Meinung nach. Selbst wenn das Vertrauen angekratzt ist, ist das noch lange kein Grund um einem anderen Menschen keine Privatsphäre zu erlauben. Wer ist sie denn, dass sie entscheiden darf, was er macht? Hat er einen Sklavenvertrag unterschrieben in dem steht, dass sie bestimmt, mit wem er reden darf? ;)

    Sie hat kein Vertrauen mehr, okay. Sicher hätte sich Han Solo anders verhalten sollen, das steht wohl außer Frage. Dann hätte sich ihr Kontrollzwang einen anderen Kanal gesucht. Wie weit willst du dich, deine Freiheit und deine Selbstbestimmung aufgeben, um für diese Liebe zu kämpfen, Han Solo? Lohnt sich das?
     
  7. newok

    newok Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    @gwen,

    jepp, so seh ichs auch. es war zwar gelinde gesagt ein eher ungünstiger start für han solo. aber sie könnte han auch langsam mal aus seiner schuld entlassen. was sie da treibt, geht auch in meinen augen mittlerweile viel zu weit.
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Ja, nachdem sie dahinter gekommen ist. :nudelwalk
    Wenn ein Mann sich mit zwei Frauen gleichzeitig trifft, muss er sich mal die eventuellen Konsequenzen überlegen.
    Heimlichkeiten spürt ein Partner - die Eifersucht wird unbewusst geschürt.
    Also ist´s egal ob es gesagt wird oder nicht. Und die Situation wäre die gleiche.
    Ich mein, ich verheimliche meiner Freundin ein Bums mit einer anderen, ...und speichere die Fotos unter dem Namen des Wochenendes wo ich für meine Freundin keine Zeit habe....???? Was erwartet Mann da?
     
  9. newok

    newok Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    dass mag ja sein liebe eberesche, aber dann sollte sie auch die Konsequenzen für sich ziehen und han in die wüste schicken und nicht so rumeiern und ihn so drangsalieren. sie hatte ja auch schon die möglichkeit, nen schlussstrich zu ziehen, wenn sie mit seinem fehler nicht leben kann.
    sind ja schließlich keine 20 jahre zusammen, wo man schon einiges zusammen erlebt hat und abwegt, falls es dann zu so einem fehltritt kommt, egal von wem, ob man ihn dann evtl. verzeiht und seinen partner dann möglicherweise erstmal ne weile dafür büßen lässt.;o) oder eben nicht.
    sie waren ja erstmal am anfang, beim kennenlernen und noch garnicht richtig zusammen, wenn ich das richtig verstanden habe. aber seine privatsphäre jetzt schon zu missachten und ihn so zu kontrollieren, also nee, das geht in meinen augen zu weit.
    allerdings, ich glaube an han's stelle würde ich jetzt wohl nochmal nachfragen, ob seine liebste ihm denn nun verziehen hat oder nicht. und falls nicht, was er dafür tun könnte...
     
  10. mujer

    mujer Active Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    hallo!

    Also ich denke schon auch, dass diese "Eifersucht" zu weit geht -
    Ich denke, die Beziehung kann wohl nur dann weitergehen, wenn sie es schafft, diesen Fehltritt zu vergessen/verzeihen -
    und sozusagen "neu beginnen" - und das geht dann nur mit Vertrauen :dontknow:
    Außerdem hab ich irgendwie den Verdacht, dass diese Kontroll-Attacken und diese Eifersucht auch so gekommen wären...
    Es gibt Leute, die treiben ihren Partner durch ungerechtfertigte Unterstellungen und Kontrollwahn zum Seitensprung!!

    Er muss wissen, wieviel ihm an der Beziehung wirklich liegt - und dan Konsequenzen ziehen!
    Das bedeutet entweder eine Trennung oder ein echtes Zusammensein inklusive Beratung bzw. Therapie - tät ich halt vorschlagen...
    redet ihr denn genug über das, was passiert ist?
    hat sie schon erklärt, wie sehr sie das verletzt hat?
    habt ihr schon versucht, eine Lösung (im Sinne von "sich von diesem Ereignis lösen"!!) zu finden?
    hast du sie schon mal gefragt, ob sie das Bedürfnis hat, sich "zu rächen"??

    Es gibt sehr wohl noch Chancen für eure Beziehung - vorausgesetzt, ihr habt genug Gemeinsamkeiten und liebt euch....
    Aber das müsste "neu erarbeitet" werden.

    Unsere Ehe hat einen Seitensprung überlebt - mit totaler Offenheit danach!
    und ich habe mich danach sehr gewehrt, dauernd kontrolliert und eingesperrt zu werden - das ist zuviel der Strafe, zumindest seh ich das so...

    liebe Grüße!
     
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Ich denke, es wäre hilfreich, wenn Han Solo mal für einen Moment die Seiten wechseln würde.

    Gedankenexperiment für Han Solo:

    Es gibt Anzeichen dafür, dass Deine Freundin in der Zeit, in der Ihr Euch gerade nicht sehen könnt, einen anderen Mann beglückt.:)

    Du findest "Beweise" dafür und sprichst sie daraufhin an - sie gesteht Dir, dass da tatsächlich was war - mit einem anderen Mann aus dem Internet, aber das wäre nun vorbei, hätte keine Bedeutung mehr, auch wenn es zeitgleich mit Eurer Beziehung gewesen wäre.

    Wärest Du nicht zufälligerweise draufgekommen, hätte sie Dir das allerdings niemals gesagt.

    Und nun guck mal, ob Du in Zukunft besonders viel Vertrauen in sie hättest, schau Dir dieses Gefühl einfach mal an...

    Und dann wirst Du wissen, ob Eure Beziehung noch eine Zukunft hat - dazu brauchst Du kein Forum, keine Meinungen - guck nur in Dir selbst, wie sich das anfühlt und ob da noch besonders große Chancen bestünden, auf 400 km Distanz weiterhin Vertrauen zu ihr zu haben.

    Und WENN Du dann noch Chancen sehen würdest, wie müssten die aussehen? Welche Voraussetzungen müsste SIE dann erfüllen, damit Du wieder Vertrauen in sie haben könntest?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  12. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Ja lieber newok, sollte sie.
    Wie ich schon schrieb, das ist mit irdischen Gefühlen gar nicht so leicht...
    Ich habe nirgends geschrieben, dass ich ihr Verhalten gesund ist. Ich kann nur nachvollziehen, wie sie sich fühlt.
    Ist ja okay wenn es Menschen gibt, die es in Ordnung finden, seinen Partner zu betrügen. Und noch okayer, wenn es zu Anfang einer Beziehung passiert. Aber ich Frage mich, warum wundert ihr euch, wenn jemand so verletzt ist, und sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Das ist auch für denjenigen nicht einfach. Meinst du sie hat Spass daran?
    Was die beiden letztendlich machen, ist ihre Sache. Es ist toll, dass es Menschen gibt, die knallhart konsequent sein können, die beiden sind es nicht. Und ich finde es auch nicht einfach.
    Reinfriedes Gedankenexperiment ist ein toller Tipp.
    Eberesche
     
  13. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Lieber Han
    o wie DuXena, beschreibst klingt das doch schon nach einer Eifersüchtigen Frau. leider
    Ich denke Sie,zeigt dir schon am Anfang wie Sie ist,und wenn du damit leben kannst auf dauer..dann lass dich darauf ein. Ansonsten such das weite,ich denke es gibt dann eine Zeitlang ruhe ,dann gibt es einen Auslöser und du hast die Hölle auf Erden.
    ich zum Beispiel,hätte dir deinen Koffer gepackt,bei mir gebe es danach kein zurück, auch Betrug etc..könnte ich nicht verzeihen ,ganz einfach es ist etwas kaputtgeganngen. ich denke es gibt soviel Frauen hier in Deutschland da wird doch etwas tolles auch für dich dabei sein.

    p..s. Von "Liebe " im internet halte ich überhaupt nix:) soviel dazu.
     
  14. althea

    althea Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Ich hab meinen Liebsten im internet kennen gelernt und wir sind schon einige Jahre zusammen.
    Ich kann die Frau verstehen, sie hat schliesslich erlebt, wie schnell ihr Freund mit verschiedenen nicks, Profilen usw...war.

    Althea
     
  15. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: die Liebe im Internet gefunden und seine Folgen

    Warum nicht?
    Meine Tochter hat ihren Freund auch übers Internet kennengelernt. Mehr durch Zufall... sie leben schon eine Weile zusammen.
    Das Gleiche kann dir auch so passieren, da braucht´s nicht unbedingt das Internet.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden