Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

nochmal Thema Untreue....bin irritiert!!!!

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von Tessa, 6 Juli 2005.

  1. Tessa

    Tessa Member

    Werbung:
    HAllo zusammen!

    Nachdem ich den Beitrag weiter unten zur Untreue gelesen habe, stelle ich mir noch mehr Fragen als bisher.....daher möchte ich euch gerne um eure Meinung bitten....

    Ich bin seit fast 5 Jahren mit meinem Partner zusammen. Es gab sehr viele Höhen und Tiefen in unserer Beziehung. Ich bin ziemlich eifersüchtig und habe in der Zeit öfter bemerkt, dass er mir nicht immer die Wahrheit sagt und sich heimlich mit Frauen getroffen hat. Das hat mich sehr verletzt, aber ich wusste, dass da nie was gelaufen ist. Wir haben vor einigen Monaten sehr lange geredet und ich habe ihm gesagt, dass ich immer gespürt hätte, dass er hinter meinem Rücken was tut und mir nicht sagt. Er hat mirdann das erste Mal erzählt, dass ihm die anderen Frauen nichts bedeuten würden und da auh wirklich nie was war. Er wollte mir davon nichts erzählen, weil er der Meinung war, dass es mich beunruhigen würde und das wäre unsinnig gewesen, weil diese Frauen ihm total unwichtig waren....also gefühlsmässig.... daher hat er es für sich behalten. Nun gut, nachdem wir uns ausgesprochen hatten, was richtig gut tat, da er mein Gefühl was ich immer hatte, bestätigt hat, lief unsere Beziehung zu Höchstformen auf. Er, der sonst nicht sehr gefühlsbetont war und Schwierigkeiten hatte, Gefühle zu zeigen und darüber zu reden , machte mir einen Heiratsantrag....ich war ziemlich überrascht und hab mich TOTAL gefreut. Es war für total erleichternd irgendwie....ich genoß die nächsten Wochen.
    Tja und dann kam wieder eine sehr heftige Tiefphase...in der es ihm sehr schlecht ging. Wir hatten wieder viele Streitereien, wobei ich mich das erste Mal nicht persönlich angegriffen fühlte, da ich wußte, dass es ihm schlecht geht und er nicht nur mir gegenüber so mies drauf war. Soweit so gut...

    Was mich nun aber ziemlich irritiert ist, dass er schon wieder Kontakt zu einer Frau hat, von der er mir nichts erzählt. Er arbeitet in einer Firma, in der fast nur Frauen sind und da gab es in der Vergangenheit so einige, die auf ihn abgefahren sind....so wie die jetzt scheinbar auch. Ich habe ihn mehr oder weniger dabei "erwischt", wie er mit ihr gechattet hat....er sagt, es sei jemand anders, aber das konnte ich ihm nicht glauben, da ich sein schlechtes Gewissen in seinen Augen sah.
    Ok, ich gebe es zu, ich habe ihn dann kontrolliert, um zu sehen, ob mein Gefühl mich täuscht oder nicht. Leider behielt ich Recht......

    Ich weiß wirklich ,dass er noch NIE fremdgegangen (also mit einer anderen Frau geschlafen hat) ist und das auch nicht so einfach tun würde.....würde ich das nicht wissen, hätte ich mich längst getrennt!!
    Ich habe bemerkt, dass es ihm seitdem er näheren Kontakt zu ihr hat (sie ist 13 Jahre jünger als er und 7 Jahre jünger als ich !!!!) sehr viel besser geht....auch läuft es zwishen uns besser. Meine Theorie zu der Situation ist irgendwie so, dass sein Selbstbewußtsein mal wieder SO angeschlagen ist, dass er andere "hübsche" Frauen braucht, die ihn durch deren Anmache aufpäppeln. Wißt ihr wie ich das meine?! Ich vertraue ihm, dass er mit denen nicht ins Bett gehen würde, aber dennoch macht es mich doch traurig, wenn ich erlebe, dass er durch diese Frau/Mädchen! soviel kompensiert und eben nicht durch MICH!.
    Wenn ich ihn darauf ansprechen würde, würde er vermutlich sehr sauer werden, weil er sich kontrolliert vorkommt, was ja auch stimmt, aber das würde halt nach hinten losgehen...

    Wenn ich jetzt so eure Kommentare in bezug auf FREIHEITEN lese, dann gibt mir das sehr zu denken......bin ich zu egoistisch, weil ich erwarte, dass er nur mich attraktiv findet bzw. mit mir "Kontakt" hat.....bin ich zu egoistisch, weil ich am liebsten ALLES wissen wollen würde, was er in der Firma so mit anderen Frauen redet usw...welche Frau was von ihm will usw.

    Ich weiß wirklich nicht, ob ich mich da viel zu wichtig sehe und dass jeder Partner doch gewisse Freiheiten hat.....auch in BEzug auf "Lust-Erotik"??? Ich glaube DAS irritiert mich dabei am meisten!!

    Ich bin gespannt auf eure Meinungen....und glaubt mir, wenn ich mir nicht sicher wäre, dass er mich nicht liebt, wäre ich niemals mit ihm nach alldem zusammen gezogen und würde einer Heirat auch nie zustimmen.......aber ich spüre, dass er mich liebt....nur wofür die anderen Frauen dann?!?!?

    verzweifelte Grüße
    Tessa
     
  2. princessa

    princessa Member

    Liebe Tessa,
    ich muss Dich warnen! Du machst Dich mit Deiner Art bei ihm nicht gerade rar. Ich würde Dir empfehlen: halte Abstand zu ihm und lass IHN kommen. Ich kann Eure Situation nicht genau beurteilen, aber mir scheint, er will Dich einerseits nicht verlieren, sucht aber noch immer etwas Anderes, das er in Eurer Beziehung vielleicht nicht findet. Es ist hart, aber m.E. unabdingbar, daß Du Dich ein bißchen zurückziehst. Erstens aus Selbstschutz und zweitens, um ihm Gelegenheit zu geben, SICH SELBST zu prüfen. Es ist leichter gesagt, als getan. Das weiß ich auch. Gerade, wenn man fürchterlich liebt!!!
    Deine Princessa
     
  3. Tessa

    Tessa Member

    Hallo Princessa!

    vielen Dank für Deine Antwort. Da triffst Du sicher etwas ins Schwarze. Es war oft so in der Vergangenheit, dass ICH auf IHN zugegangen bin nach einem STreit z.B. . Ich brauchte die Sicherheit, dass er mich liebt so sehr, dass ich sie vielleicht manchmal irgendwie erzwingen wollte, indem ich ihn unter Druck setzte und sicher auch durch das Kontrollieren. Heute weiß ich, wie falsch das war/ ist und ich bin jetzt genau wieder an dem Punkt, wo ich mich zurückhalten MUSS, um ihn nicht wieder zu kontrollieren. Ok, ich hab jetzt die Gewissheit, dass er mir das wieder verheimlich und ich weiß wer sie ist usw....und dass es ihm offensichtlich Spaß macht die Naivität von ihr für seine BEdürfnisse zu nutzen....Es ist halt eine Art Teufelskreis....klar je mehr ich kontrolliert habe früher, desto ist er ausgebrochen, wobei er eigentlich gar nicht weiß, dass ich so ziemlich alles wußte, was er früher getan hat...mit wem er sich traf usw. Ich wollte mich damals nicht verarschen lassen und kam mit diesem Zwiespalt nicht klar. Er sagt, er liebt mich, will mit mir Kinder, zieht mit mir zusammen, was SEINE Idee war und hat aber dennoch Geheimnisse solcher Art.

    Was ich hetue weiß ist, dass MEIN Selbstbewußtsein auch eine ganz wesentliche Rolle in unserer BEziehung spielt. Ich mache mich viel zu klein.....vielleicht auch, weil er das manchmal tut....weil er selber Probleme mit SICH hat...das ist eine VErkettung von ungünstigen Umständen, aber dennoch haben wir eine Basis. Wir verstehen uns oft ohne Worte....denken das selbe usw. Das ist mir manchmal echt unheimlich. Wir sind einerseits sehr verschieden, aber dennoch in manchen Dingen total gleich...wenn es z.B. darum geht den anderen wirklich GANZ NAH an sich ranzulassen.
    Da bin ich jetzt erst dahinter gekommen, dass ich im Prinzip Angst vor Nähe habe.....so banal das ist....ich wünsche mir nichts sehnlicher als dass er mich begehrt auf mich eingeht usw.....was er nur wiederum auch nicht so richtig kann, aufgrund seiner VErgangenheit....und dennoch habe ich im Prinzip Angst davor.
    Das ist mir klar geworden, als ich über meine bisherigen Beziehungen nachgedacht habe.....ein Exfreund hat alles gemacht was Frau sich so wünscht und was sie glücklich macht. Nur, den habe ich nach ein paar Monaten verlassen....total dämlich habe ich damals gedacht. HEute weiß ich, dass mir das ZU nah war...aus Angst habe ich Schluß gemacht.
    Und jetzt merke ich, je näher wir zusammenkommen in den 5 Jahren, desto schöner wird es einerseits, aber dennoch spüre ich bei mir auch diese Angst....ich habe nicht ohne grund genau IHN ausgesucht......seltsam oder?

    ICh weiß woher diese Angst rührt und ich arbeite daran, mit Hilfe, ..... und frage mich jetzt natürlich, ob ich nicht diejenige bin, die ihn erst Recht wegtreibt mit dieser Angst. (wobei er ja ähnliche Ängste kennt) Er hat auch nicht mehr soviel Lust auf SEx seit 2 Jahren.....das hat mich auch ziemlich fertig gemacht....ihn aber genauso, weil er mir immer und immer wieder gesagt hat, dass er nicht weiß woran es liegt. Er schiebt es auf den Streß den er täglich im Job hat. Naja mittlerweile pendelt auch das sich gerade wieder ein und dann frage ich mich erst Recht, wie das sein kann, wenn im Hintergrund noch eine Andere rumschwirrt.
    Ziemlich kompliziert, dabei könnte es soooo einfach sein zwischen uns....mit mehr Offenheit und Verständnis auf beiden Seiten .....

    ich merke schon, ich schreibe und schreibe....aber meine GEdanken kreisen seit ein paar Tagen total...und ich komme gerade nicht so wirklich weiter :-(

    ....tessa
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Tessa!

    Ich war in einer ähnlichen Situation, 15 Jahre lang. Bereits vor der Hochzeit "wusste" ich, dass mein Mann anderen Frauen nachlief.

    Ich dachte mir damals, es ist egal, wichtig ist doch, WIE er ZU MIR ist. Und zu mir war er gut, er tat mir gut, ich bekam drei Kinder mit ihm und er war so ziemlich der tollste Vater, den man sich vorstellen kann.

    Dass er häufig "Dienstreisen" hatte, störte mich mit der Zeit nicht mehr. Er machte mir auch glaubhaft, dass er sich zwar mit anderen Frauen treffen würde, allerdings schlafen würde er nur mit mir..... Ich glaubte ihm, weil ich ihm glauben wollte.

    Unsere Ehe wurde später aus anderen Gründen geschieden, das "Betrügen" war nicht der ausschlaggebende Grund.

    Später, viel später hab ich dann erfahren, dass er mit sämtlichen Frauen doch geschlafen hat, es tat nicht mehr weh, doch ich bin dadurch drauf gekommen, dass ich sehr vieles einfach nicht sehen wollte.

    Ich hab mir später mal versucht vorzustellen, aus welchen Beweggründen ICH intensive Kontakte zu anderen Männern wollen würde..... und ich bin erschrocken. Mach doch mal den Versuch und stell Dir die Situation umgekehrt vor: Du "liebst" Deinen Partner, doch andere Männer interessieren Dich brennend, erst dann, wenn sich einer in Dich verliebt hat, geht es Dir auch mit Deinem Partner wieder besser.... Fühl Dich da mal rein... Spürst Du, wie etwas fehlt?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Tessa

    Tessa Member

    Hallo Reinfriede!

    Ich bin nicht naiv und sehe nur das was ich sehen will......ich meine, ich hab zugegeben ihn kontrolliert zu haben und WEISS wirklich, dass da nie was gelaufen ist, weil ER nicht wollte. Ich weiß auch, dass er sich einer gemeinsamen Freundin anvertraut hat und ihr das mal gebeichtet hat in der VErgangenheit, immer unter dem Aspekt, dass da nichts läuft usw. und er nur mich liebt. Diese Freundin, die eigentlich eine gute Freundin von IHM ist, hat mir das dann aber erzählt, als ich mich ihr mal anvertraut habe und meine Zweifel geäußert habe....also dass ich nicht weiß, ob er fremd geht usw Sie kennt ihn Ewigkeiten und glaubt ihm das. Wie auch immer.....

    Ich habe die Situation erlebt, vor 2 Jahren, dass sich ein Mann in mich verliebt hat, gerade als wir sehr viele Probleme miteinander hatten. Es wäre ein leichtes gewesen fremd zu gehen und mich auf den Mann einzulassen....aber ich kann sowas nicht. Wäre ich in keiner Beziehung gewesen, wäre er sicherlich interessant für mich gewesen, sehr interessant sogar, aber ich liebe meinen Freund wirklich und bin überhaupt nicht drauf eingegangen. DAs was ich daraus gelernt habe ist halt, dass es einem natürlich total gut tut, wenn man zu hören kriegt, dass man auch von anderen Menschen gemocht bzw. sich jemand sogar in einen verliebt hat. Das haeb ich auch genossen, aber mehr nicht!!! Und daher habe ich irgendwie das GEfühl, dass es meinem Freund ähnlich geht, nur übertreibt er es meiner Meinung nach, da er die Frauen im Unwissen läßt und letztlich ihnen doch nen "Tritt" verpaßt und sie abschießt.

    Wenn ich wüßte, dass er mit anderen Frauen geschlafen hat, würde ich wirklich direkt Schluss machen.....nur ich spüre, dass er mich wirklich liebt und die Zeit mit mir genießt.....ich glaube ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll, dass er für die Bestätigung seines Selbstbewußtseins andere Frauen brauht...die zumal besser aussehen als ich!!!!! Alle schlank und so Modeltypen...hab mich eh von Anfang an gefragt, wie er ausgerechnet mit MIR zusammen sein kann und will, wo ich doch so anders bin als seine Frauen, die er bisher hatte...von denen ER allerdings jedes Mal hintergangen wurde und die ihn alle verlassen haben....

    schwierig das alles....

    tessa

    Habe Deinen letzten Satz eben falsch aufgefaßt und nicht so richtig verstanden.... Du meinst, dass wenn sich jemand in mich verliebt und es mir danach mit meinem Partner besser geht, dann nur, weil mein Selbstbewußtsein zu schwach war ??? Oder anders rum, weil mein PArtner mir dieses Verliebtheitsgefühl nicht "geben" kann....weiß nicht so REcht worauf Du hinaus willst....
     
  6. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Tessa,

    ich muss es jetzt mal etwas krass sagen. wenn man etwas noch nicht sehen oder auch verstehen kann, ist man im moment auch nicht bereit zu verändern.

    bringe mal ein beispiel.
    mein partner chattet nicht mit anderen frauen. mein partner trifft sich auch nicht mit anderen frauen. ich bin meinem partner als frau genug.

    denke mal darüber nach, ohne jetzt deinen partner punkt um punkt zu analysieren.

    alles liebe
     
  7. pisces

    pisces Well-Known Member

    Er. Er. Er. Und Du? Reinfriede hat es auf den Punkt gebracht.
    Buchtipp: Der Casanova in meinem Bett.

    Ich kann es nachfühlen, wie schlimm das ist. Es ist glaube ich wichtig, dass Du Dich ein wenig um Dich selber kümmerst und lernst, nicht mehr so von ihm abhängig zu sein. Ob das sein Verhalten ändert, weiss man nicht. Aber Du festigst Dich selbst. Und rennst nicht mehr einer Bestätigung hinterher, die Du von ihm nicht erhältst. Und kannst Dich damit beschäftigen WARUM Du Dich an jemanden hängst, der so mit Dir umgeht.

    LG
    Pisces
     
  8. Tessa

    Tessa Member

    Ja ihr habt es richtig erkannt, es geht bei mir nur um IHN! ICh weiß das und hab versucht in der Vergangenheit daran as zu ändern, ist mir leider nur kurzzeitig geglückt, immer DANN wenn ich diese Sicherheit wirklich hatte! Verfahren, ich weiß.....

    Im Prinzip habe ich doch geschrieebn ,wieso ich mir ausgerechnet SOLCHE Männer suche, weil sie mir eben nicht SO nahe kommen KÖNNEN!! Der der mir zu nahe kam, den wollte ich nicht...der hat mir Angst gemacht.

    Alle Männer die danach kamen, waren nicht wirklich was ernsthaftes, nicht unbedingt von meiner Seite, aber von ihnen. Nur bei ihm ist es ja scheinbar anders. Er bleibt!

    Ich möchte wissen woher diese Angst wirklich kommt....ich hatte heute früh auch einen heftigen TRaum, der mich nicht los läßt und denke da etwas drin verarbeitet zu haben, was mich total traurig macht, wenn ich nur daran denke. Ich bin nicht sex. mißbraucht worden, was man vielleicht bei Angst vor Nähe annehmen könnte, aber dennoch ist sie da und ich weiß nicht warum und woher sie kommt. Mir war noch nie so deutlich wie in den letzten Tagen was ich hier eigentlich all die Jahre mache.....ich sehne mich nach Begehrung und Liebe und wenn ich sie kriegen könnte, tue ich ALLES um sie abzuwehren....WARUM? Und dabei bin ich jetzt GANZ bei mir.....das macht es schon etwas leichter seltsamerweise.....ich sitze hier und heule und wenn mich einer fragen würde wieso, könnte ich es noch nicht mal formulieren.....

    traurige Grüße
    tessa
     
  9. pegasuslogin

    pegasuslogin Well-Known Member

    wenn ich solche sachen immer höre und lese frage ich mich nur wie dumm frauen eigentlich noch sind

    sonst eigentlich garnichts

    warum findet ihr eigentlich immer wieder männer gut die lügen und betrügen ? männer die lügen und betrügen haben heutzutage ja richtig hochkonjunktur bei frauen

    also man kann fast schon sagen: ein mann der nicht lügt und betrügt hat schlechte karten bei frauen

    warum macht ihr dadurch die welt schlecht ? und kommt sowas durch diese emanzipation ?
     
  10. pegasuslogin

    pegasuslogin Well-Known Member

    ja ihr frauen liebt es betrogen zu werden und unglücklich zu sein

    und wie du schreibst blockt ihr die echte nähe ab

    ich muss als mann auch noch lernen frauen eher auszunutzen und auszubeuten, weil ich war bisher immer korrekt und das hat nichts gebracht

    ich möchte auch mehr sex und nähe, also werde ich wohl oder übel zum betrüger und lügner werden müssen

    muss ich noch eintrainieren, aber geht schon besser als früher

    meine güte was steht ihr frauen auf betrug, leid und elend

    da muss ich mich erstmal jetzt drauf einstellen um mehr frauen zu bekommen

    hier nochmal mein anderer thread, welcher sich auch damit beschäftigt das frauen ehrliche männer nicht so mögen >>> http://www.lebensfragen.com/forum/showthread.php?t=15806
     
  11. lotusblüte

    lotusblüte Member

    Tessa.

    Solange du dir solche Fragen stellst und die Dinge nicht auf den Punkt bringen kannst, hast du Zweifel.

    Also hör auf zu jammern und versuch alleine klarzukommen. Keine Frau hat es verdient nur als Lückenbüßerin zu enden! Vor allem hat es auch keine Frau verdient in eine Zweckgemeinschaft gebunden zu werden. Wenn ein Mann sich immer noch um andere Frauen kümmert, dann will er dich auch nur wegen der Steuerklasse heiraten. Und für Kinder gibt es dann auch nochmal nen Freibetrag.

    Glaub mir! Er ist die Gespräche einfach nicht wert!

    :buegeln: :waesche2: :flush2:

    Dir alles Liebe!
     
  12. Tessa

    Tessa Member

    Hallo Pegasuslogin!

    Ich lasse mich nicht für dumm oder naiv vorführen....aber danke für das KOmpliment trotzdem!
    Wenn Du richtig gelesen hättest, dann hättest Du auch begriffen, dass es "Männern" rein gar nichts bringt, sie also mit Sicherheit eben NICHT MEHR Nähe und Liebe bekommen, wenn sie die Frauen belügen oder gar betrügen.
    Ich bin zu dem Punkt gekommen, in dem ich mich eben fragte, WARUM ich mir Männer gesucht habe, die mir nicht zu 100% das geben können (weil sie evtl. selber genug Probleme mit sich haben!???!?!), was ich mir wünsche.
    Da ich JETZT aber gelernt habe, dass ich wirklich ein Problem damit habe so richtig tiefe Gefühle zuzulassen, also Angst vor Nähe habe, ist es doch kein Wunder, dass ich mir "solche" Männer suche oder?!?!!? Daher ist Dein Umkehrschluß eben falsch....wenn Du die Einstellung hast, dass Du lügen MUSST, um eine Frau zu bekommen, wirst Du auch niemals eine wirklich tiefgehende Partnerschaft erleben können.

    Wie gesagt, bisher habe ich die Probleme immer bei ihm gesehen, aber mittlerweile weiß ich, welchen Part ICH dazu beitrage. Und das hat rein gar nichts mit jammern zu tun, was echt ein Schlag ins GEsicht war, da es mir an diesem Tag echt schlecht ging. Und es war das erste und sicher letzte Mal, dass ich mich in einem Forum derart öffne.....

    Übrigens hätten wir KEINERLEI steuerliche VOrteile, wenn wir heiraten würden.....trifft bei uns nunmal leider nicht zu und trotzdem will er . KOmisch oder?! Wie gesagt, waren die ersten Jahre mit sehr vielen Tiefen verbunden und es wäre für ihn ein leichtes gewesen sich zu trennen, zumal es in der ZEit Frauen gab, die ihm EINDEUTIG gesagt haben, dass sie mit ihm eine Beziehung führen wollen und die sicherlich auch für ihn interessant gewesen wären. Aber er blieb bei mir...auch komisch oder?
    Und klar stellt man die Probleme in einer Beziehung in den Vordergrund, wenn es einem nicht gut geht.....würde das Positive in unserer Beziehung nicht überwiegen, wäre ich schon längst weg. Aber ich vertraue ihm in dem Punkt wirklich, dass er mit keiner anderen Frau im Bett war, so NAIV wie sich das auch anhört....ist aber so!!!!! DAfür kenne ich ihn zu gut ....

    Ich hatte mir das andere Posting weiter unten durchgelesen und mir eben Gedanken darüber gemacht, ob meine Sicht der Dinge berechtigt ist oder nicht. In einem Beitrag wurde halt geschrieben, dass man dem anderen ncith seine Gedanken und Phantasien rauben könne, da jeder Mensch noch seine Freiheiten braucht und eben NICHT ALLES erzählen muss in einer BEziehung. Darüber habe ich mir eben Gedanken gemacht und mich gefragt, ob ich nicht evtl. zu hohe Ansprüche habe (die sicherlich mit meiner eigenen Unsicherheit zusammenhängen und nichts mit ihm zu tun haben), weil ich am liebsten ALLES wissen wollen würde. Darüber hätte ich gerne eure Meinung gelesen und auch zu dem Punkt Angst vor Nähe zu haben. Ich denke, es geht sicher einigen Frauen genauso, wenn sie mal ehrlich zu sich sind. Zumal ja oft Thema hier war, dass "die Frauen" keine Lust auf Sex haben usw.....woran das wohl liegt.....

    Nun denn, es war eine Erfahrung Wert und ich werde mir ein paar Denkanstöße mitnehmen....

    viele Grüße
    tessa
     
  13. lotusblüte

    lotusblüte Member

    zu dem Punkt Angst vor Nähe zu haben.

    es ist einfach zu sagen, man sei offen und hätte keine Angst vor Nähe.

    Allerdings ist es vielmehr so, dass wir immer Angst vor Nähe haben. Egal ob uns jemand zu nahe kommt, wir uns in einem Forum öffnen oder ähnliches. Immer ist es so, dass wir uns dadurch der Wertung anderer aussetzen. Jeder der postet beweist damit, dass er keine Angst hat, bzw. so eine Aussage nur dazu nutzt, um eine Entschuldigung zu suchen, warum seine Meinung evtl. aneckt.

    Tessa, es ist schön, dass du dir Anregungen mitnimmst, weil mehr können wir nicht tun, als anderen Anregungen mitzugeben. Wär ja auch schlimm, wenn es so wäre, dass hier jemand ist, der dann genau das tut, was geschrieben steht, ohne vorher darüber nachzudenken, was für Konsequenzen dies hätte.

    Deine Beiträge lesen sich nur so, als würdest du Entschuldigungen für ihn suchen. Da ist nichts, was darauf schließen ließe, dass DU Angst vor Nähe hättest.

    Ich wünsch euch beiden alles nur erdenklich liebe. Aber wegen Heiraten? Die Menschen sollten nicht tatsächlich heiraten. Sie sollten einfach nur einen Termin festsetzen, das Zusammensein feiern und das wars. Dann tuts auch nicht so weh bei späteren Trennungen und ist auch günstiger.
     
  14. Tessa

    Tessa Member

    Hallo Lotusblüte!

    Natürlich kann man in einem Forum "nur" Anregungen geben und jedem ist selbst überlassen, was er daraus macht. Nur hat es mich ehrlich gesagt ziemlich geärgert, so abgestempelt zu werden, nach dem Motto "MAN bist DU naiv und dumm, läßt Dich betrügen" usw......und dann ist doch klar, dass ich mich dann erst Recht auf die Seite meiens Freundes stelle, da ich eben NICHT nur von außen drauf blicke, sondern auch spüre, dass er mich liebt.....und andererseits auch weiß, welche Probleme er momentan hat bzw. auch durch seine Vergangenheit.
    Und wenn ich nicht erlebt hätte, dass auch ER an sich arbeitet und sich wirklich verdammt viel zwischen uns getan hat, dann wäre ich sicher nicht mit ihm zusammengezogen bzw. würde mich über einen Heiratsantrag freuen!
    Natürlich mag es so wirken, als würde ich ihn in Schutz nehmen oder sein VErhalten entschuldigen.....ich glaube, dass das dadurch passiert, weil ich eben weiß was in ihm vorgeht ... weil wir uns wirklich sehr gut kennen und uns auch ohne Worte verstehen.
    Das würde mir nur niemand nach meinem Beitrag hier so abnehmen, da für "euch" der Fall eh klar ist. FRAU ist zu doof, zu naiv, läßt sich verarschen und jammert nur rum, anstatt sich zu trennen. Nur SO ist es eben NICHT!

    Naja, ich denke, so ein Forum hat eben seine Grenzen.....nur hätte ich mir gewünscht nicht in der Form angegangen zu werden. Kam mir ehrlich gesagt, reichlich bescheuert vor!!!! Das geht sicherlich auch alles in einem anderen "Tonfall". Ich würde z.b. nie jemanden, der uach noch schreibt, dass es ihm schlecht geht, mit so einem Tonfall "begrüßen".

    Zum Thema Angst: mir ging es bei dem Thema nicht darum, dass ich Angst habe mich fremden Leuten zu öffnen, das ist bei mir normalerweise nicht der Fall. Und es auch sicherlich nichts mit angst zu tun, wenn ich mich in einem Forum nie wieder so öffnen werden, sondern eher mit Ärger! Aber nun gut.....
    Die Angst, die ich meine, rührt aus der Vergangenheit undi ch habe eben erkannt, dass ich wirklich ein Problem damit habe, mich VOLL UND GANZ auf einen Mann einlassen zu können. Richtig tiefe Liebe zulassen zu können.....das Begehrtwerden annehmen und genießen zu können. Ich wünsche es mir einersiets, aber dennoch habe ich Angst, wenn es so ist. Und DAS macht mir mometnan zu schaffen und erst Recht, weil ich das erst kürzlich bei mir so "entdeckt" habe und immer dachte, ich bin "frei" von solchen Problemen bzw. habe kein Problem mit Nähe...ICH nee ich doch nicht. Aber so ist es nunmal nicht, ..... und das macht mich traurig, weil ich niht wirklich weiß, wie ich das ändern kann. Ich glaube mir fehlt dieses tiefe Urvertrauen....
    Vielleicht wird es jetzt klarer worauf ich hinaus wollte.....ansonsten belasse ich es jetzt einfach dabei.

    viele Grüße
    Tessa
     
  15. lotusblüte

    lotusblüte Member

    Liebe Tessa

    Es gibt auch gutgemeinte Ratschläge. Du musst dir die Beiträge nur in einer anderen Stimmung mal genauer durchlesen.

    Süße, es wird hier kaum einen geben, der dich in deiner Entscheidung bekräftigen kann, weil es nicht geht! Du musst selbst entscheiden.

    Mal aus meinem Nähkästchen geplaudert:
    Dieses Gefühl der 'Angst' vor Nähe hatte ich auch immer (bei den FALSCHEN!!!). Vor kurzem hab ich dann jemanden kennengelernt, wo diese Angstgefühle vollständig fehlten. War zwar etwas seltsam, aber ich bin glücklicher! Auch wenn es nur so kurz geht. Vielleicht ist es nicht von Dauer, aber es ist gut zu erfahren, dass es auch noch andere Sorten von Männern gibt, als die, die wir beide kennen. Die dann versuchen sich zu ändern und es doch nicht schaffen.

    ER wird immer ER bleiben. Man kann sich nicht ändern! Alles, was wir versuchen zu ändern, funktioniert nur über eine kurze Zeit. Darum ist auch jeglicher Liebeszauber (z.B.) vollkommen nutzlos.

    LG
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden