Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

ungerecht

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von Hortensie, 18 Juli 2006.

  1. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo ihr,
    wo wir gerade beim Thema Schwangerschaft sind.
    Manchmal komme ich mir ein bisschen hm na blöd vor. Es ist zwar mein Vorteil, aber ich finde es doch irgendwie ungerecht.
    Ich hatte ja mit dem Kinderbekommen abgeschlossen. Zum einen weil es mir ja jetzt 2 Jahre nach der Geburt richtig schlecht ging (fast permanent), zum anderen weil ich meine persönliche Altersgrenze erreicht habe. Es kommt meist anders als man denkt...
    Darum geht es mir jetzt aber nicht, als ich merkte, das ich schwanger war (was eigentlich direkt der Fall war :rolleyes: ) war meine erste Reaktion: Oh nein...warum ich...(das nebenbei gesagt nicht nur aus o.g. Gründen, aber die sind im Grunde genommen egal). Ich hatte schon ernsthaftere Gründe mich darüber nicht zu freuen. Ich weiß, das Baby kann nichts dafür - und jetzt freue ich mich auch.
    So nach und nach bekam ich mit, wer sich alles so in meiner näheren Umgebung Kinder wünscht. Und wo es absolut nicht klappt. Das ist für mich ein wenig beschämend gewesen: ich wollte nicht - bin schwanger, die anderen wollen unbedingt - da klappt es nicht. Ich komme mir fast manchmal undankbar vor. Und finde es eigentlich ziemlich ungerecht.
    Ich werde dieses Kind lieben, wie die anderen - egal was es ist und ob es gesund ist oder nicht - es ist ja noch nicht da und wer weiß, was noch passiert. Aber ich musste diese Gedanken mal mitteilen.
    Penelope
    P.S.: ...übrigens, seit ich schwanger bin, geht es mir gesundheitlich wieder prächtig
     
  2. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Hey, herzlichen Glückwunsch.
    Ja das schmeisst schon einiges durcheinander.
    Ich bin froh, dass ich nicht von Nachzüglern überrascht wurde, hätte keine Ahnung gehabt, wie damit umgehen soll. Ich kann also dein Entsetzen ziemlich gut verstehen. Aber so ein kleines Knuddelbaby.... ich wünsche mir so sehr Enkel! Ist aber sehr egoistisch der Wunsch, meinen Kindern würde es nämlich noch nicht in den Kram passen.
    LG
    Elke
     
  3. Aayla Liah

    Aayla Liah Well-Known Member

    Sicherlich ist es in manchen Sachen ungerecht, aber Du kannst nichts dafür.
    Ich find es eher ungerecht, dass es Frauen gibt, die keine Kinder kriegen können und sich welche wünschen und dann gibt es Frauen, die kriegen Kinder am laufenden Band und buddeln sie dann in Blumenkästen ein.
    das ist ungerecht.
    Naja und das mit Deinem Abschluß kein Kind mehr zu bekommen, mußt Du dann wohl auf nach dem Kriegen des kleinen Matzes verschieben. darf man fragen was es wird, oder ist es ein Geheimnis?

    Nun meine 15% hab ich ja schon erwähnt.
    Hat ne kleine Vorgeschichte, fast mit einem Gedanken wie bei dir.
    Ich habe mir gesagt, dass ich mit 35 mit dem Kinderkriegen abgeschlossen habe. Dafür wollte ich dann auch sorgen, indem ich oder mein Mann zum Sterilisieren gehen werden. das war abgemacht, bevor ich beim Frauenarzt war, der mich dann nach der Untersuchung umgestimmt hat.
    Ich habe 5 Jahre lang die 3 Monatsspritze verabreicht bekommen.
    Nach 3 Jahren sagte mir mein alter Gyn, ich solle langsam entscheiden ob ich bald ein Kind haben möchte, er würde lieber bei mir auf hormonelle Behandlung verzichten bzw. eine Pause einlegen.
    Ich habe eine Pause von einem Jahr eingelegt, habe mir einen teuren Verhütungscomputer gekauft, dann habe ich wieder damit angefangen. gott sein Dank, denn nach meiner Vergewaltigung bin ich froh gewesen, das gemacht zu haben.
    Außerdem wollte ich noch etwas warten, da noch keine Wohnung für uns da war und ich auch noch einen Laden hatte, der viel Zeit in Anspruch nahm.
    Anfang des Jahres hab ich für mich beschlossen, dass ich ohne Hormone leben möchte. Schon alleine, weil ich ständig mit Zysten zu kämpfen hatte.
    Dann bin ich zu meinem neuen Gyn gegangen, der mir dann sagte, dass mein Körper auf die leichtere Version der spritze extrem reagiert hat und nun will er nicht mehr so wie ich es will. Einfach absetzen ist nicht.
    Naja, nun haben wir ja beschlossen loszulegen. Was für ein Spaß!
    Die Erdbeben sind von mir verursacht!
    Wir haben gesagt, entweder es klappt oder es klappt nicht, da wir ja schon ein Kind haben, das ist unser Trost.
    Trotzdem habe ichmir überlegt, dass ich mit 35 nicht unbedingt mehr eins haben möchte, ich weiß nicht so recht. Hab in letzter Zeit einige Frauen mit 45 kennengelernt, die ungewollt schwanger wurden und nun nicht mehr wußten, ob sie es behalten oder nicht. Da ich niemals ein gesundes Kind abtreiben werde, würde ich ganz schön dumm da stehen. In dieser Situation möcht ich nicht stecken.
    Ich hoffe ich bin niemanden zu nahe getreten. Wollt ich nur mal los werden.
    Und ich glaub , ich bin total am Thema verbeigeschrammt. Egal!

    LG
    Aayla
     
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hi Aayla,
    nö, nicht vorbeigeschrammt - passt scho.
    Nein, wir (eher ich) möchten uns überraschen lassen, wir wissen nicht, was es wird - es ist uns egal, das Wichtigste ist gesund. Aber da wir 3 Mädchen haben, wissen die Leute genau, dass wir uns jetzt einen Jungen wünschen :stickout2
    Ich hatte meine Grenze ja schon versetzt. Die 2,5 jährige war wohlüberlegt (4 Jahre lang) und da hatte ich so spontan gesagt: wenn jetzt ein Nachzügler, dann noch eins hinterher, weil ich kein Einzelkind wollte. Aufgrund der Krankheit (ich war körperlich am Ende), hatte ich damit abgeschlossen und mein Mann hat es akzeptiert. Ich hatte gerade alle Babysachen weggegeben und Platz haben wir eigentlich auch nicht. Da ist uns dann ein Mißgeschick passiert - na ja ich bin dieses Jahr 40 geworden und das ist für mich persönlich die absolute Obergrenze. Ich weiß es gibt viele "ältere" Mütter...und eigentlich wirke ich auch noch relativ jung...jetzt ist eh zu spät und ich hoffe wirklich, dass ich diesmal nach der Geburt gesundheitlich besser drauf bin. Jedenfalls durch viele Umstände denke ich jetzt, es ist gut so...ich bleibe erst einmal drei Jahre zuhause und geniesse mal das Leben ohne Arbeit...geldlich gesehen ist es natürlich arg, weil dann eine Menge fehlen wird...aber das wird (muss) schon gehen.
    Die Einstellung ist schon mal gut.
    Das kam für mich nicht in Frage - egal ob behindert oder gesund. Irgendwo denke ich - Gott hat es so für mich geplant...auch wenn ich schon älter bin.

    Penelope
     
  5. timmi

    timmi Well-Known Member

    Liebe Penelope,

    Du kannst sicher glücklich sein, noch ein Baby zu bekommen. Ich gehöre zu denen, bei denen es nicht mehr klappt. Seit fünf Jahren bin ich jedes Mal ein bischen enttäuscht, wenn ich meine Regel kriege. Inzwischen bin ich auch 43 und hätte ein erhebliches Gewissensproblem, wenn es nun doch noch klappen würde.

    L.G.
    Timmi
     
  6. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    Hi timmi,
    ja, bin ich jetzt auch. Das Gewissensproblem, wir mir von einigen Leuten jetzt schon gemacht (wurde auch bei der Kleinen, da war ich 38) - ich ignoriere es. Falls jedoch das Baby behindert sein sollte - wer weiß, wie ich mich da fühle und denke. Doch du bist 43 und noch nicht in den Wechseljahren...es kann also immer noch klappen. Irgendwo denke ich hat die Natur es so eingerichtet, dass es auch "so spät" noch klappen soll...
    LG Penelope
     
  7. timmi

    timmi Well-Known Member

    Liebe Penelope,

    es ist ja nicht gegen die Natur, aber irgendwer hat sich ja auch irgendwas dabei gedacht, dass Eltern in der Regel jung sind. Meine Tochter ist 19, vielleicht sollte ich mich langsam auf ein Enkelkind einstellen, das wäre jedenfalls eine bessere Alterskonstellation. Und außerdem schöpfe ich ja so ein Kind nicht aus dem luftleeren Raum, der potenzielle Papa wäre nicht so erbaut im zarten Alter von 57 nochmal Vater zu werden. Vieles wäre dann komplizierter bis unmöglich.
    Wahrscheinlich ist alles genauso gut, wie es ist. Ein Kind kommt, wenn es soll. Du hast noch ein Kind im passenden Alter dazu, da ist es doch garkeine Frage, dass Dein Baby genau an der richtigen Adresse landen wird.

    Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass alles gut klappt. Wann ist der genaue Termin (ich hab' auch im September Geburtstag:) )

    L.G.
    Gänselieschen
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hallo Gänselieschen (? Habe ich etwas verpasst?)
    nu ja, die andere hatte ja auch niemanden im passenden Alter....
    Danke! Der Termin ist so zwischen dem 14. und dem 20.09.
    Es klingelt :escape:
     
  9. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Hallo liebe Penelope,

    zuerst einmal: Herzlichen Glückwunsch! :umarmen: Und alle guten Wünsche für die Schwangerschaft und die Zeit danach - wird schon werden!

    Ich finde, dass hat nichts mit Undankbarkeit zu tun. Du befindest dich an einem Punkt, an dem du dich erst wieder sortieren und zu dir finden musst. Deine gesamten Pläne werden über den Haufen geschmissen. Ich denke, da steht es jedem zu, sich zu fragen, ob es für einen selbst in Ordnung geht.

    Das ist es, aber welchen Einfluss haben wir darauf? Aber ich kann dich gut verstehen, mir geht es da ähnlich.

    Alles Gute.
     
  10. damien

    damien Member

    Hey Penelope,
    Ich werde dieses Kind lieben, wie die anderen - egal was es ist und ob es gesund ist oder nicht - es ist ja noch nicht da und wer weiß, was noch passiert. Aber ich musste diese Gedanken mal mitteilen.
    Penelope


    Sorry, liest sich für mich wie eine verzweifelte Hoffnung...:nono:
    Trotzdem viel Glück, wie das für dich auch immer aussehen möchte:)

    Damien
     
  11. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hallo Damien,
    wie meinst du das???
    Ich wollte damit sagen, auch wenn es nicht geplant war - es ist herzlich willkommen. Bei drei Mädchen, meint meine Umgebung ich müsste mir jetzt unbedingt einen Jungen wünschen...
    ...und Sorgen gemacht, dass ich ev. ein krankes Kind bekommen könnte, habe ich mir bisher bei jeder...und ob die Geburt glatt läuft auch.
    Was hattest du verstanden?
    LG Penelope
     
  12. timmi

    timmi Well-Known Member

    Hallo Penelope,

    das "Gänselieschen" ist mein Nick in einem Gartenforum, da habe ich momentan viel drin geschrieben. Also reine Unaufmerksamkeit meinerseits. Hier bleib' natürlich "Timmi". Ich habe am 23.9. Geburtstag - eine immer währende Jungfrau, aber man grade so. Dein Baby wird mit Sicherheit also zumindest auch Jungfrau:)

    L.G.
    Timmi
     
  13. Sadashi

    Sadashi Active Member

    hachja ... das leben will nie so wie wir es wollen, nicht wahr?

    mach dir keine gedanken darum, dass andere kinder wollen aber keine kriegen können. natürlich ist es schlimm für sie, aber das ist nicht dein problem. in der situation solltest du dich sehen. du wolltest kein kind mehr, bist trotzdem schwanger geworden. du wirst es kriegen und freust dich trotzdem. das ist das wichtigste!

    ich wünsche dir und deinem kleinen windelhopser alles gute!
     
  14. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Eine Jungfrau ward geboren

    :banane: nun ist sie endlich da, unser Windelhopser im Zeichen der Jungfrau...:jump5: am 20.09.2006 erblickte sie das Licht der Welt. Wie stand es so schön in der Akte (ich habe mal gelauert): ein lebensfrisches weibliches ...
    Viel :waesche2:, eine Menge :cry: und :bwaah: dennoch oder gerade deswegen :love2: wir sie alle.
    *binmomentanausverständlichengründennichtsoofthier*:clown:
    Penelope
     
  15. bergfrau

    bergfrau Well-Known Member

    AW: ungerecht

    vielleicht hilft die vorstellung, daß nicht WIR es sind, die sich die kinder aussuchen, sondern die kleinen seelchen sind es, die sich aussuchen, wo sie hin wollen.
    also ist alles ganz gerecht. die eltern, zu denen die seelchen kommen wolln, die kriegen eben kinder. und die eltern, zu denen kein seelchen kommen will, die kriegen eben keine.

    manchmal ist es doch sogar so, daß welche keine kinder kriegen können und dann sucht sie sich nen anderen mann und da klappt es plötzlich SOFORT- wie das?

    ich glaube die kinder bestimmen wer die eltern werden sollen.

    bergfrau
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden