Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Werbung:

Bommel

Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Nun ja, wie ich das schon geschrieben hatte, versuche ich allen Leuten eben nicht zwangsläufig jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Ich versuche eben auch mal nein zu sagen, wenn ich wieder mal um den xten Gefallen gebeten werde, vor allem von den Leuten, von denen ich selbst meißt nie Gefälligkeiten zurück bekomme. Ich versuche auch wieder des öfteren unter die Leute zu gehen, mal nen Stadtbummel oder solche Sachen eben, gesprächsvoller an die Menschen herantreten. Da habe ich die letzten Jahre wohl eher ein bißchen viel zuhause "rumgehockt".

Wie gesagt, scheinbar mußte ich mir mit diesem Forum erst einmal selber den Kopf waschen um wieder "am normalen Leben teilzuhaben".
 

Bommel

Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hallo Gemeinde,

tja, ... wie’s mir heute geht? Naja, eher bescheiden.
Irgendwie habe ich die Feststellung gemacht, dass je offener man mit jemanden umgeht, dessen Fehler und Stärken akzeptiert und sich selbst auch mal gedanklich von evtl. Vorurteilen frei macht, die Enttäuschung um so größer ist, wenn man von diesem Menschen wieder einmal „aufs Kreuz gelegt“ wird. Das ist allerdings verbal zu verstehen.
Ich meine, ich habe mich nicht irgendwelchen Leuten an den Hals geworfen, sondern bin eben wie erwähnt offener mit diesen umgegangen, eben so, wie das andere auch machen. Eben nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und auch mal fünfe gerade sein zu lassen.
Ich hab so das Gefühl, dass je offener und ehrlicher man ist, man hinterher um so mehr deprimiert ist, wenn man wegen irgendwelcher Kleinigkeiten in Streitigkeiten gelangt. Diese sind bis dato ehrlichgesagt nicht von mir ausgegangen sondern von meinem Gegenüber. Am Ende ist man eh wieder alleine und macht sich wie immer Vorwürfe, ob alles an einem selber liegt.
Ich bin der Meinung, es wäre besser für mich und alle Beteiligten diesen Post zu schließen oder gar ganz zu löschen, da dieses mein letzter Post zu der Sache sein wird. Trübsal und Verbitterung gehört scheinbar einfach zu meinem Leben dazu, da kann man wohl kaum was dran ändern. Irgendwie scheint die Lebenslinie vorprogrammiert zu sein, wobei man da mit Wille und Energie nicht allzuviel dran ändern kann.
 

Katze1

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Ach Bommel,

das tut mir leid zu hören :(
Ich habe in solchen Situationen immer die "Freunde" ausgetauscht, damit bin ich bisher sehr gut gefahren, denn kaum war ein "Freund" weg, kam mindestens 1 neuer, ehrlicherer nach. :liebe1:
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hi Bommel,
ich fände es schade, wenn dieser Thread geschlossen wird und auch, wenn du nicht mehr schreiben würdest.
War es gezwungene Offenheit oder Offenheit, die von Herzen kam? Du schreibst man, also denke ich, es hatte nichts mit dir persönlich zu tun.
Ich schließe mich deiner Meinung nicht an und bitte dich, hier weiter zu posten. Weil, wir wollen doch nicht Trübsal verbreiten...und ändern kannst du schon etwas an dem Zustand. Zerfliesse nicht in Selbstmitleid, sondern konzentriere dich mal auf dich. Dann schreibe deinen Text noch einmal mit ich und denke darüber nach. Und dann denkst du an die vielen positiven Kleinigkeiten, die dir schon gar nicht mehr auffallen.
Alles Liebe
Eberesche
 

Elladana

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hallo Bommel!

Diese Umstände kenne ich auch und auch ich frage mich ob ich die Menschen = Menschheit überhaupt lieben kann so wie die sind bzw. ist...

Immer nur bei sich selber den Fehler zu suchen macht mürbe. Wenn ich mir das so anschau dann sage ich, dass es sehr viel Liebe und Stärke benötigt sich allen Menschen einfach so zu öffnen.

So viel Stärke hab ich nicht und so viel Liebe hab ich auch nicht.
Deswegen erlaube ich mir, meine Freunde aus zu suchen. Auch wenn es nur wenige sind, was mir natürlich auch auffällt, lass ich es lieber bei dieser kleinen Anzahl. Den Grund dafür beschreibst Du hier sehr gut.

Allerdings glaube ich nicht, dass die Dinge vorgeschrieben sind und wir zu etwas verbannt werden oder so.

Enttäuschung ist immer auch ein kleines oder größeres Erwachen. Und erwachen tut weh - so gesehen gehört der Schmerz zum Leben mit dazu.
Is so. Aber es gibt auch immer Menschen die einen wieder trösten.

Vor allem dank ich Dir für Deine Ehrlichkeit in diesem Thread. Du spirchst hier vielen aus der Seele.

Lass Dich drücken!
Elladana
 

Bommel

Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hallo Gemeinde,

wie die Lage ist? Nun ja, ich wollte eigentlich nie wieder hier reinschreiben, aber irgendwie gehen mir die lieben Leute hier nicht aus dem Kopf. Selbstverständlich gucke ich regelmäßig nach dem Neuesten. Natürlich hätte ich es gern gesehen wenn der Thread geschlossen worden wäre, aber der Gefallen wird mir nicht getan. Na egal.
Die Lage ist schlimm bis katastrophal. Ich sag’s mal so: Wenn ich nicht von Morgens bis Abends arbeiten würde, wäre ich wahrscheinlich schon längst ausgeflippt. Aber die Arbeit macht ja bekanntlich frei, da sind Überstunden in meiner Situation gern willkommen. Arbeiten bis der Arzt kommt ... da hat man nach Feierabend andere Sorgen als irgend jemanden, sogenannten „Freund“ zu empfangen, der schon lange kein Freund mehr ist, wenn sich überhaupt mal ein entfernter Bekannter/Verwandter melden sollte. Nur kommen diese Gedanken die einen immer wieder mürbe machen, wenn ich mal frei habe. Dies ist gerade jetzt der Fall. Daher habe ich mich auch zu diesem Post überwunden.
Momentan ist es wieder mal so gewesen, dass ich, wenn überhaupt, nur für irgendwelche „weh-wehchen“ in Sachen Computer geordert wurde. Frei nach dem Motto: „Wir ham da ja einen der mir hilft“. Sobald das Problem gelöst war, konnten diejenigen das wieder mal nicht abwarten, dass ich das Weite suche. Obwohl es mir bei der ganzen Angelegenheit so ging, dass ich demjenigen das ja nicht antun kann, da mal einmal nicht zu helfen.
Also wie gesagt: ALLES BEIM ALTEN!
Manchmal wünsche ich mir wirklich insgeheim, dass mich der Blitz beim sch... trifft. Soweit ist das schon, dass einem so ziemlich alles egal geworden ist. Ich kann irgendwie machen was ich will: Ich dreh mich immer nur um die eigene Achse. ... Liegt wohl an mir selbst ...
Aber vielleicht wird mir ja mal das genannte Glück zu Teil, hoffentlich nicht gerade dann, wenn es mir mal wieder besser gehen sollte.
In diesem Sinne
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hi Bommel,
schön, daß du dich entschlossen hast noch einmal zu posten. Auch wenn es deiner Meinung nach nicht wirklich lohnenswert ist.
Bommel schrieb:
...Ich kann irgendwie machen was ich will: Ich dreh mich immer nur um die eigene Achse. ... Liegt wohl an mir selbst ...
Tja, so sieht es wohl aus. Wenn du an dir/in deinem Leben nix veränderst, wird sich auch dein Umfeld nicht verändern. Das Glück wird kommen - nur nicht von alleine; man/du musst dafür etwas tun.
Du kannst ja mal kleine Dinge probieren. Ich kenne ja deine Gedanken nicht, aber suche dir mal eine Sache raus, über die du negativ denkst oder abfällig. Dann versuche dem in Gedanken etwas positives abzugewinnen. Oder es mal von einer anderen Seite aus zu betrachten. So in der Art.....das ist jetzt ein echt blödes Beispiel, aber ich finde grad nix anderes: Wenn dich deine Freundin betrügt, denkst du wohlmöglich: die Sch...so eine Gemeinheit...denke doch einfach: die beiden müssen es verantworten, daß sie noch anderen in Gesicht schauen können, wenn Kinder im Spiel sind, müssen sie die Folgen tragen...ähm, verstehst du, wie ich das meine? So das Negative weg von einem selbst. Und das machst du erst einmal in Gedanken.
Hast du dir mal ein neues Hobby gesucht? Unternimmst du mittlerweile mehr mit deiner Frau? Bekommt ihr jetzt mehr Bewegung?
Was hat sich seit deinem ersten Post geändert? Was hast du geändert?
Alles Liebe
Eberesche
P.S.: Ich find´s übrigens gut, daß der Thread noch offen ist.
 

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hey Bommel,
ich finds auch gut daß noch hier bist!

Der Name Bommel erinnert mich an die Serie "ich heirate eine Familie",das Meerschweinchen von dem kleinen Tom hieß so,hihi,aber das nur am Rande!

Ja das hört sich ja nicht so positiv an!
Mmm ich finde auch neben der Arbeit bleibt eigentlich zu wenig Zeit für andere Sachen und andere Menschen!

Zudem sind wir gerade mitten im Umzug und fluche schon manchmal,könnte einfach mal so n richtigen Gammeltag gebrauchen aber vor November wird das nix!

Ja ich kenne(bzw, kannte) auch so einige Leute die nur ankamen wenn sie was wollten oder bei denen ich nur Mittel zum Zweck war,davon muß man sich halt verabschieden oder befreien oder wie man es auch immer nennen mag!

Kann mich mittlerweile auch auf mich selbst konzentrieren.
ich frag mich so oft was in anderleuts Köpfen vorgeht,aber ist es mein Kopf?

Jeder lebt doch so wie er es für richtig hält,und so gestaltet man sich das Leben wie es einem am angenehmsten ist.

Da bleibt ja auch neben Partnerschaft und Arbeit nicht viel Zeit für anderes,deshalb sind es auch wenige aber super Leute mit denen ich noch Kontakt habe.
Und ich bin auch mittlerweile ganz gerne mal alleine.
es gibt auch Tage da hat man gar keine Lust viel zu reden.

Auf Feten bin ich auch meist eher ruhig,es gibt genug Leute die dann eine "größere" Klappe haben,ich komm dann eh nicht zu Wort oder denke meine Geschichten will vielleicht auch gar keiner hören....
aber egal,so bin ich halt,und wer mich so mag wie ich bin bei dem muß ich auch keine großen Reden schwingen oder einen Witz nach dem anderen reißen!

Ich denke Du bist schon ok so wie Du bist,und solche Probleme welche Du hier schilderst haben wir mit Sicherheit alle irgendwie,der eine mehr der andere weniger,aber das soll doch Deine Lebensfreude nicht beeinträchtigen.

Nimm alles wie es kommt,mach Sachen die Du machen möchtest oder mit Deiner Frau zusammen.
Ich finds auch schön zu zweit "raus" zu gehen,auf n Trödel,Kirmes,Stadtfeste,Konzerte usw...man ist ja dann unter Leuten auch wenn ich die nicht kenne...

Mich stört das heutzutage nicht mehr.

Du brauchst vielleicht einfach eine Portion mehr Selbstwertgefühl,denn Du bist ja schließlich WER!!!
LG:blume::stickout3
 

MarionBaccarra1

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hallo Bommel

Zunächst möchte ich dir gerne etwas sehr wichtiges sagen:

Du bist mit deiner Situation nicht allein!!!!!!!!

Es sprechen nur die meisten erst davon, wenn jemand den Anfang macht. So wie du.

Weißst du was ich für eine Idee halte..sucht euch doch beide einen Kurs aus..oder Club. Etwas, woran ihr beide Spaß habt.

Alle 14 Tage kegeln gehen..Findest du oft in Zeitungen, das noch Päärchen gesucht werden.

Die Volkshochschule bietet tausend tolle dinge an, in denen man nette Leute kennen lernen kann, die bei einem in der Nähe wohnen.

Wäre das eine Möglichkeit, die für euch interessant wäre??

Ich hoffe, das du bald wieder lachen kannst.:liebe1:

Liebe Grüße an dich

Marion
 

Elladana

Well-Known Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hallo Gemeinde,

wie die Lage ist? Nun ja, ich wollte eigentlich nie wieder hier reinschreiben, aber irgendwie gehen mir die lieben Leute hier nicht aus dem Kopf. Selbstverständlich gucke ich regelmäßig nach dem Neuesten. Natürlich hätte ich es gern gesehen wenn der Thread geschlossen worden wäre, aber der Gefallen wird mir nicht getan. Na egal.
Die Lage ist schlimm bis katastrophal. Ich sag’s mal so: Wenn ich nicht von Morgens bis Abends arbeiten würde, wäre ich wahrscheinlich schon längst ausgeflippt. Aber die Arbeit macht ja bekanntlich frei, da sind Überstunden in meiner Situation gern willkommen. Arbeiten bis der Arzt kommt ... da hat man nach Feierabend andere Sorgen als irgend jemanden, sogenannten „Freund“ zu empfangen, der schon lange kein Freund mehr ist, wenn sich überhaupt mal ein entfernter Bekannter/Verwandter melden sollte. Nur kommen diese Gedanken die einen immer wieder mürbe machen, wenn ich mal frei habe. Dies ist gerade jetzt der Fall. Daher habe ich mich auch zu diesem Post überwunden.
Momentan ist es wieder mal so gewesen, dass ich, wenn überhaupt, nur für irgendwelche „weh-wehchen“ in Sachen Computer geordert wurde. Frei nach dem Motto: „Wir ham da ja einen der mir hilft“. Sobald das Problem gelöst war, konnten diejenigen das wieder mal nicht abwarten, dass ich das Weite suche. Obwohl es mir bei der ganzen Angelegenheit so ging, dass ich demjenigen das ja nicht antun kann, da mal einmal nicht zu helfen.
Also wie gesagt: ALLES BEIM ALTEN!
Manchmal wünsche ich mir wirklich insgeheim, dass mich der Blitz beim sch... trifft. Soweit ist das schon, dass einem so ziemlich alles egal geworden ist. Ich kann irgendwie machen was ich will: Ich dreh mich immer nur um die eigene Achse. ... Liegt wohl an mir selbst ...
Aber vielleicht wird mir ja mal das genannte Glück zu Teil, hoffentlich nicht gerade dann, wenn es mir mal wieder besser gehen sollte.
In diesem Sinne

Hallo Bommel!

Ich hab solche Phasen auch - wenn diese Gefühle daher kommen (ich zitiere: ich hoffe dass mich der Blitz der beim sch.... trifft), dann ist das ziemlich arg und mir wohl bekannt.

Letztens habe ich Leute zum mir eingeladen - sicher, wenn es was zu papperln gibt kommten alle ... dann war das Essen (es war eine Frühstückseinladung) vorbei und jeder hat das Weite gesucht. Die Menschen muss man nehmen wie sie sind. Schlimmer wäre es, wenn keiner käme wenn ich köchle.

Es ist eine Frage der Disziplin sich etwas zu suchen (eine Beschäftigung, einen Kurs buchen etc.). Denn am Anfang macht es nicht unbedingt Spaß.

Ich habe durch einen Zufall eine Reitstunde genommen. Plötzlich hat mir das so gut gefallen, dass ich es nun ernstlich erlerne. Nun nehme ich mir regelmäßig eine Stunde. Da auf dem Pferdchen zu sitzen hat bei mir (und auch bei anderen) den Effekt, dass ich völlig weg komme von meinen alltäglichen Gedanken und die frische Luft tut gut, auch das in der Natur sein ...

Wo wohnst Du denn? Hättest mal Lust mitzugehen?
Wenn Du magst melde Dich - sollte es vom Wohnort her passen können wir gerne zusammen was machen. Ich würde gerne übern Winter einen Tauchkurs belegen; bin aber auch für andere Kurse offen.

LG Elladana
 
Werbung:

Bommel

Member
AW: Guter Rat ist hier hoffentlich nicht teuer!

Hallo liebe Gemeinde,

erst mal vielen Dank für den Zuspruch den ich hier erhalte. So viel Aufmerksamkeit bekomme ich sonst nicht viel.
Der Gedanke der Freizeitgestaltung in Kursen oder Clubs klingt schon nicht schlecht, allerdings bin ich der jenige, der alleine ist, und nicht meine Frau. Sie hat ausreichend Freundinnen und Bekannte die sie mal trifft oder mit denen sie etwas unternimmt. Ich selbst war früher auch schon mal in einem Kegelverein. Allerdings muss man da, wenn man nicht grade der Beste Spieler ist, immer schön eine Runde nach der anderen ausgeben damit man seine „Spielschulden“ bezahlt. Das macht dann auf die Dauer dann auch keinen Spaß.

Hört sich wahrscheinlich so an, als wenn ich der totale Langeweiler bin, was? Gerade deshalb, weil sich in diesem Thread größtenteils nur Frauen äußern. Obwohl mir eure Tipps und Anregungen sehr wichtig sind! Aber ich weiß ja selber auch, dass Frauen meist aktiver sind als Männer.

Du brauchst vielleicht einfach eine Portion mehr Selbstwertgefühl,denn Du bist ja schließlich WER!!!
Tja, ich arbeite dran, wenn’s auch nicht einfach ist. Vielleicht darf ich meine Situation auch nicht überbewerten, sonst komme ich wahrscheinlich niemals voran. Evtl. liegt hier ja wirklich die Kraft in der Ruhe und es braucht eben alles seine Zeit bis ich zu neuen, netten Menschen finde, denen man auch vertauen kann.

Ach ja: ich wohne im mitten im schönen Deutschland, ungefähr da, wo die Weser einen großen Bogen macht. Genaueres möchte ich derzeit nicht sagen. Vielleicht später einmal.
 
Oben