Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von damaris, 12 September 2007.

  1. damaris

    damaris New Member

    Werbung:
    Hallo euch alle.
    Ich bin neu in diese Forum und möchte euch meine Geschichte erzählen.

    Also meine Mutter trinkt ohne Ende. Es hat alles angefangen vor dem ich geboren würde.
    Sogar an diesen Tag an welche ich geboren bin hat sie getrunken vor dem sie ins Spital gefahren ist.
    Als ich 2 Jahre alt war hat mein Vater sie in eine Klinik gebracht aber es hat nichts genutzt. Dann haben sie sich etwa 2 Jahre getrennt, (heute sind sie noch zusammen)
    In diese zeit welche sie getrennt waren hat sie bei ihre Eltern gelebt, meine Grosseltern haben sie auch 2 mal in ein Spital eingeliefert weil sie schon in Koma war. Da hat sie reagiert und hat aufgehört mit den trinken bis meine Grosseltern gestorben sind. (Etwa 8 Jahre lang)
    Dann sind wir wieder zum mein Vater gezogen, da wir ins Ausland waren.
    Vor etwa 5 Jahren habe ich gemerkt sie ist sehr komisch, ihre mund roch schrecklich aber nicht nach Alkohol. Da habe ich nichts gewusst was mit sie los war. Dann habe ich ausgezogen weil habe die Situation zu hause nicht mehr ausgehaltet, sie hat mir ständig geschlagen obwohl ich schon volljährig war.
    Vor etwa 4 monate habe ich sie ins Spital gebracht weil sie so grossen Schmerzen hatte und das einzige was könnten mir die Ärtzte sagen ist das sie hat etwa 2,69 Promille alkohol ins Blutt.
    Ich habe sie damit konfrontiert und hat mir gesagt das es nicht war sei. Die Ärtzte haben die Analyse gewechselt.
    Dann ist es raus gekommem dass sie an Hepatitis C leidet aber dass ist auch nicht so die Ärtzte lügen weiter und sie trinkt weiter.
    Sie kleidet sich nicht mehr schön, nur mit alte klamotten. Sie kocht nicht mehr und putzt nicht mehr nur ist sie den ganzen Tag draussen.
    Ich weiss nicht mehr was ich machen soll.
    Ich weiss es nicht mehr...
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Hallo und herzlich willkommen damaris,

    Um mit dem ganzen Geschehen klar zu kommen, solltest du dir vielleicht eine Gruppe von Co-Abhängigen suchen. Die könnten dir bestimmt gute Tipps geben und die wissen wie du dich fühlst.
    Wohnt sie alleine? Wohnst du in der Nähe oder weiter weg?
    Gehst du arbeiten?
    Viel Kraft für dich.
    Penelope
     
  3. damaris

    damaris New Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    ja, ich gehe arbeiten. ich wohne in der nähe und sie wohnt mit mein Vater zusammen.
    Ich bin so verzweifelt
     
  4. Telar

    Telar Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Ich kann da sehr mit dir fühlen und finde es sehr traurig das du das mitmachen musst.

    Ich bin/war selbst alcoholiker(boah ich hasse das wort) und habe schon mit 21zum ersten mal die Anonymen Alkohliker besucht. Ich bin heutzutage die meiste zeit Trocken, hab aber leider noch hin und wieder rückfälle.
    Wenn man sich mit diesem Problem wenigstens nur selbst schaden würde, naja dann isses halt so,aber leider ist dies nicht der Fall , das Umfeld wird immer im Mitleidenschaft gezogen in dem Falle Du, warscheinlich auch dein Vater und wer weiss wer noch
    Bei Alkohlikern ist an eine Besserung allerdings wirklich nur zu Denken, wenn die selbstverleumdung aufhört und man für sich selbst zu gibt das man ein problem hat, und irgendwie kann ich das bei deiner mum nicht sehen. Penelope hat völlig recht , wenn du dich traust geh zu einer Gruppe für Familienangehöriger von Alcohliker, so wie es die AA für den Alkohliker gibt , gibt es auch gruppen für deren angehörigen. Sie werden dir die einzigen richtigen Tips geben , wie du Deiner Mutter und auch dir selber helfen kannst.
    Vielleicht auch sogar mit deinem Vater zusammen.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du hierfür einen ausweg findest und das deine Mum erkennt was sie sich und Ihrer Familie antut

    alles liebe
    Martin
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Wie reagiert dein Vater?
    Vielleicht solltet ihr zusammen eine Selbsthilfegruppe aufsuchen. Und das möglichst bald.
    LG Penelope
     
  6. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Hallo damaris,

    willkommen hier im Forum.


    Das verstehe ich nicht ganz. Wie meinst du und warum lügen die Ärzte?
    Dein Vater und du, als engste Familie, könnt ihr euch nicht mit dem Arzt oder den Ärzten besprechen?

    Es gibt ja Hilfe, weißt du. Und keiner wird dir diese verweigern.
    Aber rasches Handeln ist angesagt.

    Hab' Mut und Zuversicht, es kann nur besser werden mit der richtigen Unterstützung.

    LG
    Karin
     
  7. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Ich glaube das ist so gemeint daß SIE die Ärzte als Lügner hin stellt !?
     
  8. damaris

    damaris New Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Also meine Mutter sagt immer das es nicht war ist, das sie keine Problemen hat und dass sie keine Hepatitis C hat, sie sagt das die Artzte lügen und wer lügt ist sie. Wie so tut sie das? Wie so macht sie sich so kaputt?
    Sie blockiert die ganze hilfe welche mein Vater, mein Man und ich sie geben wollen.
    Ich werde heute eine Hilfegruppe suchen aber ich weiss nicht mehr wie es weiter gehen soll. Ich hab so Angst.
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Hi damaris,
    ich denke deine Mutter kann das (im Rausch) eh nicht beurteilen. Sie wird keine Kontrolle mehr über sich haben. Sie will die Realität nicht sehen. Daher ja auch das Trinken. Ich denke sie kann keine Hilfe mehr annehmen.
    Es ist gut, daß du eine Hilfegruppe suchst. Am besten ihr geht alle drei oder zumindest du und dein Vater oder du und dein Mann hin. Echt so schnell wie möglich. Vielleicht kann deine Mutter auch zu den anonymen Alkoholikern gehen.
    Wovor genau hast du Angst?
    LG Penelope
     
  10. Telar

    Telar Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Dahin wird sie nur gehen können , wenn sie selber einsieht das sie ein problem hat, denn nur dann wird AA auch hilfreich für sie sein. Solange sie sich selbst belügt, das sie kein Problem hat, bringt das nicht viel. Ich kenn die gruppen leider nicht , die die angehörigen unterstützen, und wüsste auch nicht inwieweit die helfen.
    Ich weiss nur das bei mir damals, mich ständig jemand von AA verfolgt hat und mir mein verhalten unter die nase gerieben hat, er hat eine weile gebraucht aber gottseidank konnte er mich damals dann doch überzeugen. Ich weiss garnicht wie das ausgegangen wäre , wenn diese Person sich nicht die mühe gemacht hätte
     
  11. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    So ist das wohl - doch es ist einen Versuch wert.

    Sie helfen, in dem du Personen hast die dich verstehen, weil sie das gleiche Schicksal trifft. Du hast jemanden mit dem du darüber reden kannst, vor dem du dich nicht so schämst. Sie können dir vielleicht Ratschläge geben bezüglich der Verhaltensweisen gegenüber dem Alkoholiker.

    Womit ich nicht sagen will, daß man sich schämen muss - nur man tut es. Und es ist nicht so einfach damit umzugehen, deswegen sind Selbsthilfegruppen gut und wichtig.
    LG
    Penelope
     
  12. Telar

    Telar Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Ja das ist sehr richtig, Ein alkoholiker macht sich erst mal garkeinen Kopf , in was für gefühlswelten er seine Verwandent, Bekannten , und Freunde stürzt ,
    auch wenn diese sich am allerwenigsten die Schuld geben sollten ,nur klappt das meistens nicht

    Erst wenn er die Augen öffnet und erkennt , das er nicht nur sich selbst nichts gutes tut, sondern insbesondere auch seinem Umfeld, dann erst ist er vielleicht auf dem wege der Besserung.

    Ich habe lange nicht gemerkt wie weh ich vielen getan habe. Und seine/ihre Mutter muss dies erkennen, damit sie endlich was daran tut, nur wie reisst man jemanden die Scheuklappen runter, der sich sie auf die augen geklebt hat und nicht zulässt das man sie löst. Manchmal geht das auch nur mit nem vorschlaghammer ( bildlich gesehen)
     
  13. Gnadenhof

    Gnadenhof Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Hallo Zusammen :liebe1:

    Eine Alkoholikerin wird als eine Kranke eingestuft. Sie kann nicht mehr über sich entscheiden... Der beauftragte Amtsarzt stellt fest, wie weit sie schon abhängig ist. Gefährdet sie sich selbst - oder Andere ? Er kann sie per Gerichtsbeschluß einweisen lassen - ca 1/2 Jahr. Wie es weiter geht, hängt von der Kranken ab...

    ES IST EINE KRANKHEIT ! Eine andere Krankheit will man auch kurieren. Helfen kann man als Außenstehender kaum - man hilft in dem man nicht hilft... Ist leider so. Der Kranke muß erst ganz unten sein, damit er wieder nach oben will... Am Besten sofort einen Termin beim Amtsarzt bestellen. Der Mann oder die Kinder müßen das machen.. Viel Kraft, für Euch alle...:)
     
  14. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Hallo damaris,

    hast du heute eine Gruppe aufsuchen können?
    Bist du weiter gekommen?


    :)
    LG
    Karin
     
  15. blindheart

    blindheart Well-Known Member

    AW: Meine Mutter trinkt ohne Ende. (lange text)

    Hallo Damaris,

    du bist nicht für deine Mutter und ihre Sucht verantwortlich.
    Deine Mutter ist ganz alleine für ihr Leben verantwortlich.
    Es ist nicht deine Aufgabe sie zu retten.

    Was du machen kannst ist (deine Mutter) loslassen.
    Erst dann bist du in der Lage ihr zu helfen, aber auch nur wenn sie zu dir kommt und dich darum bittet.
    Sie davon zu überzeugen dass sie Krank ist, sie in Therapien einweisen wird ihr nichts bringen. Sie muss von alleine einsehen dass sie ein Problem hat, erst dann kann eine Therapie auch helfen.

    lg blindheart
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden