Sexuelle Enthaltsamkeit

Werbung:

bengeljo

Member
Es geht die Kirche nichts an. Trotzdem redet sie rein und mach vielen ihrer Gläubigen ein schlechtes Gewissen. Das gilt aber vor allem für die katholische Kirche.
 

Spätzin

Well-Known Member
Es geht die Kirche nichts an. Trotzdem redet sie rein und mach vielen ihrer Gläubigen ein schlechtes Gewissen. Das gilt aber vor allem für die katholische Kirche.

Alle Kirchen und vor allem alle Sekten wollen ihre Anhänger kontrollieren und stellen ihre eigenen Lehren auf!
Und ihre Gläubigen hinterfragen keine dieser Lehren, weil ihnen der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist!!!
 

Bubble

Well-Known Member
Gut möglich, dass die Kirche es als Druckmittel genutzt hat. Keine Ahnung.

Es wird aber auch anders historisch gewachsen sein. Glaubensrichtungen sind in Form und Entstehung einem gewissen Zeitgeist unterworfen. Die älteste "Religion" ist der Schamanismus, soweit ich weiß.
Buddhismus hat Teile davon, vermutlich auch aus dem Hinduismus und in einigen Teilen auch dem ägyptischen Glaube. Im Christentum sind auch einige Elemente aus dem Buddhismus, aber wohl auch aus einem "Osirisglauben". Die Quelle weiß ich leider nicht mehr (glaube es ging um Tot).

Was den Buddhismus angeht ist Sex nicht verboten, aber da man versucht "Ablenkungen" zu vermeiden, leben einige halt im Zölibat, wobei im Tantra auch Pärchen durchaus existieren (vereinigte höhere Wesen).
Ich vermute mal ganz stark, dass das Christentum sich dort etwas abgeschaut und umgeformt hat. Ist ja auch bei einigen Feiertagen so gewesen :)
 
Werbung:

Amanthea

Member
Ich leb seit Ende 2008 im Zölibat und das völlig freiwillig. Warum ? Ich kann einfach keinen Sex haben ohne richtig verliebt zu sein und da ich mich mit dem Verlieben schwer tue...Ich fühl mich jetzt nicht komisch oder so, dass es mir schaden würde...
 
Oben