Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Nochmals vielen lieben Dank!

Ich hab die Pille jetzt abgesetzt und hab auch gedacht man kann ja auch erstmal noch anders verhüten ..

Bei meiner Freundin im Haus wird im Frühjahr eine schöne größere günstige Wohnung frei,die wollen wir uns zumindest mal anschauen...

Schaue doch irgendwie gespannt in die Zukunft!

Und Du hast recht auch wenn ich denke BOOHHRR schwanger sein und Umzug usw....wenn es soweit ist macht es bestimmt Spaß alles zu planen und alles in die Wege zu leiten...

Wie gesagt ich habe den Hang dazu mich oft selbst verrückt zu machen...warum auch immer!

Ganz liebe grüße und Dank an Euch!
 
Werbung:

ELLA

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Nochmals vielen lieben Dank!

Ich hab die Pille jetzt abgesetzt und hab auch gedacht man kann ja auch erstmal noch anders verhüten ..

Bei meiner Freundin im Haus wird im Frühjahr eine schöne größere günstige Wohnung frei,die wollen wir uns zumindest mal anschauen...

Schaue doch irgendwie gespannt in die Zukunft!

Und Du hast recht auch wenn ich denke BOOHHRR schwanger sein und Umzug usw....wenn es soweit ist macht es bestimmt Spaß alles zu planen und alles in die Wege zu leiten...

Wie gesagt ich habe den Hang dazu mich oft selbst verrückt zu machen...warum auch immer!

Ganz liebe grüße und Dank an Euch!



Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!!!

:liebe1:
 

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Hallo!

Also bis jetzt ist noch nichts passiert!
Aber wir "arbeiten" dran:)
Wenn mein Partner auf Montage ist ist s natürlich schlecht!

Na hoffen wir mal weiter!

LG
 

mimschi

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Hallo,
ich weiß ja nicht wie alt du bist. Ich war beim ersten Kind 24 und ich glaube dass man in diesem Alter weitaus weniger überlegt als vielleicht ab 30!

In jüngeren Jahren tut man einfach, sofern das Umfeld wie Wohnung, finanziell natürlich passt. Zumindest ist mir das aufgefallen, dass ich jetzt viel mehr überlege als früher!

Ich habe damals bei den Kindern nicht überlegt ob wir den Standard beibehalten können und ob das finanziell überhaupt leistbar ist, u.s.w. D.h. ICH habe nicht überlegt, mein Mann schon! Es war mir egal. Okay, wir waren verheiratet, wohnten zusammen, also das "normale" Programm.

Aber ich kann dich beruhigen, wir haben schon einigermaßen unseren Standard beibehalten!! Allerdings auch weil ich nach 3 1/2 Jahren wieder arbeiten ging, sonst hätten wir auf Urlaube oder so verzichten müssen.

Das wäre mir sehr schwer gefallen.

LG
 

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Bin 33 und es stimmt je älter man wird desto mehr überdenkt man alles,eigentlich schade....
 

mimschi

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

finde ich auch schade! Man kann dadurch das Leben nicht einfach so genießen .... also mir geht es zumindest so.

Mir kommt es jetzt im Nachhinein vor, als dass die Jugend viel einfacher war! Aber das ist wohl relativ. Damals kam es mir sicher auch nicht so einfach vor, man hatte wieder andere Problemchen als ein paar Jahre später.

Und wenn ich an die Schulzeit zurückdenke, gings mir auch nicht immer sehr gut.

Ich glaube man misst den Problemen - wenn man älter ist - viel mehr Bedeutung bei und versucht mittels Überlegungen und Gedanken zu einer Lösung zu kommen, anstatt es einfach laufen zu lassen.

Oft erübrigt es sich ja eh, ohne dass man groß was tun musste.
 

MarionBaccarra1

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Hallo

Ich finde es toll, das ihr beide euch Gedanken macht, was das vernünftigste wäre.

ICH finde das es das beste wäre, wenn man ersteinmal zusammenzieht, und schaut, wie man den anderen bei der Nähe ertragen kann..lach..

Wie wird es für dich sein, wenn dein Mann tagelang weg ist, und du, voller Angst mit dem Baby auf dem Arm seine Hilfe brauchst?

Du solltest dir darüber im klaren sein, das du allein bist..wenn du ein Baby bekommst.

Vielleicht hast du Eltern..Familie Freunde,..in deiner Nähe...?

ICH würde erst mal mit IHM zusammen ziehen.!!

Lasst euch Zeit..30 ist doch kein Alter, auch biologisch noch nicht

Marion
 

kmg80

Active Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Einfach weil ich mich freute diesen Artikel und die Gedanken dahinter zu lesen: Ein lächeln und die allerbesten Glückwünsche.

Ihr habt es bereits geschafft!

Manfred
 

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Vielen Dank für die lieben Worte!!!
Das baut doch auf!
Mal schauen was/ob in nächster Zeit was passiert!
Jedenfalls mache ich es nicht mit irgendwelchen Berechnungen oder so,
wenns kommt dann kommts...

:)
 

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Huhuu,oh man der letzte Beitrag hier ist ja schon wieder eine ganze Weile her...

Also in Sachen Schwangerschaft ist leider immernoch nichts passiert obwohl alles laut Doc ok ist.

Aber am Samstag habe ich auf meinem Geburtstag vor versammelter Mannschaft total überraschend einen Heiratsantrag bekommen,
na das war vielleicht aufregend kann ich euch sagen.......

:)
 

harmony

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

wow, Herzlichen Glückwunsch =)

lass die Sache mit dem Baby einfach auf dich zukommen und versuche nicht viel darüber nachzudenken.. bringt ja nichts.. genießt eure Zweisamkeit und zum richtigen Zeitpunkt wird der Nachwuchs dann schon kommen =)
 

ELLA

Well-Known Member
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

lächel

das ist doch wuuunderschööön!!!!

Und ich denke, wenn das eine passiert ist, wird sich das andere anschleichen...grins

ich musste gerade mit schmunzeln meinen letzten Beitrag lesen,
gut zwei Jahre her....

und auch bei mir hat sich einiges getan,
ich bin mitlerweile geschieden....
schmunzel
 
W

Wanderratte

Guest
AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Meine Meinung dazu:

Ist echt toll, dass ihr eine Familie gründen wollt! Da gibt es auch jede Menge an Fragen zu klären.
Also ich würde einfach mal zusammen ziehen und wenn es leistbar ist trotzdem beide Wohnungen behalten, falls doch ncoh was dazwischen kommt. Es gibt Menschen, die sich nach ein paar Jahren scheiden lassen und wieso soll es das nicht auch in einer Beziehung geben? Dafür sollte hald auch gesichert sein. Wichtig ist hald auch, dass keiner von euch beiden benachteiligt ist, so das sich jeder wohlfühlt. Und das mit dem Kind: Ihr solltet euch total sicher sein, was ihr da wollt. Wenns nach mit geht, dann bin ich generell gegen Kondome, Pillen und was es da sonst noch an Verhütungsmitteln gibt, weil ich da eher katholisch eingestellt bin. Für ist das auch kein Problem zu sagen, dass ich keinen Sex will. Ganz wichtig ist eben, dass sich keiner Benachteiligt fühlt und das jeder zu dem kommt was er will! Es darf niemand benachteiligt werden und es darf niemanden schlecht gehen.
Hoffe, dass ihr ein schönes Leben miteinander führt, mit oder ohne Familie, oder wie man hald Familie definieren will!

Viel Glück!
 
Werbung:
Oben