Der SexKanal ;-)

ChrisTina

Well-Known Member
Nachdems im anderen Thread auf Interesse gestossen ist, möcht ichs in einem eigenen bissale intensivieren - vorab mein Posting von "drüben" - will dort nicht zu sehr vom eignetlichen Thema "abkommen" ;-)

Hi Sebastian,

interessantes Thema ;-)

Ich möcht dir vorweg von meinem NichtLover erzählen - wir lernten uns kurz vor meiner letzten Scheidung kennen - beruflich - nach der Scheidung intensivierte sich unser Kontakt - wir befreundeten uns - planten auch gemeinsame Unternehmungen - und letztendlich verknallte ich mich Hals über Kopf in ihn - und kommunizierte ihm das auch - seine Antwort war, er könnte sich nicht mehr vorstellen - das hielt mich allerdings nicht davon ab, trotzdem weiterhin mit ihm Kontakt zu haben.

Zwischenzeitlich weiß ich, dass er nicht nur mit mir keine Beziehung möchte - sondern grundsätzlich seit seiner letzten Scheidung seine sexuelle Energie ausschliesslich für "magische" Rituale nutzt - um nichts von seinem kostbaren "Lebenssaft" in einem Orgasmus zu verschwenden.

Und er hatte ein sexuelles Erlebnis, wovon er überzeugt ist, dass es "einmalig" ist - und von daher kann er sich nicht vorstellen, dies jemals wieder erleben zu können = selbsterfüllende Prophezeihung - und auch Perpetuum Mobile - er glaubt nicht, dass es sowas nochmal geben könnte - also läßt ers gleich bleiben - und hofft jetzt drauf, dass diese Emotion irgendwie durch die sexuelle Enthaltsamkeit doch irgendwann mal wieder "passiert".

Angeblich gehts ihm gut damit - ich kanns und wills aber nicht beurteilen ;-)

Doch zu mir - ich halts monatelang ohne Sex aus - und wenns mich "überkommt", dann weiß ich, wo ich das, was ich möchte, bekommen kann - bzw.konnte, bevor ich Quartalslover kennen lernte. Mit ihm erlebte ich (m)eine ureigenste persönliche sexuelle Revolution.

Aber ich bin auch überzeugt, dass er jetzt nicht der einzige Mann ist, der mir annähernde Freuden bereiten kann - sondern es war für mich die Bestätigung, dass ich mich endlich wirklich öffnen kann - mich fallen lassen - und auch geniessen kann.

Mir hat früher oftmals wer gesagt - du kannst nicht mitreden, was Sex betrifft, weil du noch nie mit einem Mann Sex hattest, den du wirklich geliebt hast - naja, dem konnte ich nicht widersprechen - meine 3 Ehen waren eher Zweckgemeinschaften und der Sex sozusagen eine "Pflichtübung".

Den jetzt liebte ich nicht - ich war zu Beginn schon verknallt - aber ich empfand für ihn nichts von dem, was ich für meinen NichtLover empfinde - und trotzdem waren es die grenz.genialsten 3 Monate meines Lebens. Seit 11.11.2012 habe ich keinen Sex mehr - es war meine EntScheidung - einerseits mit ihm Schluss zu machen - andererseits auch, mich nicht dem nächstbesten an den Hals zu werfen.

Ich bin überzeugt davon, dass ich auch beim nächsten Lover wieder ähnliche Höhenflüge erleben werde - aber ich weiß nicht, wann ich wieder mal Lust auf nen Lover hab - aktuell gibt es niemanden, der mich auch nur annähernd dazu motiviert, darüber nach zu denken, ob ich Sex mit ihm wollte.

Ja - ich flirte gerne - und so viel wie schon lange nicht mehr - aber ich lebe sozusagen zölibatär - meine Gunst muss man(n) sich in Zukunft hart erarbeiten - ausser, mir ist mal wieder danach.

Ich hab schon öfter mal n Jahr keinen Sex gehabt - weils einfach mit niemanden "gepasst" hatte - aber ich möcht jetzt nicht ausschliessen, dass ich mal wieder Lust bekomme. Und ich hab sowohl in 2. als auch 3. Ehe lange Zeit keinen Sex gehabt, weil meine Männer einfach "nicht mehr wollten" - und es mir aber auch nicht so wichtig war, mir nen Liebhaber zu suchen ;-)

Wobei ich das auch gemäß Human Design Matrix erklären kann - da gibt es einen Kanal, der festlegt, wie Sex (aus)gelebt wird - und im Prinzip sinds 4 Möglichkeiten - ich schreib nur Stichwörter ;-)
  • man will und brauchts immer (definierter Kanal 59-1)
  • Sex ist unwichtig, wenns passiert, passierts, aber man kann auch gut ohne leben (offener Kanal 59-6)
  • man könnte immer, es braucht aber jeweils einen speziellen Anreiz vom Gegenüber (definiertes Tor 59)
  • wenn man will, will man, egal wo und mit wem (definiertes Tor 6)
Und da isses jetzt egal, ob Mann oder Frau - man ist in diesem Fall geschlechtsneutral zu sehen. Wobei es natürlich auch ein "Thema" gibt, weil wenn Tore oder Kanäle "offen" sind, wird man von seiner Umwelt beeinflusst, d.h. ein Paar, wo ein Teil diesen Kanal definiert hat - zwegen immer und überall und Hauptsache überhaupt - und der Gegenpart "offen" - dann passierts auch schon, dass sich die beiden, die Seele ausm Leib v......

Was ich spannend finde - seit ich mich mit der Human Design Matrix befasse - Menschen, die diesen Kanal zur Gänze definiert haben, tun sich relativ schwer, zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die ganz anders ticken als sie selbst - in Bezug auf Häufigkeit und Notwendigkeit von Sex - und ich hab das speziell auch im esoterisch angehauchten Bereich feststellen müssen, wo ja immer alle auf Verständnis pochen ;-))

Keine Ahnung, ob ich jetzt zu weit abgeschweift bin (auweia welche Assoziation in diesem Zusammenhang *lach*) - aber hatte letzens erst wieder ne Diskussion mit einer Bekannte, die besagten Kanal definiert hat - und um nix in der Welt verstehen will und kann, dass ich nicht einfach "will", sondern es besondere Berührungspunkte (im wahrsten Sinne des Wortes) geben muss, damit ich "anspringe.
 
Werbung:

ChrisTina

Well-Known Member
Wo findet ihr jetzt, welchen Teil des Kanals ihr definiert habt - oder könnt nachschauen, ob er vielleicht sogar ganz "offen" ist ;-)

Zur Zeit gibt es dafür eignetlich nur eine kostenlose Möglichkeit im Netz - www.jovianarchive.com - dort dann auf - "Get your free Rave Chart" -und dann eure Geburtsdaten eingeben - danach unten links auf SUBMIT - und dann bekommt ihr ein sogenantes RaveChart - oder auch - eure Körpergrafik.

Dazu gäbe es viel zu sagen, ich möchte mich aber auf diesen einen Kanal beschränken - hier ;-)

Ihr findet ihn als Verbindung vom 2. Zentrum von unten in der Mitte - zu dem Dreieck rechts - im Quadrat steht die Zahl 59 - im Dreieck steht die Zahl 6 - das sind die beiden Tore.

Wenn da dazwischen alles weiß ist, ist der Kanal offen - wenn etwas rot oder schwarz oder 2-farbig ist, ist er "definiert", was soviel heißt, wie, dass ihr in eurer Art, diese Thematiken aus zu leben, in irgend einer Form festgelegt seid.

Gleich dazu gesagt - nichts ist besser - nichts ist schlechter - es kommt immer auch darauf an, wie man seine Veranlagungen letztendlich dann auch aus.lebt.

Ich hab jetzt versucht, mein Chart hoch zu laden - bin aber nicht zu Hause, mal sehen, obs trotzdem funktioniert. Ok - bei mir geht vom Tor 59 eine schwarz/rot-strichlierte Linie Weg - aber nur weg, nicht ganz rüber - d.h. ich hab dieses Tor mindestens 2-fach definiert - ich bin auf 2 unterschiedliche Weisen festgelegt, meine Sexualtiät aus zu leben.

Aber ich "brauchs" jetzt nicht unbedingt - nicht mal, wenn ich auf jemanden treffe, der da eine durchgängig farbige Linie hat - ich kann zwar immer, aber ich brauch den Anreiz (ev. jemanden mit dem gegenüberleigenden Tor 6 definiert) dazu, damit ich "anspring. Dieser Reiz kann unterschiedliches sein - Geräusche, Gerüche, Berührung, um nur einig ezu nennen - das sieht man dann wieder ganz wo anders, aber das würde jetzt und hier zu weit führen.

Ich weiß zB. dass es bei mir obige Attribute sind - Freundinnen von mir haben zB "Rituale" als Stimulation, die wollen nur bei Kerzenlicht - oder mit entspannenden Massagen vorher - gibt also auch hier unterschiedliche Dinge, worauf jemand "anspringt", wenn sie/er dieses Tor definiert hat.

Wobei bei mir zB auch wieder nicht Geräusch = Geräusch ist - ich halte zB von Verbalerotik nicht mal nix - oder telefonsex ist mir ein Greuel - wie auch, wenn man beim Sex zum Quasseln anfangen will - das geht überhaupt nicht - bei mir ;-)

Auf der anderen Seite turnt mich manchmal Musik extrem an - d.h. wenn mit mir wer schön Essen geht - Candlelight-Dinner - muss auch nicht in einem teuren Restaurant sein -funktioniert auch zu Hause oder in nem Beisel - und dann noch zufällig seine Hand meine streift bin ich viel eher zu "mehr" zu interessieren, als wenn er sonst was aufführt *ggggg*

Doch hier solls nicht um mich gehen - waren nur so Beispiele.

Dann gibts die, wo nur das Tor 6 ne farbige Linie weg hat - die brauchen oftmals keine allzu grosse "Stimulanz" - wenn die wollen, wollen sie - aber es muss für sie passen - auch sie brauchen irgendwas, wodurch sie "in Stimmung kommen" - und auch das ist wieder sehr individuell.

Ich hab eine Bekannte, die diese Definition hat - die "brauchts" manchmal einfach - also da ist nicht zuerst die Stimulation von außen da - sondern das Bedürfnis "von innen" - Lust auf Sex - Ausschau halten, wo ein geegnetes Opfer zu finden wäre - mal überspitzt formuliert - allerdings nicht immer und überall - sondern nur, wenn sie Lust drauf hat.

Darüber hinaus hab ich zwei andere Bekannte, die beide den ganzen Kanal definiert haben - und die lassen selten was aus, was sich ihnen - mehr oder weniger willig - zuwendet. Eine hat das Glück, dass ihr Lebenspartner nen vollkommen offenen Kanal hat - der lßt sich dadruch recht leicht überreden, wenns "zur Sache geht" ;-)

Wobei - hab jetzt grad 15 uhr Termin vorverlegen können - schauts euchs mal an - wenns Fragen gibt - stellen - ich meld mich dann später wieder ;-)
 

Anhänge

  • ChrisTina.PNG
    ChrisTina.PNG
    90,8 KB · Aufrufe: 5

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe ChrisTina!

Interessantes Thema. Ich hab diese Grafik geladen, was, wenn diese Linie komplett weiss ist?

Du schreibst, da ist dann nichts definiert, das verstehe ich nicht wirklich, was das bedeutet.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

ELLA

Well-Known Member
Huhuuuu....

also, ich bin mal so offen*lach
und stell meine Grafic ein

Wenn ich es richtig verstanden habe, brauche ich es schon, aber es muss ein Reiz dabei sein.... :cool:

DU erkennst sicherlich noch vüüüü mehr*lach
Ich offenbare mich dir also und es wäre toll, wenn du mich bitte aufklären würdest :D



13154934go.jpg
 

Bubble

Well-Known Member
Gibt es vielleicht eine Übersicht, was die anderen Dinge zu bedeuten haben?
Was heißt das denn, wenn oben solche Farben in den Dreiecken sind? Ihr habt die nicht.

624749301000000000_-png.123

Ups ... so vertieft gewesen ...
Auch von mir Hallo und vielen Dank für die Infos!
 

Anhänge

  • 624749301000000000_.png
    624749301000000000_.png
    160,4 KB · Aufrufe: 12

ChrisTina

Well-Known Member
Kurzfassung
Farbe ist immer definiert
im Gegensatz dazu ist weiß "offen"

Die Quadrate und Dreiecke sind die Zentren - in den Zentren befinden sich insgesamt 64 Tore - und wenn 2 Tore definiert (=farbig) sind, dann entsteht ein definierter Kanal

definiert bedeutet, in einer gewissen Art festgelegt zu sein - zB gewisse Art zu Denken und zu Verstehen

offen bedeutet keine nachhaltige Festlegung auf eine Art zu Denken oder zu Verstehen, wenn wir beim gleichen Beispiel bleiben wollen

Die Zentren von oben nach unten

Mitte:
Denken
Verstehen
Kommunikation (Kehle)
G-Zentrum (Selbst
Generator
WurzelZentrum

Dreieck ganz links = MilzZentrum = Intuition
Dreieck ganz rechts = EmotionalZentrum

kleines Dreieck, welches unmotiviert mitten rum kugelt = Ego = starker Wille

Und jetzt geh ich mal nach weiner weiteren Stunde Schneeschaufeln (in der Früh warens 2 Stunden) in ein erholsames Entspannungsbad - schau dann nochmals rein
 

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe ChrisTina!

Ich habe mir den Link angeschaut - mir ist das glaube ich alles zu hoch.:cool: Und zwar so sehr zu hoch, dass ich wahrscheinlich auch mit Nachhilfe nichts kapieren würde.:confused:

Wahrscheinlich muss man sich damit sehr intensiv befassen, um es verstehen und analysieren zu können.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

Bubble

Well-Known Member
Einmal bitte zur Kontrolle, ob ich das auch richtig verstanden habe!

Andere zu analysieren wäre zwar interessanter, aber auch irgendwie gemein.
Deswegen die offenen Zentren aus meinem Chart...
- EgoZentrum (kleines Dreieck unter G-Zentrum) = starker Wille
Offen, sowohl unbewusste als auch bewusste Beeinflussung durch die eigene Intuition und unbewusste Beeinflussung durch die eigenen Emotionen?
- EmotionalZentrum (rechtes Dreieck) = Emotionen
Offen, unbewusste und bewusste Beeinflussung durch materiellen Druck und das eigene Kraftzentrum.

Wille und Emotionen sind auch in Teilen von außen beeinflussbar.
Ist diese Interpretation richtig?

Dann noch mal eine Frage:
Intuition und materieller Druck beeinflussen sich gegenseitig. Materieller Druck wirkt stark bewusst auf die Intuition. Materieller Druck wird leicht durch Emotionen und Intuition beeinflusst. Lässt sich so zum Beispiel ein Hang/Wunsch nach finanzieller Sicherheit erklären und dass man sein Handeln so auslegt, als strebe man Sicherheit auf materieller Basis an? Zeichen für wenig Risikobereitschaft? Da wenig emotionale Beeinflussung vorliegt würde ich vermuten, dass materielle Entscheidungen überwiegend, auf sachlicher Basis getroffen werden.

Schon ziemlich interessant, vielen Dank :)

Lieben Gruß
Sebastian
 

ChrisTina

Well-Known Member
Einmal bitte zur Kontrolle, ob ich das auch richtig verstanden habe!

Bevor ich was dazu sag, sag mir bitte mal, wo du die von dir erwähnten Definitionen her hast

Und/oder schau mal bei http://humandesignsystem.cc/frame_37.html auf Solarplexus (Emotionen) und Herz/Ego - und zwar auf die "offenen" Zentren ;-)

Wille und Emotionen sind auch in Teilen von außen beeinflussbar.
Ist diese Interpretation richtig?

Das ist schlichtweg nachhaltig untertrieben - also von wegen - in Teilen von außen beeinflussbar - offene Zentren werden immer von der Umwelt beeinflusst - nachhaltigst.

offenes EmotionalZentrum
offenes EgoZentrum
 

Bubble

Well-Known Member
Bevor ich was dazu sag, sag mir bitte mal, wo du die von dir erwähnten Definitionen her hast

Und/oder schau mal bei http://humandesignsystem.cc/frame_37.html auf Solarplexus (Emotionen) und Herz/Ego - und zwar auf die "offenen" Zentren ;-)

Das ist schlichtweg nachhaltig untertrieben - also von wegen - in Teilen von außen beeinflussbar - offene Zentren werden immer von der Umwelt beeinflusst - nachhaltigst.

offenes EmotionalZentrum
offenes EgoZentrum

Na, die Sachen stehen doch alle unter dem .cc-Link. Die Beschreibung zu Schwarz und Rot oben im Text und die Zentren unten.

So gesehen bin ich Ego- und Emotionslos. Gar nicht mal so verkehrt *g*.
 

ChrisTina

Well-Known Member
Du bist nicht unbedingt Willen- und Emotionslos - aber oftmals sind beides nicht deins, wenn dus "spürst" - das ist die grosse Herausforderung - festzustellen, was sind deine Emotionen - und was sind die der Umwelt - einlassen darauf - beobachten - du hast sehr wohl eigene Emotionen - aber wirklich verlassen drauf, dass es deine sind, kannst du dich nur, wenn du ganz allein bist - so wie ich komplett allein lebe - ohne unmittelbare Nachbarn - wenn ich mich dann zurück ziehe, dann lebe ich "meine" Emotionen - sobald Menschen um mich sind, kanns sein, dass ich deren übernehme - und manchmal sogar verstärkt auslebe.

Bei uns (die mit dem offenen Emotionalzentrum) besteht die große Gefahr, dass wir harmoniesüchtig sind - und viel in Kauf nehmen - und runter schlucken - weil wir keinen Streit vom Zaun brechen wollen - wir von uns aus - wir sind eigentlich cool und nüchtern - aber wenn uns wer übern Weg rennt mit heftig definierten Emotionen, kanns sein, dass wir förmlich "ausrasten".

Wennst dir vorstellst, dass Menschen mit definiertem Emotionalzentrum dies Zeit ihres Lebens kennen - die leben ihre Emotionen - und das von Geburt an - die haben "ihre Welle" auf der sie surfen - und wenn wir jetzt da nen Hochstand - oder Tiefpunkt erwischen, kanns sein, dass es uns voll aus unserer klaren und nüchternen Bahn wirft - weil wir damit nicht umgehen können - wir kennen deren Emotionen nicht - aber wir sind dafür sehr anfällig, sie aus zu leben.

Beim Egozentrum kann ich jetzt eben nur aus Erzählungen berichten - bzw. davon, wie Menschen mit offenem Egozentrum manchmal auf mich re.agieren - ich erklärs gerne so - Menschen mit definiertem Egozentrum (zB ich oder auch Ella) - wir haben einen starken Willen, wissen auch,d ass wir "gut" sind bei dem, was wir tun - also wenn wir was gut machen - wir brauchen uns nicht beweisen - von daher laufen oftmals Menschen mit offenem Egozentrum (wie du) manchmal an eine imaginäre Wand - und werden aggressiv und zornig, weil wir sie "auf Abstand halten" - und uns nicht auch Dramaspielchens einlassen.

Wohlgemerkt - in einigen Fällen, wenn Menschen mit offenem Egozentrum unreflektiert durchs Leben laufen - und dann eben ihren Willen nicht bekommen, weil sie eben etwas von einem Menschen mit definiertem Ego wollen, was der nicht zu geben bereit ist - und wenn dem so ist, fährt die Eisenbahn drüber ;-)

Mein bester Freund - und das schon seit über 40 Jahren - hat ein offenes Egozentrum - was ich mit dem schon mitgemacht hab ist fast nicht aus zu halten - bei den unmöglichsten Dingen macht er ein Drama draus - überlegt 1000 Varianten, wie er was wann mit wem tun könnte, um ein Problem zu lösen - und wundert sich dann, wenn ich ihn 2 Stunden später anruf und erklär - du, ich habs jetzt einfach gelöst.

Auf der anderen Seite haben Menschen mit offenem Egozentrum natürlich auch die Möglichkeit, sich bewusst drauf ein zu lassen, diese Kraft und diesen starken Willen sich insofern zu holen, dass sie bewusst bei anderen "mitnaschen" - dass sie sich deren Kraft zunutze machen - und davon mit profitieren - bei meinem Freund schaffe ich es immer wieder mal kurzfristig, dass er sich nicht ganz so wertlos empfindet wie ers normalerweise tut - aber dafür muss ich lange genug in seiner Nähe sein.

Achtung - er ist ein Extremfall - ich hoffe, dass viele Menschen mit offenem Egozentrum weit weniger DramaQueens sind wie er - aber die Tendenz geht eher in diese Richtung - Drama um des Dramas willen - sich wertlos fühlen - aus sich heraus - das muss gar niemand sagen - ganz im Gegenteil - wenn ich zu meinem Freund sag, wie super er in diesem oder jenen Fall ist, dann fühlt er sich vera....t und glaubts mir einfach nicht - weil ich will ihn ja nur "aufbauen".

Aber gibt auch viel harmlosere - gottseidank :)
 
Werbung:

ChrisTina

Well-Known Member
Ich geh noch auf einen Unterschied zwischen Ella und Bubble ein - weil beide ihr Chart gepostet haben

offenes Wurzelzentrum

vorab aus meinem Blog http://humandesignmatrix.wordpress.com/?s=offenes+wurzel
dann noch aus Libellchens Blog http://libellchen.wordpress.com/?s=offene+wurzel

Wenns offen ist (Ella), ist man anfällig für jeglichen Druck von Außen - wenns definiert ist (bubble) macht man sich den Druck selbst - und bitte fragt mich nicht, was angenehmer ist *lach*

Libellchen ist mir in vielen Dingen ähnlich - aber das WurzelZentrum hat sie offen und ich definiert - wir haben also schon fast tagelange Diskussionen drüber geführt - weil sie immer meinte - ich dürfe keinen Druck haben - bis wir dann zu dem Ergbnis kamen - tja, ich mach ihn mir selbst - mein Freund von vorher übrigens auch :)

#sie hat jetzt mittlerweile den Vorteil - wenn sie (materiellen) Druck verspürt, schaut sie, wer in ihrer Nähe ist - und wenn das immer die gleiche Person ist, dann hält sie zukünftig von ihr Abstand - ich könnte nur vor mir selbst davon laufen, was ich letztendlich auch nicht unbedingt als zielführend empfinde ;-)
 
Oben