Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Plötzlich Zeit für mich

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von herzlich, 26 Juli 2013.

  1. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    liebe herzlich

    du bist getrennt von dem papa deiner kinder, aber noch nicht so lange soweit ich mich erinnere?

    weißt du, ich bin jetzt so super-mittendrinnen in DER erfahrung, dass es einfach jetzt gegenüber früher anders ist. damals, vor den kindern, wenn man sich getrennt hat, war da sofort jemand zugegen... weiß nicht, warum das so gewesen ist, vielleicht war die zeit eine andere.
    heute kann man per mausklick sich mit unzähligen leuten unterhalten, die man kennt, früher war das nicht so und der persönliche kontakt wurde eher gesucht als heute.
    das heißt, durch die jederzeit-verfügbarkeit per mobiltelefon etc. sind die leute finde ich einfach schon froh, wenn sie ihre ruhe haben. ... sie gehen zwar raus, um unter MENSCHEN zu sein, aber im grunde spielt sich alles dennoch in ihrer festgefahrenen welt ab, und die anforderungen an einen, was die kontaktpflege anbelangt, ist nicht grad ohne..... .

    so bin z.b. ICH schon so geworden, dass ich grade eben am liebsten ALLEINE wohin gehe, naja,
    insbesondere kauf ich mir gerne in einem KIKA, lutz oder mömax ein essen oder einen kaffee


    und es ist super-freiwillig, dass ich hier alleine sitze. ich will unter leute und will gleichzeitig AUCH meine ruhe.

    würde mir nicht denken, da sitz ich jetzt und habs so not dass ich mit jemanden ins gespräch komm oder so.... - und es tut voll gut!!!!

    und ich werde da mehr und mehr eigen sogar, dass ich es sogar tatsächlich BEVORZUGE, alleine wo hin zu gehen. vielleicht nicht grad ins kaffeehaus, aber eben in ein inter-spar buffet oder so. man verbindets mit eine wenig schauen und einkaufen.... . . und dann nehm ich mir ab und zu mal einen lesezirkel, den ich daheim ja nicht habe, je nach lust und laune.
    und ich genieße es.

    momentan bin ich durch einen langen krankenstand in die knie gezwungen, dass ich eigentlich GAR NIX tu, und es ist traum, wie man da reinkommt. die vielen möglichkeiten, die einem immer fast entgegenschreien, man sollte DIES und JENES tun, so dass es einen fast erdrückt, sind weg, und es ist echt ein stressfaktor, der da wegfällt.
    dieses "man sollte mit der zeit was extra nützliches anfangen" verheißt auch vollen druck... . und den hab ich grad nicht. :):) so kann ich rumsitzen, fernsehen, heute bin ich baden gefahren an einen mega-gemütlichen see, wo fast keine leute sind. heute war der bub mit, aber morgen wirds alleine sein.
     
    ELLA gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden