Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Heiraten ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Reinfriede, 17 Januar 2005.

  1. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    esther, die zweite

    @cupido

    >den Text, den ich hier von ihr zitiert habe stammt aus ihrem Buch "Denkverbote" welches 1998 erschienen ist. Ihr erstes Buch "der dressierte Mann" ist 1971 erschienen.<

    umso schlimmer. das sind denkmuster aus den alt-68ern und davor. manche leute bleiben darin verhaftet. so wohl auch esther.

    >An sich gar nichts. Daran ist nur dann etwas negativ, wenn dieses mit wahrer Liebe und Partnerschaft in Verbindung gebracht wird.<

    nöh, finde ich überhaupt nicht.
    wahre liebe und partnerschaft kann man auch in einer gesetzlich abgesicherten gemeinschaft wunderbar leben.
    schön, wenn zwei menschen für sich wissen - du bist es für mich, ich will dich und ich bin so glücklich, dass ich es vor der welt zeige.
    das ist kein widerspruch in sich, sondern eine besiegelung, denn - das gefühl zu haben - 'mein freund' oder 'mein mann' ist ein feiner aber deutlicher unterschied. das dokumentiert zugehörigkeit und nicht besitz.

    und - warum muss man sich denn in materiellen verzicht üben, wenn es auch anders geht? ist doch prima, wenn man finanzielle vorteile hat.

    Zitat:
    @Reinfriede

    >Esther Vilar ist durch ihre persönlichen Erfahrungen zu dieser Einstellung gelangt

    kennst du sie persönlich so gut? Meinst du nicht, dass man auch durch rationale Überlegung zu so einer Einstellung kommen kann?<

    kann man sicherlich, grundvorraussetzung dafür ist aber ein tiefes misstrauen gegen die eigene weiblichkeit, ein allzu entwickelter und hochtrainierter animus. und daraus resultierende ablehnung, welche man fortwährend durch das andere geschlecht erfahren hat.

    >>Gestehe mir jedoch bitte zu, dass ich ganz andere Erfahrungen gemacht habe. Schöne Erfahrungen in einer Ehe.

    Das will ich dir gerne zugestehen und auch nicht abstreiten. Nur ist denn für diese "schönen Erfahrungen" eine Ehe notwendig bzw. eine Voraussetzung?<<

    nicht unbedingt. aber sie kann diese erfahrungen krönen. wenn beide so denken.

    pisces
     
  2. Brummel

    Brummel Guest

    Hallo Reinfriede!
    Meine allgemeine Meinung:
    Wenn Beide es wollen und sich wirklich sicher sind, warum nicht?
    Aber sobald es Zweifel gibt, nein.
    Gebranntes Kind scheut Feuer und wenn jemand schonmal die Hölle durchgemacht hat wegen Scheidung ist es klar, dass er soetwas nicht nochmal macht. Sondern nur noch in Ruhe und Frieden leben möchte ohne die Angst, dass es nochmal passiert. Es sind nicht immer nur die Männer, die untreu werden oder aus der Ehe ausbrechen, auch die Frauen.
    Ob es ein Gefängnis wird oder nicht, liegt an den Eheleuten selbst. Aber wem es schon von vornerein nicht geheuer ist, sollte lieber die Finger davon lassen.
    Hier in Deutschland wird jede dritte Ehe geschieden, in vielen Grioßstädten jede Zweite.
    Es kann gutgehen, dann ist es eine schöne Einrichtung. Vorteil: Sicherheit- gerade für Frau wenn Kinder unterwegs sind. Sie weiss dann dass Mann sie so schnell nicht im Stich lässt, sondern auch Familie will. Für Frau mit dickem Bauch und wenn sie nicht mehr so richtig kann, sicher ein schönes Gefühl. Und der Staat unterstützt ja auch die Familie durch Steuervorteile. Auf den Spruch: "Bis das der Tod euch scheidet" könnte ich allerdings auch verzichten, das macht einem irgendwie Angst:D. Aber wie gesagt, wenn nicht, dann nicht. Soetwas geht nur freiwillig.
    So jetzt auf Dich bezogen, könntet Ihr doch auch nur für Euch eine schöne Feier ausrichten, vielleicht? Eine Feier als Zeichen, dass Ihr zusammengehört. ohne Ämter ohne Pastor (obwohl... wenn der nicht sogar auch kommen würde wenn man ihn darum bittet, wer weiss...). Ist bestimmt auch sehr schön und kann ganz festlich sein. Mit Fotos für das Album, Blumen, GEschenken, lecker Essen und allem was dazugehört.
    Viele Grüsse
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Brummel, Hallo Pesces, Hallo Cupido!

    Bitte jetzt nicht missverstehen - ich bin, ein paar Postings weiter oben ist das schon von mir erklärt worden - inzwischen bereits abgekommen von dem Wunsch, heiraten zu wollen.

    Der Grund, warum ich mich in diesen Thread wieder eingeschalten habe, ist der, dass es mich einfach stört, wenn ein Klischee künstlich aufrechterhalten wird, dass Frauen heiraten wollen um sich den Mann zu "sichern", sich finanziell zu bereichern, und was weiß ich für fiese Hintergedanken haben müssen, nur weil sie das Gefühl haben, dass sie diesen Partner auch gerne heiraten würden.

    Ich fühle mich halt als Frau und damit "solidarisch" und finde das billig und oberflächlich, wenn dieses Thema zu Lasten einer Gruppe behandelt wird und am eigentlichen Thema, nämlich Liebe als Motiv, vorbeigeht.

    Nachdenkliche Grüße
    Reinfriede
     
  4. Brummel

    Brummel Guest

    Entschuldige liebe Reinfriede, hatte nicht alle Postings gelesen, nur die Letzten.
    Meine Antwort war oberflächlich und bitte nicht auf Dich bezogen.

    Nur es ist so, dass hier einige User ganz und gar gegen Heirat sind und es ist verständlich.
    Viele Männer werden bei einer Scheidung derart abgezockt dass es verständlich ist wie sie reagieren. Hier in Deutschland gibt es Gesetze, dass er seiner Exfrau und den Kindern fast sein ganzes Einkommen zu zahlen hat. Er muss arbeiten gehen und es bleibt für ihn nur noch das Allernötigste. Von dem Geld kann er sich selber nichts mehr aufbauen, geschweige denn nochmal eine Familie gründen. Für den Fall, dass er es nicht wollte und sich nicht trennen wollte sondern an seiner Familie hängt ist es hart.

    Ganz allgemein gesagt nicht auf Dich bezogen.
    Aber verständlich ist es, dass sich viele gegen Heirat entschliessen.

    Die Liebe kann man auch anders besiegeln.

    Viele Grüsse
     
  5. pisces

    pisces Well-Known Member

    besiegeln

    hallo reinfriede,

    ich schließe mich brummel an.
    wobei ich glaube, gäbe es hier mehr möglichkeiten für alleinerziehende mütter, eine gut bezahlte tätigkeit mit kinderbetreuung aufzunehmen, wäre die situation entspannter.

    finde es nebenbei nach dem lesen aller postings gut, wie du dich entschieden hast.

    liebe grüße
    pisces
     
  6. Angel66

    Angel66 Active Member

    Werbung:
    Vorteil-Nachteil

    Ich denke, dass die Ehe nicht nur Vorteile vor dem "Gesetz" hat...als Ehepartner hat man ja auch eine gewisse Verantwortung seinem Ehegesponse gegenüber..und es ist ja auch so, dass man z.B keine Notstandshilfe vom AMS bekommt...(sogar wenn man nur in einer "wilden" ehe lebt) also wo würde man da abzocken....der Staat muß oft für "Alleinerzieher" herhalten...also eher umgekehrt meiner bescheidenen Meinung nach nutzen die Menschen heute den Staat aus in dem sie nicht mehr heiraten, oder heiraten und sich dann scheiden lassen, um vom Staat unterstützt zu werden....und dann wundern sich alle, dass das soziale Netz zusammenstürtzt. :rolleyes:

    Ich persönlich sehe eine Hochzeit als das an, was das Wort "Hoch - Zeit" ansich selbst ausdrückt. Und zum Abschluss möchte ich noch hinzufügen : Leider geben in der heutigen Zeit alle - egal ob Männlein oder Weiblein - zu schnell auf, wenn es mal kriselt....es hält keiner mehr wie früher an Prioritäten fest....es fehlt allgemein an gegenseitigem Respekt und Moral....und Romantik findet nur mehr - wenn überhaupt - im Kino statt :romeo: , denn wir sind ja alle sooooooo coooooool...leider
     
  7. Stephan

    Stephan Well-Known Member

    Hallo Angel66,

    das ist ein Kreislauf: immer weniger Kinder erleben, bekommen vor-gelebt, was eine funktionierende Ehe wirklich ist und ausmacht - wie sollen sie da selber eine führen können bzw. wollen?

    liebe Grüße, Stephan
     
  8. Angel66

    Angel66 Active Member

    lieber Stefan,

    Ich habe mir damals als Teenager immer vorgestellt wie es einmal sein könnte in meinem Leben...hab mir mein eigenes Bild von der Zukunft gemacht...ein paar Vorstellungen konnte ich umsetzen...viele meiner Träume nicht..ggg....aber typisch Teenager eben.....ich habe versucht mein eigenes Leben zu leben...du hast Recht..meine Eltern führten eine vorbildliche Ehe...aber auch Peter Alexander oder Dean Martin und Doris Day beinflußten meine Vorstellungen...gggg....wie mein Zukünftiger sein sollte....

    Es ist unsere hektische Zeit die vieles bremst...blockiert...unterdrückt.

    Mit Falco (Ich liebe seine Musik) wurde in den 80ern die Coolness ausgesprochen :cool: ...Burschen mit Gefühl waren plötzlich Softies....Howard Carpendale war nur für Mädchen....und :baden: so zerplatzten viele meiner Träume vom Märchenprinzen wie Seifenblasen...ggg...aber ich bin "hineingewachsen" in meine Zeit. :maus:

    Meinen Söhnen aber habe ich vermittelt, dass Gefühle zeigen keine Schande ist. Mich küssen sie immer noch zur Begrüßung wenn ich sie z.B. von der Schule abhole.... :kiss3: obwohl sie jetzt mittlerweile im Mai 13 Jahre alt werden
     
  9. sweety1975

    sweety1975 Active Member

    na zum glück ist das meine erste *rofl* :)

    ich glaube auch, daß man ohne trauschein glücklich sein kann. ohne frage ist eine heirat heutzutage kein muß.

    warum wir trotzdem heiraten? für uns ist es das äußere zeichen einer inneren einstellung. wir heiraten aus liebe, nicht um abgesichert zu sein, und weil wir das vor familie und freunden öffentlich kundtun möchten.

    fazit wie immer: jeder wie er will.

    lg sweety
     
  10. Brummel

    Brummel Guest

    Das sind edle Vorsätze. So soll es wohl sein, bevor man den Schritt wagt.
    Nur denken nicht alle so und deswegen geht anscheinend so viel schief.
    Alles Gute Euch:)!
     
  11. Angel66

    Angel66 Active Member

    genau Brummel...und sweety...und wenn man sich 6 mal im Leben verliebt dann heiratet man 6mal aus Überzeugung..... :ironie: :angel2: :sekt: :romeo: :nudelwalk :liebe1: :kiss3:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden