Werte- u. Moralverfall insbesondere bei jungen Leuten - meine Schwester

pegasuslogin

Well-Known Member
es geht um werte und moralverfall - da gehören drogen auch dazu

ja dann nimm mal zu den 2 millionen haschpapis und angeblich 300 000 harten drogenkonsumenten noch die alkohol und tablettenabhängingen hinzu

vielleicht kommst du sogar über 4 millionen

alles missbrauch von substanzen

wir befinden uns in einem bedrohlichen und hochextremen verfall der werte und der moral ... das kann demnächst soweit gehen, daß einem anderen wegen 10 cent die fresse weggeschossen wird ( amerikanische brutalverhältnisse - großstadt )
 
Werbung:

mitsy

Active Member
was ihr da verzapft ist doch wohl ein bischen kurz gegriffen.
aber: feindbilder braucht der mensch anscheinend, um sich lebst zu definieren, oder :rolleyes: .
also: das vielzitierte "amerika" mit deutschland (oder gar oesterreich) zu vergleichen, ist ja wohl wirklich ziemlicher bloedsinn. abgesehn davon sehen die dinge von aussen immer ein wenig anders aus, als wenn man die zusammenhaenge versteht.
jaja, die gute alte zeit. und die verdorbene jugend... tschullige, aber der spruch ist wohl der reaktionaerste von allen.
von wem schaut sich den die jugend ab, was sie tut , heee ?
wenn ihr (die erwachsenen) nicht wollt, dass die jugend sich so schlecht benimmt, warum kuemmert ihr euch nicht drum und zeigt ihnen, wie es besser geht ?
ich hasse diese spiessige, heuchlerische scheinheiligkeit, die in diesem thread an den tag gelegt wird. wenn ihr so moralisch seid, warum schafft ihr es nicht, diesen euren ach so nachahmenswerten weg den jungen menschen zu vermitteln ?
nein...lieber die verantwortung abschieben und dann mit dem finger draufzeigen.

mitsy

bekennende "schlampe"
 
mitsy schrieb:
was ihr da verzapft ist doch wohl ein bischen kurz gegriffen.
aber: feindbilder braucht der mensch anscheinend, um sich lebst zu definieren, oder :rolleyes: .
also: das vielzitierte "amerika" mit deutschland (oder gar oesterreich) zu vergleichen, ist ja wohl wirklich ziemlicher bloedsinn. abgesehn davon sehen die dinge von aussen immer ein wenig anders aus, als wenn man die zusammenhaenge versteht.
jaja, die gute alte zeit. und die verdorbene jugend... tschullige, aber der spruch ist wohl der reaktionaerste von allen.
von wem schaut sich den die jugend ab, was sie tut , heee ?
wenn ihr (die erwachsenen) nicht wollt, dass die jugend sich so schlecht benimmt, warum kuemmert ihr euch nicht drum und zeigt ihnen, wie es besser geht ?
ich hasse diese spiessige, heuchlerische scheinheiligkeit, die in diesem thread an den tag gelegt wird. wenn ihr so moralisch seid, warum schafft ihr es nicht, diesen euren ach so nachahmenswerten weg den jungen menschen zu vermitteln ?
nein...lieber die verantwortung abschieben und dann mit dem finger draufzeigen.

mitsy

bekennende "schlampe"

ist das eine petition? wo kann ich die unterscheiben?
 

pegasuslogin

Well-Known Member
Christian1231 schrieb:
hat schon der wolfgang ambros vor 30 jahren gesungen, oder den find ich auch gut:

"Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe."

der wurde in Keilschrift entdeckt, ist jetzt ca. 4000 jahre her.

sicherlich machen jugendliche einen haufen blödsinn der einem zum kopfschütteln zwing, aber ehrlich gsagt wenn du selber nicht so warst hast einiges versäumt. ich selber bin 25 und hab viel mit leuten zu tun die ca. 10 jahre jünger sind als ich - also genau in der 'austobphase'. und obwohl ich selber nie einer von den schlimmsten war, aber doch viel ausprobiert hab (drogen, alkohol, sex, satanismus... - alles eben wofür sich mutti schämen würde), kommen mir die meisten dieser leute fast wie engel vor.

ausserdem was ist dabei wenn deine schwester eine phase hat in der sie... naja, sag ma mal "nicht gerade wählerisch" is bei der partnerwahl? wenigstens braucht man sich keine sorgen machen das dann vielleicht mit 28 glaubt das was versäumt hat (ich nenn das liebevoll die weibliche quater-life-crisis *fg*)

und mit der doku im fernsehn hast du mitten ins schwarze zu meinem lieblingsthema getroffen. ich halt mich jetz kurz und möcht dich nur bitten nicht alles (normalerweise sag ich 'gar nix') zu glauben was du dort siehst. da wäre wir wieder bei deinem "lügenthema" pegasuslogin, nicht nur frauen stehn offenbar drauf...

bleibst locker

wieso ? er hatte doch vor 4000 jahren recht gehabt ... nur mit dem untergang hat er sich verschätzt

ich glaube das jede generation etwas schlechter ist, und heute sind wir soweit das wir atombomben auf hiroshima und nagasaki abwerfen und eine klimakatastrophe einfach mal eben unter den tisch fallen lassen

ich glaube das diese leute recht haben, daß die nächste generation immer etwas schlechter und zerfallener war ... ja und heute sind wir wirklich fast damit am ende, oder was soll es heissen das gesagt wird die klimakatastrophe kommt und das verkehrsaufkommen in GB ist trotzdem das grösste aller zeiten ?

eins steht fest: z.b. diese zerrüttung der familien durch den werteverlust ist schlecht, daß erkennt man schon jetzt

es war eigentlich schon immer so und wurde nicht immer etwas besser, sondern von generation zu generation immer etwas schlechter

klar waren die leute damals teilweise auch arschlöcher, nur sie waren nicht global ... das ist der unterschied ... heute sind wir GLOBAL, und wenn einer eine neue droge schluckt weiss es unter umständen 10 minuten später der nächste 5000 km weiter und bestellt sie

wenn vor tausend jahren mal 20 jahre lang die werte in einer region wankten machte das nichts, heute ist das ganze WELTWEIT

waldsterben, klimawandel, terrorismus, wertezerfall, moralzerfall, weltkriege ( weltkriege gab es erst im letzten jahrhundert aufgrund der globalen möglichkeiten ), weltweite krankheiten wie AIDS usw. usw.

das ist der unterschied ... früher war mal sowas in einer region, und andere regionen haben das wieder kompensiert, da sie nicht beeinflusst wurden ... heute ist der dreck GLOBAL und vermehrt sich rasent

glaub mir das ... es ist GLOBAL, und genau das wird uns den hals umdrehen ... und zwar ziemlich fix jetzt
 
pegasuslogin schrieb:
wieso ? er hatte doch vor 4000 jahren recht gehabt ... nur mit dem untergang hat er sich verschätzt

ich glaube das jede generation etwas schlechter ist, und heute sind wir soweit das wir atombomben auf hiroshima und nagasaki abwerfen und eine klimakatastrophe einfach mal eben unter den tisch fallen lassen

ich glaube das diese leute recht haben, daß die nächste generation immer etwas schlechter und zerfallener war ... ja und heute sind wir wirklich fast damit am ende, oder was soll es heissen das gesagt wird die klimakatastrophe kommt und das verkehrsaufkommen in GB ist trotzdem das grösste aller zeiten ?

eins steht fest: z.b. diese zerrüttung der familien durch den werteverlust ist schlecht, daß erkennt man schon jetzt

es war eigentlich schon immer so und wurde nicht immer etwas besser, sondern von generation zu generation immer etwas schlechter

klar waren die leute damals teilweise auch arschlöcher, nur sie waren nicht global ... das ist der unterschied ... heute sind wir GLOBAL, und wenn einer eine neue droge schluckt weiss es unter umständen 10 minuten später der nächste 5000 km weiter und bestellt sie

wenn vor tausend jahren mal 20 jahre lang die werte in einer region wankten machte das nichts, heute ist das ganze WELTWEIT

waldsterben, klimawandel, terrorismus, wertezerfall, moralzerfall, weltkriege ( weltkriege gab es erst im letzten jahrhundert aufgrund der globalen möglichkeiten ), weltweite krankheiten wie AIDS usw. usw.

das ist der unterschied ... früher war mal sowas in einer region, und andere regionen haben das wieder kompensiert, da sie nicht beeinflusst wurden ... heute ist der dreck GLOBAL und vermehrt sich rasent

glaub mir das ... es ist GLOBAL, und genau das wird uns den hals umdrehen ... und zwar ziemlich fix jetzt

zu den von dir angesprochenen punkten geb ich dir in vielerleihinsicht recht, aber vom ursprünglichem thema dieser threats (die promiskuität von chris29j's schwester) auf die nuklearangriffe auf japan schlusszufolgern find ich eher mutig.
die menschheit war schon immer abschaum, ob es jetz die römer warn, die kreuzritter, die nazis - oder vielleicht doch die juden, die barbaren, die amis...
ja, die MÖGLICHKEITEN sind jetz andere - die menschen die gleichen.
und unter welchem vorwand haben die meisten (und vorallem jetz die amis) gehandelt??? stopp dem moralverfall, stopp dem werteverfall, wir bringen euch frieden und sicherheit.
aber hey!!! das is doch genau das was du wolltest! na sehr gut, dann häng dich doch an - endlich einer der dich versteht!
 

mitsy

Active Member
pegasuslogin schrieb:
diese zerrüttung der familien durch den werteverlust ist schlecht, daß erkennt man schon jetzt

werte an sich, fungieren in erster linie als reflexionsstop. sie dienen (in familien, gesellschaften...) als konsens, nach dem gelebt wird, damit alltag funktionieren kann.

manche menschen haben auch lieber "materielle werte", (beliebte objekte sind zb kraftfahrzeuge, immobilien usw), da kann man sich noch besser dran festhalten und braucht sich nicht so klein und verloren fuehlen.

jetzt mal was neues fuer pegasus: es ist moeglich, dass werte sich aendern koennen. sie sind keine naturgesetze !
werte haben sich gottseidank immer gewandelt und werden es immer tun, sie sind hoechstens orientierungspunkte. wenn dir werte wichtiger sind als das leben zu spueren, tut mir das leid fuer dich, und du solltest dein hirn einschalten.
mir scheint, du hast ein wenig angst vor der eigenen vergaenglichkeit, wenn du so auf die "familiaeren werte" beharrst und weltuntergangsszemarien heraufbeschwoerst.
die jungen mensschen sind schon ok. hast du angst, etwas versaeumt zu haben bei all der wertereiterei ?
es tut mir leid, dass du alles was/wer nach dir kommt/juenger ist als du verteufeln musst. vielleicht solltest du mal an deinem selbstwertgefuehl arbeiten.

du darfst !

und die hier
pegasuslogin schrieb:
weltweite krankheiten wie AIDS usw. usw.
als folge des (oder meinst du in wirklichkeit: strafe fuer ?) werteverfalls... ist nicht sehr originell.
klingt nach christlicher erziehung, die tief in den knochen sitzt, hm ?

und wenn wir dann gemeinsam die welt zerstoert haben, kommen wir dann alle in die hoelle, oder ?

mitsy

nicht mehr zu retten :firedevil
 

Walter

Administrator
Teammitglied
pegasuslogin schrieb:
ich glaube das jede generation etwas schlechter ist

Da gruselt es mich richtig.

pegasuslogin schrieb:
eins steht fest: z.b. diese zerrüttung der familien durch den werteverlust ist schlecht

Erklär mir mal die Zerrüttung der Familien.
Und was ist besser? Wenn wie früher Mann und Frau lebenslang aneinander gebunden sind, sich schon lange nicht mehr lieben und aufeinander einhacken? Die Kinder bekommen das natürlich mit und holen sich da ihre Vorbilder.


pegasuslogin schrieb:

Ja, das Waldsterben, sowas gabs früher nicht....
Irrtum. Ganze Gegenden wurden abgeholzt weil das Holz für die Schiffe gebraucht wurde. Folge: Verkarstung ganzer Landstriche. Hunderte von Jahren her.
Etc etc etc
 

Andra

Member
Hallo,

ich finde, die Jugendlichen sind heute nicht schlimmer, als früher. Auch zu unserer Zeit gab es schon Drogen. Jugendliche wollen sich immer etwas von den Erwachsenen unterscheiden und dies ist heute, wo viele Erwachsenen sich wie Jugendliche benehmen, schon etwas schwieriger, als früher. Als ich Kind war, haben sich die Erwachsenen schon aufgeregt, wenn wir mit Zigarette auf der Straße standen. Dies interessiert heute niemanden mehr. Jugendliche müssen sich abgrenzen können. Aber was können sie tun, um aufzufallen? Also erzählen viele, dass sie durch alle Betten springen, Drogen und Alkohol zu sich nehmen und sich für nichts interessieren. Oftmals stimmt dies aber gar nicht. Im Gegenteil. Natürlich gibt es auch manche, die das tun, aber ich glaube, das ist die Minderheit.
Ich finde, die Jugendlichen von Heute sind nicht schlimmer, als früher. Sie haben es nur schwerer.

Gruß Andra
 

pegasuslogin

Well-Known Member
Andra schrieb:
Hallo,

ich finde, die Jugendlichen sind heute nicht schlimmer, als früher. Auch zu unserer Zeit gab es schon Drogen. Jugendliche wollen sich immer etwas von den Erwachsenen unterscheiden und dies ist heute, wo viele Erwachsenen sich wie Jugendliche benehmen, schon etwas schwieriger, als früher. Als ich Kind war, haben sich die Erwachsenen schon aufgeregt, wenn wir mit Zigarette auf der Straße standen. Dies interessiert heute niemanden mehr. Jugendliche müssen sich abgrenzen können. Aber was können sie tun, um aufzufallen? Also erzählen viele, dass sie durch alle Betten springen, Drogen und Alkohol zu sich nehmen und sich für nichts interessieren. Oftmals stimmt dies aber gar nicht. Im Gegenteil. Natürlich gibt es auch manche, die das tun, aber ich glaube, das ist die Minderheit.
Ich finde, die Jugendlichen von Heute sind nicht schlimmer, als früher. Sie haben es nur schwerer.

Gruß Andra

nein, nein ... es ist nicht schlimmer geworden

jede zweite frau um die 20 hat ein tatoo über dem arsch und mindestens drei piercings

ok ... aber das war ja nicht genug: jetzt werden die tatoos in die haut gebrannt als narben, schmuck und die haut operiert und gestern sah ich im tv das es mode wird das junge leute sich die haut mit einem möbeltucker tuckern lassen was sich dann netzündet und ganz toll aussieht

nein nein ... es ist nicht schlimmer geworden ... wenn es geht lassen junge frauen sich mit 20 schon die fresse operieren und den arsch liften ... alles ganz normal :rolleyes:

ihr lebt doch wirklich hinter dem mond leute

auf wiedersehen oder besser tschau dann
 

Madeleine

Member
pegasuslogin schrieb:
nein, nein ... es ist nicht schlimmer geworden

jede zweite frau um die 20 hat ein tatoo über dem arsch und mindestens drei piercings

ok ... aber das war ja nicht genug: jetzt werden die tatoos in die haut gebrannt als narben, schmuck und die haut operiert und gestern sah ich im tv das es mode wird das junge leute sich die haut mit einem möbeltucker tuckern lassen was sich dann netzündet und ganz toll aussieht

nein nein ... es ist nicht schlimmer geworden ... wenn es geht lassen junge frauen sich mit 20 schon die fresse operieren und den arsch liften ... alles ganz normal :rolleyes:

ihr lebt doch wirklich hinter dem mond leute

auf wiedersehen oder besser tschau dann


Hallo Pegasuslogin,

also jetzt aber!!! was sind das denn für Vergleiche? Wie kann ich denn einen Menschen an der Anzahl seiner Piercings oder Tatoos bewerten? Wie kann ich ihn überhaupt an solchen Äußerlichkeiten bewerten??? :angry2: würde mich mal interessieren, was deiner Meinung nach "diese" Menschen für schlimme Charakterzüge haben??? (Ich bin mir nicht sicher ob ich erwähnen sollte, dass Tätowierungen und Piercings mindestens so alt wie die Menschheit sind????)

Alles wird gut... :escape:
 

Madeleine

Member
chris29j schrieb:
Hallo, ich bin männlich und 29 Jahre alt. Mein Schwester ist gerade erst 18 geworden. Nun hab ich erfahren, dass sie und viele ihrer Freundinen, wenn sie am Wochenende weggehen, so gut wie immer und jeden Abend was mit einem anderen haben und manchmal sogar mit mehreren verschiedenen Personen an einem Abend! Ich war schockiert als ich das erfahren habe. Soweit ich mich erinnern kann, war das "früher" nicht so. Zumindest hatte und habe ich einen sehr grossen Freundeskreus (mittlerweile natürlich auch in meinem Alter) und sowas hat es bei uns nie SO gegeben. Es gab sicherlich auch das ein oder andere Mädchen, dass man als "Schlampe" bezeichnet hat, aber selbst die war im Vergleich zu dem, was ich von meiner Schwester und vielen ihrer Freundinnen weiss, harmlos.
Was ist denn da los? Ist das heute so, dass es auch niemanden mehr stört? Ist das wirklich so normal geworden, dass man es auch nicht zu verheimlichen versucht? Was läuft denn da schief? Mich würden eure Meinungen zu dem Thema mal interessieren.

Gruss,
Chris

Hi Chris,
zu deiner Frage wollte ich auch noch kurz was sagen. Ich bin auch in deinem Alter und weiß also, wie es bei uns damals war... ich kann nur sagen, das man einfach Phasen hatte, in denen man ganz schlimm experimentiert hat, aber ich denke, das muß man auch jedem zugestehen, denn nur so hat man einen Lerneffekt und du darfst nicht vergessen, deine Schwester ist 18, also auch kein kleines Kind mehr. Und wie hier auch schon gesagt wurde, viel wird erzählt, das haben wir auch gemacht.
Hast du dir die Mühe gemacht und mit deiner Schwester darüber gesprochen? Ich kann auch nur aus Erfahrung sagen, über Mädchen wird im Allgemeinen auch immer sehr viel "erzählt", Dinge dazu gedichtet etc.

Liebe Grüsse
Madeleine :daisy:
 

pegasuslogin

Well-Known Member
Madeleine schrieb:
Hallo Pegasuslogin,

also jetzt aber!!! was sind das denn für Vergleiche? Wie kann ich denn einen Menschen an der Anzahl seiner Piercings oder Tatoos bewerten? Wie kann ich ihn überhaupt an solchen Äußerlichkeiten bewerten??? :angry2: würde mich mal interessieren, was deiner Meinung nach "diese" Menschen für schlimme Charakterzüge haben??? (Ich bin mir nicht sicher ob ich erwähnen sollte, dass Tätowierungen und Piercings mindestens so alt wie die Menschheit sind????)

Alles wird gut... :escape:

klar bewerte ich einen menschen welcher sich überflüssige tattos machen lässt, und erst recht bewerte ich einen menschen welcher sich seine haut tuckern lässt ... ich bewerte beide letztendlich als dumm ... mit naturvölkern die sich z.b. rituell tätowieren usw. hat diese form der inneren geistigen hohlheit in unserer mittlerweile nachgewiesenermaßen verblödeten gesellschaft sich tuckern zu lassen nichts zu tun

ja so ein mensch hat ganz sicher "miese charakterzüge", klar das er/sie versucht diese durch vorgespielte und vorgetäuschte nettheit zu vertuschen ... wir leben ja in einer gesellschaft der lüge, aber so negativ wie ihr drauf seid werdet ihr vermutlich auch noch die lüge hochhlaten und für gut erklären

also haltet jetzt mal langsam euren unqualifizierten schnabel

lest mal was ihr hier schreibt, und wer noch den grips hat das zu erkennen sieht auf welche miesen weg ihr seid

ihr werdet ganz sicher jetzt schreiben das ihr natürlich auf keinem miesen weg seid, und mit der klimakatastrophe habt ihr alle auch nichts zu tun ne ?

man man ne
 
Werbung:

Andra

Member
Hallo pegasuslogin

Du bist ja lustig :)
Willst Du bestimmen, was normal ist?
Wenn Dich so ein Verhalten stört-ok. Das ist dann Dein Problem. Mich stört es nicht, denn ich beurteile niemanden nach seinem Aussehen. Mir ist der Umgangston viel wichtiger. Was nützt es mir, wenn mir jemand ohne Tatoos gegenüber steht und sich so ausdrückt, wie Du? Auch wenn Du meinst, ich lebe hinterm Mond, sehe ich sehr genau, warum Jugendliche manche Dinge tun und manche eben nicht.


Gruß Andra
 
Oben