Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Strandläufer, 9 November 2008.

  1. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Hallo ChrisTina!

    Ich habe viele Techniken ausprobiert und irgendwann hab ich erkannt, dass sie nur die Geschichte verändern, einen Ausstieg aus dem Drama (=Geschichte) aber nicht ermöglichen. Das war meine Esoterik Zeit.

    Dann kam eine Phase der totalen Leere. Ich warf alles über Bord woran ich bis dato geglaubt hatte. Irgendwie hab ich dann zum Schlüssel gefunden. Es ist komplett egal wie ich es drehte und wendete, es waren und sind immer die Gefühle die meine Erfahrungswelt bestimmten.

    Einmal rannte ich vor jener Situation weg weil ich die Angst nicht spüren wollte, dann wieder konnte ich mich auf mein Gegenüber nicht einlassen weil ich vor anderen Gefühlen geflüchtet bin, dann tat sich ein Thema auf weil ich Empfindungen verurteilt habe, dann hab ich wieder über andere geschimpft weil ich mit meinen eigenen Gefühlen die der andere bei mir ausgelöst hatte, nicht zurecht gekommen bin usw.

    Ich brauche heute keine Technik mehr, ich zerpflücke das was ist nicht mehr in Thematiken und das ist so unsagbar viel einfacher.
    Es ist so unsagbar erleichternd nichts mehr verändern zu wollen, nichts mehr verändern zu müssen, weil es einfach sein darf wie es ist. Ich fühle was da ist und kann kommen und gehen wohin ich mag, tun wonach mir ist, mich einlassen auf das und / oder auf jene Menschen, wo ich mich hingezogen fühle.

    Ich habe insgesamt weniger bis keine Angst mehr und was in mir immer wieder zwischendurch hoch kommt ist eine tiefe Zufriedenheit. Es ist sehr schön auf diese Weise mit sich (alleine) zu sein.

    Natürlich steig ich auch noch immer wieder mal auf mein Egolein ein - fange an zu hinterfragen und nachzudenken und all der Kram - werde wütend und schieb es auch wieder mal zur Seite, wie ich es eben über Jahrzehnte gemacht habe. Aber ich bemerke das und lass es dann wieder sein.

    So gesehen habe ich mir selbst sehr geholfen und ich tu es nach wie vor. Ich bin gerne für mich da - das war nicht immer der Fall und ich kümmere mich insgesamt besser um mich. Gefühle zulassen beudet für mich nicht (immer) zu heulen, es muss gar nicht so heftig zugehen. Sie sind einfach da und wenn sie intensiver werden, dann wende ich mich noch bewusster ihnen zu - atme sehr sanft, bin sehr zart mit mir. Ich gebe es mir nicht so heftig - wenn ich weinen muss, dann ist das auch OK.

    Ja Du hast etwas sehr wahres gesagt. Wenn man mit sich im Reinen ist, kann man auch die Brille und den Traum genießen :)
    Ich wünsch Dir viel Spaß mit Deinem Traumann :)

    Schönen Abend noch!

    PS.: Bin morgen nicht am PC und wünsche Euch schon heute einen guten Start in die Woche.
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    So hatte ich es auch nicht gemeint, war nur das aktuellste Beispiel von meiner Seite, dass es eben auch mal nachhaltig und heftig werden kann, wenn sich 50 Jahre aufgestaut hatten.

    Was für mich zB auch relativ neu ist, dass, wenn er mich anruft, ich ihn förmlich "spüren" kann. Da ich mich bisher nie auf einen anderen Menschen wirklich so intensiv "eingelassen" hatte, kannte ich auch das bisher nicht - und da ist mir auch gar nicht nach weinen zumute *lach* - wollt ich nur noch ergänzen ;-)

    PS: wobei eben genau das ist etwas, was ich gar nicht täglich haben möchte - vielleicht sogar nachhaltig davon überfordert wäre :)
     
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    ich mitnicke
    danke für eure Beiträge
    :liebe1:
    Eberesche
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    *Lach* ChrisTina, jetzt kann ich mir was aussuchen.
    Ich habe das Gefühl des Liebens auch genossen, aber ich glaube es hält nur solange an, wie auch Spannung da ist und einige unerfüllte Wünsche, wobei bei mir der Anteil der unerfüllten Wünsche so hoch ist, dass eben Verliebtsein keinen Sinn mehr macht und mehr Leid als Freude bringt. Da fällt dann die Entscheidung nicht wirklich schwer!
    Ich wünsche dir auf jeden Fall eine solange Phase des Glücks und des Verliebtseins, wie du es haben willst und vorallem für die Zukunft alles Liebe!
    Elke
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Irgendwie haben mich jetzt ganze Nacht diese Rollen und Muster beschäftigt - und irgendwie komm ich zu dem Ergebnis, ich könnte mich jetzt nicht in einfachen Worten beschreiben - oder mich in eine einzelne Rollen-Schublade legen.

    Meine Schublade ist - keine zu haben - und immer wieder "Neues" aus zu probieren - aber nirgendwo auf Dauer zu bleiben. Also jetzt in Hinblick auf die Rolle als Frau gesehen - dass ich in meinem Himmelreich bleiben möchte, das ist fix - also ortmäßig habe ich mich fest gelegt - das passt einfach hervorragend.

    Beziehungstechnisch wars bisher bei mir eben immer so, dass ich mich nie hab für eine Rolle entscheiden wollen - und von daher gabs immer wieder Troubles, weil ichs dann doch getan hatte - also eben zB die der Ehefrau, die aber eben auch nen Schritt zurück macht, um den Ehemann im Rampenlicht stehen zu lassen.

    Und es war aber auch nicht wirklich ein Problem - solange etwas zurück kam. Erst, wenn ich merkte, dass ich von der ehefrau zur Mutter mutiere, dann hab ich eigentlich immer die Flucht ergriffen - wobei - also diese eine Rolle kann ich sicher ausschließen - die befriedigt mich nicht wirklich ;-)

    Aber die Bandbreite zwischen verliebtem Mädel über Hure zum Burgfräulein, die auf ihren Ritter wartet ist so ziemlich alles drinnen - und das muss aber auch wechseln dürfen - und ich glaub, da haben viele Männer dann eben Probleme damit.

    Oder auch einfach, weil ich eben sehr spontan sein kann, wenn mann es zulässt. Und wenn er diesen Wechsel dann eben nicht aushält und mich auf eine rolle festlegen will, dann hab ich mir in der Vergangenheit eben immer ein Ventil geschaffen - und hab eben den unterdrückten Part wo anders ausgelebt.

    Geniale Erkenntnisse - in 2. Ehe war ich das brave landpomeranzige Hausmütterchen und hatte über lange Jahre dann geilen Sex mit einem fallweisen Lover. Und in der 3. Ehe jetzt war ich irgendwie die Femme Fatale, die dann in einer alternativen "Beziehung" das kleine Mädchen sein durfte.

    Aber jetzt bin ich endlich so weit, dass ich es mir zugestehe, mich selbst zu leben - und wenn irgendwann mal einer auftaucht, der mich in allen meinen Facetten aushält, dann wirds vielleicht auch mal wieder sowas wie eine "fixe Partnerschaft" geben.

    Um aber mehrere Rollen parallel zu leben fände ich es von meiner Seite aus nicht mehr ok, jemanden eine "Partnerschaft vor zu machen" - jetzt, wo es mir bewusst ist, was da gelaufen war in den letzten Jahren.

    Ich danke euch ganz toll für diesen Thread, der mir zwar mal wieder den Schlaf geraubt hat - aber dafür einiges klarer gemacht hat.

    Knuddels dalass
     
  6. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Melde mich wieder zurück :)

    Liebe Elke, wie war es denn?
    Wahrscheinlich wenig spektakulär - sonst hättest Du ja bereits was geschrieben über deinen "Probierabend". Ich nehme das halt mal an.

    Hallo @ all!

    Es ist eine eigenartige Erfahrung die zur Zeit mache:
    Ich habe keinen Grund mehr mit jemanden zusammen zu gehen. Ich weiß nicht ob das nun berhaupt verstanden werden kann. Natürlich bin ich früher auch nicht bewusst aus einem Grund heraus mit jemanden zusammen gegagen aber ich hatte uunbewusste Gründe. Ich bin mit mir, das erfüllt mich sehr und ich habe damit keinen Grund mehr mit jemanden zusammen zu gehen.

    Da das sehr neu ist für mich, frage ich mich des öfteren wie Menschen die mit sich glücklich sind zu einem Partern / zu einer Partnerin kommen? *gg

    Ich kenn ja nur das Zusammengehen aus einem Grund heraus ... weil man eben was will - und wenn es nur ein Wunsch ist den man erfüllt haben will ...

    Liebe Grüße!
    Elladana
     
  7. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Ich übe und das täglich, Emotionen die aufkommen einfach durch mich hindurch fliessen zu lassen, ohne sie zu bewerten und durch denken daran noch schlimmer zu machen! Es wird sicher eine Weile dauern, bevor das funktioniert!
    Du, ich kann deine Haltung sehr gut verstehen, natürlich ist es so, dass Partnerschaft nicht lebens notwendig ist, aber es ist schön! Zumindest empfinde ich es schön, denn eines kann ich nur ganz wenig mit mir allein tun und das ist richtiger naher Körperkontakt, der Körperkontakt, der den ganzen Körper betrifft, das ankuscheln, schmusen, streicheln!

    DAS möchte ich wieder in meinem Leben haben, obwohl ich das nicht mehr so dringend benötige wie früher, aber ganz ohne will ich einfach nicht! Ich lasse mir Massagen geben um Hände auf mir zu spüren und das tut unendlich gut und es verhindert, dass ich innerlich zu sehr verhärte.

    Ansonsten gefällt mir in den letzten Tagen das Leben wieder zunehmend besser und eine Gemeinsamkeit, wie ich sie oben beschrieben habe, wäre mit dem Mann sowieso nicht möglich gewesen, insofern trifft mich der Verlust eigentlich nur derart, dass ich streckenweise einen spannenden, und humorvollen Gesprächspartner in ihm hatte.
    Viele Grüße
    Elke
     
  8. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Liebe Elke!

    Das ist keine Haltung von mir, das ist so geworden ... ich habe nichts gegen Männer und ich meine das jetzt nicht im Sinne von - entweder oder, sondern eher im Sinne - sowohl als auch.

    Ich bin mit mir glücklich - habe keinen Grund eine Partnerschaft einzugehen - gehen Menschen dann trotzdem eine Partnerschaft ein? Wenn ja, wie? Denn Grund ist dafür keiner mehr da. Ich kann mir aber vorstellen dass das schwer zu´verstehen ist was ich da meine.

    *grins
    Ich hab mir gedacht dass dieses Argument kommt. Auch hier - ich stimme Dir zu, dass es schön ist und ich geb Dir recht. Das ist das Einzige was alleine diese Ganzeit nicht hat.

    Allerdings brauche ich mich dafür nicht in eine Beziehung zu begeben; niemand braucht dafür eine Beziehung.

    Super! Du übst täglich - das wird schon - mach Dir keine Sorgen.
    Du klingst übrigens sehr gut!


    LG Elladana
     
  9. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Im Grunde gibt es auch für mich keinen Grund eine Partnerschaft einzugehen, weil ich alles was ich tun möchte entweder allein tun kann oder mit Freunden und wenn ich es mal geschafft habe, so wie ich es mir vorstelle, Menschen in meinem Umfeld zu haben die einfach mal unverbindlich schmusen können, dann wäre das schon eine dolle Bereicherung. Nein, es gibt keinen Grund für eine, im üblichen Sinn verstandene, Partnerschaft! Wir können eh keinen an unserer Seite festtackern und das will ich auch nicht, nur das Teilen mit Anderen fällt mir noch recht schwer!
    Nö, liegst schon richtig mit dem was du sagst!

    Und das OBWOHL ich Krieg mit meinem Vermieter habe!
    Und das vermutlich WEIL, ich ein paar Tage frei habe.
    Und Venedig will mich sehen, für zwei Tage!
    :liebe1:
     
  10. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    OHHH Karneval in Venedig - super!

    Elke, die Formulierung "unverbindlich schmusen" gefällt mir ausnehmend gut *lach

    Ja sicher klingst Du gut - so ein Vermieter kann Dir doch nicht wirklich was anhaben - oder?

    Was meinst Du mit: Teilen fällt Dir schwer?

    Umärmler!

    Elladana
     
  11. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Naja mein Vermieter hat veranlasst, dass mein Speicher aufgebrochen und leer geräumt wurde! Die verhalten sich wie Schwerverbrecher, hab gerade Anzeige erstattet. Wahnsinn, Frau lernt sich wehren!

    Ich habe Schwierigkeiten eine Mann mit anderen Frauen zu teilen, das kam in meinem Leben bisher nicht vor. Teilen sexuell kann ich garnicht, emotional geht noch! Mal sehen, was da so auf mich zukommt, ich werde wohl noch eine Menge lernen, in der nächsten Zeit!

    Ja Venedig wird sicher toll, fliege mit einem waschechten Italiener, der ist ganz nett und die die da sonst noch hinkommen sicher auch!
    Ist ein Abenteuer, Treffen von ganz vielen Fotografen, die ich zum allergrößten Teil nicht kenne!
     
  12. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    wow super und echt mutig!

    Ganz viel Spaß und gute Reise!!!!! :foto::foto::foto:

    Zum Thema:

    Wer möchte schon seinen Partner oder Lebensgefährten "teilen" ?
    Sowohl Mann als auch Frau wollen das nicht.

    Das Schlimme find ich daß man irgendwie immer die Angst im Nacken spürt er könnte ja noch eine Bessere finden oder sich in eine andere verlieben....

    Wobei das auch blöd ist weil es ihm ja umgekehrt genauso geht...
    alles nicht so einfach manchmal....
    Hab ja in Sachen Selbswertgefühl schon einiges gelernt und verbessert,aber so wie es SEIN SOLLTE ist es immernoch nicht:dontknow:

    LG
     
  13. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Heute morgen träumte ich noch so vor mich hin und dachte auch über dein und mein Post hier nach!
    Da war, und das ist auch jetzt noch so, ein kleines Gefühl von einem Wunsch nach ganz viele Freiheit! Im Grunde haben wir kein Recht die Ausschließlichkeit wegen und für uns zu leben und gesund ist es auch nicht. OK, wenn ein Paar es leben will und kann ist es gut, aber wenn ich es so recht überlege bin ich wohl doch dort am treuesten, wo ich weiß, dass ich nicht unter Druck gesetzt werde das Einzige im Leben des Anderen zu sein!
    Bin mal gespannt wie sich das bei mir weiter entwickelt und wie es sich anfühlt wenn das dann zum ersten Mal in einer engeren Beziehung passiert!
    Bei mir streiten sich zwei in meiner empfindesamen Brust, einerseits Klammeraffe, andererseit der freiheitsliebende Raubvogel, der überall gucken will, alles mögliche Neue wissen und ausprobieren will!
    Ich will auch lieben können und dürfen und traditionsgemäß liebe ich Männer mehr als Frauen! Ich möchte Arm in Arm gehen und/oder Hand in Hand und dann wieder loslassen dürfen und können!
    Ich bin so gespannt ob ich das erleben darf!
    LG
    Elke
     
  14. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Liebe ELke!

    Ich weiß nun was mit "teilen" gemeint hast.
    Ich habe das gar nicht so gesehen wie Du.

    Wenn ich aus diesem einen bestimmten Gefühl heraus mit jemanden zusammen komme, habe ich nicht den Eindruck dass ich etwas teilen muss.

    Aber ich verstehe schon - da ist der Gedanke, wie es wohl bei dem anderen sein möge - ist der etwa "vergeben" usw.

    Ich denke es kommt so wie es passt.

    So lange jemand das Gefühl hat zu betrügen, wird es keine solche Begegnung in Unverbindlichkeit und / oder Freiheit sein.

    LG Elladana
     
  15. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unterthema zu "unsägliches Pech mit Frauen"

    Ich war an diesem Wochenende mit einem Bekannten in Venedig. Also ich muss schon sagen es war göttlich schön und zwischendurch hab ich immermal wieder verwundert inne gehalten, und mich gewundert, dass ich in dieser Stadt der Liebe, an diesem Wochenende genau mit dem richtigen Mann unterwegs war.

    Es war schön, es war romantisch (klar er ist Italiener) aber eben keine Liebesbeziehung mit Gondelfahrt. Irgendwie komisch!
    http://www.lebensfragen.com/forum/picture.php?albumid=1&pictureid=57
    Viele Grüße
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden