Sexueller Missbrauch Und Esoterik

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mondina

Member
Versteh nicht ganz worüber du diskutieren willst.
Willst du über Möglichkeiten erfahren, wie ein Mensch damit umgehen kann?
Ich denke es ist von Fall zu Fall verschieden, kommt auf die seelische Kraft des Betroffenen an. Dies wiederum ist aus meiner Sicht auch abhängig davon unter welchen Umständen, in welchem Alter, ... der Mißbrauch erlitten wurde.
lg
mondina
 
Werbung:

Motorradkraut

Well-Known Member
Wirbelwind wenn mich ein mann vergewaltigen würde schrieb:
*umkipp* WAAAAS???

Herjesus... ansonsten kann ich dir zustimmen ... Mir war das glück bisher hold ich bin unmißbraucht sexuell zumindest. Ich wünsche das niemandem aber es gibt tatsächlich frauen die mehr "opfer" sind als andere. Aber selbst das würde ich nicht beschreien ;) Ich kann nicht sagen warum bisher niemand übergriffig wurde. Aber ich kann sagen das ich mich wehren würde bis zum tode. Ehrlich der tod is mir lieber als sowas ;)
 

Wirbelwind

Well-Known Member
"Ist das dein Ernst?????"

ja.

was ich in foren schreibe ist immer mein enrst, ansonsten schreibe ich dazu das es ironie ist.

darüber müssen wir aber auch nicht diskutieren. so ist meine meinung, mein empfinden. ich weiß durch ein anderes forum das eine anzahl von frauen es auch so sieht, aber ist echt jeder frau seine sache.
 

maktub

Well-Known Member
Mondina schrieb:
Versteh nicht ganz worüber du diskutieren willst.
Willst du über Möglichkeiten erfahren, wie ein Mensch damit umgehen kann?

Hallo an alle,

ich persönlich fasse diesen beitrag so auf, wie man "esoterik" als zugang zur bearbeitung eines erfolgten missbrauchs "nutzen" kann.

sicher bedeutet missbrauch für jeden etwas anderes, und es gibt auch noch einige andere arten von missbrauch mit unterkategorien..: physischer missbrauch, psychischer missbrauch, machtmissbrauch usw- leider ist die palette gross. und- das empfinden verschieden, weswegen es wahrscheinlich auch rechtlich noch kein so ein "rechtes" empfinden gibt missbrauch gegenüber, der nicht körperlich sichtbar ist.
meistens sind es mischformen, die da am zug sind.

habt ihr gewusst, dass neueren studien zufolge z.b. die folgewirkungen von psychischem missbrauch sehr ähnlich sind wie die einer geiselnahme ? das bewusstsein erwacht langsam in dieser richtung.

ich denke, dieser thread gibt uns die chance, unsere gedanken dazu zu formulieren u. andere sichtweisen kennenzulernen, die vielleicht unseren nicht entsprechen- aber trotzdem da sein dürfen.

:rolleyes:

maktub
 

Rowena

Member
zitat maktub:verantwortung übernehmen- auch wenn man damals noch ein kind war- seinen teil nehmen an dem missbrauch, so frappierend und unverschämt das vielleicht auch klingen mag. so weh es auch tun mag: sich fragen: was habe ich dazu beigetragen, dass so etwas passieren konnte ?

ist das dein ernst? wie kann ein kind dafür verantwortlich sein? das erklär mir mal. ich war grad mal 5 jahre alt gewesen, als es das erste mal passiert ist.
erklär mir mal, wie man mit 5 jahren da mit verantwortlich sein konnte und wo da mein anteil dran war, außer das ich keine chance hatte mich zu wehren. bring mir ja nicht die story mit einer früheren inkarnation.
unverschämtheit, einen mißbrauchten menschen zu sagen er hat eine mitverantwortung an seinen missbrauch. oder glaubst du, das man sich freiwillig mißbrauchen läßt? kopfschüttel über manche leute und ihre gedankengänge hier.
über sowas kriegt man echt das k....
 

Cardisto

Active Member
übrigens

es geht beim sexuellen missbrauch nicht nur um frauen, auch männer werden sexuell missbraucht!!

Bei uns hier in österreich wurde ein Priesterseminar geschlossen aufgrund diesem themas.

es ist noch ein weites feld
überhaupt wo es hier scheinbar leute gibt, die vergewaltigung für normal halten.

@wirbelwind meine frage an dich wenn für dich eine vergewaltigung kein sexueller missbrauch ist wie würdest du reagieren wenn neben dir eine frau oder ein mann vergewaltigt wird??

echt arg so eine ansage
helmut
 

maktub

Well-Known Member
Rowena schrieb:
ist das dein ernst? wie kann ein kind dafür verantwortlich sein? das erklär mir mal. ich war grad mal 5 jahre alt gewesen, als es das erste mal passiert ist.
erklär mir mal, wie man mit 5 jahren da mit verantwortlich sein konnte und wo da mein anteil dran war, außer das ich keine chance hatte mich zu wehren. bring mir ja nicht die story mit einer früheren inkarnation.
unverschämtheit, einen mißbrauchten menschen zu sagen er hat eine mitverantwortung an seinen missbrauch. oder glaubst du, das man sich freiwillig mißbrauchen läßt? kopfschüttel über manche leute und ihre gedankengänge hier.
über sowas kriegt man echt das k....

Hallo Rowena,
ich kann deine empörung verstehen, und ich lese auch auch aus einem beitrag, dass da ausser abwehr diesem zugang gegenüber (nämlich aus der opferrolle herauszugehen) kein interesse an anderen sichtweisen hast, ausser sie anzugreifen.

ich denke nicht, dass du über manche leute hier den kopf schütteln kannst, weil du sie nicht kennst. ich kann leute nicht persönlich angreifen, nur weil ich ihre meinung oder gedankengänge oder auch ihren weg nicht nachvollziehen / und oder gutheissen kann.

ein weiterer gedanke: warum ist man empört, warum ärgert man sich über jemanden- womit hat man selbst ein problem, dass einem eine aussage wie meine so nahe geht (die übrigens -glaube ich-, sogar element irgendeiner therapie ist, aber das ist nebensächlich u. für mich nicht entscheidend) ?
wie gesagt: das "ich bin das opfer, kann nix dafür, die anderen sind schuld"-denken liegt nicht auf meinem weg.
und- wenn mich etwas extrem ärgert u. ich persönlich betroffen bin, sehe ich mal bei mir nach, warum das so ist.

überlege mal, dass du nicht wissen kannst, was menschen ihrerseits erlebt u. erfahren haben, über welche du den kopf schüttelst u. somit jedem bereichern u. teilen mit anderen den riegel vorschiebst.

ich wünsche dir alles gute auf DEINEM weg,

maktub
 

Wirbelwind

Well-Known Member
"wirbelwind meine frage an dich wenn für dich eine vergewaltigung kein sexueller missbrauch ist wie würdest du reagieren wenn neben dir eine frau oder ein mann vergewaltigt wird??"

nicht falsch verstehen. ICH für meine PERSON sehe eine körperliche vergewaltigung nicht als sexuellen mißbrauch an.

wir müsüsen echt das ganze nicht weiter ausschlachten, erlaube mir doch einfach für MEINEN Körper und MEINEN geist zu emfinden wie ich es tue.

"wie würdest du reagieren wenn neben dir eine frau oder ein mann vergewaltigt wird "

über das wie müssen wir uns jetzt hier keinen kopf machen, weil es nicht der realität enstpricht. ein täter wird nie vor zuschauern sein spiel durch ziehen.
ansonsten würde ich mich anbieten. entweder würde der typ sich drauf einlassen, oder wäre so geschockt über meine reaktion, das er weg wäre.
 

Motorradkraut

Well-Known Member
Wirbelwind schrieb:
nicht falsch verstehen. ICH für meine PERSON sehe eine körperliche vergewaltigung nicht als sexuellen mißbrauch an.

wir müsüsen echt das ganze nicht weiter ausschlachten, erlaube mir doch einfach für MEINEN Körper und MEINEN geist zu emfinden wie ich es tue.

Ich versteh das nicht warum willst du es uns nicht erklären? ist es dir schonmal passiert? Ich verstehs einfach nicht das wäre für mich absolut schlimm. Auch weils ein schwerer machtmißbrauch ist. Das ist mein körper und niemand steckt da dinge rein wenn ich das nich will.

Für mich klingst du wie ein gebranntes kind das seinen körper nichtmehr schätzen kann. Warum hast du diese meinung? wenn du es so nicht ausschlachten willst bitte sag es mir über pn. Ich bin echt baff... und in welchem forum gilt das noch als "normal" ???? Ich kenne nicht eine einzige Frau die das jemals gesagt hat. Mich inklusive.
 

Rowena

Member
an maktub:
und dann sag mir wo ein fünfjähriges kind da die verantwortung haben konnte?
diese frage hast du nicht beantwortet. würde mich doch wirklich interessieren, wo da ein kind die verantwortung hatte.
und dann frag ich mich, was das für ein zugang sein soll, wenn ich für etwas verantwortung übernehmen soll, wo ich die tragweite nicht überblicken konnte, oder glaubst du, das man mit 5 jahren weiß, was da mit einen passiert? auch diese frage hast du nicht beantwortet. stattdessen nur geschrieben, das ich nicht wissen kann, was andere erlebt haben.woher willst du wissen, das ich jemand bin, der heut noch in der opferrolle ist und das ich da nicht raus will. abgesehen davon, ich bin aus der opferrolle raus.
ich frag mich, wie man mit diesen zugang aus der opferrolle rauskommen soll, das einzige was bei solchen aussagen passiert ist, das die eigenen schuldgefühle wieder hochkommen, das man sich fragt, was hab ich getan, das mir das passiert ist.
ich habe über die aussagen den kopf geschüttelt. und über solche sichtweisen kann ich auch nur den kopf schütteln, wie kann man glauben, das man damit aus der opferrolle rauskommt, wenn man für etwas verantwortung übernehmen soll, das man garnicht überblicken konnte.
 

maktub

Well-Known Member
hallo ihr,

ich find es immer wieder interessant, wie ein gespräch über ein thema gar nicht erst entstehen kann, weil sich im vorfeld diskussionen über definitionen der begriffe und / oder andere sichtweisen oder zugänge ergeben, die nicht angenommen werden können.

ist es denn bedingung für eine positive auseinandersetzung, dass alle dasselbe denken und fühlen ? sowas wird- vor allem bei so einem empfindlichen thema- nie der fall sein.
solange keine menschenverachtenden oder wie auch immer meinungen auftauchen bzw. persönliche angriffe, wär ich stark dafür, auch andere zugänge gelten zu lassen, andere empfindungsweisen und sichtweisen, diese anzunehmen und sein zu lassen.
erst dann kann sich ein GEMEINSAMES gespräch ergeben.

ziemlich oft führt das ganze hier einfach nur auf rechtfertigungen hinaus. und das finde ich schade, denn ich sehe einen grossen unterschied zwischen "sich rechtfertigen müssen" und "sich näher erklären" .

@Rowena: ich habe nicht das gefühl, dass du wirklich an meinen gedanken interessiert bist, wenn du schon mit kopfschütteln bedeutest, dass du diese nicht anerkennen möchtest für dich, was für mich auch ok ist.
aus diesem grund habe ich das gefühl, dass erklärungen auf eine rechtfertigung hinauslaufen würden, wozu ich eigentlich nicht bereit bin- und was auch dir sicher nix bringt

maktub
 

maktub

Well-Known Member
Cardisto,

wieso bewertest du so viel ? es ist ihre sichtweise.

wer bestimmt, was abgehoben ist- das bestimmst du für dich. aber es ist nicht allgemeingültig.

wie gesagt- ich kann mir nicht vorstellen, dass ohne gegenseitigen respekt und annehmen
so ein empfindliches thema überhaupt möglich ist.

aber- danke jedenfalls dafür, dass es aufgebracht wurde u. sich sicher einige darüber gedanken u. gefühle gemacht haben.

maktub
 

Wirbelwind

Well-Known Member
@Cardisto

"ein täter wird nie vor zuschauern sein spiel durch ziehen.
ansonsten würde ich mich anbieten. [/QUOTE]

also abgehobener gehts jetzt aber nicht mehr denke ich."

cardisto es ist ganz egal was ich schreibe, du versuchst hier mit gewalt ein gespräch zu provozieren.

du mißbrauchst mich und andere.

ich habe zu deiner frage gesagt was für mich zu sagen gab, alles andere ist nun ganz einfach provokation deiner seits. jede weitere ausage meiner seit nur futter für deine diskussionswut.hat mit der frage gar nichts mehr zu tun.

ok. :rolleyes: ansonsten mußte damit rechnen das ich dir paar titsche.
 
Werbung:

maktub

Well-Known Member
Wirbelwind ansonsten würde ich mich anbieten. entweder würde der typ sich drauf einlassen schrieb:
auf die gefahr hin, dass die wellen der empörung über mich zusammenschlagen (hab aber keine angst davor, ich kann schwimmen :) ):

ich verstehe, was du meinst, wirbelwind.

mir wurde einmal ein messer an meinen hals angehalten von einem ziemlich gestörten menschen. ich wurde in diesem moment ganz klar und ..- ja, kalt. ich sagte zu ihm: "bevor du zustichst, vergewaltige mich noch. dann hast du wenigstens was davon."
daraufhin brach er weinend zusammen, und vielleicht hat mir das mein leben gerettet od. mich zumindest vor einer schweren verletzung bewahrt.

maktub
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben