Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Kinder - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von Stardustshine, 2 Mai 2005.

  1. Brummel

    Brummel Guest

    Werbung:
    Kinder ja oder nein
    Schwere Frage.
    Wenn man selber keine Kinder hat, kann man nicht wissen was man verpasst und ob man was verpasst. Meine Vermutung ist, ja man verpasst etwas in seinem Leben wenn man keine Kinder hat.
    Mir hat mal ein ehemaliger Nachbar gesagt, man solle sich keine zu grossen Gedanken machen, die Kinder kommen ganz nebenbei und werden grossgezogen.
    Ich tippe mal darauf, dass die Frau entscheidet Kinder zu bekommen oder nicht, dass es an ihr liegt. Meiner Meinung wünschen sich Männer nicht so sehr Kinder, es gibt zwar viele die wunderbare und verantwortungsvolle Väter sind. Aber dass sie sich von vorneherein Kinder wünschen, ich kenne keinen einzigen. Für sie ist es wohl einfacher wenn sie einfach mit den Tatsachen konfrontiert werden (?).
    Wenn man sich so umsieht, es gibt sehr viele alleinerziehende Mütter. Unsere Gesellschaft ist irgendwie noch nicht so weit. Das Familienprinzip klappt nicht immer, aber die Alleinerziehenden haben es auch nicht gerade einfach. Mich wundert es nicht, dass hier in D immer weniger Kinder geboren werden. Und zwingen kann man Menschen zu gar nichts. Dass man es später bereut keine Kinder zu haben, da bin ich mir sicher. Spätestens wenn man mal ganz alt ist und einen niemand besucht im Altenheim.
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hi Brummel,
    also ich kenne einige Männer, die sich unbedingt Kinder wünschen. Ich kenne auch einige, die sich absolut keine wünschen. Ich kenne aber auch Frauen, die mit Kindern nichts anfangen können.
    na ja, es kann aber auch passieren, dass du welche hast und dich trotzdem keiner besucht...
    Da fällt mir gerade ein, als ich vor 1,5 Jahren im Krankenhaus mit unserer Kleinen lag, besuchten mich zwei Bekannte. Die eine hatte glänzende Augen beim Anblick des süssen Babys und bekam sofort "Muttergefühle". Die andere sagte sofort...."also ich bekomme echt noch keine Muttergefühle...". Das fand ich irgendwie witzig. Bei mir ist es so, ich finde kleine Babys absolut niedlich, doch ich habe noch nie gedacht, dass ich dann auch sofort eins haben müsste.
    LG Penelope
     
  3. Bijoux

    Bijoux Well-Known Member

    Hallo Stardustshine,
    es kommt mir so vor, dass du ueber die Kinderfrage nur nachdenkst, weil "rings um dich herum" die Leut Kinder bekommen oder sich welche wuenschen.
    Du hast keinen Kinderwunsch oder noch nicht.
    Warum denkst du, du muesstest so empfinden wie alle anderen?
    Sieh es doch mal so:
    Stell dir vor, niemand in deinem Freundeskreis haette Kinder, es waere auch gar keine Rede davon.
    Wuerdest du dir dann auch Gedanken machen?

    Bijoux
     
  4. Calendula

    Calendula Well-Known Member

    ich wollte immer Kinder haben. Ein leben ohne Kind wäre für mich ziehmlich sinnlos gewesen (wobei ich nicht auf ein eigenes beharrt hätte, wenn es den biologisch nicht machbar gewesen wäre). Es ist auch nicht ganz so tragisch von Sozialhilfe zu leben (man darf sich nur nicht darin hängen lassen). Ein passender Partner ist zwar hilfreich, aber kein muß.

    Meine Älteste ist übrigens 27 und das jüngste 4,5 :banane:
     
  5. Stardustshine

    Stardustshine Member

    Hallo und danke für die vielen Denkanstösse!
    Momentan ist ein Kind für mich zwar noch kein
    Thema, doch seit den letzten Wochen/Tagen
    habe ich das Gefühl, dass ich eigentlich den
    Gedanken mal ein Kind zu haben immer schöner
    finde... Vielleicht werde ich ja eine der - für die
    heutige Zeit so typischen - mittdreißiger Mütter.
    Ein paar Jahre hab ich dann ja noch Zeit :)
    Viell. ist das für euch ja ein bisserl eigenartig, aber
    ich habe mir z.B. vorgestellt, was wäre, wenn ich
    mir über das liebe Geld/Job/Wohnung
    keine Sorgen machen müsste. Dann könnte ich mit
    Sicherheit sagen: Ja, ich möchte Mutter sein.
    Ich weiss ja nicht warum, aber dieses Sicherheitsdenken
    ist bei mir einfach ein so großer Aspekt und ich weiß ja
    auch, dass diese Dinge nicht wirklich kontrollierber sind.
    Ich wünsche euch allen im Forum eine schöne Nacht!
     
  6. sweety1975

    sweety1975 Active Member

    Werbung:
    hallo stardustshine,

    gut zu wissen, daß ich nicht die einzige bin, die sich mit dem gedanken rumquält. ich werde jetzt 30, aber ich höre noch keine uhr ticken und habe auch keinen kinderwunsch.

    mein mann hätte schon gerne welche, aber wir haben schon vor der hochzeit abgesprochen, daß es für uns kein MUSS ist und wir ohne genauso glücklich sind.

    ich möchte jetzt eh mit der pille aufhören und meinen körper von diesen hormonbomben entlasten.

    aber ich sag dir - das thema verfolgt mich bis in meine träume. und ich habe auch immer noch keine lösung oder antwort...ja oder nein?

    lg sweety
     
  7. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    liebe stardustshine, liebe sweety!
    ich wollte euch gerade sagen, wie schön alleine die schwangerschaft für mich war - komisch, jetzt hat sich gerade eine schwangerschafts-cd in der shuffle-funktion eingeschaltet, die anscheinend mein kind gestern heimlich eingelegt hat. da werden meine gefühle gleich noch intensiver. es sind die schönsten zeiten meines lebens seither. jetzt hört man gerade die herzschläge des babys auf der cd. alleine DAS war schon ein gefühl für sich!!
    gerade jetzt lehnt mein sohn seinen kopf an mich. ich war 38, als ich ihn letztes jahr bekommen hab (mein zweites kind). ich hab ganz schön um den zweiten gekämpft. mein mann wollte kein baby mehr, fühlte sich zu alt (ist schon 45) - das hat mein gefühl noch verstärkt. der wunsch nach einem zweiten kind war so übermächtig, dass ich darüber hinweg sogar die geburt von meiner tochter vergessen habe. die war ja nicht gerade lustig - dafür ist dann die geburt von meinem sohn der absolute traum gewesen!! man konnte das gar nicht vergleichen.
    über meine kinder hinweg hab ich die außenorientierung verloren, d.h. ich habe in meiner kleinen familie das gefunden, was ich im außen immer vergeblich gesucht hab.
    an eurer stelle würde ich alles ein wenig in gottes hände legen. also, einfach drauf ankommen lassen, schon ein wenig mit bedacht alles - wenn es dann sein will, dann wird es so kommen! kinder bekommen zu können ist ja - wie ihr wisst - nicht so selbstverständlich. manche paare haben schon aufgegeben, und es hat dann aber letztendlich doch noch geklappt. vergesst also nicht, dass es sowieso lange dauern kann, bis ihr dann wirklich schwanger seid!! natürlich kann sich so eine "überraschung" auch gleich beim ersten mal einstellen.... dennoch, einfach nicht mehr 100-% vorsichtig sein, DAS würde ich machen - und ihr könnt sicher sein, spätestens wenn ihr dann so einen kleinen sonnenschein seht - euren eigenen, so süß und hilflos ohne euch - erwacht der mutterinstinkt!
    wünsche euch alles gute!!
    chira
     
  8. sweety1975

    sweety1975 Active Member

    @chira

    danke für deine worte, die fand ich wirklich sehr schön.

    du hast recht - wer weiß ob es sein soll? wir werden es abwarten. mein exfreund meint immer, kinder kommen sowieso wenn es ihnen recht ist ;-) ....

    lg sweety
     
  9. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    hallo nochmal!
    ich wurde eigentlich immer genau dann schwanger, wo ich es am wenigsten glaubte. wo es fast unmöglich war. in den monaten, in denen
    ich es "berechnen" wollte (guter geburtstermin etc.), hat es nicht geklappt.
    es hat sich aber zwei mal im nachhinein herausgestellt, dass der zeitpunkt,
    wo es dann wirklich soweit war, ganz genau der richtige gewesen ist.
    also, ich denke auch, dass da "jemand" ganz schön mitmischt.
    danke für deine liebe antwort im übrigen, sweety
    liebe grüße
    chira
     
  10. timmi

    timmi Well-Known Member

    Hallo,
    Kinder sind wirklich ein Geschenk.
    Ich habe nur eine Tochter und oftmals das Gefühl, dass ich gerade die ersten Monate und Jahre nicht wirklich wahrgenommen habe. Das macht mich oftmals sehr, sehr traurig. Ich habe wenige wirkliche Erinnerungen an diese Zeit. Nicht einmal bei den Fotos fällt mir wirklich etwas ein. Ich war 24 und mitten im Studium, mein Partner wurde zur Fahne eingezogen....
    Ich hätte dann später gerne noch ein Kind gehabt, aber es hat nie wieder geklappt. Obwohl ich auch neue und frische Beziehungen eingegangen bin, das soll ja auch oftmals "befruchtend" sein.
    Heute bin ich 42 und habe immer noch nicht mit dem Wunsch abgeschlossen nochmal schwanger zu werden. Habe auch schon mal was prüfen lassen, es sind jetzt organische Gründe, weil ich nach der ersten Schwangerschaft ein paar üble Entzündungen hatte. Ist schon ziemlich unausgereift das Ganze. Mein jetziger Partner will auf keinen Fall mehr Kinder, fühlt sich viel zu alt dafür. Er ist sagen wir mal, vernünftig. Es wäre sicher ihm gegenüber auch ziemlich unfair, weil ich ja seine Einstellung kenne. Trotzdem würde ich ein Kind, so es denn auf die Welt wollte als ein Geschenk ansehen. Die Altersgrenze habe ich für mich immer wieder höher geschraubt. Jetzt liegt sie möglicherweise so bei 44.

    Also ein klares JA zu Kindern!

    L.G.
    Timmi
     
  11. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member

    hallo

    also i find es net schlimm wenn a frau sagt sie will keine kinder haben- besser keine kinder als umbringen, wegwerfen oder in den ganztagskindergarten abschieben!! i sag mal ganztagskindergarten is ok wenn ma den ganzen tag arbeitn muss, aber i arbeit in einem kindergarten, wir haben mütter die in karrenz zu hause sind u das kind bis 18 uhr im kindergarten!!!

    außerdem schau mal zur heutigen zeit... was hat ein kind schönes? unter der woche den ganzen tag im kindergarten, das kommt heim, geht essen, fernsehn u schlafen!! -kinder haben heut zu tage so wenig von ihren eltern, des find i so schade!!! aber nachdem wir ja alle das geld brauchen, da alles so teuer is, ist es gar nicht anders möglich!!!

    ich möchte jetzt nicht den eindruck verleihen, dass ich gegen kinder kriegen bin!! im gegenteil ich liebe kinder u ich will selbst mal kinder!!! aber ich verstehe jede frau die sagt: nein ich möchte kein kind!!!

    alles liebe

    lg zwergal007
     
  12. Stardustshine

    Stardustshine Member

    Hallo Zwergal!
    Ich finde deinen Beitrag sehr interessant und es auch
    wert, sich mal darüber Gedanken zu machen. Wie schon
    zuvor gesagt, bin ich mir sicher, dass es wunderbar ist,
    Kinder zu haben. Andererseits hast auch du vollkommen
    recht. Kaum jmd. kann es sich leisten zu Hause zu bleiben.
    Soll heissen: Höchstwahrscheinlich werden beide Elternteile
    arbeiten müssen um sich den Lebensunterhalt zu verdienen.
    Das Kind ist dann den ganzen Tag im Kindergarten bzw.
    im Hort und am Abend kommen dann die abgekämpften
    und hundemüden Eltern nach Hause. Ob das so toll
    ist weiss ich ja auch net. Die Gesellschaft hat sich einfach
    total verändert. Meine Mutter war meine ganze Kindheit über
    daheim und außerdem habe ich noch Geschwister. Das ist
    schon toll, nicht alleine aufzuwachsen und immer wen zu haben,
    der einem nahe steht. Und heutzutage gibts immer mehr Einzelkinder,
    weils einfach nicht anders machbar ist. Das finde ich schon sehr traurig.
     
  13. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member

    hallo Stardustshine

    ja du hast recht, heut zu tage is des alles net so einfach!! früher war noch immer jemand zu hause u wenns nur die oma war, aber zur heutigen zeit gibts das kaum mehr!!!

    unsere zeit ist so modern, aber ich find das mit den kindern so traurig... anderseits gibts auch mütter, die ihre kinder in den ganztagskindergarten abschieben, obwohl sie zu hause sind, bei sowas tut mir das herz weh...

    alles liebe

    lg zwergal007
     
  14. Christian1231

    Christian1231 Member


    aber ehrlich jetzt... inkarnationstheorien hin- und her; erledigung von selbstgestellten aufgaben in ehren; weltliche erfahrung eines spirituellen wesens - ok.

    aber was bleibt über von uns wenn ma amal nimma da sind? da auf dieser erde? die erinnerungen unserer freunde? unser angescheffeltes vermögen? ein wenig positive schwingung?

    in unsern kindern leben wir weiter. zumindest ein teil von uns. und wenn man sich väter und ihre söhne ansieht, und genauso frauen und ihre töchter - es is jedesmal nur Version 1.1 - vielleicht is das schon eine art reinkarnation eines selbst?

    die entscheidung keine kinder haben zu wollen respektiere ich, aber ich glaub das sehr viele menschen die diese entscheidung getroffen haben diese irgendwann tief bereuen, aus welchem grund auch immer. vielleicht is es nur eine kleine funktion in unserer biologischen "programmierung" kinder haben zu wollen, aber so viel arbeit, verzicht und sorgen kinder bereiten kenn ich niemanden der sich ehrlich wünscht nie welche bekommen zu haben - wahrscheinlich weil wir in ihnen uns selbst sehn.

    bin schon gespannt wie ich das thema seh wenn ich mal selbst welche hab *g*

    christian
     
  15. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    ein kind hat noch eine ganz andere wahrnehmung. auch wenn es nicht viel um sich hat: ein kind birgt noch das glück in sich. alleine um des kind sein wegens lohnt es sich, leben zu schenken! kannst du sehen, wie glücklich dein kind ist, wenn du ihm nur ein lächeln schenkst?
    das ist es, was ein kind schönes hat! auch mit kleinen dingen glücklich sein zu können!
    liebe grüße
    chira
    ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden