Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Sinnlos - unser Leben ?

Dieses Thema im Forum "Sinnsuche" wurde erstellt von manden, 23 November 2012.

  1. manden

    manden Well-Known Member

    Werbung:
    Wer fragt sich heute überhaupt noch , warum er lebt ?
    Wir haben doch viel " wichtigere " Dinge zu tun !
    Wir streben nach Reichtum , Ansehen , Luxus und Spass .
    Da ist weder Zeit noch Lust darüber nachzudenken , ob das alles auch einen Sinn hat .
    Und hat es einen ?
    Bei reiflicher Überlegung - nein !
    Denn nach den paar flüchtigen Augenblicken unseres Lebens löscht der Tod alles total aus .
    Können wir denn gar nichts " Sinnvolles " tun ?
    Nach meiner Erkenntnis "müssen" wir lernen wie " M e n s c h e n " zu leben .
    Dann gibt uns der Schöpfer irgendwann das " wahre " Leben . Die einzige Hoffnung !
     
  2. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    @Hallo Manden!
    Teil1) meiner Antwort

    Heute ist ein angenehmer Tag. Ich habe frei und warum nicht im Forum philosophieren. So gesehen habe ich mir gerade als Schöpfer meiner Persönlichkeit selber, gerade Sinn und Freude gegeben über dieses Thema auszutauschen. Sicher deswegen, weil ich mich oft genug in letzter Zeit insbesondere damit auseinandergesetzt habe. Viele Sterbefälle in Familien und Freundeskreis der letzten Jahre haben mir auch viele Gedanken über dieses Thema gebracht.

    Ich selber sage mir, einmal war nichts und aus dem nichts ist irgendwann etwas entstanden, eben das Leben. Für mich ist das Leben und das Bewusstsein sensationell. Es kann für mich nicht irgendwie und rein zufällig entstanden sein, besonders wenn man das gewaltige Breitband des Lebens betrachten. Von einem Weltall mit unendlicher Planetenzahl schweige ich, es ist unvorstellbar, diese Weite, diese Anzahl, diese unendlichen Geheimnisse zu begreifen, oder jemals begreifen zu können.

    Das Leben ist etwas, es ist. So wie ich jetzt da sitze und bin. Jeder Mensch ist in gewisser Weise auch Baumeister seines Lebens. Das Leben habe ich jetzt. Jetzt kann ich sagen, es ist sinnlos oder sinnvoll, es liegt an mir und nicht an einem Schöpfer. Das Leben ist und es ist bewertungsfrei. Die Geschöpfe, welche über Bewusstsein verfügen, geben die Wertschätzungen, wie sinnvoll, sinnlos, liebevoll, kalt, warum. Ich kann das Leben bewerten und die Welt mit meinen eigenen Augen sehen. Diese eigene Schöpferfähigkeit ist etwas besonderes.

    Auch wenn du dir heute sagst es ist sinnlos, so erscheint dir die Welt und das Leben sinnlos, es ist deine eigene Schöpfung und du wirst Sinnlosigkeit und Kälte finden und erhalten. Wenn du dir sagst, das Leben ist interessant, lebenswert, man kann viel Liebe und Wärme darin entdecken, so wirst du auch diese Eigenschaften finden können, in Hülle und Fülle.

    Wenn du meinst, der Tod löscht alles Dasein aus, es gibt kein Nachher mehr, alles ist sinnlos, so darfst du als Schöpfer und Werkmeister deines Lebens es genau so fühlen. Wenn du meinst, diese Leben in all dieser Fazette kann nicht irgendwie entstanden sein, das Leben muss daher, in welcher Art und Weise auch immer unendlich sein und Bänder können auf ewig bestehen, wenn man an die Eigenschaft einer Seele glaubt, so fühlst du das Leben ganz anders.

    Es ist das Leben wie es ist und es ist so wie du es siehst, das Leben ist so wie ich es sehe und das Leben ist so wie es Max sieh, oder Susanne, oder Franz, Hans oder Hilde. Das Leben an sich ist bewertungsfrei weder sinnlos oder sinnvoll, wir selber, sozusagen als eigenerer Werksmeister geben den Leben die Wertigkeit und die Eigenschaften, deshalb ist die Welt für dich vielleicht eine andere als für mich, aber beide Bewertungen sind richtig.

    lg
    Ritter Omlett
     
    Reinfriede, Spätzin und ELLA gefällt das.
  3. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    @Hallo Teil2 meiner Antwort
    Es gibt immer ein Für und ein Wider des Lebens. Vermutlich wird die Wissenschaft nie einen echten Beweis über eine Weiterexistenz beweisen können, aber auch nicht das Gegenteil. Diese Ungewissenheit hat aber einen besonderen Vorteil, jeder Mensch kann sich sein Gefühl in aller Freiheit dazu bilden. Der menschliche Körper hat Bewusstsein. Ich glaube aber aus folgendem Grund, dass es eine Seele dazu gibt. Das Gehirn, im übrigem mehr als sensationell, hat verschiedene Bereiche. Man kann dazu sagen, der Mensch lebt nur wegen dem Gehirn. Anderseits, diese Bereiche können sich aus meiner Sicht nicht einfach so entwickeln. Irgendetwas muss vorher gekannt haben, dass es Bewusstsein gibt, dass es Gefühle gibt, all diese Dinge die ein Gehirn beherbergt müssen vorher in irgendeiner Weise existiert haben und sich nach und nach weiterentwickelt haben.

    Das Gehirn ist aus meiner Sicht lediglich ein Datenspeicher, um das Überleben zu sichern. Ich speichere die Bewegungsabläufe und gebe materiellen Dingen einen Namen und speichere sie. Stuhl, Sessel, Fernseher etc. Ich habe Menschen um mich, denen gebe ich einen Namen und speichere diese.

    Philsophisch würde ich meinen, warum sollte ich die Früchte des Lebens nicht kosten, wie es sich anschmeckt wenn ich mal schon hier bin. Wie fühlt sich Reichtum/Armmut an, wie fühlt sich Liebe, Hass an. Ansehen, Luxus und Spass ist etwas was du als dein eigener Schöpfer für nicht erstrebenswert hältst. Aber es deine Erschaffung deiner Welt. Es sind Eigenschaften dieser Welt, die wir unter Umständen so mancher mehr oder weniger erhalten dürfen. Für mich sind diese Eigenschaften gar nicht negativ. Warum sollte ich nicht Spass sowie Lebensfreude haben? Denkst du, der Schöpfer kann nicht lachen? Ganz sicher könnte er das.

    Was ist das wahre Leben?????
    Für mich ist das wahre Leben immer, egal ob heute, oder vielleicht einmal wo anders, dass vielleicht jetzt die Vorstellungskraft aller übersteigt. Du bist du und ich bin ich. Du denkst, es gibt ein wahres Leben und ich denke das wahre Leben ist jetzt, es gibt keine höheren oder niedrigeren Dimensionen. Alle Bewusstseinzustände, egal welche, auch nach dem Leben, falls es welche gibt, daran glaube ich, sind bewertungsfrei. Die Bewertungen gibst du selber, ich selber, Franz, Hans, Lotte, für jeden ist es anders.
     
    Reinfriede, Spätzin und ELLA gefällt das.
  4. manden

    manden Well-Known Member

    Hallo Ritter Omlet , derlei Standpunkte kenne ich zur Genüge . Das ist der Standard - Beliebigkeitsstandpunkt : Jeder soll und kann tun , was er will ! Und Du bist ein Schöpfer ! Dass ich nicht lache !
    K e i n Mensch kann auch nur das Allergeringste schaffen ! Wir können lediglich mit dem , was der Schöpfer vorgegeben hat , etwas hantieren ! Und das Leben hat natürlich einen w i r k l i c h e n
    Sinn , aber um den muss man sich ehrlich und mit aller Kraft bemühen ! Sonst wäre wirklich alles sinnlos . Und das ist es nicht !
     
  5. manden

    manden Well-Known Member

    Hi Ritter Omlett , was Du über das Gehirn aussagst , könnte ungefähr zutreffend sein , aber das " irgendetwas " vorher existiert haben muss , ist doch reine Fantasie - vorher war der Schöpfer , der alles inklusive
    seiner Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen hat .
    Du verstehst das nicht ganz richtig : Du kannst etwas Reichtum , Ansehen , Luxus , Spass haben , wenn Du es den anderen auch gönnst und bereit bist , mit Ihnen zu teilen ! Wenn nicht , sind diese Dinge
    sehr negativ !
    Das wahre Leben kann nur Gott geben , ewig , unvorstellbar (schön) . Und dafür lohnt es sich für die Menschheit zu lernen wie " M e n s c h e n " zu leben , d.h. die Natur zu bewahren und die Mitmenschen
    zu lieben ( versuchen ) . Leider sind wir momentan ungeheuer weit davon entfernt .
     
  6. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    Wer sagt denn das, dass das wahre Leben nur Gott geben kann? Ist ja auch nur eine Wunschvorstellung der Menschheit. Wer ist denn Gott überhaupt und wie sieht das ewige Leben aus?? Wer weiß denn das schon? Wenn es sich nicht mal definitiv erforschen lässt, OBS überhaupt ein Leben nachher gibt. Möchtest du EWÌG leben? ich nicht.Ich versteh niemals ganz, wie Menschen eine absolute Überzeugung predigen können und gleichzeitig andere in gewisser Weise abwerten ("du verstehst das nicht ganz richtig" "dass irgendwas vorher existiert haben muss ist reine fantasie" "das ich nicht lache"). Woher lieber manden, WEISST denn du?? Entspringt das alles nicht auch deine Fantasie?

    Abendsonne
     
    Bachstelze und Reinfriede gefällt das.
  7. manden

    manden Well-Known Member

    Hi Abendsonne , viele schwierige Fragen , ich versuche etwas darauf einzugehen . Vorab : abgewertet wird niemand , allerdings "muss" man die " Wahrheit " eines anderen ertragen können - ich weiss , dass viele
    heute gut im Austeilen , aber furchtbar sensibel im Einstecken sind .
    Das "wahre " (= ewige , unvorstellbar(schöne) ) Leben kann natürlich nur Gott geben ! Gott ist der Schöpfer von allem , eine unvorstellbar hohe " Intelligenz " , die wir anhand der Schöpfung , Universum und
    Leben erkennen können . Wissen tun Menschen ganz genau gar nichts , aber es besteht gute Hoffnung , dass Gott an uns Menschen interessiert ist . Freilich will ich das ewige , wahre Leben - und obwohl es mir
    hier auch ganz gut geht , bin ich mir sicher , dass das wahre Leben mindestens 1000 mal so schön ist .
    Woher ich weiss ? Ich habe mich mein Leben lang ( 58 ) mit diesen Fragen beschäftigt und bin zu dieser Erkenntnis gekommen ( aus Religionen und dieser Welt ) . Und ich glaube sogar , dass wer ehrlichen
    Herzens und all seiner Kraft nach der " Wahrheit über Gott " sucht , kann (vielleicht) einen winzigen Funken davon finden - mehr ist für uns soundso nicht möglich - aber das ist genug .
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Keine Ahnung? Weißt du es?
    Das ist vielleicht auch manchmal gut.
    Ja, tun wir das?
    Muss ja auch nicht immer sein.
    Das ist wahrscheinlich für jeden anders.
    Nach deiner reiflichen Überlegung?
    Ja, so ist das wohl.
    Ich denke, das ist Ermessensache ob die Dinge sinnvoll sind, die wir tun.
     
    Reinfriede gefällt das.
  9. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Warum schreibst DU in der "WIR-Form??? Ich fühle mich nicht wirklich angesprochen!

    Ich strebe weder nach Reichtum, Ansehen, Luxus oder Spass!

    Ich lebe meine Leben in Freude, mit Freunden und sehr zufrieden.

    Ich gönne meinem Nachbarn sein neues Auto, seine Wohnung oder Haus und bin nicht neidisch auf Dinge, welche andere Menschen haben, die ich nicht brauche.

    Die einzige Frage von mir an Dich:" Welcher Religionsgemeinschaft gehörst Du an?"
    Es kommt mir (und nur mir persönlich) so vor als ob Du missionieren willst.

    Falls ich falsch liege, entschuldige ich mich!
     
    abendsonne und Reinfriede gefällt das.
  10. manden

    manden Well-Known Member

    Hi Hortensie , der Sinn des Lebens ist , zu lernen wie " Menschen " zu leben , d.h. die Natur zu bewahren und die Mitmenschen zu lieben (versuchen ) . Dann wird uns der Schöpfer irgendwann das " wahre "
    Leben geben - so unsere gute Hoffnung . Das ist der Sinn des Lebens . Um das zu begreifen "musst" Du allerdings an den Schöpfer von allem ( Gott ) glauben . Aber seine Schöpfung , Universum und Leben ,
    ( auch dich selbst natürlich ) hast Du ja ständig vor Augen !
     
  11. manden

    manden Well-Known Member

    Hi Spätzin , wir steht für die überwiegende Mehrheit der Menschen .
    Wie Du lebst ist nicht schlecht , aber es reicht nicht !
    Ich gehöre keiner Religionsgemeinschaft an . Aber ich möchte die Menschen "aufklären" . Meiner Ansicht nach sehr , sehr nötig .
    Fragst Du nicht , warum Du eigentlich lebst ? Die paar flüchtigen Augenblicke hier sollen alles sein ? Sinnlos , denn der Tod löscht ja alles aus ! Oder gibt es einen Schöpfer , der für uns das " wahre " Leben erst bereit hält ? Und was erwartet er von uns hier auf dieser Erde ? Nichts ? Kann jeder tun , was er will - wie viele Menschen heutzutage denken ?
    Ich glaube , wir Menschen "sollen" lernen wie " M e n s c h e n " zu leben - im Umgang mit der Natur und den Mitmenschen . Und davon sind wir leider Lichtjahre entfernt . LG Manfred
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo manden!

    Ich muss gestehen, ich stosse mich auch sehr an Deiner Ausdrucksweise "wir". Wenn Du DICH meinst, dann schreib bitte auch ICH, sonst wird das leicht missverstanden.

    Der Sinn des Lebens - da halte ich mich sehr an Viktor Frankl.

    Es gibt keinen Sinn, ich gebe dem Leben selbst Sinn nach meinem Gutdünken.

    Den Sinn macht man sich selbst, erkennt ihn selbst.

    Das Leben ist in meinen Augen nichts, das von vornherein einen Sinn bietet, sondern Sinngebung ist etwas Aktives, ein Tun-Wort.

    Du kannst Deinem Leben den Sinn geben, es zu genießen - Du kannst ihm aber auch den Sinn geben, zu jammern und über alles negativ zu denken - es ist DEINE Wahl.

    Naja, ich denke jetzt mal an Musik, Kunst, Schriftstellerei, Technik - das sind sehr wohl Er-Schaffungen von Menschen.

    Eine Frage: Hast Du schon etwas selbst erschaffen?

    Hast Du schon mal gespürt, wie sich es anfühlt, etwas zu erschaffen? Ich kenne dieses Gefühl - und allein dafür ist es schon wert, zu leben.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Spätzin gefällt das.
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Warum? Welches Gefühl wird bei Dir damit befriedigt?

    Du tust mir leid.

    Ich lebe gerne, sehr gerne. Und ich habe in meinem Leben schon sehr viel erlebt, Situationen, bei denen ich sagen kann, jede einzelne für sich wäre bereits wert, dafür ein ganzes Leben zu leben...

    Wenn Du dieses Gefühl nicht kennst, nie kennengelernt hast, tust Du mir echt leid.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Spätzin gefällt das.
  14. manden

    manden Well-Known Member

    Hi Reinfriede , mit "wir" ist normalerweise "wir Menschen" gemeint .
    Dass Du keinen Sinn im Leben siehst ( und hast ) , tut mir leid für Dich . Aber Du hast ja noch etwas Zeit , etwas zu begreifen . Dein Problem ist nämlich , dass Du gar nicht weisst , was der " Sinn des Lebens " ist .
    Wir können N I C H T S selbst erschaffen , wir können nur die von Gott vorgegebenen Dinge anwenden ! ( aber da musst Du etwas weiterdenken )
     
  15. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Oh, Manfred - ich glaub, Du bist ein Gurutyp.:D

    Da klink ich mich aus aus der Diskussion, Gurus mag ich nämlich nicht.:cool:

    Ich geh lieber sinnvoll leben.;)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Spätzin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden