Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von Sinclair123, 21 November 2009.

  1. Sinclair123

    Sinclair123 Member

    Werbung:
    Hilfe! Ich bin seit ca. 8 Monaten in meinen Zahnarzt verliebt! Ich lebe in einer festen Beziehung, wir sind schon ganz lange zusammen, und ich liebe meinen Lebenspartner auch sehr. Und trotzdem habe ich mich in den Arzt verliebt. Wochenlang war ich total "durch den Wind" und konnte an nichts anderes mehr denken als nur an ihn. Dann habe ich mir - im März war es - ein Herz gefaßt und ihm bei einem meiner weiteren Termine einen Brief (+Gedichte +Marzipanherzen) in die Hand gedrückt, als nur wir beide im Raum waren. In dem Brief (2 Seiten) habe ich erstmal "drumherum" geredet und ihm dann quasi meine Liebe oder mein Verliebtsein gestanden. Habe ihm aber auch gesagt, er möge den Brief im Anschluß vernichten, weil ich das Gefühl hätte, ich habe mich lächerlich gemacht mit dem Brief, es aber nicht anders könne, als diesen Brief trotzdem zu schreiben. Ich nehme an, daß er eine Freundin hat, denn ich habe ihn 1 x heimlich privat angerufen, nachdem ich seine Tel.-Nr. rausbekommen habe, und da hat sich eine Frau gemeldet. Also nehme ich an, daß er vergeben ist. Nun war ich einige Monate nicht bei ihm in der Praxis, vor 2 Wochen aber wieder und auch heute - und er geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Beim letzten Mal hat er mich nett angelächelt, und er ist auch überhaupt immer sehr nett zu mir. Aber zu dem Brief selbst hat er nichts gesagt, da immer jemand dabei ist - was soll ich tun?
     
  2. althea

    althea Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Zunächst einmal sinclair, ich kenn das auch...:) so etwas kann schon mal passieren.

    Jetzt möchte ich von dir gerne wissen, ob du auch schon mal allein mit ihm im Behandlungszimmer warst oder ob er erst seit deinem Brief nie allein mit dir im Behandlungsraum ist? :confused:

    Ich an deiner Stelle (wurde mir mal in ähnlicher Situation von kompetenter Stelle geraten) würde ihn mal höflich fragen, ob du ihn mal kurz unter vier Augen sprechen könntest? Und auch darauf bestehen, wenn er fragt, ob es wichtig sei?

    Dann würde ich einfach sagen, dass er dir sympathisch ist und dann wirst du ja sehen, was als Reaktion kommt...auf den Brief würde ich erstmal nicht zu sprechen kommen. Er muss sich ja dann irgendwie äussern.

    Zumindest scheint ihn dein Brief nicht entsetzt zu haben, sonst wäre er ja nicht weiterhin freundlich zu dir :stickout2 Vielleicht fühlt er sich auch geschmeichelt.

    Bitte berichte weiter, wie er reagiert hat.
    Auf deine Beziehung gehe ich jetzt mal hier nicht ein- du wirst selber wissen, was du dazu empfindest.

    In deinem Brief hättest du dich nicht nicht klein machen müssen (...dass es lächerlich sei usw...), denn es kann jedem immer passieren, dass man sich verliebt und durch den Wind ist, wie du so schön schreibst. Ich find das ja total niedlich mit den Herzen und dem Brief...

    Liebe Grüsse

    Althea
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Liebe Sinclair!

    WENN er interessiert wäre, hätte er was gesagt.

    Es gibt auch ein Telefon, es gibt - wenn man WILL, genügend Wege, um Dich anzusprechen.

    Dass er nett zu Dir ist, ist doch auch irgendwie verständlich - welcher Mann würde sich nicht geschmeichelt fühlen, wenn er einen Liebesbrief kriegt? Außerdem bist Du sein Patient, er verdient an Dir.

    Ehrlichgesagt - ich würde den Zahnarzt wechseln. Abgesehen davon, dass ich es als total erniedrigend empfinden würde, wenn ich meinen ganzen Mut zusammennehmen und so einen Brief schreiben würde, und dann kommt nicht mal ein Anruf danach oder irgendeine eindeutige Reaktion.

    Mir fiel bei Deinem Posting spontan der Film "Zuckerbaby" ein, lief in Österreich mit der Marianne Sägebrecht. Da gings darum, dass eine Frau alles dransetzt, ihren Schwarm (das war eine Stimme in der U-Bahn) kennenzulernen. Sie schaffte es auch irgendwie - doch er war vergeben und in erster Linie geschmeichelt.

    Und sie begann auch eine Beziehung mit ihm, änderte ihr komplettes Leben für ihn, doch die Beziehung blieb so, wie sie begonnen hatte: Sie die Geberin, die ihm nachlaufen musste, er der Nehmer, der sie zwar genoß, aber sie vor allen Menschen verleugnete, weil er nicht zu ihr stand.

    Eines Tages tauchte auch seine Freundin/Frau auf und sie prügelte auf die Rivalin ein, er sah zu und ging dann mit seiner Frau mit. Er half ihr nicht, sie hatte diesen Stellenwert nicht. Denn sie blieb das, was sie von Anfang an war: Jemand, der ihn umschwärmte und sich erniedrigte, um überhaupt wahrgenommen zu werden.

    Willst Du das?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  4. althea

    althea Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Ich kenne den Film auch Reinfriede- würde das jedoch nicht miteinander vergleichen...es ist doch ein Unterschied, ob es wirklich, auf wessen Betreiben auch immer, zu einer Beziehung kommt- oder ob es zunächst einmal bei Annäherungsversuchen von einer Person kommt.

    Seine Liebe zu gestehen, würde ich persönlich als eine Stärke und nicht als eine Erniedrigung sehen!

    althea
     
  5. Sinclair123

    Sinclair123 Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

     
  6. Sinclair123

    Sinclair123 Member

    Werbung:
    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Vielen Dank für Deine Antworten, Althea, ja, ich denke auch, dass das ein Unterschied ist... Der Vergleich mit dem Film ist doch recht stark ---

    Als ich ihm dem Brief etc. gegeben habe, waren wir kurz allein im Behandlungsraum, sonst hätte ich mich auch nicht getraut... Seitdem hat sich aber keine Gelegenheit mehr ergeben, zu zweit zu sein, weil natürlich immer irgendwelche Sprechstundenhilfen dabei sind ...

    Aber ich denke mir auch irgendwie, Rheinfriede, dass er sich ja hätte melden können - irgendwie - schließlich hat er ja meine Tel.-Nr. auf der Behandlungskarte stehen - und dass er das eben nicht gemacht hat, naja, das sagt ja auch etwas. Schweigen ist eben auch eine Antwort. Und dennoch bekomme ich ihn nicht aus dem Kopf.... Ich weiß, es ist absurd, ich sollte ihn vergessen. Ich weiß auch nicht, was das alles soll. Ich liebe meinen Lebensgefährten wirklich total, würde ihn niemals hergeben wollen und der tut auch so viel für mich, wie sonst kein Mann für eine Frau tun würde - , und trotzdem ist es zu solchen "parallelen" Gefühlen gekommen.. Vielleicht ist dieser Arzt auch nur eine Art "Projektionsfläche" für die Wünsche, die unerfüllt sind.

    Meine Mutter ist letztes Jahr ganz elendig an Krebs gestorben. Seitdem beschäftige ich mich sehr viel mit Leben und Tod. Und ich habe mir seitdem vorgenommen, Gefühle auch auszudrücken, bevor es zu spät ist, weil das Leben ganz, ganz schnell zuende gehen kann. Und daher habe ich ihm diesen Brief geschrieben, weil ich nach diesem "Prinzip" leben möchte, also sagen, wenn man jemanden mag. Habe in dem Brief aber auch geschrieben, dass ich annehme, dass er vergeben ist, weil es ja bei so einem tollen Mann ja gar nicht anders sein könne, dass ich auch gebunden bin etc.... Und dass er den Brief vernichten soll im Anschluß. Einerseits habe ich mir gedacht, dass er ja gar nicht reagieren KANN, aber in irgendeinem Winkel meines Herzens habe ich doch irgendwie gehofft, dass er mich anrufen oder mir schreiben würde, wenigstens damit ich weiß, was er so denkt. Aber da kam eben nichts. Ich sollte diese "Seifenblase" jetzt platzen lassen und ihn vergessen. Aber ies fällt irgendwie schwer. Immer wenn ich traurig bin oder mich unverstanden fühle, Streß im Job habe etc., dann flüchte ich mich gedanklich in diesen Traum
     
  7. Sinclair123

    Sinclair123 Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung


    Jedenfalls finde ich es von mir selbst trotzdem richtig "mutig", daß ich das gemacht habe, das würde sich doch sonst nie eine - oder nur wenige - trauen, und auf irgendeine Art bin ich da ach "stolz" auf mich - wenn ich auch Tage habe, an denen ich denke, was für ein bekloppter Esel ich doch bin, daß ich das gemacht habe
     
  8. althea

    althea Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Liebe Sinclair,

    so etwas geschieht häufiger als du denkst! Ob es ein Arzt, Lehrer oder sonst etwas ist...verlieben kann man sich immer, auch eine Beziehung schützt nicht davor!

    Du, ich habe Ähnliches erlebt!!!! Wir sind wohl kleine Seelenschwestern: Meine Oma starb vor vielen Jahren an Krebs (ich war jung und wuchs dort auf) und ich sagte ihr nie so richtig, dass ich sie lieb hab!!!!

    So etwas soll mir nie! wieder passieren!

    Ich sage jetzt auch immer, wenn ich jemanden lieb habe! Und ich sehe das als Stärke, wie ich schon schrieb!

    Sag mal, kannst du den Arzt nicht über E-mail erreichen? Das wäre doch auch eine Möglichkeit, noch einmal nachzufragen, ob er nicht doch zu einem kurzen Gespräch bereit wäre...

    Also nicht gleich von Liebe reden, sondern auf ein Gespräch hinarbeiten. Das würde ich an deiner Stelle ruhig mal probieren!

    Lass dich bitte nicht entmutigen, dass du dort nicht mehr hingehen sollst: erstens bist du ja nicht so oft beim Zahnarzt und zweitens mag er dich vielleicht auf eine bestimmte Art auch! Selbst wenn er sich nicht geäussert hat, was ich feige finde...

    Träum ruhig ab und zu...das mach ich auch und höre dazu Musik...das Leben ist schwer genug...wenn wir noch nicht mal träumen dürfen, dann ist das Leben doch tot...

    Ich umarme dich.

    Althea
     
  9. Sinclair123

    Sinclair123 Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Liebe Althea,

    danke, danke für Deine lieben Worte! Ja, da sind wir wohl irgendwie seelenverwandt... Wie war es denn bei Dir? Schreib doch mal mehr dazu, wenn Du magst...

    Das mit der e-mail-Adresse ist zwar keine schlechte Idee, aber wie soll ich an diese rankommen? Da müßte ich ihn ja auch fragen, und andere bekommen das dann ebenso mit und wundern sich... Wie soll ich es anstellen... Ist ja auch eine heikle Sache mit e-mail, wenn er z.B. eine Frau/Freundin hat, dann liest die das womöglich irgendwann....

    In 2 Wochen muß ich nochmal zum Zahnarzt, werde an dem Tag aber nicht von ihm behandelt, weil es "nur" eine prof. Zahnreinigung ist, und die macht eine andere Kraft bei ihm in der Praxis -, da wäre nochmal Gelegenheit, ihm was zu geben, - aber andere bekommen das dann eben sehr wahrscheinlich mit. Ich könnte auch etwas in den Briefkasten werden mit 'persönlich', aber auch dann werden sich die Tanten wundern.... Und nochmal schreiben, ja, einerseits brennt es mir unter den NÄgeln, andererseits ist das ja echt ein Hinterherlaufen. Er hat nicht geantwortet, und somit ist die Antwort ja klar.

    Vielleicht schreibe ich auch nur "Weihnachtsgrüße" etc., ich hatte schon Pralinen gekauft, die für das Praxisteam sein sollen, weil die ALLE dort immer super-nett zu einem sind, das habe ich selten erlebt. Und dann könnte ich noch einen Satz schreiben wie 'Schade, daß Sie sich nicht mehr gemeldet haben, ich hatte es doch irgendwie gehofft...'

    Was hältst Du/haltet Ihr im Forum davon?

    Sinclair
     
  10. althea

    althea Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    ja- das mit der E-mail stimmt schon...ich hab mal unter einem Vorwand angerufen und nach der mail gefragt, er hat sie auch genannt...vielleicht, weil er überrascht war...näheres später mal per pn.

    Du könntest doch auch mal unter einem Vorwand anrufen und sagen, dass du keine Zeit hast in die Praxis zu kommen, jedoch Schmerzen hast und ob die Schwestern dich nicht mal verbinden können mit ihm am Telefon...dann, wenn er dran ist, würde ich zugeben, dass das ein Vorwand ist und ihn höflich fragen, ob er zu einem persönlichen Gespräch bereit wäre oder ob er zu dem Brief eine Erklärung abgeben könnte...das wäre sonst unhöflich...

    Althea
     
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Jetzt bin ich doch einigermaßen baff.

    Althea, wo hab ich gesagt, dass der Brief erniedrigend gewesen wäre?

    Ich schrieb, dass seine Reaktion - nämlich KEINE Reaktion erniedrigend sei. Wieso verdrehst Du das so, dass ein völlig anderer Sinn rauskommt?

    Und Sinclair, Du prüfst das auch nicht nach und springst auf den Zug auf...*kopfschüttel*

    Ganz ehrlich, Sinclair ist in einer Beziehung, von der sie sagt, sie liebe ihren Mann/Freund - Althea Du rätst ihr allen Ernstes, sie solle einem auch gebundenen Zahnarzt, der sie offensichtlich trotz ihrer Liebeserklärung ignoriert, nachzulaufen, seine E-Mail-Adresse rauszufinden,...ich glaub, ich bin im falschen Film...

    Er hat eine Frau/Freundin, sie ist gebunden, er reagiert nicht auf ihr Geschenk und ihren Brief - was bitte gibts da noch lange zu überlegen?

    Wie lächerlich soll sie sich denn bitte noch machen?

    Wenn Sinclair dieselbe Energie, die sie für den uninteressierten Zahnarzt aufwendet, für SICH verwenden würde, wäre das sinnvoller.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  12. althea

    althea Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Siehst du, Reinfriede, genau das habe ich mir gedacht: es wird anderen Menschen vorgeschrieben, was sie zu tun und zu lassen haben!
    Offensichtlich hast auch du nicht richtig gelesen: es kann immer passieren, dass man sich verliebt- auch wenn man gebunden ist. Das schützt davor nicht.

    Jeder Mensch muss im Leben seine eigenen Erfahrungen machen! Sag' mal einer/einem Verliebten, sie/er soll an diese Person nicht mehr denken und sich schnellstmöglich entlieben...erstens geht das auf Befehl gar nicht und zweitens weiss man doch gar nicht, ob beide Parteien- selbst wenn gebunden- gut zueinander passen würden...

    In einem Beziehungsforum sind die threads voll von Menschen- Frauen und auch Männern, die sich anderweitig- trotz gebunden- verliebt haben!

    Die schöne Illusion von ewiger Treue, die wir zwar alle im Herzen haben, lässt sich nicht immer realisieren, auch wenn wir das anstreben.

    Ich bin immer der Meinung, man sollte sich zumindest mit dem betreffenden Menschen von Angesicht zu Angesicht austauschen, was-wann-warum geschehen ist.

    Althea
     
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Liebe Althea!

    Dürfte ich Dich bitten, meine Frage zu beantworten?

    a) Wo habe ich geschrieben, dass es erniedrigend sei, einen Brief zu schreiben? Nochmal: Ich habe geschrieben, es ist erniedrigend, dass er darauf NICHT REAGIERT.

    Da beginnt nämlich der Denkfehler bei Dir.

    b) Dass es passieren kann, dass man sich verliebt, habe ich auch nirgendwo bestritten. Wo steht das? Bitte halte Dich an das, was geschrieben ist - Du interpretierst ganz wilde Sachen in ein Posting.

    Das Problem ist das ja auch nicht das Verlieben, sondern dass er sie sichtlich ignoriert, diese Tatsache dürftest Du ausblenden. Das, was Du ihr rätst, geht in Richtung Stalking.

    Lg
    Reinfriede
     
  14. althea

    althea Well-Known Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Also, ich empfinde ein klärendes Gespräch, wie ich es vorgeschlagen habe, nicht als stalking...ich finde es eher feige, wenn sich jemand, der einen Brief erhält, nicht dazu äussert.

    Zu deinem Punkt 1: Du! empfindest es als erniedrigend, dass er nicht reagiert...Ich! empfinde es als feige!

    zu Punkt 2: jeder! Mensch interpretiert ein posting subjektiv, denn wir sind ja alle Individuen...nein, ich blende das Ignorieren nicht aus- ich wäre für eine Klärung

    Althea
     
  15. mattiz83

    mattiz83 Member

    AW: unglücklich verliebt/verliebt trotz Beziehung

    Hallo ihr Lieben,

    schön zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, der sowas passiert. Also erstmal Sinclair...Respekt, für diese Aktion. Das hätte ich mich nie getraut. Umso blöder finde ich es, dass er sich nicht dazu äußert. Ich kann ja mal meine Geschichte erzählen:

    hab nen neuen Zahnarzt und gleich beim ersten Termin kam ich zu spät, was mir sonst nie passiert. Super Start schonmal und wurde auch richtig angemotzt von ihm. Trotzdem fand ich ihn irgendwie toll, aber dachte mir selber noch nichts dabei. 2 Wochen später nächster Termin, die erste Füllung meines Lebens bekommen. Da frug er was ich so mache und stellte noch weitere Fragen dazu u.A. wie alt ich denn wäre. Dann bekam ich noch ein dickes Kompliment, allerdings nur für meine schönen Zähne :-( . Nächster Tag Termin zur prof. Zahnreinigung und er guckte am Ende nochmal drauf und seit dem geht der mir nicht mehr aus dem kopf. Kurz um ,nach langem hin und her und mittlerweile völlig entnervten Freundinnen hab ich ihn im Internet einfach angeschrieben. hab sowas in der Art geschrieben, dass er da ein tolles Foto hat und ob man ihn mal privat kennenlernen könnte. Jedenfalls spukte er danach ein paar mal auf meiner Seite rum und er hat mich auch in "gemerkte Personen" aufgenommen eine Antwort kam aber nicht. Total ätzend. War vielleicht etwas plumb, aber mehr hab ich mich nicht getraut. Eine Frau hat er sehr warscheinlich nicht, da er nur alleine im Telefonbuch eingetragen ist, auch aufm AB ist nur er drauf. Ich überlege, ob ich mich nochmal zu etwas durchringen soll, weil Internet vielleicht einfach zu unverfänglich ist, andererseits will ich mich nicht zum Affen machen. Jedenfalls dahingehen ist sowieso nicht mehr drin. Würde warscheinlich knallrot anlaufen, wenn der reinkäme... Was meint ihr? irgendwelche Tips?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden