1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

.... das Leben an mir vorbei???

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von abendsonne, 23 September 2007.

  1. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    Dann sagt man das umgekehrt aber genauso ... und da muss ich entschieden dagegen halten . Die Wahrnehmung melner Mutter war eine völlig verkehrte . So dies überhaupt möglich ist , hat sie ihre schlimmsten Ängste wohl niederschrieben als wäre alles Realität gewesen oder sie hat ihre Angst echt zu realen Geschehnissen, die passiert sein sollten , in ihrem Empfinden umgewandelt .... . Ich denke ich sollte das wohl rausfinden , ob das nicht einem - ev durch Verzweiflung aufgekeimtem - Krankheitsbild entspricht .... Denn dann sind wir Nachkommen wohl auch gefährdet und wir müssen umso mehr aufpassen .im Ernst , melne Mutter hat schlimme Sachen geschrieben , die NICHT stimmen . Ich sag euch ein Beispiel . Sie schrieb , da war melne Tochter ca 11, das Kind hätte sich bei 2 pool Sprüngen ihre Wirbel verletzt und hätte gejammert und wir fuhren dann zur Sonnwendfeier. Dort hätte ich melnem Kind am WC den Kopf in das Waschbecken geschlagen und dann hätte ich zu melner Mutter gesagt , es ist mir egal , dass dies an einem heiligen Ort passierte und das Kind hätte ihre Lektion gelernt . ???? Nie und nimma ist sowas passiert - okay ich könnte denken , angesichts allem Verrückten , was mir passierte , wüsste ich so Dinge nicht mehr . Aber ich würde das nieee tun ,war immer ein gutmütiger Mensch , der halt öfter mal den Unmut äußerte ob so viel Immerwährender Contenance meiner Mutter . Die hat ja nie ein böses Wort übergehabt. Nur ein Mal sagte sie : du hast dem Vater deiner Kinder die Kinder abgetrotz, das ist nicht schön von dir ". Ich kannte dieses Wort nicht mal , in den Unterlagen steht , dass ich gesagt habe , ich hatte ihm die Kinder abgetrotzt . Zitiert im Wortlaut . Wir haben die Kinder täglich geschlagen , UNS gegenseitig geschlagen ,ich würde die Kinder immer los haben wollen , sei frech, grantig , weiß ihre Gaben nicht zu schätzen .... ich würde meine Mutter oft ohrfeigen , würde wieder rauchen, wieder trinken (ich habe NIE getrunken )) . 40 Schlimmste unwahre Geschichten von einer Top gebildeten noblen Frau Und nie bösen Mama . Hat sie ihre .jeder Mensch hat negative Anteile - gebündelt in Fantasie an mir im nieder schreiben ausgelassen .???
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Februar 2019
  2. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Ich hab meiner Tochter erzählt von den Niederschriften. Die sagte, kennst eh die Oma , die war bestimmt wütend , hat nie was gesagt , und dsnn hat sie halt daheim das aufgeschrieben ... ja , aber ich gab ihr dann die Berichte zu lesen . Sie sagte selber, wieeee kommt die Oma da drauf , das stimmt ja alles nicht .
     
  3. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Ja und bei diesen netten Berichten waren Jugendamt Ausschnitte dabei . Kindesentziehungen. Wie viele im Jahr . Und Adressen . Also ich war fix und fertig . Man könnte meinen , ich hab einen Vertrauens - Missbrauch begegnen , dass ich das alles gelesen habe . Aber a) hatte meine Mutter gewusst , wie es um sie steht b) waren die Unterlagen unter den Dokumenten ganz offen und oben gelagert c) fragte ich sie , ob es etwas gibt , das wir nicht lesen sollten . Denn ich sah auch eine Mappe anderer Briefe . Sie,sagte " Nein " . War da noch voll da kopfmäßig. Irgendwie kommt es mir jetzt dennoch vor wie Verrat , wie ich bin , anderseits muss ICH leben damit , wohl der sxhlexgtste Mensch auf Erden zu sein und sie war immer nett zu mir !! Also voll unaufrichtig
     
  4. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Mit wird so oft gesagt , melne Mutter war so eine herzensgute Frau . Ja aber eigentlich unfähig , nach außen hin das zu transportieren , was die innerlich mit sich trug . Wir hätten ja ein klärendes Gespräch führen können immer wieder , dass es sich nur um ihre Ängste handelt . Hirngespinste darf man das so sagen ??? Die sie niederschrieb wie real . Wenn um Gottes Willen jemand anderer den Auftrag bekommen hätte , die Wohnung zu räumen , dann wäre das in die Hände von dritten gespielt . Wer bitte glaubt denn , das so was erfunden sein kann ? Ich bin ein einziges mal ausgerastet bei magnet, als er an meinem Geburtstag in der früh auszog. Leider gibt es den " es isr so mühsam " Thread nicht mehr , ich würde gerne nachlesen was so war in dieser Zeit... Denn Probleme hatte ich mit ihr wegen ihrem " armen Ich "- d h. Weil man ihr anmerkte es stimmt nicht ganz wie sie sich fühlt ,sie aber NIE was sagte
     
  5. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Das Problem , das ich jetzt habe , ich soll es weg stecken . Meine Schwägerin sagte , sie will sowas hat nicht lesen , sie hat mich geliebt und Punkt . Die Psychologin sagt (melne Mutter schrieb sehr gerne und oft extreeem gehoben ) Schriftsteller leben von der Fantasie . Und sie IST ja nicht zum Jugendamt gegangen . Und es wöre ihre Art gewesen , den Frieden zu halten . Ja so wurde ich in meinem Leben ein weiteres Mal krass hintergangen , und muss das mal verarbeiten .
     
  6. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    Ist scheinheilig sein das bessere Mittel , um im Leben weiter zu kommen ? Was hat melne Mutter erreicht ? Sie war im Grunde eine einsame Frau , melst alleine gelassen mit ihren Sachen , die sie quälten . Denn sie suchte ein Ventil nach außen , wo sie mitteilen konnte , dass es ihr nicht passt , bei Ärzten , Anwälten .... . Und so nahm sie kelner mehr so ernst. Auch in der Palliativ hat sie viel mehr geläutet als alle anderen . Nach den Schwestern " dafür sind sie da". Endlich war mal wer da für sie, und ich denke, das hat ihr gut getan , deshlab konnte sie im Endeffekt alles sooo tapfer ertragen . Es hat mich so erstaunt , wie weit fortgeschritten ihre Krankheit dann schon war und dass sie so ungefähr 3 Tage später tot war. Im Endeffekt bin ich jetzt voller beginnender Trauer über all die unaasgesprochenen Worte mir gegenüber ... Sie sagte glaub ich , ich hasse sie und öner die anderen gibt es nur 2,3 schlimme Briefe . Zufällig bekam eine zweite Person die sie betroffenen Schriften (wir dachten es wären Gedichte ) und obwohl die Person von mir das schon wusste , war sie völlig schockiert , weil dort auch Unwahrheiten standen ....
     
  7. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Ich soll jetzt also alles weg stecken und mit niemanden darüber reden . Denn das wöre ja schlecht für mich (was kann bitte ich dafür ???). Belm Begräbnis saßen wir dann mit verwandten zusammen , nie hätte ich das dort zur Sprache gebracht - aber genau die eine Person , sie sagt , vergiss es , die hat dich geliebt , bringt das dann auf den Tisch ... Also ich weiß nicht , warum mir immer solche Sachen passieren. ich bin zu nett ? Hab ich euch erzählt , dass ich zum zweiten mal in meinem Leben durchgedreht bin ? Nach diesen Briefen , als ich alles alleine machen musste und dann alle plötzlich auf ein mal da waren und das Chaos ausbrach ? Ich war so wie melne Mutter mich ca 20 mal beschrieben hab : ich habe TATSÄCHLICH geschrien . Ich hab mich so verhalten , wie meine Mutter mich beschrieben hat . Wenn man eh so angesehen wird dann darf man es auch leben. im Grunde hat sie Ventile geöffnet , dass ich nicht immer nur nett ehrlich bin (d.h. Herz auf der Zunge ) sondern mal aus mir extrem raus gehe. Und : ich bin noch immer vor einer Flut von Trauer geschützt . Sie ist ganz ganz wenig im Aufkeimen . Bin gespannt wie meln Leben weiter geht : ICH brauch nichts erfinden , bei mir ist es so auch unglaublich krass
     
  8. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Ps zb sagte mir der Notar, er hat von Wien erfahren , melne Schwester wäre tot. Ich sagte ihm , das kann nicht stimmen , ich hab noch vor ein paar Tagen mit ihren Betreuerinnen gesprochen. Dann kam ein eingeschriebener Brief. Ich wusste den Absender nicht , die Post hatte zu. Passte genau von der Zeit , dass es die Todesnachricht sein konnte. Sie hatten nur meine Adresse . Ich könnte fast nicht schlafen, wie soll ich es ihrem Sohn sagen einen Tag vorm Begräbnis der Oma ??? Es war dann was anderes , ein Brief einer Cousine , aber wo gibt es sowas bitte ? Ich hab 4 Tage später beim Notar angerufen wegen Todesfall - Aufnahme ... ja es wöre ein Missverständnis gewesen ... . Aber dass er MICH anruft ??? Wenn man sich ins Drama begibt verliert man sich darin , sagte eine Kollegin . Ja ich werde in Zukunft alles völlig gelassen sehen und wenn nicht , dann lasse ich es raus . Danke fürs zuhören , war aber auch für mich fürs später nachlesen . Wenn man den Thread "es ist so mühsam " rausholen könnte aus dem Archiv : es wöre wichtig für mich zum Nachlesen . Danke !!!
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Warum regst du dich so auf? Wenn es nicht stimmt, schmeiß doch die Briefe einfach weg.
    So hälst du alles nur noch hoch. Tut das Not? Informierst immer mehr Leute, wie falsch du doch gesehen/beschrieben wirst. Warum tust du (dir) das (an)?
    Es kann nicht jeder immer nur nett sein. Jeder hat viele Seiten und wenn deine Mutter Besuchern nur die eine Seite von sich gezeigt hat, war das ihr Problem. Das war sicher nicht einfach für sie. Das kostet Anstrengung sich immer zu verstellen. Die Agressionen innen zu behalten.
    Ich weiß wovon du sprichst. Viele sagen zu mir ich wäre ein guter Mensch/Gutmensch. NEIN, das bin ich nicht. Das ist auch nicht was ich will. Sie haben ein Bild von mir und wollen? nicht alles sehen. Ja, ich möchte dass es allen in meiner Umgebung gut geht. Ich schaffe das nicht immer, aber ich bin auch manchmal böse. Selbst wenn ich das nicht möchte, bin ich das.
    Du möchtest dein Menschen in deiner Umgebung ein Bild von dir vermitteln, so wie du dich gerne hättest.
    Du möchtest ihnen vorschreiben, wie sie dich zu sehen haben. DAS funktioniert so aber nicht.
    Jeder macht sich ein eigenes Bild von dir. Egal ob es dir gefällt oder nicht. Wie heißt es so schön bei den Ärzten sinngemäß: Laß die Leute reden, sie tun es sowieso - ob du was machst oder nicht.

    Liebe Abendsonne, mach dich davon frei. Verbrenn die Briefe, du tust dir und deinen Kinder damit einen Gefallen.
    Wer will so etwas lesen. Und schon mal gar nicht, wenn es erfundene Geschichten über reale Menschen/Verwandte sind.
    Es sein denn......irgendetwas an diesen Geschichten triggert dich. Weil wenn es kompletter Unsinn wäre, wüdest du sie noch gestern verbrennen.

    Was gefällt dir so daran, sagen zu können "seht her, es werden gerade Lügen über mich erzählt" "schaut euch die Briefe an, es ist so ungerecht mir gegenüber"? Du bist fassungslos, ziehst aber deine Tochter da auch noch mit rein. Wenn du es schon kaum verkraftest, wie soll es ihr dann gehen?

    Keine Sorge, ich verstehe deine Motivation, ich habe mal genauso gedacht wie du. Verbrenn die Briefe und finde deinen Frieden. Akzeptier dich so wie du bist; mit all deinen Stärken und Schwächen, all deinen Marotten und Verhaltensweisen. Erst dann kannst du weitergehen.

    Ich wünsche dir viel Kraft.
     
    Clara Clayton, Rudyline und ChrisTina gefällt das.
  10. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Wer sagt das? Kannten die Leute die das sagen sie wirklich? Es wird viel daher gesagt.
    Und wenn es wirklich so war, dann ist es doch gut. Und wenn du eine andere Sichtweise hast, ist das doch auch gut.

    Du hast eine tolle Tochter. Grüße sie von mir.
     
  11. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Es ist was Wahres daran , liebe Hortensie , von dem was du schreibst . Für alle anderen bestimmt sowieso , aber auch für mich .....
    Jedoch das ist es genau : Mutter Thema ist für viele extreeem wichtig . Menschen heulen , gehen zu Psychologen , machen Ausstellungen , Therapien .... ich soll das Bild , das sie von mir gehabt hat , einfach weg stecken , ;banalisieren , für3 mich behalten ? Was wird da von mir " verlangt". So als hätte ich nicht mal das Recht , sauer, schockiert , verletzt ob solcher Verleumdungen zu sein . Wenn es einen selber be-trifft - ihr habt die Briefe nicht gelesen - dann sieht es immer anders aus .
     
  12. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Wenn es stimmen würde , DANN würde ich die Briefe verbrennen . Da mit es ja keiner sieht . Aber so ... will man doch wissen , wie es zu so etwas unfassbarem kommt . Was macht man selber , damit die vertraute Mutter so einen Eindruck hat . Wie kommt man rüber bei anderen . Was läuft falsch . Niemanden - glaub mir -würde das kalt lassen . Außer du weißt , was deine Mutter von dir hält . Na dann hat sie es halt nieder geschrieben . Aber immer lieb sein und ich als Tochter hab den Eindruck , elen Mutter zu haben , die mich echt mag , und dsnn das .
    WeR steckt sowas weg . Ich würde es von niemanden verlangen
     
  13. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Nein, du sollst es nicht banalisieren. Das Bild das sie von dir gehabt hat, kannst du nicht mehr ändern. Du kannst es nur hinnehmen. Nicht in Frage stellen, das bringt nichts.
    Es ist dein gutes Recht sauer und schockiert zu sein. Natürlich bist du verletzt, das wäre ich auch. Das ist normal.

    Ich habe nur festgestellt, dass wenn mich Sachen extrem berühren, also diese Ungerechtigkeiten von denen du schreibst, haben sie auch mit mir zu tun. Und nur mit mir.

    Was hast du für einen Gewinn, wenn du anderen erzählst, dass du so ungerecht behandelt und falsch gesehen wirst?
    Wäre es nicht schöner, wenn du frei wärst? Was haben diese Briefe mit dir zu tun, außer dass sie von deiner Mutter "angeblich" über dich beschrieben sind? Vielleicht hat sie auch irgendeinen Tatort gesehen und das Gesehene mit der Realität vermischt. Du schreibst doch, dass es Unwahrheiten sind, warum also bemisst du dem so viel Wert?
     
    Clara Clayton, Rudyline und ChrisTina gefällt das.
  14. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Ps Ich hab ja auch erzählt , dass man zwar mir sagt , ich soll nicht darüber reden , es dann aber von anderen Personen auf den Tisch bringen .
    Also den letzten Satz finde ich echt krass . Ohne Worte
     
  15. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Will man das wissen, oder du?
    Ich glaube eher, dass bei deiner Mutter etwas falsch gelaufen ist.
    Sicher würde ich mir Gedanken machen, wenn meine Mutter so etwas schreiben würde; es würde mich im ersten Moment verletzen, aber es würde mich nicht berühren, weil es nicht wahr ist. Ich würde mir eher Sorgen über meine Mutter machen, weil sie so etwas schreibt.
     
    Clara Clayton, Rudyline und abendsonne gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden