Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

Josefine

Active Member
AW: Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

Edit: Der Herr Feldenkrais empfahl seine Methode gerade auch deshalb, weil sie in Gruppen zu erlernen sei und weil sie ohne Selbstentblößung auskommt.
 
Werbung:

Roman031

Member
AW: Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

Mag sein, dass dieser Herr Feldenkrais da was interessantes entdeckt hat, aber ich bezweifle, dass seine Theorien mir helfen können.

Lg
 
U

Umar

Guest
AW: Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

feldenkrais ist ganz nett... wer's mag ;) :)


habe heute erfahren, dass ich wohl öfters mit mir zu kämpfen haben werde... also freu ich mich auf die kommenden Unglücksserien (so genannte " Depressionen") und Gefühle von Frust und Verlust:banane: *scherz*
gerade weil du, Josefine, ja an Ursachen interessiert bist ;) (ich übrigens meistens auch...)
(nur durch das aufschreiben komm ich nicht weiter; vielleicht ist das ja mein letztes Post?)

Aber meine Ursache aufzulösen ist kaum möglich... da gehört eine Menge Portion Mut dazu, dass zu tun, was ich tun müsste, um einen Anfang zu starten, damit die Ursache sich auflöst...
Wurde mir gestern (aber eigentlich schon vor 2 Tagen) bewusst. Denn ich bleibe nunmal "aussen vor". Einsam, isoliert, betrachtend, abgeschottet. Und es ist ein Unterschied zw. Theorie und dies auch umzusetzen...
wo ist da nur der erste kleine Schritt, den ich mit Sicherheit wagen kann??...

Egal wie ich es drehe und wende. Der Käse stinkt von allen Seiten. Und selbst wenn ich mit Spass und ohne Erwartung an eine Sache rangehen würde... dann fehlt mir die nötige Sicherheit, dass es richtig ist...
zumal ich mich wirklich durchsetzen müsste, wenn ich etwas will. Und da geb ich kleinbei.
Und heute hätte ich Lust gehabt... riesen Lust... und ich war mir sicher... es wäre egal, was passiert wäre, was andere getan/gesagt hätten... Aber ich war etwas gehemmt, dies zu tun... :rolleyes:

(ich schreibe hier etwas unklar, weil ich ja weiß, was gemeint ist, aber ich nicht mehr dazu schreiben will.)
 

Josefine

Active Member
AW: Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

Hallo, Umar!

Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, ist, dass sich Leute leicht autistische Züge diagnostizieren, wo in Wirklichkeit eine larvierte Depression vorliegt.
(Ich meine jetzt nicht den Roman; aber bist womöglich Du so ein "Fall"?)
Beides macht ja einsam...

Mittlerweile bin ich der Meinung, dass belastende Jugenden tiefenpsychologisch aufgearbeitet werden sollten, damit sie integriert werden können und nicht jeder neue Setback daran rührt.

Richtig ist, was für Dich richtig ist.
Hauptsache, du hast im jeweiligen Moment gute Gründe, etwas zu tun oder zu lassen; dann kannst Du hinterher in jedem Fall sagen: "Ich hatte meine Gründe." Bist Du dazu im Falle eines Missgriffs nicht in der Lage... s. vorigen Absatz.

Die menschliche Erinnerung arbeitet selektiv. Da der Depressive einen größeren Bezug zum Unglück als zum Glück hat, erinnert er es leichter.
Mir geht es momentan so gut wie selten zuvor in meinem Leben; und prompt sind mir (im Laufe etwa eines Monats nach und nach) zwei Gespräche à schätzungsweise 1 Stunde Dauer von vor 25 Jahren eingefallen, die damals eine Sache klärten, von der ich in den letzten beiden Jahrzehnten nicht mehr gewusst habe, dass sie je geklärt worden ist.

Behutsames Fragen Dritter kommt verschütteten Schmerzen, die Deine Einstellung und Dein Verhalten mitgeprägt haben, wie auch Schätzen auf die Spur. Es ist also kein belangloses "Quatschen".

So viel von mir mal für´s Erste (Bin gerade von der Arbeit zurück.)

Ein schönes Wochenende!
Josefine
 

mercuria

Member
AW: Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

hier stellt sich wohl eher die Frage nach dem Sinn des Lebens in der heutigen Zeit allgemein, und nicht nur um eine daraus hervorgehende Depression, gerade für die Jungen.

Es stimmt natürlich, daß das, was unsere Gesellschaft hier verbricht keine Perspektive mehr offen läßt.

Ich glaube, daß gerade die Jungen es sind, die eine völlig neue Weltordnung schaffen müssen, indem sie sich zum einen verweigern hier in diesem alten Spiel mitzuspielen, und zum andern völlig neue Modelle entwickeln.

Also wenn die Jugend von heute nichts ändert, hat die Menschheit bzw. diese Gesellschaft keine Chance mehr.

Also schließt Euch zusammen mit Menschen die ebenfalls erkannt haben daß dieses Leben sowie es propagiert und von den Regierungen und Religionen gefördert wird einem Todesurteil gleich ist.

Macht was Neues!
Im Esoterikforum.net wird das u.a. heiß diskutiert, vielleicht schaust Du auch da mal rein?

mercuria
 

Josefine

Active Member
AW: Wer bin ich? Sinnfrage eines Unbekannten...

Lieber Umar,

ich denke, das Einzige, was Dir wirklich hülfe, wäre eine umfassende Emanzipation.

Josefine
 

Bernhard

Active Member
Ein Leibesbrief an dich

Liebe Umar

Ich freue mich, dass es dich gibt.
Ich kannte dich schon, als du noch ganz klein warst.
Ich freute mich an deinem Spielen
und wünschte mir, einmal dein Freund zu werden.
Ich wünschte dir von allem Anfang an ein gutes Leben.

Du hast schon viel Schönes erlebt.
Ich freue mich, wenn du glücklich bist!
Weist du, dass Freude,
Güte,
Liebe
und Frieden
von mir kommen?

Manchmal hast du gelitten.
Das Böse erzeugt Entsetzen,
Trauer,
Hass,
Schmerz
und Not.
Es kam in die Welt, als deine Vorfahren auf den Verführer, Satan,
hörten und meinen Rat nicht befolgten.

Ich kenne deine Fragen:
Woher komme ich?
Wozu bin ich hier?
Wo gehe ich hin?
Was kommt nach dem Tod?

Ich habe für alle Menschen ein Buch schreiben lassen: die Bibel.
Darin steht, wie ich es meine.
Du kannst das Buch lesen und mich kennen lernen.

In dein Herz habe ich ein Sehnen gelegt,
damit du dein Leben mit mir teilst.
Ich würde dir gerne helfen,
dein Leben hier zu meistern,
und ich kann dich an den Ort bringen,
den du so ersehnst.
Willst du mein Freund sein?

dein Schöpfer
Jesus Christus
 
U

Umar

Guest
ich will ja nicht unhöflich erscheinen...

Aber die Anrede
ist doch etwas falsch. schaust du gar nicht ins Profil oder liest durch, was Vorgänger geschrieben haben, um das Geschlecht zu bestimmen?
Ich fühl mich dadurch etwas abgewertet, aber wahrschdeinlich hast du das "R" nicht gefunden :D :D
Ich drück beide Augen nochmal zu ;) *lach*
 
Werbung:

Bernhard

Active Member
beschenkt

Lieber Umar

Es tut mir leid, dass ich dein Profil nicht angeschaut habe. Der Name tönte für mich weiblich. Es freut mich, dass du deine Auge zudrückst.

Ich wünsche dir eine schöne Zeit und den Mut, alles gelassen zu nehmen.

Du bist reich beschenkt!

Jeden Frühling lässt Gott dir Blumen wachsen.
Jeden Morgen beschenkt er dich mit einem Sonnenaufgang.
Wann immer du mit ihm redest, er hört dir zu.
Das ganze Universum gehört ihm – und doch hat er sich für dich entschieden.
Verlass dich darauf: Er hat dich unendlich lieb!
Gott hat dir keine Tage ohne Leid versprochen,
kein Lachen ohne Sorgen, keine Sonne ohne Regen.
Doch er hat dir für jeden Tag genug Kraft versprochen.
Trost für deine Tränen und sein Licht für deinen Weg.
(Verfasser unbekannt)

Ich wünsch dir Gottes reichen Segen. Gottes Liebe möge dich begleiten auf allen deinen Wegen. Seine Nähe möge dich umgeben und seine Hand dich leiten und schützen.
 
Oben