Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Weihnachten-Fest der Liebe?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von LivingEyes, 9 Dezember 2019.

  1. LivingEyes

    LivingEyes Member

    Werbung:
    ist wohl eher ein Fest des Konsums-Essen-Geschenke-zusätzliche freie Tage bis hin zu gestellter Scheinheiligkeit,
    mich graut es schon den da kommen sie diejenigen die das ganze Jahr nichts von sich sehen lassen und machen auf gute Welt,
    nach Möglichkeit versuche ich mich da auszugrenzen-gelingt aber nicht immer,
    Weihnachten wie es mal war ,
    das gibt es nicht mehr dafür hat das Leben gesorgt,
    für mich ist nur noch die eigentlich wichtige Christliche Bedeutung wertvoll!
    :confused:Living Eyes
     
  2. LivingEyes

    LivingEyes Member

    Nanu scheinbar haben sich die meisten "den Schuh"angezogen und nerven schon die Verwandschaft mit ihrer Anwesenheit oder schwelgen voll in Konsum-Rausch,
    ist hier richtig stinklangweilig geworden!
     
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Kann es sein, dass so eine Aussage mehr über Dich selbst aussagt als über die anderen oder das Leben an sich? Mir scheint die Einstellung sehr negativ. Weihnachten in meiner Familie ist kein Konsumrausch und nur positiv besetzt.

    Wenn ich mir dagegen aus Deinen beiden Beiträgen eine Wortcloud mache:
    "nerven", "scheinheilig", "stinklangweilig", "mich graut es"...

    Auch bei dieser Aussage solltest Du einmal nachdenken, was Du da eigentlich von Dir gibst. Du bist erst seit einem Monat hier und be- und verurteilst kräftig. Ja, momentan ist hier eine ruhigere Zeit, aber was spricht denn dagegen?
     
    cloudlight, ChrisTina, Hortensie und 2 anderen gefällt das.
  4. LivingEyes

    LivingEyes Member

    Oh danke für "Die netten Worte"und der "Einschätzung über mich":mad:
    bei den zig Beiträgen findest Du bestimmt noch jemand der Deiner Meinung nach "aus der Art geschlagen ist":rolleyes:
    und jetzt Bitte ich darum meine Beiträge zu löschen!
     
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo LivingEyes,

    sei nicht gleich sauer. Du wolltest doch Antworten. Nicht alle sind immer angenehm. Das musste hier jeder lernen.

    Ich schreibe hier sehe gerne, doch zur Zeit habe ich, wie du in meinem Thread lesen kannst, anderes im Kopf.

    Weihnachten ist für mich in jedem Jahr eine schwere Zeit. In diesem Jahr besonders. Bei uns gibt es keinen Konsumrausch. Meine Familie ist bei uns. Wir versuchen es uns gemütlich zu machen. Ich hoffe es gelingt. Ich habe Angst, dass mein Mann nicht mehr lange bei mir ist.

    Weihnachten ist für mich das Fest der Liebe. Das Fest des Zusammenkommens. Ein Familienfest.

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine gesegnete Weihnachtszeit.

    Alles Liebe
    Clara
     
    cloudlight, ChrisTina und Spätzin gefällt das.
  6. LivingEyes

    LivingEyes Member

    Werbung:
    Liebe Clara
    mögen die Engel schützend ihre Flügel über Dich und Deine Familie ausbreiten!
    Gottes Segen
    Living Eyes
     
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Vielen Dank!

    Es tut mir so leid, dass du so enttäuscht wurdest. Ich hoffe und wünsche dir, dass dein Glaube dich auffangen kann. Es ist traurig, wenn ein Christ/Christin die frohe Botschaft die Weihnachten in die Herzen der Menschen tragen soll, selber nicht fühlen kann.

    Vielleicht gelingt es dir ja doch auch das Positive in Weihnachten und den Menschen zu sehen. Ich bin zwar keine Christin, doch ich erlebe das immer wieder- übrigens auch hier im Forum.

    Liebe Grüße für dich!

    Clara
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dezember 2019
    ChrisTina, Spätzin und Walter gefällt das.
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Zusatzbemerkung: warum unterstellst du den Menschen, die dir nicht antworten, weil sie hier gerade nicht "reinlesen" so etwas? Das ist sehr unschön und gar nicht christlich.

    Was bedeutet für dich "Konsumrausch? Was meinst du damit, wenn du schreibst wir würden unsere Verwandten nerven? Vielleicht sind wir nicht alle hier Christen, aber so können wir doch unsere Verwandten lieben und ganz angenehme Zeitgenossen sein.

    Ich finde es schön, wenn hier eine Diskussion eröffnet wird und finde auch, dass z. Z. wenig los ist hier, doch du schließt die (sprichwörtliche) Tür zu einem Gespräch gleich wieder, wenn du die Leute beleidigst. Du kennst die User, die hier posten doch gar nicht und unterstellst, dass die meisten hier nervige Zeitgenossen sind und sich voll in eine Art Rausch befinden. Worüber willst du dich mit solchen Leuten austauschen?

    Gruß Clara
     
    Spätzin gefällt das.
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Weihnachten ist familär bei uns in einem sehr kleinem Kreis. Es gab schon sehr viele Sterbefälle, deshalb leider der Kreis viel kleiner geworden ist. Grundsätzlich bin ich mir sicher, dass jeder Mensch im Grunde Frieden will und sich einander vertragen möchte. Deswegen auch der Begriff Fest der Liebe.
    In unserem kleinem Kreise ist es stressfrei.

    Weihnachten ist eine besondere Zeit. Ich beobachte dass Weihnachtszeit eine Zeit der Versöhnung sein kann, aber manchmal auch eine Zeit wo gerade Emotionen hochkommen und manches in Brüche gehen kann.

    Es stimmt sicherlich, dass ganz enorm viel eingekauft wird, es ist nicht meins, bewertet aber dass nicht weiter, es zwingt mich ja niemand daran teilzunehmen.

    Es stimmt auch, dass es früher, als wir noch eine sehr grosse Familie waren, es manchmal nicht ganz einfach war, da gab es auch manchmal Konflikte, ich verstehe auch, wenn das für jemanden belastend ist, es gab einige Weihnachten wo ich ganz ehrlich gesagt froh darüber war, wenn diese vorrüber waren, diese würde ich mich vom Herzen heute wieder wünschen.

    Vielleicht ist so eine Zeit, zumindest war das für mich so, die mich lehrte, stets so gut als möglichen inneren und äusseren Frieden das ganze Jahr zu leben, daran immer zu arbeiten.
    Ich vermisse sehr die schwierige Zeit von damals, als wir noch viel mehr waren.

    Ich bin mir auch sicher vom Gefühl her, dass sich zu der Vorweihnachtszeit viele bemühen um Dinge wieder gut zu machen, die zerbrochen sind, einander zugehen um noch etwas zu retten, oft kommt es dann zu einer Art Weihnachtswunder von Versöhnungen, aber manchesmal sind persönliche Beziehungen zu verfahren und es kommt zu heftigen Streitigkeiten.

    Für mich bleibt es eine besondere Zeit, sie ist bei uns friedlich, diesmal gibt es abermals ein schweres gesundheitliches Problem, es lässt uns aber noch mehr zusammenrücken. Ich vermisse gleichzeitig die früheren Zeiten im grossen Kreis, manchmal echt nicht einfach, aber im Nachhinein dennoch total echt schön, richtig für das ich gerne lebe, anders kann ich es nicht beschreiben.

    Lg
    Ritter Omlett
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dezember 2019
  10. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Also ich bin am 23.12. bei der Weihnachtsfeier meiner Jungs und am 26.12. treff ich mich mit meiner Tochter - das wars dann auch schon - und als Weihnachtsgeschenk gibts für diese meine Herzensmenschen - wie schon in den Vorjahren - ausgewählten Nasch von Lindt - und mein Geschenk ist, dass ich diese Woche noch dort hin in den Werksverkauf shoppen fahr *mjami*.

    Ansonsten bereite ich mein Online Business vor - ganz abseits von Konsumrausch und Leute nerven ;-)

    Und ansonsten bin ich froh, keine Christin sein zu müssen.

    Ich hab lieber Spaß am und im Leben (Y)
     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    ... also Christentum und Spaß sind per se kein Ausschlußkriterium:)
     
  12. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Naja, wenn ich den Thread hier so durch lese, wär ich mir da nicht so sicher ;-)
     
    Spätzin und Hortensie gefällt das.
  13. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja, hier im Thread klingt es eher nach dem Gegenteil. Die TE war wohl sehr gefrustet als sie den Thread eröffnete.

    Das kann jedem mal passieren- auch Menschen anderer Glaubensrichtungen. ;)

    Liebe Grüße dir!

    Clara
     
    Spätzin gefällt das.
  14. LivingEyes

    LivingEyes Member

    nach den anfangs doch so netten Worten fehlen mir jetzt nur noch die Worte und bevor noch mehr angebrangert wird Bitte ich darum diesen Beitrag komplett zu löschen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Dezember 2019
  15. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Das wäre doch zu einfach.
    Erst überlegen dann schreiben.
    Hier wird nichts gelöscht, das wär ja noch schöner.

    Trotzdem schließe ich mich dir an. Der massive Konsum stört mich auch. Das hat für mich nicht mehr viel mit Weihnachten zu tun. Da wir (fast) alles haben, was wir benötigen, und uns für das nächste Jahr einige Projekte vorgenommen haben, verschenke ich dieses Jahr nichts.
    Mit dem Wort "christlich" kann ich in den letzten Jahren nicht mehr so viel anfangen. Was Christen so tun, finde ich oft nicht menschlich, sondern grenzwertig.
    Dennoch geniessen wir die Adventszeit, Gespräche bei Kerzenlicht, schöne Weihnachtszauberfilme am Abend. Und die Freude der Kinder beim Öffnen ihrer Adventskalender. Ich habe einen ganz tollen, schlichten einfachen und selbstgemachten Adventskalender bekommen, der es in sich hat. Ich glaube, das ist der schönste, den ich je hatte. Er kommt richtig von Herzen.
     
    ChrisTina und Spätzin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden