Guter Freund liegt im Tiefschlaf!

blumenmeer

Active Member
Hallo alle miteinand,

am Samstag Abend erhielten mein Freund und ich einen Anruf, dass ein Freund von meinem Freund (ist mir aber auch sehr ans Herz gewachsen) in Eisenstadt auf der Strasse zusammengebrochen ist. Gehirnblutung, Notoperation noch freitags. Anschliessend in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Ausser dass ich mit meinen Gedanken bei ihm bin -wie kann ich ihm noch helfen?
P.S.: Ein anderer Freund fuhr gar nicht mit ins Spital, weil er der Meinung ist, der kriegt eh nix mit. Ich bin anderer Meinung. Was sagt Ihr dazu?

Ein trauriges blumenmeer :danke:
 
Werbung:

K.M.

Active Member
Ich würde hinfahren und bei ihm sein. Seine Haut streicheln und mit ihm reden. Ich glaube daran, dass Menschen im Koma sehr wohl mitbekommen können, wer um sie herum ist.

Mach das, was dein Gefühl dir sagt.

K.M.
 

Maike Gutjahr

Well-Known Member
Guter Freund liegt im Tiefschlaf

Hallo, Blumenmeer,

das ist ja schrecklich, was ich da lese! Wie alt ist denn Dein Freund?

Auf jeden Fall bekommt er mit, wenn jemand mit ihm spricht, sein Unterbewustsein ist wach, nur- er kann nicht reden und sich nicht bewegen....aber er versteht alles....

Zeigt ihm Eure Freundschaft durch Besuche, er ist es sicher wert!!!

LG
Maike
 

blumenmeer

Active Member
Maike Gutjahr schrieb:
Hallo, Blumenmeer,

das ist ja schrecklich, was ich da lese! Wie alt ist denn Dein Freund?

Auf jeden Fall bekommt er mit, wenn jemand mit ihm spricht, sein Unterbewustsein ist wach, nur- er kann nicht reden und sich nicht bewegen....aber er versteht alles....

Zeigt ihm Eure Freundschaft durch Besuche, er ist es sicher wert!!!

LG
Maike

Hallo Maike,

unser gemeinsamer Freund ist jetzt 45. Weisst Du, er hatte viel Stress. Job, Hausbau usw....Erst vor 3 Wochen ist er vom Spital entlassen worden, weil seine Bauchdecke gerissen ist. Ich denke die ganze Zeit an ihn, hab gestern Kerzen für ihn angezündet und ein Heilritual gemacht. Am Mittwoch wecken die Ärzte ihn aus dem künstlichen Tiefschlaf; und erst dann können Sie näheres sagen. Der jetzige Stand ist der, dass man mit allem rechnen muss. Ich denke auch, dass er es spürt wenn man bei ihm ist.

Wir werden ihn sicher besuchen.

Danke auch Dir Maike für Deine lieben und tröstenden Worte,
trauriges blumenmeer :danke:
 
N

Ninja

Guest
Hallo Blumenmeer!

Das tut mir sehr leid wegen Deinem Freund! Ich kann Dir nur aus meiner beruflichen Erfahrung sagen, daß Komapatienten sehr wohl vieles mitbekommen, sei es die Berührung oder Worte oder Gedanken. Er wird es sicher spüren daß Du bei ihm bist.
Ich wünsche ihm alles erdenklich Gute und drücke die Daumen!

Herzliche Grüße
Ninja
 

Idgie

New Member
hallo blumenmeer

tut mir auch sehr leid für deinen freund und ich schließe mich den anderen an - ich finde es sehr sehr wichtig das man kontakt zu tiefschlaf oder komapatienten hat, weil diese den kontakt spüren und wohl auch brauchen.


alles gute ...
 
E

evy52

Guest
eveline

hallo, blumenmeer,
tut mir leid um deinen freund, ich weiß, wie es dir geht, habe meine freundin vor sechs jahren verloren, sie war 46, wir waren schon als kinder zusammen, sie hatte brustkrebs, ich war noch am tag bevor sie verstorben ist, bei ihr und sie war schon schwer gezeichnet von ihrer krankheit, auch mir haben alle abgeratenn nicht mehr hinzugehen, mit der fadenscheinigen ausrede: behalt sie in erinnerung, wie sie war. Aber ich bin froh, dass ich bei ihr war und mich verabschieden konnte, ich erinnere mich an sie wie sie als kind, als junge frau und mutter war, aber auch wie sie am sterbebett lag, ich möchte das nicht missen.
Auch ein freund meines mannes ist mit 46 an lungenkrebs gestorben, den hatte ich auch sehr gerne, er war einer unserer besten freunde, obwohl er nicht gerade das leben führte, das sich ein ,,normalbürger" vorstellen würde, aber im grunde seines herzens war ein guter mensch und wir waren eine woche vor seinem ableben bei ihm (natürlich auch vorher) und wir konnten uns verabschieden, er hat wohl gewusst, dass wir uns in diesem leben nicht mehr sehen, wir haben uns umarmt und geweint, und ich glaube, auch ihm hat es viel bedeutet, dass wir da waren.
Geh nur hin zu deinem freund, es bringt euch beiden frieden ins Herz, glaube mir.
Liebe grüße und kraft - evelin
 

blumenmeer

Active Member
Ninja schrieb:
Hallo Blumenmeer!

Das tut mir sehr leid wegen Deinem Freund! Ich kann Dir nur aus meiner beruflichen Erfahrung sagen, daß Komapatienten sehr wohl vieles mitbekommen, sei es die Berührung oder Worte oder Gedanken. Er wird es sicher spüren daß Du bei ihm bist.
Ich wünsche ihm alles erdenklich Gute und drücke die Daumen!

Herzliche Grüße
Ninja

Hallo Ninja,

war gestern bei ihm im Spital hab mit ihm gesprochen und seinen Arm gestreichelt. Der Kopf ist ganz aufgedunsen und abgesehen von den ganzen Schläuchen und Geräten hatte er die Füsse und die Hände eingebunden. Ich glaube auch dass er es gespürt hat, dass ich bei ihm war.

Vielen Dank auch Dir für Deine lieben Worte
Om nama Shiva
 

blumenmeer

Active Member
Idgie schrieb:
hallo blumenmeer

tut mir auch sehr leid für deinen freund und ich schließe mich den anderen an - ich finde es sehr sehr wichtig das man kontakt zu tiefschlaf oder komapatienten hat, weil diese den kontakt spüren und wohl auch brauchen.


alles gute ...

Hallo Idgie,

auch Dir lieben Dank für Deine Anteilnahme. Seit ich ihn gestern gesehen habe, geht es mir etwas besser. Ich weiss zwar nicht so genau warum, aber es ist so...

lg blumenmeer
 

blumenmeer

Active Member
eveline pavlik schrieb:
hallo, blumenmeer,
tut mir leid um deinen freund, ich weiß, wie es dir geht, habe meine freundin vor sechs jahren verloren, sie war 46, wir waren schon als kinder zusammen, sie hatte brustkrebs, ich war noch am tag bevor sie verstorben ist, bei ihr und sie war schon schwer gezeichnet von ihrer krankheit, auch mir haben alle abgeratenn nicht mehr hinzugehen, mit der fadenscheinigen ausrede: behalt sie in erinnerung, wie sie war. Aber ich bin froh, dass ich bei ihr war und mich verabschieden konnte, ich erinnere mich an sie wie sie als kind, als junge frau und mutter war, aber auch wie sie am sterbebett lag, ich möchte das nicht missen.
Auch ein freund meines mannes ist mit 46 an lungenkrebs gestorben, den hatte ich auch sehr gerne, er war einer unserer besten freunde, obwohl er nicht gerade das leben führte, das sich ein ,,normalbürger" vorstellen würde, aber im grunde seines herzens war ein guter mensch und wir waren eine woche vor seinem ableben bei ihm (natürlich auch vorher) und wir konnten uns verabschieden, er hat wohl gewusst, dass wir uns in diesem leben nicht mehr sehen, wir haben uns umarmt und geweint, und ich glaube, auch ihm hat es viel bedeutet, dass wir da waren.
Geh nur hin zu deinem freund, es bringt euch beiden frieden ins Herz, glaube mir.
Liebe grüße und kraft - evelin

Hallo Eveline,

auch ein Danke an Dich, dass Du mir Deine Geschichte erzählt hast. Das war sicher sehr, sehr schwer für Dich. Ich versuch trotzdem positiv zu denken und sag mir immer wieder (und stell es mir auch bildlich vor) dass es so sein wir wie früher, und er bald wieder in unserer Mitte sein wird.

lg blumenmeer
 

Maike Gutjahr

Well-Known Member
guter Freund liegt im Tiefschlaf

Hi, Blumenmeer,

wie geht es Deinem Freund heute?

Ich habe meinen Mann verloren gehabt, da war er 22 Jahre, so alt wie mein Sohn heute...er war noch so jung!

Heute bin ich 49 Jahre und bitte den lieben Gott, falls er mich hört, dass er nicht immer die jungen Menschen zu sich holt, die ihr Leben noch nicht gelebt haben und ihnen hilft in schweren Krisen...aber letztendlich ist immer der (Lebens)Wille die entscheidende Kraft....

Sicher ist es gut, dass Du eine Kerze für ihn angesteckt hast! Er wird es schaffen!!!!!

Lass uns wissen, wenn er über den Berg ist!

LG
Maike
 

blumenmeer

Active Member
Maike Gutjahr schrieb:
Hi, Blumenmeer,

wie geht es Deinem Freund heute?

Ich habe meinen Mann verloren gehabt, da war er 22 Jahre, so alt wie mein Sohn heute...er war noch so jung!

Heute bin ich 49 Jahre und bitte den lieben Gott, falls er mich hört, dass er nicht immer die jungen Menschen zu sich holt, die ihr Leben noch nicht gelebt haben und ihnen hilft in schweren Krisen...aber letztendlich ist immer der (Lebens)Wille die entscheidende Kraft....

Sicher ist es gut, dass Du eine Kerze für ihn angesteckt hast! Er wird es schaffen!!!!!

Lass uns wissen, wenn er über den Berg ist!

LG
Maike


Hallo Maike,

ich weiss es noch nicht, wie es ihm heute geht. Gestern war sein Zustand stabil. Ich kann erst nach der Arbeit ins Spital fahren.
Seine Freunde sagen dass er einen starken Willen hat und nicht einfach so aufgibt. So kenne ich ihn auch.

Dein Schicksal berührt mich sehr. Ich würde gern mehr darüber wissen, vielleicht magst mir ja eine PN schreiben.

Ich teile Euch mit, wenn sich was geändert hat.

lg blumenmeer
 

blumenmeer

Active Member
Tiefschlaf

Hallo zusammen,

ich habe ja versprochen mich zu melden, sobald es Neuigkeiten gibt. Unser gemeinsamer Freund atmet und schläft inzwischen ohne künstliche Mittel. Er hat nur sicherheitshalber ein trichterartiges Gerät auf dem Mund. Er hat mich bereits zweimal angesehen und er beginnt mit den Händen zu drücken wenn er versteht was man zu ihm sagt. D.h., er nimmt Worte und Geräusche wahr und reagiert auch darauf. :) Die Ärzte sagen dass wahrscheinlich körperliche Beeinträchtigungen zurückbleiben. Aber sicher sein kann man erst wenn er wieder voll da ist. Ich möchte mich nochmals recht herzlich bei Euch allen für Eure Unterstützung bedanken.

lg blumenmeer :banane:
 
Werbung:
Oben